Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 6 Jahren

Neuer Anzeiger 5 Juli 2013

  • Text
  • Erlen
  • Juli
  • Sulgen
  • Gewerbe
  • August
  • Schule
  • Anzeiger
  • Region
  • Aachthurland
  • Thurgau

Seite 2 NEUER ANZEIGER

Seite 2 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 5. Juli 2013 Kirchenzettel EVANG. KIRCHGEMEINDE SULGEN www.evang-sulgen.ch SULGEN Sonntag, 7. Juli 10.00 Ferienanfangsgottesdienst; Leitung: Ursula Hotz; Mitwirkung: Kirchenchor; Text: Markus 10, 17–22; Kollekte: ACAT Schweiz; anschliessend Apéro Fahrdienst nach Sulgen: 9.35 ab Altersheim im Park Schönenberg, anschliessend Vis-à-Vis Schönenberg 9.40 ab Bahnhof Kradolf, anschliessend Altersheim Rosengarten, Elektro Schönholzer, Freihof Sulgen und Helvetia Sulgen EVANG. KIRCH GEMEINDE ERLEN www.kirche-erlen.ch Samstag, 6. Juli Start Kinderlager Sedrun bis 13. 7. Sonntag, 7. Juli 09.30 Gottesdienst mit Pfr. Andreas Haller; Abendmahl (Einzelkelche); Thema: «Mt. 6, 9–13 – das Unservater»; Kollekte: Bibellesebund; keine Kinderhüeti während den Sommerferien; anschliessend Kirchenkaffee Start Konfirmandenlager bis 12. 7. KATH. KIRCHGEMEINDE SULGEN www.kathsulgen.ch Freitag, 5. Juli 09.00 Eucharistiefeier mit Aussetzung und Segen in SULGEN Samstag, 6. Juli 18.00 Eucharistiefeier in SULGEN entfällt Sonntag, 7. Juli, 14. Sonntag im Jahreskreis Kollekte: MIVA-Christopherus 10.00 Eucharistiefeier in BÜRGLEN 11.15 Taufe von Livio Nessensohn, Kradolf, in SULGEN Dienstag, 9. Juli, Hl. Augustinus Zhao 09.00 Eucharistiefeier in HELDSWIL Mittwoch, 10. Juli 19.00 Eucharistiefeier in BÜRGLEN Donnerstag, 11. Juli, Hl. Benedikt 10.00 Ökumenischer Gottesdienst im Seniorenzentrum Sulgen Freitag, 12. Juli 09.00 Eucharistiefeier in Sulgen SCHLOSS EPPISHAUSEN An Samstagen und Sonntagen 10.00 Eucharistiefeier Montag bis Freitag täglich Eucharistiefeier Die Zeiten sind zu finden unter www.gottesdienste.eppishausen.ch BAUGESUCH Bauherr: Shala Immobilien AG, Bankstrasse 12, 8400 Winterthur Grundeigentümer: Shala Immobilien AG, Bankstrasse 12, 8400 Winterthur Grundstück: Parzellen Nrn. 536 / 382, Thurfeldstrasse 35 / 55, und 57 786, Schönenberg Bauvorhaben: Umbau von zwei Mehrfamilienhäuser und Erweiterung Abstellplätze Auflagefrist: 5. bis 25. Juli 2013 Die Pläne liegen bei der Bauverwaltung, Thurbruggstr. 11a, 9215 Schönenberg, zur Einsicht auf. Einsprachen sind während der Auflagefrist schriftlich und begründet an den Gemeinderat Kradolf-Schönenberg, Postfach 73, 9215 Schönenberg, einzureichen. 5. 7. 