Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Neuer Anzeiger 20. Oktober 2017

  • Text
  • Sulgen
  • Oktober
  • Region
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Gewerbe
  • Erlen
  • Kinder
  • Thurgau
  • Messmer

Seite 4 NEUER ANZEIGER

Seite 4 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 20. Oktober 2017 Seniorenzentrum in Schönenberg ES GESCHIEHT NICHT DIR ABER JETZT UNRECHT GEHÖRT AUFGEDECKT SPENDE CHF 5: SMS «JETZT» AN 488 STOPP-FOLTER.CH Attraktive 1½-, 2½-, 3½-Zimmer-Alterswohnungen ab Fr. 1050.–, exkl. NK, mit grossem Balkon sowie 24-Std.-Notrufdienst. METZGETE! Restaurant Station Erlen 25. bis 28.10.2017 Samstag bis 15 Uhr warme Küche Auf Ihren Besuch freuen sich M. Brugger und Personal Tische Stühle Sideboards Schränke Polsterei Sessel Bettwaren Matratzen Vorhänge Wohndesign Montagen Renovationen Bodenbeläge Linoleum Kork PVC Novilon Parkett Laminat Teppich Bauen & Wohnen Herbst-Aktion bis 15. Nov. Auf alle Clima Outlast Decken Fr. 100.- Rabatt 071 633 14 44 www.moebel-kreis.ch Wohnkomfort für ältere Menschen, die selbstbestimmt wohnen wollen, denen Sicherheit eine Rolle spielt und die nach Bedarf Dienstleistungen vom angrenzenden Wohn- und Pflegeheim beziehen möchten. Vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin Seniorenzentrum weitenau – Telefon 071 644 96 96 – weitenau.ch V O L K S S C H U L P R Ä S I D E N T FÜR SULGEN–KRADOLF–SCHÖNENBERG–GÖTIGHOFEN Wir empfehlen Ihnen aus voller Überzeugung als Präsident der VSG Daniel G. Fuchs * 6. Juli 1961 • Betriebswirtschaftlich und pädagogisch kompetent Baugesuch Inserat Möbel Kreis - Bauen & Wohnen Deckenaktion Herbst Ins.-Nr. 99-125 Gesuchstellerin/Grundeigentümerin: CCC Country Club Conception AG, Schlossstrasse Grösse 54x64 mm 7, 8586 Erlen Grundstück: Parzelle Nr. 431, Golfplatz, 8586 Erlen > muss ohne Rahmen publiziert werden! Danke Bauvorhaben: Geländeanpassung Driving Range und Erhöhung Ballfang Auflagefrist: 20. Oktober bis 8. November 2017 Die Pläne sind in der Gemeinde Erlen, im Büro der Abteilung Bauen, aufgelegt. Während der Auflagefrist können Einsprachen schriftlich und begründet an den Gemeinderat eingereicht werden. Erlen, 20. Oktober 2017 Gemeinderat Erlen • Führungserfahrung • Familienvater von 4 Kindern Legen Sie am 29. Oktober Ihre Stimme für Daniel G. Fuchs in die Urne. Altwegg Hansjürg und Maya | Altwegg Isabelle | Altwegg Pascal und Sandra | Baumann Eugen | Bernhard Joos | Brühlmann-Zwahlen Maja | Dürig Markus und Anette | Egli Toni | Fritschi Brigitte | Fritschi Patrick und Bettina | Fritschi Stefan | Heer Viktor | Heussi Markus | Kälin René | Kamm Edwin und Eva | Kamm Fabian | Kernen Hanspeter | Lauchenauer Markus | Schamaun Melanie | Schlumpf Dominik | Schöbi Brigitte | Schönholzer Albert und Brigitte | Stoller Werner | Tschopp Erwin und Heidi | Weber Linus | Zwick Kilian Vernetzung schafft Vielfalt – Vielfalt ist Reichtum ChRiStoph Stäheli Kandidat für das präsidium der VSG Region Sulgen VeRläSSliCh ■ offen ■ authentiSCh Neuwahlen für die Volksschulgemeinde Region Sulgen Die Findungskommission hat aus mehreren Bewerbern mit sehr grossem Mehr 2 Kandidaten vorgeschlagen. Wir unterstützen diese beiden Kandidaten. Für das Präsidium empfehlen wir: Daniel G. Fuchs, Dozent, 8595 Altnau Christoph Stäheli, Primarlehrer, 9215 Schönenberg Für die Volksschulbehörde empfehlen wir unser FDP-Mitglied: Heinz Gfeller, Geschäftsführer, Sulgen Wir danken Ihnen für die Unterstützung dieser Kandidaten FDP AachThurLand ■ Ziel: Vielfalt fördern – Standorte stärken ■ Motivation: VSG Region Sulgen gestalten Chömed Sie mit ■ Rund um d'Schuel VSG Region Sulgen Begleiten Sie mich auf einer Kurzexkursion um die Schulhäuser der zukünftigen VSG Region Sulgen mit anschliessendem Stehapéro. ■ Sulgen Befang fr 20.10. 19.00 uhr ■ Schönenberg Sa 21.10. 10.00 uhr ■ Götighofen Sa 21.10. 19.00 uhr ■ Sulgen auholz So 22.10. 11.30 uhr ■ Vielen Dank für ihre Stimme Wahlen Volksschulgemeinde VSG Region Sulgen vom 29. okt. 2017

