Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 6 Jahren

Neuer Anzeiger 27 September 2013

  • Text
  • Sulgen
  • September
  • Oktober
  • Aachthurland
  • Region
  • Kradolf
  • Anzeiger
  • Verein
  • Kirche
  • Erlen

Neuer Anzeiger 27 September

Seite Sulgen, 1 Seite 6 Krippenwelt Auf dem Tagesausflug des Gemeinnützigen Frauenvereins der Evangelischen Kirchgemeinde Sulgen lernten die Teilnehmer die Welt der Krippen kennen. Sulgen, Seite 7 Gute Wirtschaft Die Thurgauer Wirtschaft ist gut unterwegs, doch dürfen sich die Rahmenbedingungen nicht verschlechtern. Das fordern Arbeitgeber im Mittelthurgau. Götighofen, Seite 11 Schule retten Der Schulstandort Götighofen versucht, seine Existenz zu sichern. Etwa mit dem Verkauf von Grundstücken und Mietverträgen an Familien mit Kindern. Ob im Alltag, auf Reisen oder online: Auf Ihre Raiffeisen MasterCard oder Visa Card können Sie sich immer und überall verlassen. Vereinfachen auch Sie Ihren Alltag und bezahlen Sie bequem, sicher und schnell. www.raiffeisen.ch/kreditkarte Raiffeisenbank Sulgen Raiffeisenbank Regio Weinfelden Freitag, 27. September 2013, Nr. 68, 22. Jahrgang Neuer AnzeIger Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen AachThurLand bekannter machen Region. Bereits zum fünften Mal präsentiert sich der Verein AachThurLand an der WEGA. Besucher können sich dieses Jahr im Minigolfen versuchen und dabei mit den anwesenden Gemeindeammännern und Gemeinderäten ins Gespräch über das AachThurLand kommen. «Unser Ziel ist die Bekanntmachung der eigenen Marke», so Präsident Christof Rösch, der seit März im Amt ist. Neben den Vorbereitungen auf die WEGA beschäftigt sich der Vorstand zurzeit mit Fragen zur Energiepolitik. Seite 3 Kulturverein Kradolf existiert weiter Kradolf. Noch vor einem Jahr drohte die Auflösung des Kulturvereins Steinacker in Kradolf. Es mangelte damals an einsatzfreudigen Personen, die in die Fussstapfen der zurücktretenden Vorstandsmitglieder treten wollten. Nun wurden Christoph Stäheli und Lukas Tanner an der Jahresversammlung zu Co-Präsidenten gewählt. Seite 7 Auszeichnung für den Udinese Club Mattwil. Die Krebsliga Schweiz verleiht dem Udinese Club Mattwil einen Anerkennungspreis für seine Unterstützung. Eine Viertelmillion Franken hat der Club gesammelt. Seite 9 Kaufmann.Küchen. Wir machen es möglich.Aus Holz. www.kaufmann-oberholzer.ch 9325 Roggwil/TG, T +41 71 454 66 33 9215 Schönenberg/TG, T +41 71 644 92 92 Kirchenchor singt im Aargau Sulgen. Die Sängerinnen und Sänger des evangelischen Kirchenchors Sulgen reisten in den Kanton Aargau, wo sie einen Auftritt hatten und die Mündung ihres Heimatflusses, der Thur, besichtigten. Am frühen Morgen am Sonntag, 8. September, war es wieder einmal soweit. Die Mitglieder des evangelischen Kirchenchores brachen auf zu ihrer diesjährigen Vereinsreise. Das Ziel war die Kirche Rein im Kanton Aargau, wo die Sänger und Sängerinnen unter der Leitung ihres Dirigenten Paolo d’Angelo den Gottesdienst musikalisch unterstützen durften. Pfarrer Urs Klingler begrüsste die Ausserkantonalen und die Zeit reichte gerade noch für eine Vorprobe, um die noch etwas belegten Stimmen einzusingen. Viel Applaus geerntet Der Gottesdienst fand unter der Leitung von Pfarrer Van Zwieten de Blom statt. Der Kirchenchor hatte die Gelegenheit, Die Kirche Rein, in der der Chor auftrat. Der evangelische Kirchenchor Sulgen kurz vor seinem Auftritt. der Begrüssung der neuen Religionsschülerinnen und -schüler der umliegenden Gemeinden Villigen, Würenlingen und Rüfenach beizuwohnen. Mit den Liedern «Klänge der Freude», «Locus iste» und «Happy day» untermalte der Chor den kirchlichen Anlass mit einer Auswahl aus seinem breiten Repertoire. Dem Applaus zufolge schien es den Kirchgängerinnen und Kirchgängern gefallen zu haben. Im Anschluss waren die Sängerinnen und Sänger zu einem Apéro geladen, der Gelegenheit bot, mit den zwei Pfarrern und den Gemeindemitgliedern ein Schwätzchen zu halten. Beim Wasserschloss Auf der Fahrt ins Restaurant Steinenbühl durch Villigen Richtung Döttingen ins Untersiggental passierte der Verein das Paul-Scherrer-Institut, bekannt für nuklearmedizinische Forschung, das Atomkraftwerk Beznau sowie das wunderschöne Schloss Böttstein. In der Nähe liegt das sogenannte Wasserschloss der Schweiz, womit der nah beieinander liegende Zusammenfluss der Limmat in die Bilder: pd Reuss, der Reuss in die Aare und letztendlich, bei Koblenz, der Aare in den Rhein gemeint ist. Während des Mittagessens gab es dann die besondere Gelegenheit, roten und weissen Wein aus der Region zu geniessen. Letzten Thurteil besichtigt Gesättigt und vereinzelt leicht angesäuselt ging die Fahrt weiter in Richtung Rhein. In Kaiserstuhl nutzten die Ausflügler die Gelegenheit, durch den historischen Dorfkern zum Rhein hinunter zu spazieren. Danach führte die Carreise zur Rüdlinger Rheinbrücke, wo sich auf der Flaacherseite das Informationszentrum des Thurauen-Renaturierungsprojektes befindet. Dort bekamen die Sänger die Gelegenheit, einen Naturpfad zu begehen, den abschliessenden Thurteil vor der Mündung in den Rhein zu besichtigen und die Bemühungen der Renaturierung vor Ort anzusehen. Nach einer kalten Platte im Restaurant des Informationszentrums ging die Fahrt über Andelfingen wieder zurück an den oberen Teil der Thur, in die Heimat nach Sulgen. (pd) GZA/AZ 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 272 71 90, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: Publicitas AG, Schmiedgasse 6, 9320 Arbon, Tel. 071 447 83 83, Fax 071 447 83 93, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013