Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 6 Jahren

Neuer Anzeiger 7 November 2014

  • Text
  • November
  • Sulgen
  • Heldswil
  • Kirche
  • Region
  • Kapelle
  • Erlen
  • Kirchgemeinde
  • Kradolf
  • Aachthurland

Seite 6 NEUER ANZEIGER

Seite 6 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 7. November 2014 Zwischen Italianità und einer Brise Meeresluft Sulgen. Der Sulgener Kirchenorganist Paolo D’Angelo ist bekannt als experimentierfreudiger musikalischer Leiter und Motivator verschiedenster Chöre in der Ostschweiz. Er wagte im vergangenen Jahr eine Tournee durch den Thurgau zusammen mit zwei Chören, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Der Coro Mille Voci aus Frauenfeld und der Shanty-Chor Singing Sailors’ Crew aus Romanshorn werden beide von Paolo D’Angelo geleitet. Das Experiment wurde zum Erfolg und soll daher in der evangelischen Kirche Sulgen eine Neuauflage erfahren. Rund 50 Sängerinnen, Sänger und Instrumentalisten des Coro Mille Voci Frauenfeld und der Singing Sailors’ Crew Romanshorn begeben sich gemeinsam auf einen musikalischen Streifzug, der von Pop über Oper bis zum Liedgut der Seeleute führt. Beim Coro Mille Voci prägen italienisches Temperament der Secondos und stimmgewaltige Solistinnen und Solisten die Gesangsvorträge. Die rauen Kehlen der Singing Sailors’ Crew andrerseits haben sich auf die Pflege der alten Arbeitslieder der Seeleute, der Shanties, fokussiert. Zu einem abwechslungsreichen Klangbild tragen die verschiedenen Instrumente bei, so werden die Sängerinnen und Sänger begleitet von zwei Akkordeons, Gitarre, Klavier und Perkussion. Das Konzert findet in der evangelischen Kirche Sulgen statt am Samstag, 15. November, um 19 Uhr, Türöffnung ist um 18.30 Uhr. Der Eintritt zum 75-minütigen Konzert ist frei (Kollekte). (pd) Sulgen Erlen Bürglen Aktion Weihnachtspäckli Sulgen. Ab sofort bis zum 21. November sammelt die Evangelische Kirchgemeinde Sulgen wieder Päckchen für notleidende Kinder oder Erwachsene in Osteuropa. Einzelne Sach- oder Geldspenden sind auch erwünscht. In Osteuropa leben viele Menschen in bitterer Armut. Auf den kommenden Winter blicken sie mit gros ser Sorge. Ihre Löhne und Renten reichen oft nicht einmal, um die Heizkosten und die nötigsten Lebensmittel zu bezahlen. Wo sollen sie in dieser Situation das Geld für Weihnachtsgeschenke hernehmen? Die «Aktion Weihnachtspäckli» möchte diesen Menschen eine Freude zur Weihnachtszeit bereiten und gleichzeitig konkrete Hilfe leisten. Seit 10 Jahren arbeitet die Evangelische Kirchgemeinde Sulgen mit dem Hilfswerk der Christlichen Ostmission zusammen, das in diesem Jahr speziell auch Menschen in der Ukraine berücksichtigen wird. Die fertigen Päckchen für Kinder oder Erwachsene können von Montag bis Freitag von 8 bis 11 Uhr im Sekretariat der Evangelischen Kirchgemeinde an der Kirchstrasse 21 in Sulgen abgegeben werden oder im Anschluss an die Gottesdienste in den Kirchen Sulgen und Kradolf. Neu: Abholservice Die genauen Packvorschriften sind unter www.evang-sulgen.ch abrufbar oder können im Sekretariat erfragt werden, Zivilstandsnachrichten Bürglen – 3. Quartal 2014 (gemäss Mitteilungen der Kantonalen Zivilstandsämter) Tel. 071 642 29 61. Erstmalig bietet die Kirchgemeinde einen Abholdienst bei den Spendern zu Hause an. Interessierte wenden sich ebenfalls ans Sekretariat. Wem es zu aufwändig ist, ein ganzes Päckchen nach genauen Vorschriften zu packen, der