Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 3 Jahren

Neuer Anzeiger 22. Februar 2019

  • Text
  • Sulgen
  • Februar
  • Region
  • Anzeiger
  • Kinder
  • Aachthurland
  • Gemeinde
  • Kradolf
  • Kirche
  • Gottesdienst
  • Www.bsmediagroup.ch

Seite 8 NEUER ANZEIGER

Seite 8 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 22. Februar 2019 Gesundheit und Wohlbefinden Am Montag starteten wir unsere Sonderwoche «Gesundheit und Wohlbefinden». Wir haben viel zu den Themen Ernährung, Gesundheit und Stress im Alltag gelernt. Jedoch gefiel uns am meisten das tägliche Teetrinken. Wir haben Yoga gemacht, waren im Thermal- www.schulebuerglen.ch www.schulebuerglen.c www.schulebuerglen.ch www.schulebuerglen.ch Sonderwoche «Unterland» an der Sekundarschule musste entworfen werden. Wer hat was nicht gern? Wer kocht welchen Teil? Diskussionen über Diskussionen. Der Morgen schloss mit einem Quiz zur «francophonie». Der Mittwoch war ein ganz besonderer Tag, da wir nach Zürich gingen und dort das Landesmuseum und das Kunsthaus besuchten. Das Highlight des Tages: französischer Impressionismus. Jeder von uns stellte sich als Figur hin und die anderen mussten diese abzeichnen. Das machte uns sehr viel Spass und die Ergebnisse waren schon fast ausstellungswürdig. die T-Shirts. Anschliessend wählten wir die Schnittmuster aus und kopierten sie in der richtigen Grösse. Nach dem Zuschneiden begannen wir mit dem Nähen. Mit der Overlockmaschine konnten wir bad, haben verschiedene ätherische Öle und deren Wirkung kennengelernt, sind barfuss durch den Schnee spaziert und haben tamilisch und albanisch getanzt. Am Donnerstag gingen wir zusammen mit den anderen Kursen ins Skigebiet Flumserberg, um zu schlitteln. Dieser Kurs hat uns sehr entspannt und vom alltäglichen Stress abgelenkt. Andrea Kriech Smartphone und Fotografie In dieser Sonderwoche hatten wir das Thema Smartphone und Fotografie. Wir lernten verschiedene Funktionen und Einstellungen unserer Kamera am Handy und das Gestalten von Fotos und auch Videos kennen. Dabei machten wir schöne Fotos von der Natur und bearbeiteten sie mit der App Snapseed. Am Dienstag erstellten wir ein Video von einem Zopf, den wir selbst gemacht haben. Dabei arbeiteten wir mit Slow Motion und Zeitraffer. Mit der App Quik setzten wir den Film zusammen. Am Ende der Woche haben wir mit der Panoramafunktion Doppelgängerfotos gemacht. Andreas Condamin Vive la France Am Montag startete der Kurs Vive la France, wir waren zehn Teilnehmer. Wir kamen voller Vorfreude ins Zimmer und wurden direkt mit Croissants beglückt. Die Themen waren französische Musik, PSG-Fussball-Quiz und als Film schauten wir «Elle s’appelait Sarah», der von der Judenverfolgung in Frankreich handelt. Zwischendurch hiess es «jouer au jass» zur Abwechslung. Mit frischen Croissants zu Beginn am Dienstag konnte der Tag ja nur gut werden. Das Menü für «Cuisine française» Der Freitag war ein spezieller Tag, da wir selber kochten. Wir machten eine Menükarte, sodass die andern sehen konnten, was wir zubereiteten. Beim Kochen hatten wir sehr viel Spass und wir konnten sehr gut im Team arbeiten. Wir waren auch sehr schnell fertig und das Essen war am Schluss so fein, dass sogar unser Lehrer zufrieden mit uns war. Schülerinnen und Schüler T-Shirt-Design Am Montag fuhren wir mit dem Fahrrad nach Sulgen und kauften den Stoff für die Teile schnell zusammennähen, aber wir mussten aufpassen, dass wir keine Fehler machen. Die Halsbündchen waren schwierig und es brauchte manchmal mehrere Anläufe bis sie passten. Die fertigen T-Shirts verschönerten wir mit selbst gewählten Druckmotiven. Auf die Resultate sind wir sehr stolz und wir hatten alle Spass am Kurs. Schülerinnen und Schüler Projekttage Basisstufen Istighofen und Leimbach Vom 21. bis 23. Januar haben sich die beiden Basisstufen gemeinsam dem Thema Buch gewidmet. In verschiedenen Ateliers konnten sich die Kinder während zwei Vormittagen kreativ dem Thema entsprechend betätigen. Am dritten Morgen besuchte der Winterthurer Kinderbuchautor und Kinderliedermacher Bruno Hächler die muntere Kinderschar in der Regionalbibliothek Weinfelden. Fasziniert wurde dem charismatischen Erzähler eigener Bilderbücher gelauscht, ebenso eifrig mitgesungen und getanzt. Geduldig hat Bruno Hächler alle offenen Fragen beantwortet und sogar chinesisches Lesen vermittelt. Nach dem Schlussapplaus durften alle Anwesenden ein persönliches Autogramm nach Hause nehmen. Mit individuellem Stöbern in der Bibliothek fanden drei erlebnisreiche Tage ein stimmiges Ende. Irene Gerber Terminkalender Freitag/Samstag, 22./23. März • Besuchstage Donnerstag, 4. April • 19 Uhr, Gemeinsam fit … Für Eltern von S/S der 7. + 8. Klassen Samstag, 6. April, bis Montag, 22. April • Frühjahrsferien Montag, 29. April • 19 Uhr, Gemeinsam fit … Für Eltern von S/S der 5. + 6. Klassen

