Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 3 Jahren

Neuer Anzeiger 7. Dezember 2018

  • Text
  • Dezember
  • Sulgen
  • Erlen
  • Franken
  • Region
  • Gemeinde
  • Kradolf
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Januar

Seite 10 NEUER ANZEIGER

Seite 10 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 7. Dezember 2018 Bürglen Frauenfeld Weinfelden «Wem gehört diese Spur?» Erste Sitzung für Granato Frauenfeld. Im Winter verraten Spuren im Schnee die Anwesenheit vieler Wildtiere. Was man wissen muss, um Tierspuren zu lesen, erfahren Kinder im Naturmuseum Thurgau. Im Kinderworkshop im Naturmuseum kommen die Kinder in einer verschneiten Winterlandschaft Fuchs, Reh, Eichhörnchen und Co. auf die Spur. Sie lernen verschiedene Tiere kennen und erfahren, welche Fährte sie hinterlassen. Mit dem selbst gefertigten Stempel eines Trittsiegels können die frisch ausgebildeten Spurenleser schliesslich selbst Fährten auf Papier bringen. Der Kinderworkshop im Naturmuseum Thurgau an der Freie Strasse 24 in Frauenfeld findet statt am Sonntag, 9. Dezember, und richtet sich an Kinder von 8 bis 12 Jahren. Der Anlass beginnt um 10.30 Uhr und dauert zwei Stunden. Der Eintritt beträgt 10 Franken. Eine Anmeldung per Telefon 058 345 74 00 oder Mail naturmuseum@tg.ch ist notwendig. (pd) Welches Tier hat diese Spur hinterlassen? Bild: pd Alex Granato im Grossen Rat. Weinfelden. Mit seinem Nachrücken in den Grossen Rat des Kantons Thurgau setzt Alex Granato eine Tradition fort: Die SP der Region AachThurLand stellt immer wieder Vertreter im Kantons- Parlament. 1988 war es Rolf Baumann aus Sulgen, der die Wahl schaffte, 2010 Hannes Bär aus Erlen, und von 2000 bis 2015 hatte Renate Bruggmann aus Kradolf für die Sozialdemokraten Einsitz im Thurgauer Grossen Rat. Nun ist die Reihe an Alex Granato, Gewerkschafts-Sekretär aus Götighofen. Er wurde an der Ratssitzung vom 5. Dezember vereidigt und wird sich tatkräftig für die Belange seiner Wählerinnen und Wähler im Bezirk Weinfelden und besonders im Aach- ThurLand einsetzen. (pd) Bild: rom Adventskonzert in Bürglen Bürglen. Am Sonntag, 9. Dezember, um 17 Uhr lädt der Gemischte Chor Bürglen zur Einstimmung in die Advents- und Weihnachtszeit zu einem Adventskonzert in die katholische Kirche ein. Der Eintritt ist frei. Die Besucher erwartet ein gemischtes Programm aus Weihnachts- und besinnlichen Liedern. Für weiteren