Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 6 Jahren

Neuer Anzeiger 24 März 2016

  • Text
  • Sulgen
  • April
  • Erlen
  • Franken
  • Region
  • Weinfelden
  • Aachthurland
  • Anzeiger
  • Gemeinderat
  • Gewerbe

Seite 2 NEUER ANZEIGER

Seite 2 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Donnerstag, 24. März 2016 Kirchenzettel Bestattung EVANG. KIRCHGEMEINDE SULGEN www.evang-sulgen.ch SULGEN Karfreitag, 25. März Der Gottesdienst wird weder ein- noch ausgeläutet 10.00 Gottesdienst mit Abendmahl; Leitung: Pfr. F. Sachweh; Text: Markus 14, 32 bis 15, 37; Thema: «Er will nicht, dass wir Gefangene bleiben» Fahrdienst nach Sulgen: 09.35 ab Altersheim im Park Schönenberg, anschliessend Maxi Schönenberg 09.40 ab Bahnhof Kradolf, anschliessend Altersheim Rosengarten, Elektro Schönholzer, Freihof Sulgen und Helvetia Sulgen Ostersonntag, 27. März 10.00 Familiengottesdienst mit Abendmahl; Leitung: Vikar Marco Wehrli; Mitwirkung Kirchenchor; Text: Markus 16, 1–8; Thema: «Rumeiern an Ostern»; anschliessend Osterkirchenkaffee Fahrdienst nach Sulgen: 09.35 ab Altersheim im Park Schönenberg, anschliessend Maxi Schönenberg 09.40 ab Bahnhof Kradolf, anschliessend Altersheim Rosengarten, Elektro Schönholzer, Freihof Sulgen und Helvetia Sulgen KRADOLF Gründonnerstag, 24. März 19.00 Taizé-Abendgottesdienst mit Abendmahl und gemeinsamem, einfachem Essen; Leitung: Pfrn. I. Drüner; Mitwirkung Kirchenchor; Text: 1. Kor. 11, 23–26; Thema: «Hören und Schmecken, was im Schatten des Todes die Hoffnung nährt» Fahrdienst nach Kradolf: 18.35 ab Kirche Sulgen, anschliessend Helvetia Sulgen und Freihof Sulgen 18.40 ab Elektro Schönholzer, anschliessend Altersheim Rosengarten 18.45 ab Altersheim im Park Schönenberg, anschliessend Maxi Schönenberg und Bahnhof Kradolf Ostersonntag, 27. März 06.00 Osternachtfeier mit Abendmahl; Leitung: Pfr. U. Buschmaas; Thema: «… und siehe, ich bin lebendig …»; anschliessend Frühstück 09.30 Oster-Gottesdienst mit Pfrn. Sarah Glättli; Abendmahl; Kollekte: Aktion Geben zum Leben Donnerstag, 31. März 14.00 Seniorentreff EVANG. KIRCH GEMEINDE BÜRGLEN www.evang-buerglen.ch Karfreitag, 25. März 09.45 Musikalischer Gottesdienst mit Abendmahl; mit Jakob Herzog, Cello, und Thomas Schramm, Orgel; Pfr. Sebastian Zebe; Kollekte: Brot für alle 17.00 Kreuzweg von evangelisch Erlen nach Heldswil; (Fahrdienst Tel. 071 633 11 25) Ostern, 27. März 09.45 Musikalischer Gottesdienst; mit Peter Felber, Saxofon und Thomas Schramm, Orgel; gleichzeitig Chindersunntig im Kirchgemeindehaus; Pfr. Sebastian Zebe; anschliessend Kirchenkaffee im Kirchgemeindehaus; Kollekte: Brot für alle EVANG. KIRCHGEMEINDE NEUKIRCH AN DER THUR www.neukirch.ch Sonntag, 27. März 06.00 Ostermorgengottesdienst mit Pfr. Hermann Maywald; Thema: Licht in unserer Nacht; anschliessend «Teilete» zum Morgenessen 09.45 Abendmahlsgottesdienst mit dem Kirchenchor und Pfr. Hermann Maywald; Thema: Jenseits des Todes; Predigttext: Johannes 11, 25–26; Jugendgottesdienst, Sonntagsschule, Kinderhort; anschliessend «Eiertütschete» Freitag, 1. April 17.30 Popcorn im Jubla-Raum in Zuckenriet FREIE EVANGELISCHE GEMEINDE SULGEN www.feg-sulgen.ch Freitag, 25. März 10.00 Karfreitagsgottesdienst mit Abendmahl; Kinderbetreuung (Übersetzung in Engl. / Span. / Port. / Franz. / Hochdeutsch) Sonntag, 27. März 10.00 Oster-Gottesdienst; Kinderbetreuung (Übersetzung in Engl. / Span. / Port. / Franz. / Hochdeutsch) Weitere Informationen unter www.feg-sulgen.ch Für die Jugendgruppe www.JG-Sulgen.ch Karfreitag, 25. März Kollekte: Für die Christen im Heiligen Land 10.00 Kreuzweg für Kinder und Familien in SULGEN; Thema: «Meine