2013/sd Bauverwaltung Kradolf-Schönenberg BAUANZEIGE Bauherr: Lanker Baumanagement AG, Zürcherstrasse 499, 9015 St. Gallen Grundstück: Parzelle Nr. 166, Weinmoosstrasse 1, Sulgen Objekt: Balkonanbau Westseite Öffentliche Planauflage: vom 5. bis 25. Juli 2013 im Gemeindehaus Sulgen. Während der Auflagefrist können Einsprachen schriftlich und begründet an die Baubehörde der Gemeinde Sulgen eingereicht werden. Sulgen, 5. Juli 2013 Baubehörde Sulgen EVANG. KIRCHGEMEINDE BÜRGLEN www.evang-buerglen.ch Sonntag, 7. Juli 09.45 Gottesdienst (wegen Kirchenrenovation im Kirchgemeindehaus); Pfarrer Sebastian Zebe; Kollekte: Verein Familienentlastungsdienst Thurgau Wochenveranstaltungen: Samstag, 6. Juli ab 11.15 Ökumenischer Suppenzmittag im Kirchgemeindehaus zugunsten TAB Arbeitsgruppe für Behinderte Mittwoch, 10. Juli 06.00 Gebetsgruppe im Kirchgemeindehaus EVANG. KIRCHGEMEINDE NEUKIRCH AN DER THUR www.neukirch.ch Sonntag, 7. Juli 09.45 Gottesdienst mit der Tanzgruppe «Roundabout» und Simona Rizzuto; «Der barmherzige Samariter»; gleichzeitig Sonntagsschule und Kinderhort; Kollekte: Roundabout Vom 7. – 13. Juli Konf-Camp in Valbella FREIE EVANGELISCHE GEMEINDE SULGEN www.feg-sulgen.ch Sonntag, 7. Juli 10.00 Gottesdienst mit Abendmahl; Kinderbetreuung (Übersetzung in Engl./ Span./ Port./ Franz./ Hochdeutsch) Weitere Informationen unter www.feg-sulgen.ch Für die Jugendgruppe www.JG-Sulgen.ch EVANG. KIRCH GEMEINDE Andwil tg www.evang-andwil.ch Sonntag, 7. Juli 09.45 Gottesdienst mit Pfr. B. Nauli 7. – 12. Juli Konfirmandenlager in Sarn, GR; Notfallnummer 078 86810 90 Amtsvertretung vom 7. – 13. Juli: Pfr. Uwe John von Tägerwilen TG Sonntag, 21. Juli 09.45 Gottesdienst mit Pfr. B. Nauli Sonntag, 4. August 09.45 Gottesdienst mit Pfr. B. Nauli Fabrikladen •Schaumstoff •Matratzen •Polster nach Mass •Nähservice Besuchen Sie unseren Fabrikladen: Hohentannerstrasse 2 9216 Heldswil Tel. 071 642 45 30 www.badertscher-fabrikladen.ch • Klimakissen • Überzüge • Stoffsortiment Öffnungszeiten: Mo / Mi / Fr 14 –17 Uhr Für unser Sozialamt suchen wir per 1. Oktober 2013 oder nach Vereinbarung eine(n) Leiter-/in Sozialamt (100%) Die Hauptaufgabe umfasst die Führung des Sozialamtes mit der Umsetzung der gesetzlichen Sozialhilfe sowie das Alimenten- und Asylwesen. Eine Teilzeitmitarbeiterin ergänzt das Team. Sie bringen mit: • kaufmännische Grundausbildung • fachspezifische Weiterbildung • einige Jahre Berufspraxis im Bereich Sozialhilfe der öffentlichen Verwaltung • Geschick im Umgang mit Kunden und Partnern • Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen Wir bieten Ihnen eine interessante und vielfältige Tätigkeit, einen sicheren Arbeitsplatz in einem motivierten Team sowie zeitgemässe Anstellungsbedingungen. Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an Gemeinde Sulgen, Gemeindeammannamt, Kradolfstrasse 15, 8583 Sulgen. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Gemeindeammann Andreas Opprecht, Tel. 071 644 95 70, gerne zur Verfügung.

