Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Neuer Anzeiger 27. November 2020

Seite 8 NEUER ANZEIGER

Seite 8 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 27. November 2020 BAUGESUCH Bauherren/Grundeigentümer: Cornelia und Rudolf Bürgi, Bachstrasse 7, 9215 Schönenberg an der Thur, Tabea und Philip Bürgi, Bachstrasse 7a, 9215 Schönenberg an der Thur Grundstück: Parzelle Nr. 371, Bachstrasse 7a, 9215 Schönenberg Bauvorhaben: Verbindungssteg und Sitzplatzverglasung sowie Vergrösserung Fenster Bauherr/Grundeigentümer: Sakjip und Shkurtime Saliu, Thurstrasse 25, 9214 Kradolf Grundstück: Parzelle Nr. 2428, Thurstrasse 25, 9214 Kradolf Bauvorhaben: Umnutzung Wintergarten zu Wohnraum Auflagefrist: 27. November bis 16. Dezember 2020 Die Pläne liegen bei der Bauverwaltung, Thurbruggstr. 11a, 9215 Schönenberg, zur Einsicht auf. Einsprachen sind während der Auflagefrist schriftlich und begründet an den Gemeinderat Kradolf- Schönenberg, Thurbruggstr. 11a, 9215 Schönenberg, einzureichen. 27.11.2020/sh Bauverwaltung Kradolf-Schönenberg Sulgen Weinfelden - Bürglen Industriestrasse 15 zu vermieten 3½-Zimmer Gartensitzplatz-Wohnung Kompl. neue Parterre-Wohnung, Wohnküche mit Keramikherd, GS, Bad/WC mit Plattenboden, grosszügiger Gartensitzplatz Fr. 1220.– L + V GmbH Liegenschaften + Vermietungen 071 642 15 16 Erwin Gähler ist seit 20 Jahren in unserem Betrieb. Mit jedem Jahr ist er für uns wertvoller geworden. Vielen Dank für deine Leistungen und für die gute Zusammenarbeit. Für die Zukunft wünschen wir dir Gesundheit, Glück sowie Spass und Elan bei der Arbeit Herzliche Glückwünsche zum Arbeitsjubiläum von der A. Kuster AG mit Team A. Kuster AG Dach – Fassade – Spenglerei – Solar Deucherstrasse 34, 8570 Weinfelden T 071 633 36 36, F 071 633 36 37 www.a-kuster.ch Die Rechnungs- und Budgetgemeindeversammlung findet am Montag, 30. November 2020, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Bürglen statt. Traktanden gemäss persönlicher Einladung. Die Versammlung findet unter Einhaltung eines Schutzkonzeptes statt. Zudem ist das Tragen einer Schutzmaske erforderlich. Bitte notieren Sie bereits zu Hause Ihre Telefonnummer auf dem persönlichen Stimmrechtsausweis. Der Gemeinderat Wer kein Halbtaxabonnement besitzt, fährt mit der Tageskarte Gemeinde zum Beispiel rund Fr. 105.