schmerzenden Hände» 14.30 Karfreitagsliturgie in SULGEN mit Predigt und Kommunionfeier; Mitwirkung des Kirchenchors 17.00 Ökumenischer Kreuzweg von Erlen nach Heldswil; Thema: «Wo bist du!»; Treffpunkt vor der ev. Kirche in ERLEN Karsamstag, 26. März Kollekte: Caritas-Flüchtlingshilfe 16.00 bis 17.00 Beichtgelegenheit in SULGEN 20.30 Osternachtfeier für die ganze Pfarrei; Treffpunkt vor der Kirche in SULGEN zur Segnung des Osterfeuers; gemeinsamer Einzug in die dunkle Kirche mit dem Osterlicht; Beginn der Osternachtsliturgie; der Kirchenchor singt die Turmbläsermesse von Fridolin Limbacher; anschliessend an den Gottesdienst Apéro am Osterfeuer Ostersonntag, 27. März, Hochfest der Auferstehung Christi; Kollekte: Caritas-Flüchtlingshilfe 10.00 Eucharistiefeier in BÜRGLEN Ostermontag, 28. März Kollekte: Don-Bosco-Werk – Jugendhilfe weltweit 10.00 Eucharistiefeier in SULGEN Dienstag, 29. März 09.00 Eucharistiefeier in HELDSWIL Mittwoch, 30. März 19.00 Eucharistiefeier in SULGEN Donnerstag, 31. März 10.00 Wortgottesfeier im Seniorenzentrum SULGEN Herz-Jesu-Freitag, 1. April 09.00 Eucharistiefeier mit Aussetzung und Segen in SULGEN SCHLOSS EPPISHAUSEN Eucharistiefeiern Samstag 10.00 im Alters- und Pflegeheim Iddakapelle Sonntag, Montag und Freitag 15.00 Sakramentskapelle Dienstag 09.00 Sakramentskapelle Donnerstag 09.00 Albanskapelle Näheres unter www.aph-eppishausen.ch Politische Gemeinde Sulgen Amtliche Todesanzeige Gestorben: Mittwoch, 9. März 2016 Margrit Tobler-Rechsteiner verwitwet von Lutzenberg AR wohnhaft gewesen in Sulgen TG Geboren: 5. Juni 1931 Die Abdankung fand im engsten Familienkreis statt. Bestattungsamt Sulgen Bestattung Politische Gemeinde Kradolf-Schönenberg Amtliche Todesanzeige Gestorben: Donnerstag, 17. März 2016 Margrit Affolter geb. Schneider geschieden von Gerlafingen SO wohnhaft gewesen in Kradolf- Schönenberg, Kradolf Geboren: 12. Juni 1927 Abdankung: Mittwoch, 30. März 2016, um 10 Uhr in der kath. Kirche Sulgen. Besammlung in der Kirche. Bestattungsamt Kradolf-Schönenberg Bestattung Politische Gemeinde Bürglen Amtliche Todesanzeige Gestorben: Freitag, 18. März 2016 Marianne Traxler Tochter des Josef und der Anna Traxler von Bichelsee-Balterswil TG wohnhaft gewesen in Bürglen (Opfershofen) Geboren: 1. Juli 1953 Gedenkgottesdienst: Freitag, 1. April 2016, um 15 Uhr. Besammlung in der kath. Kirche Wertbühl. Bestattungsamt Bürglen Kollekte an allen Gottesdiensten: Brot für alle EVANG. KIRCH GEMEINDE ERLEN www.kirche-erlen.ch Donnerstag, 24. März 19.00 Ökumenische Karandacht Freitag, 25. März 09.30 Gottesdienst zum Karfreitag mit Pfrn. Sarah Glättli; Abendmahl; Kollekte: Vision for Africa Uganda; anschliessend Kirchenkaffee 17.00 Ökumenischer Kreuzweg (Treffpunkt Kirche) Samstag, 26. März 17.00 Fiire mit de Chliine Sonntag, 27. März 06.00 Ostermorgen-Feier mit Pfrn. Sarah Glättli; Kollekte: Aktion Geben zum Leben; anschliessend Brunch KATH. KIRCHGEMEINDE SULGEN www.kathsulgen.ch Hoher Donnerstag, 24. März 10.00 Ökumenischer Gottesdienst im Seniorenzentrum SULGEN Kollekte: Für die Christen im Heiligen Land 19.30 Abendmahlsfeier in SULGEN für die ganze Pfarrei, Erstkommunikanten und ihre Eltern; anschliessend bis 22.00 Uhr Möglichkeit zur eucharistischen Anbetung in der Kapelle