Freitag, 22. Februar 2019 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 9 Neukirch a. d. Thur Sulgen Elite-Titelgewinn für Mara Schönholzer Wil/Neukirch. Überraschend gewann Mara Schönholzer aus Neukirch an der Thur den Schweizermeistertitel im Armbrustschiessen stehend bei der Elite. Janis Munz und Lea Staub aus Schönenberg belegen bei den Junioren die Ränge 4 und 6. In einem Vorprogramm auf dem Heimstand mussten sich 30 Armbrustschützinnen und -schützen aus der ganzen Schweiz für die Teilnahme an den Schweizermeisterschaften über die 10-Meter-Distanz in der Königsdisziplin stehend qualifizieren. Am Samstag fanden die Titelwettkämpfe in Wil statt. Nach einem Programm über 40 Schüsse qualifizierten sich die besten acht Teilnehmer für den grossen Final. Mara Schönholzer aus Buhwil-Neukirch lag nach diesen 40 Schüssen mit 387 Punkten punktegleich mit Joëlle Baumgartner (Blausee-Mitholz) in Führung, gefolgt von Jonas Hansen (Ettiswil) mit 386 Punkten. Kommandierter Final Mara Schönholzer (Mitte), Schweizermeisterin bei der Elite stehend, und die beiden erfolgreichen Jungschützinnen Janis Munz und Lea Staub. Die acht Finalteilnehmer lagen alle innerhalb von 387 bis 383 Punkten dicht beieinander. Beim anschliessenden kommandierten Final standen den Teilnehmenden maximal 75 Sekunden für die Schussabgabe zur Verfügung und jeder Schuss wurde einzeln und sofort ausgewertet. So konnte das Publikum laufend mitverfolgen, wie sich die Resultate entwickelten. Dabei wurden die Punkte aus der Qualifikation mitgenommen und laufend zu den im Final erzielten Punkten addiert. Dieser Final war an Spannung kaum zu überbieten. Nach zehn Finalschüssen lagen Mara Schönholzer, Joëlle Baumgartner und Jonas Hansen alle punktegleich mit 482 Punkten in Führung. Bis zum Zweikampf Bild: pd Nun folgte ein Ausstich. Bei diesem wird solange weitergeschossen, bis jemand mit einer tieferen Schusszahl ausscheidet. Beim ersten Schuss erzielten die drei alle eine 9, es ging also weiter. Beim zweiten Schuss erzielte Joëlle Baumgartner eine 9, während Jonas Hansen und Mara Schönholzer je eine 10 notierten und so den Titel unter sich ausmachten. Mit einer 9 gegenüber einer 8 von Jonas Hansen holte sich die 23-jährige Mara Schönholzer erstmals bei der Elite den Schweizermeistertitel. Junioren überzeugen Gross war die Freude der Fans, als auch bei den nachfolgenden Juniorenwettkämpfen gleich zwei junge Frauen aus den Reihen der Armbrustschützen Buhwil-Neukirch die Qualifikation für den Final der besten acht schafften. Janis Munz erzielte in der Qualifikation 348 Punkte und lag damit auf Rang 5, ihre Vereinskollegin