Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 5 Jahren

Neuer Anzeiger 28 März 2013

Neuer Anzeiger 28 März

Erlen, Seite 5 Notfall üben Am Samstag nahmen rund 30 Feuerwehrleute aus Erlen und Hefenhofen/Sommeri an einer Atemschutzübung in der Erler Schulanlage teil. Sulgen, Seite 11 Platz erkämpfen Knapp schafften die Sulger White Sharks Sulgen den Ligaerhalt. Erlen Sieben Mannschaften kämpften an der Unihockey-Meisterschaft um den Verbleib in der 2. Liga. Sulgen, Seite 15 Ängste abbauen Elf Kinder erlernten den richtigen Umgang mit fremden Hunden. Der Kurs wurde vom Elternverein AachThurLand ausgeschrieben. Machen Sie jetzt den SteuersparCHECK und sparen Sie mit dem Vorsorgeplan 3 jedes Jahr Steuern. Zudem profitieren Sie von einem attraktiven Vorzugszins von 1,5 % www.steuersparCHECK.ch Raiffeisenbank Sulgen Raiffeisenbank Regio Weinfelden Donnerstag, 28. März 2013, Nr. 24, 22. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Pfarrer Haller verlässt die Kirchgemeinde Erlen. An der Versammlung der Evangelischen Kirchgemeinde Erlen wurde nun bestätigt, was als Gerücht schon länger die Runde machte: Pfarrer Andreas Haller verlässt Erlen. Er hat seine Stelle auf diesen Herbst gekündigt. Als Grund machte er die gesundheitlichen Probleme, die trotz des Auszugs aus dem Pfarrhaus nicht besser geworden seien, geltend. Unter Beschuss geriet auch Kirchenbehörde und Kirchenpräsident Thomas Bichsel. Er wurde von Markus Oettli zum Rücktritt aufgefordert. Seite 3 Verein AachThurLand mit neuem Präsidenten Hohentannen. Die Mitglieder des Vereins AachThurLand wählten einen neuen Präsidenten. Auf Walter Schönholzer folgt Christof Rösch. Unter der Marke AachThurLand sind die Gemeinden Sulgen, Kradolf-Schönenberg, Erlen und Hohentannen vereint. Das Thema Energie soll weiterhin ein Schwerpunkt der Vereinstätigkeit bleiben. Seite 9 Klares Ja zur Eigenständigkeit Andwil. Am Freitag diskutierten 15 And wiler Kirchbürger darüber, wie es mit der Evangelischen Kirchgemeinde weitergehen soll. Die anwesenden Stimmbürger möchten eigenständig bleiben. Seite 11 Saubere Energie vom Dach Sulgen. Im Herbst wurde der Verein Uerensol ins Leben gerufen. Er fördert in Sulgen und Umgebung Projekte für die Erzeugung von erneuerbarer Energie. Für den Bau von zwei Photovoltaikanlagen werden nun Anteilscheine ausgegeben. Hannelore Bruderer Seit der Gründung des Vereins Uerensol am 14. November 2012 war der Vorstand nicht untätig. «Wir haben einen Gesellschaftsvertrag und einen Dachnutzungsvertrag erstellt, welche die Rechte und Pflichten der Gesellschafter und Liegenschaftenbesitzer regeln», erklärt Vereinspräsident Michael Mannale. «Ferner haben wir eine Homepage eingerichtet und die ersten zwei Projekte vorangetrieben.» Auch mit einem eigenen Logo kann der junge Verein aufwarten. Derzeit zählt der Verein Uerensol 28 Mitglieder. Das neue Vereinslogo. Als Erstes sollen in Uerenbohl zwei Photovoltaikanlagen auf den Stalldächern von Daniel Zingg und Benno Hübscher realisiert werden. Die Vorabklärungen sind getroffen, die beiden Projekte auf der Homepage publiziert. Zwei grosse Dachflächen Das Stalldach von Daniel Zingg umfasst 520 Quadratmeter. Es soll mit 322 Panels bestückt werden, die eine Leistung von rund 80 000 Kilowattstunden pro Jahr liefern. Der Kostenrahmen liegt bei rund 200 000 Franken. Etwas kleiner ist die Fläche von Benno Hübschers Dach. Es umfasst 452 Quadratmeter. Mit einer Viel Platz für eine Photovoltaikanlage: Landwirt Benno Hübscher und Michael Mannale vor Hübschers Stall in Uerenbohl. Anlage von 278 Solarpanels sollen dort um die 70 000 Kilowattstunden pro Jahr erzeugt werden. Für diese Anlage sind Kosten von zirka 170 000 Franken veranschlagt. Die Jahresleistung pro Dach entspricht etwa dem jährlichen Verbrauch von 14 bis 16 Haushalten. Gemeinsam entscheiden Anteile erwerben Privatpersonen, die Interesse haben, sich an den ersten zwei Projekten des Vereins Uerensol zu beteiligen, melden sich bis am 10. April unter Tel. 078 618 75 06 oder per E-Mail unter info@uerensol.ch. Es können ein oder mehrere Anteilscheine à 5000 Franken erworben werden. Weitere Information im Internet unter www.uerensol.ch. (hab) Bild: hab «Wir haben beide Projekte bewusst noch nicht detailliert ausgearbeitet», sagt Michael Mannale. «Sobald genügend Anteilscheine verkauft sind, wird mit den Investoren eine einfache Gesellschaft für den Bau und Betrieb der Anlage gegründet. Die Gesellschafter haben Mitspracherecht bei der Auswahl des Materials und bei der Arbeitsvergabe.» Damit die Detailplanung zügig durchgeführt werden kann, hat der Vorstand im Vorfeld bereits verschiedene Angebote eingeholt, die er an der Gesellschaftsversammlung präsentieren wird. Eine Investition in die beiden Anlagen sei nicht nur für die Natur ein Gewinn, ist der Vereinspräsident überzeugt. «Ausgehend von aktuellen Zahlen, weisen unsere Berechnungen eine Rendite zwischen zwei und fünf Prozent aus.» Können die finanziellen Mittel für ein Projekt nicht vollständig durch die Gesellschafter aufgebracht werden, besteht die Möglichkeit, bei Geldinstituten günstige Kredite aufzunehmen. Michael Mannale ist jedoch zuversichtlich, dass dies nicht nötig sein wird. Sind die beiden Projekte auf gutem Weg, werden weitere Aktivitäten im Bereich nachhaltiger Energiegewinnung geprüft. GZA/AZ 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 272 71 90, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: Publicitas AG, Schmiedgasse 6, 9320 Arbon, Tel. 071 447 83 83, Fax 071 447 83 93, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013