Donnerstag, 24. März 2016 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 3 Sulgen Bürglen Erlen Volk revidiert Behördenentscheid Sulgen. Eine Mehrheit der Stimmbürger der Primarschulgemeinde Sulgen hat sich für eine Weiterverfolgung des Projekts Volksschulgemeinde Sulgen ausgesprochen. Einstimmig genehmigt haben sie die Rechnung 2015 und das Budget 2016. Hannelore Bruderer Mit 35 Ja- zu 16 Nein-Stimmen sprachen sich die Stimmberechtigten der Primarschulgemeinde Sulgen für eine Weiterverfolgung des Projekts Volksschulgemeinde Sulgen aus. Sie stellten sich damit gegen den Entscheid der Schulbehörde, die geltend machte, dass zum jetzigen Zeitpunkt kein Handlungsbedarf bestehe. Mit ihrem Ja zur Weiterführung des Prozesses zur Bildung einer Volksschulgemeinde haben die Stimmbürger am Montagabend auch den budgetierten Projektkosten von 33 940 Franken zugestimmt. Fakten schaffen Im Vorfeld der Abstimmung an der Schulgemeindeversammlung am Montagabend verwies Schulpräsident Ernst Ritzi auf den Bericht der Behörde in der Botschaft, in dem sie ihre Gründe für ihre Ablehnung dargelegt hatten. Von den Anwesenden 59 Stimmberechtigten ergriff der frühere Schulpräsident Peter Bruggmann das Wort. In den gut dreissig Jahren seit der Bildung des Oberstufenkreises seien die Vor- und Nachteile eines Zusammenschlusses immer wieder diskutiert worden, sagte er. Er appellierte an die Anwesenden, die Investition zur Ausarbeitung des Projektes jetzt zu tätigen, damit anhand konkreter Fakten darüber entschieden werden kann, ob es in Sulgen künftig eine Volksschulgemeinde geben soll oder nicht. Er äusserte ferner den Wunsch, dass eine Abstimmung über diese wichtige Frage in allen beteiligten Schulgemeinden gleichzeitig an der Urne erfolgen soll. Alle anderen Anträge der Schulbehörde genehmigten die Stimmbürger diskussionslos und einstimmig. Sie hiessen die Rechnung 2015 gut und erklärten sich mit der vorgeschlagenen Verwendung des Ertragsüberschusses von 517 420 Franken einverstanden. Davon werden 199 000 Franken zur ausserordentlichen Abschreibung auf der Mitbeteiligung Auholzsaal verwendet, 300 000 Franken fliessen in die Vorfinanzierung Neubau Kindergarten Oberdorf, der Rest wird dem Eigenkapital zugeschlagen. In ihre Neue IT bewährt sich Eine Kostprobe davon, wie die im letzten Jahr neu angeschafften IT- Geräte genutzt werden können, erhielten die Schulbürger zu Beginn der Versammlung. In einem selbst gedrehten Film sind Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klasse zu sehen. Sie umschreiben mit ihren eigenen Worten Begriffe zum Thema Schule. Einige ihrer unfreiwillig witzigen Erklärungen haben den Anwesenden einen unerwartet heiteren Einstieg in die Versammlung beschert. (hab) Erklärungen zum Budget 2016 stieg Behördenmitglied Andrea Näf mit einer Prognose über die Schülerzahlen der nächsten Jahre ein. Da ab 2018 wieder mit steigenden Schülerzahlen zu rechnen sei, zeichne sich die Eröffnung einer vierten Kindergartenabteilung ab, sagte sie. Budget abgesegnet Mit einem Gesamtertrag von 4 891 630 Franken und einem Gesamtaufwand von 4 929 360 Franken sieht das Budget 2016 bei gleichbleibendem Steuerfuss von 62 Prozent einen Aufwandüberschuss von 37 370 Franken vor. Noch dazu gerechnet werden müssen die Kosten für das Projekt Volksschulgemeinde Sulgen, das die Stimmbürger genehmigt haben. Nach Informationen zum Stand der Planung Neubau Doppelkindergarten Oberdorf und Gesamtschule Donzhausen folgte die Umfrage. Walter Kolb hinterfragte den Entscheid, den neuen Doppelkindergarten nicht mit einer Tiefgarage zu unterkellern. Ernst Ritzi versicherte, dass die Baukommission diesen Sachverhalt nochmals angeschaut habe. Das starke Gefälle am Standort sei für die Zufahrt zu einer solchen Garage jedoch problematisch. «Die Schulgemeinde muss für die Bewilligung des Neubaus einen Parkplatznachweis erbringen. Wie dieser aussieht, ist aber noch nicht definiert», sagte Ritzi. Ein weiterer Votant wies darauf hin, dass einzelne Hundehalter den Sportplatz