Ohrenschmaus sorgen Oboen-Klänge. Im Anschluss an das einstündige Programm sind alle Zuhörer zum gemütlichen Beisammensein eingeladen. Der Gemischte Chor Bürglen freut sich auf viele Besucher. (pd) Ihr SEAT & CUPRA Partner: SETZ DIR ZIE LE. KEI NE GREN ZEN. CUPRA ATECA. CREATE YOUR OWN PATH. Ein Be schleu ni gungs wun der – dank 300 PS, 4x4 und 7-Gang- DSG in nur 5,2 Se kun den von 0 auf 100. Eine De sign- Iko ne – mit 19″-Fel gen im Dia mant schliff so wie car bon-, sil ber- und kup fer far bi gen Raf fi nes sen. Das ist der CUPRA Ateca. Jetzt ab Fr. 47’500.–. CUPRA Ateca 2.0 TSI, 300 PS, 7-Gang-DSG, 4Drive, Fr. 48’500.– ./. Fr. 1’000.– SWISS CUPRA Bo nus (gül tig bis 31.12.2018) = Fr. 47’500.–. Empfohlener Verkaufspreis inkl. MwSt. Normver brauch ge samt 7.4 l/100 km, 168 g CO 2/km (133 g Ø Neu wa gen), 38 g CO 2/km Eng. Be reit stel lung, En er gie ef fi zienz- Ka te go rie: G. Autoviva AG – Kreuzlingerstrasse 30 – 8580 Amriswil T. 071 414 03 30 – www.autoviva.ch Marktinformation Autoviva wird Cupra-Partner Am Donnerstagabend, 22. November, eröffnete die Autoviva AG den ersten in der Schweiz gebauten CUPRA-Corner im frisch renovierten SEAT-Showroom in Amriswil. Zusammen mit geladenen SEAT-Kunden wurde bei Tapas, spanischen Beats von DJ Private und San Miguel auf die neue Marke und den brandneuen CUPRA Ateca angestossen. Die Linie CUPRA war für SEAT schon immer der ultimative Ausdruck von Sportlichkeit und hat Autoliebhaber auf der ganzen Welt begeistert. In diesem Jahr hat sich SEAT dazu entschieden, aus dem Modell CUPRA eine eigenständige Marke zu kreieren. Der CUPRA Ateca ist die erste Lancierung des neuen Unternehmens. Dieses Fahrzeug verkörpert die Performance und den Lifestyle der Marke perfekt. Der CUPRA Ateca steht unter anderem für einen 2-Liter-TSI-Motor mit 300 PS und 400 Nm, 4Drive Allradantrieb, ein 7-Gang-DSG-Getriebe und beschleunigt in nur 5.2 Sekunden ruckfrei von Null auf 100. Die Autoviva AG ist der offizielle VW-, SEAT- und CUPRA-Partner in Amriswil. Das familiäre Unternehmen beschäftigt mittlerweile 29 bestens geschulte Mitarbeiter, die täglich gemeinsam nach den besten Lösungen für ihre Kunden suchen. Die angebotenen Dienstleistungen umfassen mitunter Service- und Unterhaltsarbeiten, Carrosserie-Reparaturen, Achsvermessungen, komplexe Diagnosen und Wartungen an Assistenzsystemen. (pd) Autoviva AG Kreuzlingerstrasse 30 8580 Amriswil www.autoviva.ch

