Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 6 Jahren

Neuer Anzeiger 28 Februar 2014

  • Text
  • Sulgen
  • Februar
  • Region
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Gemeinderat
  • Gasthof
  • Gemeinde
  • Krone
  • Franken

Seite 16 NEUER ANZEIGER

Seite 16 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 28. Februar 2014 www.asvbuerglen.ch Nahendes Saisonende 10 Meter Ein erneut starker Joel Brüschweiler holt an den Schweizer Meisterschaften die Silbermedaille und die Bürgler Mannschaften schaffen in einer umkämpften Saison bis auf eine Ausnahme den Ligaerhalt. Tobias Moser Joel Brüschweiler Joel Brüschweiler trat das letzte Mal bei den Junioren zur Stehend-Schweizer-Meisterschaft an. Ab der kommenden Saison ist er nur noch in der Kategorie Elite startberechtigt. Selbstverständlich wollte er sich bei einem seiner letzten Juniorenwettkämpfe nochmals gut in Szene setzen. Nach 40 Schüssen Qualifikation lag Joel mit Tamara Menzi aus Ebnat-Kappel gleichauf. Beide legten der Konkurrenz 382 Punkte vor. Zwar konnte Joel auch im Finale ein gutes Resultat schiessen (95), was allerdings nicht ganz reichte. Er holte mit nur einem Punkt Rückstand die Silbermedaille. Dahinter rangen Ralf Zellweger (Uzwil), Joëlle Pascale Baumgartner (Blausee- Mitholz) und Monika Hurschler (Steinhausen) erbittert um die letzte Medaille. Als sie auch nach zehn Finalschüssen immer noch gleichauf lagen, mussten sie ins Stechen. Hier behielt Zellweger mit einer Zehn vor Baumgartner (neun) und Hurschler (acht) die Oberhand. Nur ein Abstieg in Mannschaftsmeisterschaft Die fünf Bürgler Mannschaften mussten während einer schwierigen Saison ständig um den Klassenerhalt bangen. Oft wurden Begegnungen nur knapp verloren, was aber natürlich nicht viel weiter hilft. So muss schliesslich Bürglen 1 aus der höchsten Liga (Nationalliga A) in die Nationalliga B absteigen. Unmittelbar davon profitiert haben die Schützen aus Bürglen 3. Sie schaffen den Ligaerhalt und bleiben auch nächsten Winter erstklassig. Bürglen 2 erwischte ebenfalls ein harziges Winterjahr, konnte aber durch einen entscheidenden Sieg den Abstieg ebenfalls abwenden. Die Stehend-Mannschaften Bürglen 1 und Bürglen 2 bleiben beide in der 1. Liga. Bürglen 2 schafft damit das erste Mal eine zweite Saison in Folge in der 1. Liga. Sehr gut geschlagen hat sich dabei Bürglen 1. Nur zwei Punkte hinter dem Ligaersten Birsfelden rangieren sie auf dem vierten Schlussrang und sollten auch kommende Saison konkurrenzfähig sein. Die Planungen für die Sommersaison sind bereits fast abgeschlossen und dank des warmen Winters juckt es die meisten Armbrustschützen bereits in den Fingern, wieder zur grossen Armbrust auf die 30-Meter Distanz zu greifen. ASV_Bu?rglen_30.01.07:Layouttext ASV_Bu?rglen_30.01.07:Layouttext 1-65_Q5 26.4.2007 1-65_Q5 ASV_Bu?rglen_30.01.07:Layouttext 8:51 26.4.2007 Uhr ASV_Bu?rglen_30.01.07:Layouttext Seite 8:51 1 Uhr Seite 1-65_Q5 1 26.4.2007 1-65_Q58:51 26.4.2007 Uhr Seite 8:51 1 Uhr Seite 1 Die Vereinsmitglieder sind für weitere Höchstleistungen bereit. Bald beginnt für die Schützen des ASVB wieder die Sommersaison. Bilder: zVg ineluege ... drischlüfe ... wohlfühle ... Seit über 95 Jahren bunte Str(e)iche Tel. 071 634 60 80 Fax 071 634 60 88 www.baumann-maler.ch HAUSHALTAPPARATE Am Rathausplatz 8570 Weinfelden Telefon 071 622 85 88 Die nächste Ausgabe vom ASV Bürglen erscheint am: Sollten Sie sich etwas Neues gönnen, müssen Sie unsere Adresse kennen! 28. Februar 2014 Hansruedi Susanne und Bär-Wey Susanne Bär Das Wichtigste über den ASV Bürglen finden Sie auch im Internet unter: www.asvbuerglen.ch www.asvbuerglen.ch www.asvbuerglen.ch Das Mode-Erlebnis ... ... für Fraue und Manne! Montag geschlossen 071 633 11 23 www.modehausgrob.ch www.asvbuerglen. Inserate-Entwurf (auf 54 x 55 mm verkleinern)

