Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 6 Monaten

Neuer Anzeiger 30. September 2022

  • Text
  • Sulgen
  • Oktober
  • September
  • Region
  • Erlen
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Gemeinde
  • Kirche
  • Thurgau
  • Www.bsmediagroup.ch

Neuer Anzeiger 30. September

Wuppenau, Seite 3 Friedensstifter Zukünftig sorgen an der Primarschule Wuppenau acht «Peacemaker» für Frieden auf dem Pausenplatz. Am Freitag haben sie ihr Diplom erhalten. Erlen, Seite 5 Ausflügler 110 Lista-Veteranen reisten im Rahmen ihres traditionellen Jahresausfluges ins Appenzellerland, wo sie unter anderem die Firma Ebneter besichtigten. Sulgen, Seite 9 Kandidat Der Sulger Philip Messmer kandidiert als Einziger für den frei werdenden Sitz in der Behörde der Volksschulgemeinde Region Sulgen. Vereinte Kompetenz für Ihre Anlagen – beste Lösungen für Ihre Liquidität. Erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch mehr über Ihre individuellen Anlagemöglichkeiten. www.raiffeisen.ch/mittelthurgau Raiffeisenbank Mittelthurgau Freitag, 30. September 2022, Nr. 39, 31. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Sanierungsarbeiten schreiten voran Sulgen. Die Sanierung des Auholzsaals verläuft im Zeitplan. Verzögerte Lieferungen von einzelnen Komponenten stellen Handwerker und Planer jedoch immer wieder vor Herausforderungen. Hannelore Bruderer Werner Herrmann (Präsident Baukommission), Peter Büchel (Architekt) und Gemeindepräsident Andreas Opprecht auf dem Dach des Auholzsaals. Seit Monaten wird der Parkplatz neben dem Auholzsaal von mehreren Lieferfahrzeugen belegt. Sie versinnbildlichen das Zusammenwirken der Handwerker, die an der energetischen Sanierung des rund 30 Jahre alten Auholzsaals arbeiten. «Im Innern sieht man nicht viel von den Veränderungen, von aussen zieht das neue Dach die Blicke auf sich», sagt Peter Büchel von der Büchel Neubig Architekten GmbH. Die gesamte Dachfläche hat eine neue Wärmedämmung erhalten und wird mit einer Indach-Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 260 kWp bestückt. Wie einige andere Komponenten sind auch die PV-Paneele leicht verspätet angeliefert worden. «Man kann sagen, dass unsere ursprüngliche Planung infolge von Lieferverzögerungen auf den Kopf gestellt wurde», sagt der Architekt. Dies erfordert von den Planern und Ausführenden eine hohe Flexibilität. Gemeinderat Werner Herrmann, der die Baukommission präsidiert sagt: «Wir hatten von Anfang an einen ehrgeizigen Terminplan. Alle, die sich darauf eingelassen haben, setzen sich extrem stark dafür ein, dass der Auholzsaal rechtzeitig fertig wird. Wir sind zeitlich und finanziell im Plan.» Bis auf wenige Ausnahmen sind die Arbeitsvergaben an lokale und regionale Firmen erfolgt. Für das Sanierungsprojekt haben die Stimmberechtigten an der Gemeindeversammlung im letzten November knapp drei Millionen Franken bewilligt. Bessere Energiewerte Besichtigung ai1660135706104_Autoviva Neuer Anzeiger 112x40-P02-V1.pdf 1 10.08.2022 14:48:27 Bild: hab Die Gemeinde Sulgen plant einen öffentlichen Rundgang durch den sanierten Auholzsaal vor der nächsten Gemeindeversammlung. Diese findet am 21. November statt. (hab) Den Anstoss zur Sanierung gaben die veraltete Gas-Öl-Heizung und die Lüftung. Eine Bestandsaufnahme zeigte schnell, dass ein energieeffizienter Betrieb nur erreicht werden kann, wenn die Gebäudehülle entsprechend gedämmt wird. Zusätzlich bot das Dach eine ideale Fläche, um den Strombedarf für das Gebäude zu decken und den restlichen Strom in das gemeindeeigene Netz einzuspeisen. Das Heizen und die Warmwasseraufbereitung erfolgt nun über Wärmepumpen. Zur Hochlastabdeckung kommt eine gasbetriebene Anlage dazu. Überall wird optimiert Fast in jedem Teil des Gebäudes wird gearbeitet. Fenster werden neu verglast, Lüftungsrohre montiert und zusätzliche Fluchttüren eingebaut. «Wird ein bestehendes Gebäude saniert, so muss dies entsprechend der aktuellen Vorschriften geschehen», erklärt Peter Büchel. «So benötigt der Saal heute mehr Fluchtwege. Ohne das Gesamtbild zu stören, bauen wir die nötigen Fluchttüren in die Fensterfront ein.» Im Untergeschoss des Saals befinden sich der Jugendtreff und Archivräume. «Bei der Planung war mir auch wichtig, dass wir die Bedürfnisse der Vereine nicht vergessen», sagt Werner Herrmann. Zum bestehenden Archivraum, den derzeit 15 Vereine nutzen, kommt ein weiterer Raum dazu. Die turnenden Vereine dürfen sich über einen neuen Geräteraum freuen, der in einem Anbau neben der Halle entsteht. Mit der Sanierung wird gleichzeitig der Bereich der Feuerwehr aufgewertet und entsprechend optimiert. So führt im Gebäude neu eine Treppe vom Ober- direkt ins Untergeschoss, wo im ehemaligen Tankraum künftig die Atemschutzmasken gereinigt werden. Ebenfalls im Untergeschoss entsteht eine neue, geschlechtergetrennte Garderobe. GZA/AZA 8583 Sulgen Post CH AG Adressberichtigung melden! Lorem ipsumC DIE AGENTUR UND DRUCKEREI IN DER OSTSCHWEIZ. medienwerkstatt-ag.ch M Y CM MY Auto? Viva! Weil ich immer gut ankommen will. CY CMY medienwerkstatt ag, steinackerstrasse 8, 8583 sulgen +41 71 644 91 91 K Schönenberg a. D. Thur — 071 642 49 49 kleinrigi.ch Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2022

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013