Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 5 Jahren

Neuer Anzeiger 9 April 2013

  • Text
  • April
  • Sulgen
  • Anzeiger
  • Felber
  • Region
  • Aachthurland
  • Giessen
  • Mara
  • Neukirch
  • Thur

Neuer Anzeiger 9 April

Mattwil, Seite 5 Buhwil, Seite 7 Opfershofen, Seite 7 Tief verwurzelt Bandleader Dani Felber mischt ganz vorne in der US-Hitparade mit. Sein neuestes Album stellt er jedoch erstmals in seiner thurgauer Heimat vor. Gut getroffen Mara Schönholzer aus Neukirch gelingt Sulgen die grosse Überraschung Erlen am diesjährigen Speckschiessen. Sie gewinnt den Speckstich und die Juniorenwertung. Grausam verendet Im Giessen verendeten auf einer Länge von sieben Kilometern Tausende Fische. Ursache des grossen Sterbens war vermutlich eine giftige Flüssigkeit. Hauptstrasse 27 • 8586 Erlen/TG • 071 649 20 40 www.schiess-wohndesign.ch Vorhänge & Sonnenschutz Dienstag, 9. April 2013, Nr. 26, 22. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Musikgesellschaft noch ohne Präsident Sulgen. Im März fand die jährliche Versammlung der Musikgesellschaft Sulgen statt. Der Rücktritt des Präsidenten Thomas Keller hat im Vorstand eine Lücke hinterlassen. Das Amt konnte noch nicht neu besetzt werden. Die Vereinszeitung Notenschlüssel wird nach 23 Jahren eingestellt. Seite 3 Erlenackerschützen eröffnen die Saison Kradolf-Schönenberg. 63 Schützinnen und Schützen kämpften am traditionellen Eröffnungsschiessen der Erlenackerschützen Kradolf-Schönenberg um die Plätze. Seite 3 Einblicke in menschliche Schicksale Sulgen. Einige Firmlinge aus der Pfarrei Sulgen besuchten die katholische Seelsorgerin Susanne Kohlbrenner in der Klinik Zihlschlacht. Sie erhielten Einblicke in deren Tätigkeit. Seite 5 Prinzessin Pia lebt in Hessenreuti Hessenreuti. An der interkantonalen Bündner Lämmerausstellung in Cazis kürten Experten das Schaf Pia des Züchters Emil Breitenmoser zur Prinzessin. Seite 8 Gut gerüstet für den Notfall Bürglen. Die Schülerinnen und Schüler der 3. Oberstufe der Schule Bürglen erhielten die Möglichkeit, an vier freien Mittwochnachmittagen bei den Samaritern einen Nothilfekurs zu besuchen. Das Angebot wurde rege benutzt. Hansjörg Steffen In den Jahren von 2006 bis 2012 wurde der Nothilfekurs für die Schüler in Bürglen jeweils in der Sonderwoche vor den Sportferien durchgeführt. In diesem Jahr bestand nun zum ersten Mal die Gelegenheit, einen kompletten Nothilfekurs an fünf freien Mittwochnachmittagen zu absolvieren. Die Idee von Rolf Schönenberger, Schulleiter der Oberstufe Bürgeln, war es, den Schülern der 3. Oberstufe den Kurs in der dunklen Jahreszeit anzubieten. Obligatorisch für Fahrschüler Mit dieser Idee traf er bei Peter Diefenbacher vom Samariterverein Bürglen auf offene Ohren. Das Angebot war freiwillig und bestand darin, in vier mal zwei Gutes Gefühl Notfall Schnittverletzung: Mit täuschend echt aussehenden Szenen übten die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer den Ernstfall. Stunden sowie einem zweistündigen Abschlussparcours mit Fallbeispielen einen ganzen Nothilfekurs zu absolvieren. Genau die Hälfte der Schüler der 3. Oberstufe nutzten dieses Chance. Sie sind nach Abschluss Besitzer eines sechs Jahre gültigen Nothilfekurs-Ausweises. Dieser ist zum Besuch der Autofahrschule zwingend notwendig. Im Kurs lernten die Jugendlichen bei Kursleiterin Andrea Morgenthaler sowie den zwei Kursassistentinnen Karin Nenna und Erika Diefenbacher unter anderem verschiedene Lagerungen kennen, aber auch das richtige Alarmieren bei einem Unglücksfall oder das Beatmen und die Herzmassage. Ebenso im Programm war der Einsatz und Gebrauch eines Defibrillators. versorgen. Es gab drei Posten mit theoretischen Fragen, bei den anderen wurden folgende Notfälle simuliert: ein Treppensturz, ein Herzkreizlaufstillstand, ein Verkehrsunfall, eine Schnittverletzung mit massiver Blutung sowie eine Pfählungsverletzung (Messerstich im Oberbauch). Der Abschlussparcours zeigte, dass die Schüler das Gelernte gut umsetzen konnten. Nützliches Wissen Bilder: zVg GZA/AZ 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Das Das Wichtigste Ihrer Ihrer Region Region im im Internet. www.neueranzeiger.ch Salome Ammann aus Leimbach Der Kurs gibt mir Sicherheit, würde ich an einen Unfall geraten. Ich weiss nun, wie ich reagieren muss und wie zu helfen ist. (pd) Parcours zum Abschluss Ein Parcours mit acht Posten stand am letzten Kurstag zum Abschluss bereit, in dem alles Gelernte ernstfallmäs sig nochmals repetiert wurde. In den nach gestellten Szenen wurden unterschiedliche Notsituationen von Figuranten gespielt, die Kursteilnehmer mussten dann korrekt handeln und die Figuranten richtig Shenur Ameti aus Istighofen Ich habe sehr viel Neues dazugelernt; auch für den Alltag. Ich finde es wichtig zu wissen, wie man handeln und helfen kann. (pd) Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 272 71 90, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: Publicitas AG, Schmiedgasse 6, 9320 Arbon, Tel. 071 447 83 83, Fax 071 447 83 93, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013