Freitag, 5. Juli 2013 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 3 Sulgen Bürglen Nein zum Doppelkindergarten Sulgen. Mit der knappen Mehrheit von neun Stimmen lehnte die Gemeindeversammlung der Primarschule Sulgen einen 2-Millionen-Franken- Kredit ab. Das Projekt für den Kindergarten-Neubau im Oberdorf ist gescheitert, das Raumproblem bleibt. Georg Stelzner Selbst ein flammender Appell von Kindergärtnerin Sibylle Janett, die auf die veränderten Arbeitsbedingungen sowie die neuen Bedürfnisse im Kindergarten hingewiesen hatte, fruchtete nichts. Die 129 anwesenden Schulbürger (Beteiligung: 6 Prozent) lehnten am Dienstagabend den Baukredit von 2,18 Millionen Franken für die Errichtung eines Doppelkindergartens im Sulger Oberdorf nach langer Diskussion mehrheitlich ab: Bei vier Enthaltungen waren 67 Stimmberechtigte dagegen und 58 dafür. Vorgaben zu erfüllen Herr Ritzi, hat Sie das Abstimmungsergebnis überrascht? Ernst Ritzi: Nein. Aufgrund der Stimmen, die im Vorfeld der Gemeindeversammlung zu hören waren, habe ich mit einer knappen Entscheidung gerechnet. Darauf war ich vorbereitet. Aus Sicht der Schulbehörde ist das Resultat natürlich nicht befriedigend. Bleibt vorerst stehen: Kindergarten Oberdorf. Nachdem Schulpräsident Ernst Ritzi die Vorgeschichte rekapituliert und auf die Notwendigkeit von drei bis vier Kindergärten in den nächsten Jahren hingewiesen hatte, stellte Emil Harder, Präsident der Baukommission, das Projekt des Sulger Architekturbüros Schalch und Kaczmarek vor. Harder betonte, dass das bestehende Gebäude an der Gartenstrasse den heutigen Vorgaben des Kantons nicht mehr entspreche. So messe etwa der Hauptraum nur knapp 61 Quadratmeter, verlangt würden aber 95 bis 110 Quadratmeter. Patrick Frick, Mitglied der Baukommission und in der Schulbehörde zuständig für das Ressort Finanzen, sagte, dass der Neubau mit einem Kubikmeterpreis von 690 Franken auch nach Einschätzung des Kantons kein überdurchschnittlich teures Bauwerk wäre. «Wir haben bei diesem Projekt nicht mit der grossen Kelle angerichtet», betonte Frick und erklärte, dass die Behörde auch nicht beabsichtige, einen Nachtragskredit zu beanspruchen. «Finanziell vertretbar» Befragt: Ernst Ritzi, Präsident der Primarschule Sulgen Muss sich die Schulbehörde vorwerfen, Fehler gemacht zu haben? Ernst Ritzi: Das glaube ich nicht. Was wir tun konnten, das haben wir gemacht. Aber vielleicht ist es uns nicht gelungen, unsere Überlegungen sowie die heutigen Anforderungen an Schulbauten deutlich genug zum Ausdruck zu bringen. Es gibt keinen Plan B. War die Schulbehörde zu optimistisch? Ernst Ritzi: Nein, aber wir waren vom Projekt überzeugt. Und ich hatte während der Gemeindeversammlung auch nicht den Eindruck, dass die Notwendigkeit zu bauen grundsätzlich infrage gestellt wird. Dass wir zusätzlichen Raum für den Kindergarten brauchen, ist unbestritten. Wie sehen jetzt die nächsten Schritte aus? Ernst Ritzi: Die Schulbehörde wird die Archivbild: st Frick erinnerte daran, dass es eine Vorfinanzierung gebe, weshalb sich die Nettoinvestitionen noch auf 1,5 Millionen Franken beliefen. Es seien rund 900 000 Franken zusätzliches Fremdkapital erforderlich. «Das Projekt ist finanziell verkraftbar», unterstrich Frick. Eine Erhöhung des Steuerfusses sei nicht nötig. Schulpräsident Ritzi warb mit folgendem Argument für das Projekt: «Wenn wir eine Schule mit Entwicklungsmöglichkeiten wollen, dann haben wir keine andere Wahl, als den Doppelkindergarten zu bauen.» Kritik an Informationspolitik In der Diskussion meldeten sich überwiegend Gegner des Kreditantrags zu Wort. Ins Schussfeld der Kritik gerieten unter anderem die hohen Kosten für den Minergiestandard. Die Gemüter erhitzten sich auch an Details wie der Holzbauweise oder dem fehlenden Dachvorsprung am Gebäude. Ein Schulbürger beklagte zudem eine unvollständige und widersprüchliche Information seitens der Schulbehörde. Zu viele Fragen seien noch offen, stellte der Votant fest und beantragte mit Erfolg eine geheime Abstimmung über den Baukredit. Voten vom Dienstag genau analysieren und eine Auslegeordnung vornehmen. Diese soll aufzeigen, wie die heute zur Verfügung stehenden Räume genutzt werden. Wir brauchen ein Raumkonzept, das die gesamte Primarschulgemeinde Sulgen umfasst. Ist auch ein modifiziertes Neubau-Projekt im Oberdorf denkbar? Ernst Ritzi: Diese Frage kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beantworten. Ich schliesse diese Option aber nicht von vornherein aus. Es ist die Aufgabe der Behörde, Lösungen aufzuzeigen. Interview: Georg Stelzner Gratulationen Am Sonntag, 7. Juli, feiert Paul Rutishauser aus Sulgen den 80. Geburtstag. Am Dienstag, 9. Juli, feiert Ruth Mannale aus Sulgen den 92. Geburtstag. Wir gratulieren der Jubilarin und dem Jubilaren herzlich und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute. Letzter Suppenzmittag vor der Sommerpause Bürglen. «TAB Freizeit und Bildung» ist für Menschen mit und ohne Behinderung – diese Arbeitsgruppe soll durch die Spenden am Suppenzmittag von morgen Samstag, 6. Juni, unterstützt werden. Bei den Veranstaltungen der TAB, an welchen Menschen mit und ohne Behinderung aus allen Altersstufen willkommen sind, finden wichtige Begegnungen statt. Oft sind gemeinsame Erlebnisse bei der TAB der Beginn von jahrelangen Freundschaften. Im Verein TAB ist auch der Bildungsklub Thurgau integriert – die Erwachsenenbildung für Menschen mit einer geistigen Behinderung. Für sie wird jeweils ein interessantes Kursprogramm ausgearbeitet. Diese wertvolle Arbeit ist nur möglich dank grosszügiger Spenden. Das Suppenzmittag-Team bittet seine Gäste, beim Griff ins Portemonnaie daran zu denken, dass die Selbstkosten für das Menü bereits schon zehn Franken betragen. Alle sind eingeladen, morgen ab 11.15 Uhr im evangelischen Kirchgemeindehaus Bürglen zusammen an den Tisch zu sitzen und gemeinsam zu essen. Der Erlös des letzten Suppenzmittags betrug 660 Franken, er geht an das Heimetli in Sommeri. Im August macht der Suppenzmittag Sommerpause. (pd) Erscheinungsdaten in den Sommerferien Vom 8. Juli bis 11. August erscheint der Neue Anzeiger nur einmal pro Woche, und zwar jeweils am Freitag. Die Ausgabe in Woche 31 fällt wegen des Nationalfeiertages nicht auf Freitag, sondern wird bereits am Mittwoch, 31. Juli, in die Haushalte geliefert. Die Redaktion ist per E-Mail unter redaktion@neueranzeiger.ch oder telefonisch unter Tel. 071 644 91 00 zu erreichen. Inserate können per E-Mail unter inserate@neueranzeiger.ch, am Schalter oder telefonisch aufgegeben werden. Redaktions- und Inserateannahmeschluss ist jeweils am Vortag des Erscheinungsdatums um 8 Uhr. (red)

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013