als Spielwiese für ihre Vierbeiner betrachten würden. Der Schulpräsident versprach, dieser Angelegenheit nachzugehen. Zwei Akademiker kandidieren in Bürglen Bürglen. Die Bürgler Exekutive besteht seit Anfang Jahr nur noch aus vier Mitgliedern. Nach dem überraschenden und geschlossenen Rücktritt dreier Mitglieder ist fast die Hälfte der Sitze vakant. Am 5. Juni stehen die Ersatzwahlen an. Nun kann das überparteiliche Komitee unter dem Vorsitz von Armin Eugster erste Erfolge bei der Suche nach Kandidierenden verbuchen. «Zwei Personen haben sich bereit erklärt, für den Gemeinderat zu kandidieren», sagt Eugster auf Nachfrage. «Die beiden haben sich bei der Gemeinde gemeldet, sind also nicht vom Komitee rekrutiert worden.» Bei den beiden Kandidierenden handelt es sich um Edwin Mettler aus Bürglen und Barbara Keller Foletti aus Istighofen. Der 60-jährige Edwin Mettler hat sich als ETH-Maschineningenieur frühzeitig pensionieren lassen. Er ist verheiratet, Vater von vier Kindern und parteilos. Ihn motiviere die Suche nach nachhaltigen Problemlösungen und das Interesse an gemeinnütziger Tätigkeit für das Amt. Die 57-jährige Barbara Keller Foletti hat mehrere Studiengänge absolviert und arbeitet bei der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften als stellvertretende Institutionsleiterin und Dozentin. Sie ist verheiratet und ebenfalls parteilos. Sie ist laut Armin Eugster gewillt, sich zum Wohl der Allgemeinheit einzusetzen und zukunftsorientiert im Gemeinderat mitzuwirken. Laut Armin Eugster führen die Mitglieder des überparteilichen Komitees weiter Gespräche mit potenziellen Kandidierenden für den Gemeinderat. «Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir bis zum Eingabeschluss am 11. April mindestens noch eine dritte Person finden werden», sagt er. Um der Bürgler Stimmbevölkerung die Kandidierenden persönlich vorstellen zu können, plane das Komitee Ende April einen öffentlichen Anlass. «Das haben wir letztes Jahr nicht gemacht – und das war ein Fehler.» (mte) Gratulationen Heute Donnerstag, 24. März, feiert Heidi Roth aus Sulgen mit Aufenthalt in Berg TG ihren 80. Geburtstag. Morgen Freitag, 25. März, feiert Giuseppe Accordino aus Bürglen den 85. Geburtstag. Am Sonntag, 27. März, feiert Ida Widler-Kunz aus Götighofen ihren 97. Geburtstag. Am Montag, 28. März, feiert Johannes Kopp aus Götighofen den 80. Geburtstag. Am Mittwoch, 30. März, feiert Richard Keller aus Opfershofen den 85. Geburtstag. Am Mittwoch, 30. März, feiert Margareth Lüthi-Gabathuler aus Sulgen den 92. Geburtstag. Am Mittwoch, 30. März, feiert Veronika Oertle-Thöny aus Sulgen den 80. Geburtstag. Am Donnerstag, 31. März, feiert Ruth Halter-Fröhlich aus Sulgen den 85. Geburtstag. Wir gratulieren den Jubilarinnen und Jubilaren herzlich und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute. Kreuzwegandacht von Erlen nach Heldswil Erlen. Eine besondere Kreuzwegandacht wird am Karfreitagabend angeboten. Um 17 Uhr ist die Besammlung vor der evangelischen Kirche in Erlen. Nach einer Einstimmung führt der Weg, zusammen mit dem Kreuz, hinauf zur Kapelle in Heldswil. An verschiedenen Stationen unterwegs werden Impulse, Texte und Lieder auf das Leiden Jesu hinweisen. Dabei soll der Leidensweg nachempfunden werden, den Jesus vor 2000 Jahren in Jerusalem gegangen ist. Der Abschluss wird dann in Heldswil gefeiert, wo zur Stärkung Suppe und Tee angeboten werden. Ebenfalls ist für einen Fahrdienst gesorgt, der die Teilnehmenden dann wieder nach Erlen zurück bringt. Zu dieser ökumenischen Kreuzwegandacht sind alle herzlich willkommen. (pd)

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013