darf gerne auch einzelne Sachspenden wie Lebensmittel, Pflegeartikel, Strickwaren (Socken, Mützen oder Handschuhe), Schreibwaren oder kleinere Spielsachen oder Plüschtiere abgeben. Möglich ist es auch, die Aktion mit einer Geldspende zu unterstützen. Damit können dann gezielt Waren zur Ergänzung der Päckchen gekauft werden. Ein Freiwilligenteam wird am Mittwoch, 19. November, von 14 bis 16 Uhr im Kirchgemeindehaus Sulgen Päckchen annehmen und eingegangene und zugekaufte Waren verpacken. Gerne wird den Spendern dann auch eine Tasse Kaffee und ein Stück selbst gebackener Kuchen offeriert. Für die Bedürftigsten Die Päckchen werden noch vor Weihnachten ihre Reise nach Osteuropa antreten und werden dort von Schweizer Mitarbeitern verteilt werden. Empfänger sind Kinder in kinderreichen Familien, Heimen oder Waisenhäusern. Aber ebenso sind viele Erwachsene, vor allem auch Menschen ohne Arbeitsstelle, alleinerziehende Mütter, Betagte oder Menschen mit Behinderungen äusserst dankbar für ein Päckchen – meist das einzige, das sie zur Weihnachtszeit erhalten. (pd) Adventsfensteraktion in Erlen und Umgebung Erlen. Auch dieses Jahr ist die Jungschar der Evangelischen Kirche Erlen wieder auf der Suche nach kreativen Bastlerinnen und Bastlern aus der Gemeinde Erlen, welche für die kommende Adventszeit ein Adventsfenster gestalten. Damit an jedem der 24 Dezembertage ein neues Adventsfenster eröffnet und bestaunt werden kann, ist die Jungschar auf Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Für Anmeldungen zur Reservationen des Wunschdatums sowie für Informationen sind Andrea Kradolfer und Jasmin Zürcher zuständig. Erreichbar sind sie per E-Mail unter adventsfenster@jungschi-erlen.ch oder im Internet unter www.jungschi-erlen.ch. (pd) Martin Pepper tritt in der Kirche Erlen auf Erlen. Morgen Samstag, 8. November, gastiert im Rahmen der Feierlichkeiten zum 250-Jahre-Jubiläum der Evangelischen Kirche Erlen der bekannte christliche Singer/Songwriter Martin Pepper in Erlen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr in der Kirche, Türöffnung ist um 19.30 Uhr. Martin Pepper gehört seit mehr als 30 Jahren zu den innovativen Kommunikatoren des christlichen Glaubens, zunächst als Pfarrer in Berlin, dann als Künstler deutschlandweit und darüber hinaus. Seine Lieder kennzeichn das Bemühen um Aufrichtigkeit, Sinnhaftigkeit und zeitgemässe künstlerische Ästhetik in Musik und Sprache. Die weite Verbreitung seines Liedgutes sowie die starke Resonanz auf seine Konzerte zeigt, dass es ihm gelungen ist, viele Menschen durch seine Worte und Melodien zu berühren. (pd) Geburten Juli 10.: Jazo Magdalena, Tochter des Jazo Slobodan und der Jazo Marija, kroatische Staatsangehörige, in Bürglen 12.: Bär Aaron Joas, Sohn des Bär Christoph und der Bär Debora, von Langrickenbach TG, Birwinken TG, in Bürglen 18.: Schär Sophie Linda, Tochter des Gmeinder Roger und der Schär Nadja, von Arbon TG, in Bürglen August 7.: Sarda Levin, Sohn des Köpfli Peter und der Sarda Sabrina, von Dietwil AG, in Bürglen 7.: Deari Muhammed, Sohn des Deari Armend und der Deari Elmedina, mazedonischer Staatsangehöriger, in Bürglen September 12.: Löhrer Yannic, Sohn des Löhrer Gregor und der Löhrer Eliane, von Niederhelfenschwil SG, in Bürglen 30.: Reuter Estelle Islay, Tochter des Reuter Dirk und der Reuter Annabelle, deutsche Staatsangehörige, in Bürglen Trauungen Juli 11.: Ghenzi Patrik, von Mendrisio TI, in Bürglen und