Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Neuer Anzeiger 9. April 2021

Seite 12 NEUER ANZEIGER

Seite 12 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 9. April 2021 Agenda Freitag, 9. April Bürglen • Ludothek, 17–19 Uhr, im Raiffeisenbank-Gebäude (Eingang Süd) Sulgen • Bibliothek Region Sulgen, 9.30–12 Uhr, Schulstrasse 7 • Offene Jugendarbeit «Common», 18–22 Uhr, Auholzsaal Samstag, 10. April Sulgen • Bibliothek Region Sulgen, 9.30–12 Uhr, Schulstrasse 7 Dienstag, 13. April Bürglen • Ludothek, 16–18 Uhr, im Raiffeisenbank-Gebäude (Eingang Süd) Sulgen • Bibliothek Region Sulgen, 16.30–18.30 Uhr, Schulstrasse 7 Mittwoch, 14. April Sulgen • Mütter- und Väterberatung, Conex familia, 9–11 Uhr, Begegnungshaus Schulstrasse 7, nur gegen Voranmeldung • Bibliothek Region Sulgen, 14–16.30 Uhr, Schulstrasse 7 • Offene Jugendarbeit «Common», 14–17.30 Uhr, Auholzsaal Donnerstag, 15. April Sulgen • Offene Jugendarbeit «Common», 14–17.30 Uhr, nur für 5.- und 6.-Klässler, Auholzsaal Freitag, 16. April Bürglen • Ludothek, 17–19 Uhr, im Raiffeisenbank-Gebäude Sulgen • Bibliothek Region Sulgen, 16–18 Uhr, Schulstrasse 7 • Offene Jugendarbeit «Common», 18–22 Uhr, Auholzsaal www.neueranzeiger.ch Letzte Seite Produktion der Kostüme für «Aladdin – Das Musical». Bilder: pd Musical aus 1001 Nacht Erlen. Die Schüler und Schülerinnen des 3. Jahrgangs der Sekundarschule Erlen haben mit den Vorbereitungen für das Musical Aladdin begonnen. Ein weiteres Mal wagt sich die Schule Erlen an die Umsetzung eines grossen Musicals, das schon auf der ganzen Welt Erfolge feiern durfte. Trotz den Unsicherheiten, wie sich die Massnahmen zu Corona entwickeln, starteten die Schüler und Schülerinnen zusammen mit ihren Leitern und Leiterinnen zum Projekt «Aladdin – Das Musical». Ihren Neigungen und Fähigkeiten entsprechend wurden die Lernenden in verschiedene Gruppen eingeteilt. Die Schüler, welche nicht schauspielern wollten, haben sich anderen Aufgaben gewidmet. In diesen Gruppen wurde an den Kulissen gearbeitet, fleissig an den grossen Werbetafeln gemalt, Kostüme genäht und die Programmhefte erstellt. Premiere am 4. Juli Am 4. Juli findet die erste Aufführung von Aladdin vor Zuschauern statt, sofern zu diesem Zeitpunkt Publikum erlaubt sein wird. In den drei Monaten bis zur Premiere wird das Musical nicht einfach stillgelegt. Es wird fleissig weitergearbeitet. Die Darsteller werden bis dahin noch viel üben, um ihre Gesangs- und Schauspielkünste zu perfektionieren. Die Kulissen werden fertiggestellt und den Kostümen wird ein letzter Schliff verpasst. Plakate müssen gedruckt und verteilt werden, Tickets werden erstellt und Flyer gestreut. Langer Weg bis zur Premiere In der Projektwoche steckte schon viel Arbeit, aber das war erst ein kleiner Teil. Die Woche war eine Abwechslung zum normalen Schulalltag und es war nicht nur harte Arbeit, sondern es machte auch grossen Spass. Am Ende dieser ersten Projektwoche blicken die Teilnehmenden auf eine gelungene Woche zurück, die Anlass zur Hoffnung gibt, dass im Sommer eine aufwändige Produktion von Aladdin trotz Corona-Widrigkeiten zur Aufführung kommen wird. In einer weiteren Sonderwoche hat das Musical- Team dann nochmals Gelegenheit, intensiv zu proben und sich optimal auf die bevorstehenden Aufführungen vorzubereiten. Mit den Profis arbeiten Wie jedes Jahr können die Schülerinnen und Schüler auch diesmal auf professionelle Hilfe zählen. Die Darsteller werden von Daniel Koller, Yvonne Barthel und René Pulfer angeleitet. Daniel Koller konnte als Regisseur gewonnen werden. Er inszeniert das Musical, hat den Gesamtüberblick und arbeitet mit den Darstellern auf professionelle Weise. René Pulfer, Musiklehrer an der Schule Erlen, probt mit den Lernenden die Songs. Für die Choreografie ist die Tanzlehrerin Yvonne Barthel zuständig. Die zauberhafte Show für die ganze Familie wird an folgenden Daten dargeboten: 4. Juli (Premiere), 5. Juli, 6. Juli und 7. Juli (Dernière). Der Vorverkauf wird Ende Mai gestartet, nach der zweiten Intensivwoche zum Musical. Basil Bär und Robin Messerli, Pressegruppe Schule Erlen Tickets und Plakate werden designt. Leserbrief Mehr Toleranz gegenüber Baugewerbe Wie schwer muss es heutzutage sein, wenn man in der Baubranche tätig ist. Egal ob Strassenbauer, Maurer, Zimmermann etc., stören sich doch die Anwohner fast täglich am Baulärm und am Verkehr. Der Beton und alles andere muss nun einmal mit dem Lastwagen gebracht werden. Ein jeder von uns wohnt doch in vier Wänden, ob eigene oder nicht, welche auch mit Lärm und Verkehr errichtet wurden! Wir hoffen, dass die Anwohner mehr Toleranz und Verständnis gegenüber den Bauarbeitern zeigen. Silvia und Elmar Breitenmoser, Riedt Schwarze Katze zugelaufen Mattwil. Eine rund sechs- bis achtjährige kastrierte Katze ist Ende März in Happerswil zugelaufen und hat vorübergehend bei der Tierhilfe Schweiz in Mattwil Unterkunft erhalten. Die Katze hat eine Kerbe im Ohr und einen kleinen Flecken im Auge. Ihr Fell ist sehr dicht, was darauf schliessen lässt, dass sie draussen gehalten wurde oder schon länger unterwegs war. Bei der Katze wurde kein Chip gefunden. Wer diese Katze vermisst oder kennt, meldet sich bitte unter Tel. 071 648 15 07 oder per Mail unter info@tierhilfe-schweiz.ch. (pd) Ferien-Camp im Sun-Dance Bürglen. Im Sun-Dance an der Industriestrasse 2Q in Bürglen findet während den Schulferien ein Ferien-Camp für Kinder und Jugendliche statt. Für die Kurse der nächsten Woche sind Anmeldungen bis morgen, 10. April, noch möglich. Ein Flyer mit den Terminen und Preisen kann angefordert werden unter E-Mail vanessa@sun-dance-buerglen.ch oder Tel. 079 391 40 09. (pd)

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013