Freitag, 7. Dezember 2018 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 11 Bürglen Erlen Kradolf Mettlen Sulgen Überraschender Rücktritt an Versammlung Mettlen. An der Budgetversammlung der Volksschulgemeinde Nollen in der Mettler Turnhalle verkündete das finanzverantwortliche Behördenmitglied David Moyses seinen sofortigen Rücktritt. Monika Wick Zu Beginn der Schulgemeindeversammlung vom Donnerstagabend sass David Moyses noch neben Maike Scherrer, Judith Köchli, Maria Hänsli und Erwin Bischof am Behördentisch. Gleich zu Beginn der Versammlung gab er seinen sofortigen Rücktritt aus der Behörde bekannt und nahm danach im Publikum Platz. Hohe Belastung Moyses war lediglich eineinhalb Jahre Mitglied der Schulbehörde. Als Grund für seinen Entscheid nannte er die nicht mehr bewältigbare Dreifachbelastung durch die Behördentätigkeit, den Aufbau seines eigenen Startup-Unternehmens Die Vorstandsmitglieder (v.l.) Erwin Bischof, Judith Köchli, Maike Scherrer und Maria Hänsli verabschieden David Moyses (2. v. r.) und sein Engagement in der Familie. «Mein Rücktritt hat nichts mit der Behörde zu tun», betonte er. Bis zur Wahl eines neuen Behördenmitglieds, die voraussichtlich im Mai 2019 stattfindet, übernimmt Schulpräsidentin Maike Scherrer interimsmässig sein Amt. Sie war dann auch diejenige, die das Budget Bild: mwg 2019 präsentierte, das bei einem Ertrag von rund 7,55 Millionen Franken einen minimalen Gewinn von rund 1000 Franken ausweist. Das Budget 2019 wurde von den 53 anwesenden Stimmberechtigten (Stimmbeteiligung 2,4 Prozent) diskussionslos und einstimmig bewilligt. Ebenfalls auf ganzheitliche Zustimmung stiess der gleichbleibende Steuerfuss von 102 Prozent. Laut Maike Scherrer ist der Behörde die Steuerfussentwicklung ein grosses Anliegen. «Im Zusammenhang mit der Revision des kantonalen Beitragsgesetzes, dessen Inkraftsetzung auf den 1. Januar 2020 vorgesehen ist, können wir im nächsten Jahr wahrscheinlich eine Steuerfusssenkung beantragen», erklärte sie. Sanierung verläuft nach Plan Bei Traktandum 4 informierte Erwin Bischof über den Stand der Sanierung der Schulanlage in Neukirch an der Thur. «Erfreulicherweise können wir bis zum jetzigen Zeitpunkt festhalten, dass die Kosten der bisher erfolgten Arbeitsvergaben im Rahmen des Kostenvoranschlags liegen», sagte der Präsident der Baukommission. «Zeitlich befinden wir uns ebenfalls im Terminplan, sodass nach den Sommerferien 2019 der Schulbetrieb in der Schulanlage Buchzelg wieder aufgenommen werden kann», fügte Erwin Bischof hinzu. Adventsfeier für Senioren Bürglen. Die Evangelische Kirchgemeinde Bürglen lädt am Freitag, 14. Dezember, um 14 Uhr zum traditionellen Adventsnachmittag in das Kirchgemeindehaus ein. Neben Heiterem und Besinnlichem werden Adventslieder gesungen. Bei Kaffee und Kuchen gibt es natürlich auch Zeit fürs Plaudern. Das Sekretariat nimmt bis zum 7. Dezember unter der Tel. 071 633 11 26 gerne noch Anmeldungen entgegen. (pd) Weihnachtliche Brass-Klänge Gemeindepräsident Roman Brülisauer überreicht Gemeinderätin Lea Hartmann zum Absschied einen Blumenstrauss Bisherige treten wieder an Erlen. An der Versammlung der Politischen Gemeinde Erlen verabschiedete Gemeindepräsident Roman Brülisauer Gemeinderätin Lea Hartmann. Sie ist vor Ende der Legislatur zurückgetreten, da sie aus die Gemeinde wegzieht. Lea Hartmann ist bei den Ersatzwahlen im Dezember 2011 in die Behörde gewählt worden. Aufgrund des eingeführten Geschäftsleitungsmodell, das den Gemeinderat von operativen Aufgaben befreit, reduziert die Gemeinde Erlen für die Bild: hab nächste Legislatur ihre Behörde von sieben auf fünf Mitglieder. Alle bisherigen Behördenmitglieder treten bei den Erneuerungwahlen im Februar erneut an. Es sind dies: Simon Zurbuchen, Gabriela Fehr-Hanhart, Nicole Fischer und Martin Furter. Der Sitz von Thomas Bosshard in der Behörde steht bereits fest, da er Roman Brülisauer als neu gewählter Gemeindepräsident nachfolgt. Weitere Kandidierende sind bisher noch nicht bekannt. (hab) Blutspende in Kradolf Kradolf. Am kommenden Dienstag, 11. Dezember, findet von 17 bis 20 Uhr die Blutspendeaktion im Kirchenzentrum Steinacker statt. Der Samariterverein Sulgen und Umgebung bittet alle Neuspender, sie mögen sich zur Abklärung und Registrierung Sulgen. Brass-Band-Klänge bei Kerzenlicht, heissem Grog und Nüssli, das können Interessierte einmal mehr am Sonntag, 9. Dezember, um 17 Uhr im Auholzsaal Sulgen in festlicher Stimmung erleben. Traditionell wird die FEG Brass Band Sulgen auch in dieser Adventszeit mit ihrem überzeugenden Klangkörper die Besucher mit festlicher Musik auf Weihnachten einstimmen und eine Zeit zum Abschalten und Geniessen bieten. Die FEG Brass Band Sulgen freut sich auf viele Besucher. Der Eintritt ist frei, es wird eine freiwillige Kollekte erhoben. (pd) bis spätestens 19.15 Uhr einfinden. Wer noch keinen Blutspende-Ausweis hat, wird gebeten, die Identitätskarte oder einen entsprechenden Ausweis zur Feststellung der Personalien mitbringen. Weitere Informationen erteilt Rosmarie Küenzler unter Tel. 071 642 34 53. (pd)

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013