Lea Staub folgte mit 334 Punkten auf Rang 6. Auch sie mussten sich im kommandierten Final beweisen. Janis Munz gelang es, sich mit einem sehr guten Resultat von 441 Punkten auf den 4. Schlussrang zu verbessern. Lea Staub erreichte mit 423 Punkten den guten 6. Schlussrang. Die detaillierten Ranglisten sind im Internet unter www. easv.ch abrufbar. (pd) Der FTV Sulgen ehrt gleich mehrere langjährige Mitglieder Sulgen. Kürzlich fand im Restaurant Löwen in Sulgen die 84. Generalversammlung des Frauenturnvereins Sulgen statt. 34 Mitglieder haben daran teilgenommen. In ihren Jahresrückblicken liessen die Präsidentin Annelise Senn und die verschiedenen Leiterinnen das Vereinsjahr 2018 Revue passieren. Besonders intensiv ging es an den drei Unterhaltungen anfangs März zu und her, waren die Turnerinnen und Volleyballerinnen doch für die Dekoration, die Kaffeestube und die Tombola zuständig. Daneben wurden Arbeitseinsätze an der TKB-Partizipantenversammlung und am von der Männerriege organisierten Faust- und Volleyballturnier geleistet. Somit schloss die Vereinsrechnung mit einem erfreulichen Überschuss ab. 16 Jahre Kassierin Im Traktandum Ehrungen wurden Helene Harder für 40 Jahre, Monika Burkard, Madeleine Dellenbach und Jeannette 120 Jahre Vereinsmitgliedschaft vereint durch Madeleine Dellenbach, Andrea Lauener, Helene Harder, Jeannette Hutter, Daniela Fehr und Monika Burkard (v.l.). Bild: pd Hutter für je 20 Jahre sowie Daniela Fehr und Andrea Lauener für je zehn Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Eine besondere Anerkennung gab es zudem für Jeannette Hutter, die nach 16 Jahren ihr Amt als Kassierin in neue Hände übergab. Die Versammlung wählte Sonja Schnetzler in den Vorstand, wo sie künftig für die Finanzen zuständig ist. Vorteile durch Mitgliedschaft Beim FTV Sulgen sind interessierte Frauen jederzeit zum «Schnuppern» eingeladen. Abwechslungsreiche und interessante Turnstunden stehen am Montagabend um 20.15 Uhr in der Turnhalle Oberdorf auf dem Programm. Die Seniorinnen treffen sich mittwochs um 16.30 Uhr ebenfalls in der Turnhalle Oberdorf, um sich mit Gymnastik, kleinen Wettkämpfen und weiteren Übungen fit und beweglich zu halten. Die Volleyballerinnen trainieren am Donnerstag um 20.15 Uhr im Auholzsaal. Neben den turnerischen Aktivitäten werden im Verein Zusammenhalt und Gemütlichkeit gepflegt am Maibummel, an der Turnfahrt und am Schlussabend. Weitere Informationen sind auf der Homepage www.turnvereine-sulgen.ch/ frauenturnverein oder per E-Mail an ftv_sulgen@bluewin.ch erhältlich. (pd)

Neuer Anzeiger 2022

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013