– billiger nach Lugano und zurück. Online-Reservation unter: www.buerglen-tg.ch Die Feuerwehr Bürglen sucht Verstärkung Einladung zum Informationsabend der Feuerwehr Bürglen Unsere Feuerwehr sucht neue Kräfte, um auch in Zukunft für die Sicherheit unserer Bevölkerung da zu sein. Darum wenden wir uns speziell an Frauen und Männer zwischen 18 und 40 Jahren, die ihren Wohnsitz in der Politischen Gemeinde Bürglen haben. Bist du an einer vielseitigen und sinnvollen Freizeitbeschäftigung interessiert? Wir bieten dir eine gute Grundausbildung im Feuerwehrdienst. Fühlst du dich angesprochen, so freuen wir uns auf deinen Besuch an unserem Informationsabend am Freitag, 11. Dezember 2020, um 19.30 Uhr im Feuerwehrdepot an der Schützenstrasse in Bürglen Gerne stellen wir dir an diesem Abend die Feuerwehr Bürglen vor und beantworten deine „brennenden“ Fragen. Wir freuen uns, dich kennenzulernen. Hast du Interesse am Feuerwehrdienst und kannst aber nicht am Infoabend teilnehmen, so melde dich bitte bei: Roger Küng, Kommandant (Tel. 071 633 30 94 oder 079 600 56 16), oder Marcel Germann, Vize-Kommandant (Tel. 071 633 25 10 oder 076 431 20 15) Aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation ist eine Anmeldung über die Homepage www.fwbuerglen-tg.ch zwingend. Planauflage des Strassenprojektes Fahrbahnsanierung mit Radweg Engishofen–Oberaach (Kantonsstrasse K 117) Die Pläne des Strassenprojektes sowie der Signalisationsplan liegen in der Zeit vom 27. November bis 16. Dezember 2020 während 20 Tagen in der Gemeindeverwaltung Erlen, Abteilung Bauen, Aachstrasse 11, 8586 Erlen, während der Schalteröffnungszeiten öffentlich auf. Während der öffentlichen Auflagefrist kann gegen das Strassenprojekt schriftlich und begründet beim Departement für Bau und Umwelt des Kantons Thurgau, 8510 Frauenfeld, im Sinne von § 21 des Gesetzes über die Strassen und Wege, Einsprache erhoben werden. Hinweis zum Signalisationsplan: Dazu können innert 20 Tagen beim Departement für Bau und Umwelt, Rechtsdienst, Promenade, 8510 Frauenfeld, schriftliche Einwendungen eingereicht werden. Das Einwendungsverfahren ist kein förmliches Einspracheverfahren. Es dient der allseitigen Information, wobei kein Einspracheentscheid ergeht. Die spätere Verfügung der Signalisation gemäss Art. 106/107 der Signalisationsverordnung wird im Amtsblatt publiziert und kann beim Verwaltungsgericht des Kantons Thurgau angefochten werden. Feuerwehr Bürglen Erlen, 27. November 2020 Der Gemeinderat