Freitag, 20. Oktober 2017 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 5 Bürglen Sulgen Lebensmittelkörbe lindern die Not Bürglen. Die Adra-Ortsgruppe unterstützt Menschen mit dem Projekt «Speise zur rechten Zeit». Nun veranstaltet sie einen Tag der offenen Tür. Drei Kunden werden über ihre Erfahrungen sprechen. Isabella Gómez Sie sorgen dafür, dass Menschen ein Leben in Würde führen können – die Hilfsorganisation Adventist Development and Relief Agency (Adra) Schweiz und die Beratungshilfe für Soziale Probleme (BSP) führen seit Oktober 2015 das Projekt «Speise zur rechten Zeit» in Bürglen. Ziel des Projekts ist es, Menschen zu helfen, indem ihnen Lebensmittel zur Verfügung gestellt werden. Früher wurden diese nur nach Hause geliefert. Heute holen die meisten ihre Lebensmittel selbst im Adra-Shop, der seit Mitte Januar offen hat. Dort können sie auch über ihre Probleme sprechen und sich professionell beraten lassen. Miteinander fördern Am Mittwochabend wird Deutschnachhilfe angeboten. «Viele unserer Kunden bekommen Deutschkurse, haben aber niemanden zum Sprechen. In unserem Shop hat sich ein Treffpunkt entwickelt. Hier entstehen soziale Kontakte», sagt Edith Fehr, Geschäftsleiterin der BSP. Sie wolle den Kunden nicht nur mit Lebensmitteln helfen. Dass sie Beziehungen knüpften, sei ihr auch besonders Ehrenamtliche Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Kisten mit Lebensmitteln gefüllt werden. Bild: Isabella Gómez wichtig. Alle sechs Wochen wird deswegen ein Begegnungsabend veranstaltet. «Wir führen Konversationen und machen Spiele. Das verbindet und Freundschaften entstehen.» Die Lebensmittel bekommt der Shop von drei Spendern. Von Montag bis Freitag werden sie jeweils am Morgen abgeholt und zum Shop gebracht. Finanzielle Einnahmen gibt es keine, im Shop arbeiten nur Freiwillige. «Es gibt auch Kunden, die fragen, ob sie mithelfen können», sagt Projektleiter Jörg Fehr. Vor allem Flüchtlinge kämen regelmässig, um zu helfen. «Das macht ihnen Freude. Es ist schön, wenn sie sich am Projekt beteiligen können», sagt er. Im Shop können die Kunden eine Kiste mit den gewünschten Lebensmitteln füllen. Ein ehrenamtlicher Mitarbeiter hilft ihnen dabei. Auch Blumen gibt es manchmal obendrauf. Zurzeit hilft das Projekt rund 40 Menschen. Tag der offenen Tür Am 25. Oktober veranstaltet die Adra ab 15 Uhr einen Tag der offenen Tür an der Maurenstrasse 9 in Bürglen. Nebst Jörg und Edith Fehr halten auch Mike Perekrestenko, Direktor der Adra Schweiz, und Gemeindepräsident Erich Baumann eine Ansprache. Über weitere Projekte der Hilfsorganisation informiert Projektleiterin Monika Stirnimann. Drei Gäste, denen mit dem Projekt geholfen wurde, sprechen zum Schluss über ihre Erfahrungen. Sie kommen aus Syrien, Eritrea und aus der Schweiz. Ab 17 Uhr gibt es einen Apéro. Vorbereitet wird dieser von einem syrischen Koch, der besondere Kunstwerke aus Essen zaubert. In 130 Ländern tätig Die Hilfsorganisation Adventist Development and Relief Agency (Adra) ist eine weltweit tätige Hilfsorganisation, gegründet von der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Adra hilft Menschen