Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 2 Jahren

Neuer Anzeiger 31. Januar 2020

Seite 12 NEUER ANZEIGER

Seite 12 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 31. Januar 2020 Agenda Freitag, 31. Januar Bürglen • Seniorentanz, Sun Dance, 14–17 Uhr, Industriestrasse 20 Sulgen • Offene Jugendarbeit «Common», 18–22 Uhr, Auholzsaal Samstag, 1. Februar Bürglen • Ökumenischer Suppenzmittag zugunsten «Besmerhuus» in Kreuzlingen, ab 11.15 Uhr, ev. Kirchgemeindehaus Montag, 3. Februar Bürglen • Ideenkiste «Lernen, ein Kinderspiel», VSG Bürglen, 9 Uhr, Steinhaus, Friedhofstrasse 1 Dienstag 4. Februar Bürglen • Ludothek, 16–18 Uhr, im Raiffeisenbank-Gebäude (Eingang Süd) Sulgen • Bibliothek Region Sulgen, 16.30–18.30 Uhr, Schulstrasse 7 • Blutspenden, Samariterverein Schönholzerswilen, 17–20 Uhr / Neuspender bis spätestens 19.15 Uhr (Ausweis mitnehmen), kath. Pfarreizentrum Rebbergstrasse Mittwoch, 5. Februar Bürglen • Öffentlicher Vortrag «Moderne Wundbehandlung» mit Referent Konrad Irrgang, Samariterverein Bürglen, 20 Uhr, Schulungsraum Feuerwehrdepot Sulgen • Bibliothek Region Sulgen, 14–16.30 Uhr, Schulstrasse 7 • Frauetreff/Frauezmorge, Frauengemeinschaft Sulgen, 8.30 Uhr, Pfarreiheim Sulgen • Offene Jugendarbeit «Common», 14–17.30 Uhr, Auholzsaal www.neueranzeiger.ch Letzte Seite Leserfotos Farbenspiel der Natur In den ersten Wochen des Jahres waren die NA-Leser Wolf Buchinger und Martin Leicht mit ihren Kameras unterwegs und haben den milden Januar in stimmungsvollen Bildern festgehalten. Wolf Buchinger fotografierte am Bodensee. Auf seinem Bild (oben) vermischen sich See, Berge und Wolken in traumhaften Farben. Martin Leicht hat die Sonne hinter dem Winterwald festgehalten. Die Sonnenstrahlen tragen bereits ein Versprechen auf Frühling in sich. (hab) Pflegeeinsatz am Immenberg Ortsvertretung gesucht Kalthäusern. Pro Natura Thurgau führt am Samstag, 8. Februar, von 8.30 bis 16 Uhr unter der Leitung von Stephan Lüscher einen Pflegeeinsatz durch. Treffpunkt ist beim Restaurant Weinberg in Kalthäusern. Personen, die Interesse an der Mithilfe haben, melden sich bitte bis am Donnerstag, 6. Februar an, Tel. 071 422 48 23 oder E-Mail stephan. luescher@pronatura.ch. (pd) Sulgen. Die Pro Senectute Thurgau sucht eine Ortsvertretung für die Gemeinde Sulgen. Die Ortsvertretung wirkt als Bindeglied zwischen der Wohngemeinde und Pro Senectute Thurgau. Sie ist «Auge und Ohr» für die Freuden und Sorgen der älteren Bevölkerung und nutzt ihre eigenen Stärken und Talente, um andere zu unterstützen oder Gutes zu bewirken. Wer sich vorstellen kann, diese wertvolle Tätigkeit bei der Pro Senectute zu übernehmen, meldet sich bitte bei Pro Senectute Thurgau, Regionalvertreterin Margrit Ackermann, Tel. 071 695 10 07, E-Mail margrit.ackermann@tg.prosenectute.ch. (pd) Agenda Donnerstag, 6. Februar Bürglen • Abendandacht am gedeckten Tisch, Evangelische Kirchgemeinde, 17.30 Uhr Essen / 18 Uhr Besinnung, im Sonnenpark. Anmeldung fürs Essen bis Donnerstag, 12 Uhr, bei Margrith Schweizer, Tel. 079 903 23 47 • HELP Samariter-Jugend, Thema «Wuff Wuff», Samariterverein Bürglen, 18.30–20 Uhr, Feuerwehrdepot Saal 1. Stock Schönenberg • Vortrag «Diagnose Demenz, wie weiter?» mit Referentin Katrin Grossenbacher, Gemeinde Kradolf-Schönenberg, 10 Uhr, Gemeindesaal 2. OG, Thurbruggstrasse 11a Sulgen • Offene Jugendarbeit «Common», 14–17.30 Uhr, nur für 5.- und 6.-Klässler, Auholzsaal Freitag, 7. Februar Bürglen • Seniorentanz, Sun Dance, 14–17 Uhr, Industriestrasse 20 • Chrabbelgruppe, 15–17 Uhr, Steinhaus (Friedhofstrasse 1) • Ludothek, 17–19 Uhr, im Raiffeisenbank-Gebäude (Eingang Süd) Sulgen • Bibliothek Region Sulgen, 16–18 Uhr, Schulstrasse 7 • Offene Jugendarbeit «Common», 18–22 Uhr, Auholzsaal Halle durch Brand beschädigt Sulgen. Am letzten Samstagmorgen, gegen 7 Uhr, bemerkte ein Angestellter eine Rauchentwicklung in einer Gewerbehalle an der Auholzstrasse und schlug Alarm. Die Feuerwehren Sulgen und Weinfelden kamen mit rund 60 Einsatzkräften vor Ort und konnten das Feuer löschen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden dürfte gemäss ersten Schätzungen einige Hunderttausend Franken hoch sein. Zur Spurensicherung und Klärung der Brandursache waren der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sowie ein Elektrosachverständiger vor Ort. (kapo)

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013