Freitag, 28. Februar 2014 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 17 Bürglen Ein spontanes «Elfentänzchen» am Fasnachtsumzug. Archivbild: Rosita Schweiss Bürgler Narrentreiben Bürglen. An ihrem bewährten Konzept mit Beizenfasnacht, Metzgete, Maskenball und Umzug halten die «Schlosshüüler Bürglen» 2014 fest. Gefüllt mit neuen Inhalten überraschen sie ihr Publikum dennoch immer wieder aufs Neue. Gleich an mehreren Anlässen führen die «Schlosshüüler Bürglen» von Freitag, 7., bis Sonntag, 9. März, ihre Gäste in die «Wunderwelt i dä Underwelt». Den Auftakt am Freitagabend macht die Beizenfasnacht. Da sich die Leimbacher Hexen entschieden haben, etwas kürzer zu treten, konzentriert sich das Geschehen auf die Ortschaft Bürglen. Die Gugge und die Schnitzelbank ziehen durch die Restaurants Freihof, Krone, Ochsen, Bahnhöfli und die Kakaphonikerbeiz. Diese befindet sich in diesem Jahr neu zwischen dem Gasthof Ochsen und der Post. Neu mit bedienter Garderobe Am Samstagabend laden die Fasnächtler zur traditionellen Metzgete. Das kulinarische Angebot wurde erweitert. Neu gibt es nebst der Schlachtplatte auch Rippliteller. Mit vollem Magen geniessen die Besucher ein neues Programm, in dem Bürglerinnen und Bürgler ihre Miteinwohner in ihren Darbietungen auf die Schippe nehmen und sie mit Musik und Gesang auf das bunte Narrentreiben einstimmen. Bereits sind viele Tickets weg. Wenige sind noch bis morgen Samstag, 1. März, im Vorverkauf bei Moor Bürobedarf oder online auf www. schlosshueler.ch erhältlich. Im Anschluss darf am Maskenball ausgelassen getanzt und fröhlich gefeiert werden. Die Türöffnung ist um 22 Uhr, Vollmaskierte dürfen neu bis 23 Uhr gratis in die Halle. Während DJ Greg für Stimmung sorgt, treten zwischendurch vier Gastguggen auf: «Stücklifätzer» aus Bonaduz, «Tschaggi Waggi» aus St. Gallen, «Spyycher Chaosknaller» aus Appenzell Ausserrhoden. An der Maskenprämierung gibt es wiederum tolle Preise zu gewinnen. Während der Metzgete und dem Maskenball bieten die Schlosshüüler neu eine bediente Garderobe an. Am Sonntag, 9. März, um 14.01 Uhr wird der Umzug gestartet. Wegen der Baustelle Heidengasse muss die Streckenführung leicht geändert werden. Nach dem Kreisel geht es via Schlossgasse zur Mehrzweckhalle. Auf ein Eintrittsgeld für den Umzug verzichtet die Bürgler Fasnachtsclique weiterhin, der Schlosshüüler-Wagen sammelt eine Kollekte zur Deckung der Unkosten. Auf Thür folgt DJ Greg Neuerungen gibt es beim Kindermaskenball. Dieser findet am Sonntag, zirka um 16 Uhr, in der Mehrzweckhalle im Anschluss an den Umzug statt. Seit der ersten Durchführung der Bürgler Fasnacht im Jahr 1983 sorgte Charly Thür mit seinen Balgquetschern für eine grossartige Stimmung unter all den vielen kleinen Indianern, Räubern, Marienkäfern, Clowns und Prinzessinnen. Nach 31 Jahren geht Charly Thür nun in Kindermaskenballrente. Für die Schlosshüüler war dessen Nachfolgeregelung eine Knacknuss. Umso mehr freuen sie sich, in Bürglen selber fündig geworden zu sein. Neu