Freitag, 27. November 2020 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 9 Sulgen EM-Teilnahme zur Krönung der Saison Sulgen. Es war eine verkürzte Saison mit vielen Unsicherheiten. Die Mountainbiker Andrin und Simon Walter haben im Pandemiejahr den Rahmen der gebotenen Rennmöglichkeiten möglichst gut ausgenützt. Hannelore Bruderer Andrin und Simon Walter hatten sich gut auf die Saison 2020 vorbereitet. Doch dann kam im Frühling der Lockdown. Rennen um Rennen wurde abgesagt. «Da wir nicht wussten, ob und wann die Saison starten würde, mussten wir unser Training der neuen Situation anpassen. Konkret heisst das, körperlich so fit zu bleiben, dass man innert kurzer Zeit rennbereit ist. Man darf aber nicht zu viel Energie verbrauchen, damit man am Renntag noch Reserven abrufen kann. Wie man das erreicht, ist bei jedem Sportler individuell», erklärt Andrin Walter, der jüngere der beiden. Auch Simon Walter hat aus der aufgezwungenen längeren Trainingsphase das Beste gemacht und die Zeit genutzt, um an seinen Schwächen zu arbeiten. Im Juli ging es endlich los Anfang Juli ging es dann mit den ersten Testrennen los. «Normalerweise fahre ich so um die fünfzehn Rennen im Jahr, 2020 waren es nur sieben. In Deutschland waren zum Beispiel alle Rennen mit internationaler Besetzung abgesagt. Das einzige Weltcuprennen, das ich im Ausland bestreiten konnte, fand Ende September in Tschechien statt», sagt Simon Viel profitiert Andrin Walter, Moutainbiker, Sulgen Ich habe in der Vorbereitungswoche zur Europameisterschaft viel gelernt und Erfahrungen gesammelt. Davon kann ich in der nächsten Saison profitieren, wenn ich bei den U23-Fahrern starten werde. (hab) Andrin Walter nimmt an seiner ersten Europameisterschaft teil. Walter. Diese internationalen Rennen seien für das eigene Gefühl und die weitere Karriere enorm wichtig, betont er. Der Weltcup in Tschechien verlief für ihn allerdings nicht optimal. Im ersten Rennen kam er nicht richtig auf Touren und im zweiten machte ihm ein Kettenbruch einen Strich durch die Rechnung. Mit dieser Leistung reichte es nicht für einen fixen Platz der Schweizer U23- Fahrer für die Europameisterschaft im eigenen Land. Simon Walter wurde als Ersatzfahrer selektioniert. Als Ersatzfahrer nachgerückt Bild: pd Während sich sein Bruder Andrin in Rivera im Tessin für seinen EM-Einsatz bei den U19-Fahrern vorbereitete, blieb Simon Walter in Sulgen und ging seiner Arbeit und seinem normalen Training nach. «Alle selektionierten Fahrer waren negativ auf das Coronavirus getestet worden und auch sonst ist es recht unwahrscheinlich, dass ein Ersatzfahrer bei einer Meisterschaft nachrückt. So eine Chance gibt man nur auf, wenn es gar nicht anders geht», sagt Simon Walter. Völlig überraschend erhielt er 24 Stunden vor dem Rennen an seinem Arbeitsplatz einen Anruf des Nationaltrainers. Ein Fahrer war ausgefallen, Simon Walter durfte an der EM teilnehmen. Nun musste alles schnell gehen. Die aufkommende Hektik legte sich beim Radsportler dann aber bei der Anfahrt ins Tessin. «Wider Erwarten konnte ich mich gut entspannen. Die Zeit reichte noch für eine Testfahrt und ich war froh, dass ich die Strecke von früheren Rennen her schon kannte», sagt der 20-Jährige. Am Rennen hätten sich seine Beine in den ersten zwei Runden noch müde angefühlt, doch dann sei er immer besser ins Rennen gekommen. Simon Walter erreichte den 21. Schlussrang. «Damit bin ich sehr zufrieden», sagt er. Am nächsten Tag verfolgte er das Rennen seines Bruders. Technisch anspruchsvoll Andrin Walter fuhr in Rivera sein erstes Europameisterschaftsrennen. «Anders als die Teilnehmenden aus dem Ausland hatte das Schweizer Team die Möglichkeit, bereits die ganze Woche vor dem Rennen auf der Strecke zu trainieren. Die Strecke ist steinig und technisch schwierig», sagt er. Da er in diesem Jahr nur wenige Weltcuppunkte sammeln konnte, musste Andrin Walter weit hinten im Feld starten. Mit Können, aber auch dem nötigen Glück, wich er den gestürzten Fahrern aus, die vor ihm gestartet waren, und machte Boden gut. Am Schluss landete er auf dem 23. Rang. Ein grosser Erfolg, wie er sagt. Besonders begeisterte ihn auch die grosse Unterstützung durch den Verband, die die Fahrer an der EM genossen. Er habe in der Vorbereitungswoche viel gelernt und Erfahrungen sammeln können, blickt Andrin Walter auf seinen Saisonhöhepunkt zurück. Von diesen Erfahrungen will er profitieren, wenn er im nächsten Jahr in der U23 starten wird. In der nächsten Saison werden die beiden Brüder weiterhin im eigenen Team Rennen bestreiten. «Wir haben mit mehreren Teams verhandelt. Eines hat kurzfristig abgesagt, andere boten uns zu wenige Vorteile oder es passte einfach nicht», erklärt Simon Walter. Ihr eigenes Team wollen sie nun professioneller ausbauen und suchen dafür weitere Sponsoren. Wenig Rennen Simon Walter, Mountainbiker, Sulgen Viele Rennen wurden abgesagt. Ich konnte in dieser Saison leider nur einmal im Ausland starten. Diese internationalen Rennen sind für das eigene Gefühl und die weitere Karriere enorm wichtig. (hab)

Neuer Anzeiger 2022

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013