Reifler Karin, von Herisau AR, in Bürglen 25.: Hengartner Severin, von Waldkirch SG, Bürglen TG, in Bürglen und Edelmann Nadja, von Hohentannen TG, in Bürglen Todesfälle Juli 5.: Biehler-Vogelmann Ingrid, Ehefrau des Biehler Wilhelm, deutsche Staatsangehörige, in Bürglen, geb. 5.11.1939 August 10.: Sempach-Ludwig Marianna, Ehefrau des Sempach Rolf, von Schangnau BE, in Bürglen, geb. 29.10.1950 29.: Stadtmann Adolf, Witwer der Stadtmann Linda, von Geroldswil ZH, in Bürglen, geb. 18.6.1931 September 1.: Sigrist Werner, Ehemann der Sigrist Vrena, von Rafz ZH, in Bürglen, geb. 11.9.1929 25.: Aeschbacher-Imhof Marianne, Ehefrau des Aeschbacher Ernst, von Eggiwil BE, geb. 5.12.1928 Einblicke in die Welt der Waisenhäuser in Kenia Sulgen. Nadja Pfändler und Michaela Hut sind oft in Gedanken in Kenia bei den Kindern vom Waisenhaus Kieni West und ihren kenianischen Freunden. Am Samstag, 15. November, von 14 bis 17 Uhr berichten sie anhand von Bildern und Filmen von ihren Eindrücken und Erlebnissen und stellen ihre Projekte, die sie unterstützen, im evangelischen Kirchgemeindehaus in Sulgen vor. Rebekka Siegwart, Präsidentin der Tochterorganisation GOA Schweiz, und John Kareithi, der Stellvertreter des Gründers von GOA Kenia, dem Verein zur Unterstützung kenianischer Waisenhäuser, werden anwesend sein und spannende Einblicke vermitteln. (pd)

Freitag, 7. November 2014 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 7 Mitteilungen aus dem Gemeinderat Budget 2015 Der Gemeinderat befasste sich in den vergangenen Monaten mit der Budgetierung 2015, welche erstmals nach dem neuen Rechnungsmodell HRM2 (Harmonisiertes Rechnungsmodell 2) erstellt wurde. Die Umstellung erschwert den Vergleich des Budgets mit der letztjährigen Rechnung, da sich die Kontenstruktur stark verändert hat. Die Tatsache, dass ein Grossteil der Ausgaben bereits durch gesetzliche Gegebenheiten festgelegt ist und nur schwer beeinflusst werden kann, stellt den Gemeinderat zunehmend vor die Herausforderung, die notwendigen Aufwendungen mit den Einnahmen decken zu können. Der Gemeindeversammlung wird das Budget 2015 mit einem Rückschlag von rund 395 000 Franken bei gleichbleibendem Steuerfuss von 66 Prozent unterbreitet. Beantragt werden Investitionen von rund 2 Millionen Franken. Die Botschaften mit der Einladung zur Versammlung vom 1. Dezember werden im Verlauf der nächsten Tage versandt. Gastgewerbe Kioskwirtschaft für Bahnhofkiosk Der Gemeinderat erteilte die Bewilligung für die Führung einer Kioskwirtschaft mit Alkoholausschank an Manuela Koller, Mettlen, für den Bahnhofkiosk Bürglen. Patenterteilung Club Real Madrid Der Gemeinderat erteilte Bajramali Memedi, Bürglen, das Patent zur Führung einer Wirtschaft mit Alkoholausschank für das Clublokal Real Madrid im SUN- Areal Bürglen. Einwohnerkontrolle Geburten: 30.09: Reuter Estelle, Istighofen Geburtstagsjubilare: 09.11.1934: Eberli-Hildebrand Frieda, Bürglen 26.11.1934: Bommeli-Gähler Lilli, Bürglen 28.11.1924: Böhi Hans Ulrich, Bürglen Wir gratulieren herzlich! Todesfälle: 10.10.: Fritz Josefine, Bürglen 22.10.: Dändliker Henriette, Bürglen In ehrendem Andenken! Personalausflug von Verwaltung und Werkhof Bürgler Weihnachtsmarkt 2014 Der Bürgler Weihnachtsmarkt der Vereine und Schulklassen ist zu einer schönen Tradition geworden, findet er dieses Jahr doch bereits zum 26. Mal statt. Am Mittwoch, 3. Dezember, werden auf dem Schlossplatz von 16 bis 21 Uhr handwerkliche