in über 130 Ländern, egal welcher ethnischen Gruppe, Religion oder politischen Ausrichtung sie angehören. Die Hilfstätigkeit umfasst Soforthilfe in Katastrophensituationen, aber auch langfristige, nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit. (red.) Am 12. Oktober hatte ich die Gelegenheit, mich beim Rössli-Beck mit Daniel Fuchs über seine Gesinnung zum Thema Gewerbe auszutauschen. Mit meiner besonderen Beziehung zum regionalen Gewerbe wollte ich angesichts des doch respektablen realen Immobilien-Portefeuilles der neuen VSG mehr über seine Einbindung des lokalen Gewerbes erfahren. Dabei hat mir Daniel Fuchs seine immense Erfahrung von Grossprojekten, sprich Neubauten, Umbauten, Käufen, Verkäufen und – ganz wichtig – Unterhalt, übersichtlich und schriftlich dargelegt. Vorab klar sei für ihn, dass heute gültige Verbindlichkeiten zu lokalen Unternehmen, ebenso die Eigendynamik von jeder der vier Schulgemeinden in dieser Sparte, nicht über Leserbrief Das lokale Gewerbe und Daniel Fuchs den Haufen geworfen werden können. Ortsansässige Handwerker, die zuverlässige und faire Partner zur Schule seien, würden mit einer Schule unter seiner Leitung im gleichen Boot sitzen wie er. Eine solche Bindung bedinge dann aber auch schnelle und unkomplizierte Hilfe in Notsituationen! Zusammen mit seinen Bereichsleitern «Technik» habe er auch in früheren Engagements Verhandlungen mit Planern, Bauunternehmern und Handwerkern im mer selbst geführt. Wenn es die Konstellation der neuen Behörde zulassen würde, dann möchte er das Ressort Immobilien gerne selbst führen. Das nicht zuletzt auch aus Sparüberlegungen. Wenn die durchschnittlichen Unterhaltskosten beispielsweise im Bereiche von rund zwei Prozent liegen würden, dann wären die Auswirkungen auf das Budget mit gegen 500 000 Franken pro Jahr keine Bagatelle mehr. Eine bedeutende und wichtige Budgetposition also! Auf meine Frage nach den Schulstandorten erhielt ich ebenfalls eine zuversichtliche Antwort. Gemäss Daniel Fuchs muss eine Schule im Dorf bleiben, so lange es für alle Beteiligten sinnvoll und machbar ist. Das dürfe auch etwas kosten! Die Absicht, einen Schulstandort zu schliessen, würde unabdingbar weit verzweigte Gespräche mit allen Interessensgruppen vorausschicken. Über seine Kompetenzen in den Bereichen Personalführung, Finanzen und Pädagogik wurde schon gut informiert. So halte ich mich ans Bauliche. Ich bin überzeugt, mit Daniel Fuchs als Präsident der neuen VSG hätten die regionalen Handwerksbetriebe einen umsichtigen und sehr fairen Partner. Ohne motivierte und fähige Ressortverantwortliche wird der beste Präsident Mühe haben, eine herausragende VSG zu formen. Zwei Persönlichkeiten stehen dafür in den Startblöcken. Sandra Husistein und Heinz Gfeller werden zweifellos starke, ja unverzichtbare Stützen in der neuen Behörde sein. Gerne empfehle ich deshalb auch meinen Gewerbe-Kolleginnen und -Kollegen, Daniel Fuchs als VSG-Präsidenten sowie die Sandra Husistein und Heinz Gfeller als Behördenmitglieder zu wählen. Markus Dürig, Präsident Gewerbe AachThurLand, Sulgen

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013