kommen nicht mehr nur die Gäste des samstäglichen Maskenballs in den Genuss des bekannten DJ Greg, er wird in diesem Jahr auch beim Kindermaskenball für Stimmung sorgen und die Jüngsten in die Konfettischlacht führen. (red.) Neue Vereinsbekleidung Bürglen. Am Freitag, 14. Februar, trafen sich die Turnerinnen und Turner sowie die Ehrenmitglieder des Turnvereins Bürglen im Restaurant Taverne in Istighofen zur 133. Jahresversammlung. Nach dem Abendessen eröffnete Vereins präsidentin Andrea Gähwiler die Versammlung. Mit viel Applaus nahmen die anwesenden Turner an diesem Abend gleich drei neue Mitglieder auf. Anschliessend blickte der Turnverein auf das gelungene Vereinsjahr zurück. Das Eidgenössische Turnfest in Biel war sicherlich der wichtigste Teil davon. Im vergangenen Vereinsjahr sammelten die Mitglieder des TV Bürglen regelmässig Punkte für die Vereinsmeisterschaft. Die Vereinsmeisterschaft gewann Fabian Keller mit einem knappen Vorsprung vor Stefan Pretali. Im Turnstundenbesuch war Fabian Keller vor Stefan Pretali ebenfalls der Aktivste. Das Highlight des Abends war jedoch die offizielle Präsentation der neuen Trainerjacken. Gesponsort wurden sie von der Raiffeisenbank Regio Weinfelden und der Firma cfdürig Mauren. Mit dieser tollen Neubekleidung freut sich der Turnverein Bürglen auf ein spannendes und abwechslungsreiches Turnerjahr 2014. Katja Gähwiler Einheit in Rot: Der TV Bürglen präsentiert sich in den neuen Trainerjacken. Bild: pd Marktnotizen Frühlings- und Sommermode Als klare Vorboten des Frühlings treffen im Modehaus Grob die ersten Kollektionen in Flieder, Hibiskus, Mint und Silber ein. Indigonuancen kombiniert mit Smaragd sind weitere frische Farbkombinationen. Weich fliessende Qualitäten, lockere Linienführungen und glänzende Stoffe sorgen für lässigen Chic und absolutes Tragevergnügen. Ein spannender Mix aus grafischen und floralen Dessins geben den Kollektionen von Gelco, Lebek, Olsen, Frank Walder und Gerry Weber modische Impulse und machen Lust auf die neue Mode. Bereits eingetroffen sind auch erste Wohlfühlteile von «Doris Streich». Sportiv und meist in schmaler Schnittführung präsentieren sich die Hosen. Die Herrenabteilung präsentiert sich ab diesem Frühjahr lockerer. Ein gestrafftes Sortiment, bestehend aus sportiven T-Shirts und Sweatshirts, gepflegten Cityhemden mit assortierten Krawatten und kombinationsfreudigen Strickjacken bilden ein feines, gepflegtes Chemiserie-Sortiment für den modeund qualitätsbewussten Herrn. Die Saison-Eröffnung feiert das Modehaus Grob am Dienstag und Mittwoch, 4. und 5. März. Ein kleiner Mode-Apéro bietet Gelegenheit, auf die neue Frühlingsmode anzustossen. Das Geschäft ist an diesen beiden Tagen bis 20 Uhr geöffnet. Zu gewinnen gibt es Modegutscheine im Wert von 150, 100 und 50 Franken. (pd) PS: Herrenhosen und Herrenjacken infolge Sortimentsbereinigung mit 50 Prozent Rabatt! Modehaus Grob, Weinfelderstrasse 3, 8575 Bürglen, www.modehausgrob.ch

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013