Arbeiten, Geschenkartikel, Dekorationen und vieles mehr angeboten. Weihnachtsguetzli und andere Köstlichkeiten laden zum Probieren ein. Getränke, Würste, Raclette und weitere Spezialitäten sorgen für das leibliche Wohl. Um 19 Zuckerrübenverlad Die Angestellten von Verwaltung und Werkhof versammelten sich am Freitag, 24. Oktober, morgens am Bahnhof Bürglen. Mit dem Zug ging es in Richtung Gottlieben, wo ein Kaffee- und Gipfelihalt folgte. Im Anschluss wurden wir bereits in der Gottlieber Manufaktur erwartet, wo uns nach entsprechender Einkleidung und kurzer Einführung ein Einblick in die Produktion gewährt wurde. Selbstverständlich durfte das Probieren der vielen süssen Köstlichkeiten nicht fehlen. Im Anschluss führte die Reise auf den Arenenberg, wo ein feines Mittagessen im Bistro Napoleon auf uns wartete. Frisch gestärkt erwartete uns Frau Lenz, die Leiterin für Seminare und Tagungen, für eine Führung im Arenenberg. Durch die Besichtigung der verschiedenen Räumlichkeiten konnten wir einen Eindruck der unterschiedlichen Tätigkeitsfelder des Bildungs- und Beratungszentrums Arenenberg gewinnen. Nach kurzem Fussmarsch wurde der gelungene Ausflug bei schönstem Wetter mit einem Zvieriplättli in der Remise in Salenstein abgerundet, bevor es mit Bus und Bahn wieder heimwärts ging. Uhr spielt die «Jungi Musig on Thur» in der evangelischen Kirche weihnächtliche Klänge. Um 20 Uhr singt der Chor «Thur- Klang» Weihnachtslieder und lädt zum Mitsingen ein. Die Marktbetreiber und die Musikanten laden Sie herzlich ein, mit ihnen die vorweihnächtliche Stimmung zu geniessen und ein paar besinnliche Minuten bei inspirierender Musik zu verbringen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Verena Ecknauer, Organisation Weihnachtsmarkt Der Verlad am Bahnhof Bürglen geht weiter. An folgenden Tagen ist mit vermehrtem landwirtschaftlichem Verkehr auf dem Bahnhofareal und aus folgenden Richtungen zu rechnen: Bischofszell 6. – 8. November Opfershofen 13. – 15. und 21./22. November Buhwil/Bürglen 11. – 13. Dezember Die Verlade-Vereinigung bedankt sich bei der Bevölkerung für das Verständnis. Steueramt Per 31. Oktober 2014 wurde die dritte Steuerrate fällig. Wir danken für die fristgerechte Überweisung. Bürgler Agenda www.buerglen-tg.ch/Veranstaltungen Dienstag, 11. November • Schlosshüülete, ab 18.30 Uhr, Fasnachtsgesellschaft, im Schlosshof Donnerstag, 13. November • Mittagstisch für Senioren, 11 Uhr, Restaurant Krone, Bürglen Freitag, 14. November • Chäs-Jass, Dorfverein Zahrädli, ab 18.45 Uhr, Restaurant Traube, Wertbühl Mittwoch, 19. November • Altpapiersammlung Schule in Leimbach und Opfershofen Donnerstag, 20. November • Eugen Strähl erzählt aus Leimbach, Bürglemer Forum Samstag, 22. November • Altpapiersammlung Pfadi in Bürglen und Istighofen 22./23. November • Kulturanlass «In alter Frische», Mehrzweckhalle Bürglen Dienstag, 25. November • Schulgemeindeversammlung, 20 Uhr, Turnhalle Leimbach Samstag, 29. November • Adventsbazar Leimbach, Haus Miranda 29./30. November • Abstimmungswochenende Montag, 1. Dezember • Gemeindeversammlung, 20 Uhr, Mehrzweckhalle Bürglen Mittwoch, 3. Dezember • Weihnachtsmarkt ab 16 Uhr, Schlosshof Bürglen Samstag, 6. Dezember • Suppenzmittag, ab 11.15 Uhr, ev. Kirchgemeindehaus Einträge in die Bürgler Agenda nimmt die Verwaltung jeweils bis am letzten Montag des Vormonats entgegen. www.buerglen-tg.ch

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013