Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 5 Jahren

Neuer Anzeiger 2 Juli 2013

  • Text
  • Juli
  • Sulgen
  • Erlen
  • Region
  • August
  • Anzeiger
  • Kinder
  • Wetter
  • Gemeinderat
  • Aachthurland

Neuer Anzeiger 2 Juli

Seite Klarsreuti, 1 Seite 3 Verkehrsunfall Bei einem Verkehrsunfall in Klarsreuti wurde am Samstagnachmittag ein Autofahrer verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Schönenberg, Seite 7 Turnerglück Nach ihrer Heimkehr vom Eidgenössischen Turnfest ziehen die Turnerinnen und Turner des Turnvereins Schönenberg- Kradolf eine positive Bilanz. Sulgen, Seite 8 Treppenersatz Der Bahnhof Sulgen ist derzeit eine Baustelle. Bei vollständiger Aufrechterhaltung des Betriebs erstellen Bauarbeiter eine Rampe zum Mittelperron. www.heerdruck.ch « Von der Idee bis zum fertigen Druckprodukt.» Dienstag, 2. Juli 2013, Nr. 48, 22. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Interesse am Torthuria-Wettkampf Schönenberg. Am Wochenende trug der FC KS-Sulgen sein 48. Grümpelturnier auf dem Sportplatz Thurfeld aus. Am Plausch-Turnier Torthuria-Trophy mit den Disziplinen Torwandschiessen, Steinstossen, Pneurollen, Heusackwerfen, Holzstemmen und Seifenrutsche nahmen bloss gerade vier Teams teil. Seite 3 GZA/AZ 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Jeder hat seine ganz eigenen Fähigkeiten Götighofen. Die einen stellen ihre Begabung gern zur Schau, andere wirken lieber im Stillen. Dem Wert «Talent» gingen die Kinder der Schule Götighofen bei ihrer Schlussfeier auf den Grund. Mit dem Musical «Balz uf de Suechi noch sim Talent» überraschten sie ihre Angehörigen. Seite 7 Erscheinungsdaten Während der Sommerferien vom 8. Juli bis 11. August erscheint der Neue Anzeiger nur einmal pro Woche, und zwar jeweils am Freitag. Die Ausgabe in Woche 31 fällt wegen des Nationalfeiertages nicht auf Freitag, sondern wird bereits am Mittwoch, 31. Juli, in die Haushalte geliefert. Die Redaktion ist wie gewohnt unter E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch oder Tel. 071 644 91 00 zu erreichen. Inserate können per E-Mail unter inserate@neueranzeiger.ch, am Schalter oder telefonisch aufgegeben werden. Redaktions- und Inserateannahmeschluss ist jeweils am Vortag des Erscheinungsdatums um 8 Uhr. Ab der Ausgabe Nr. 55/2013 vom 13. August erscheint der Neue Anzeiger wieder wie gewohnt immer dienstags und freitags. (red.) Nach dem Gottesdienst nimmt Priester Marco Vonarburg mit Freude die vielen Glückwünsche entgegegen. Die erste heilige Messe gelesen Sulgen. Vor drei Wochen wurde Marco Vonarburg in Solothurn zum Priester geweiht. Am Sonntag feierte er Primiz in seiner Heimatgemeinde Sulgen. Barbara Hettich In der katholischen Kirche in Sulgen wurde Marco Vonarburg getauft und gefirmt. «Ich musste oder durfte hier das erste Mal beichten und hatte schöne Gotteserlebnisse», begrüsste der frisch geweihte Priester am Sonntag die Gläubigen zum Patronatsfest der Pfarrei St. Peter und Paul. Mit festlicher Musik Es sei ihm eine grosse Ehre, in seiner Heimat seine erste heilige Messe gestalten zu dürfen, dies im Beisein von Alt- Pfarrer Albin Studer und Gemeindeleiter Martin Kohlbrenner. Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor umrahmt, verstärkt durch den Flawiler Kirchenchor gelangte die Nikolaimesse von J. Haydn zur Aufführung. «Christ sein» leben Der in Riedt bei Erlen aufgewachsene Vonarburg ist 36 Jahre alt, er hatte früher bei der Bahn gearbeitet, war Katechet in Weinfelden und wurde dann Diakon. In der Kathedrale in Solothurn empfing er nun die Priester-Weihe. Es sei ein sehr schönes Erlebnis gewesen. Bischof Felix Gmür habe eine gute Predigt gehalten, die grosse Kathedrale sei sehr gut besetzt gewesen. «Drei Wochen danach geht es mir immer noch gut, ich bin gesund trotz Zölibat», erklärte er der Gemeinde mit verschmitztem Lächeln. «Es gibt halt Sachen, die man auf sich nimmt, wenn man von Gott die Aufgabe erhält, Menschen bei der Gott-Suche zu helfen.» Er wolle Bild: het seine Spiritualität pflegen, das «Christ sein» leben, ganz nach den Worten des heiligen Augustin: «Mit euch will ich Christ und für euch Priester sein.» Und feierlich überreichte er den Gläubigen die heilige Kommunion. Spalier der Vereinskollegen Marco Vonarburg wird künftig in der luzernischen Gemeinde Reiden wirken. «Vergiss Deine Wurzeln nicht», gab ihm Albin Studer mit auf den Weg. «Ich werde meiner Heimat verbunden bleiben und mich auch weiterhin aktiv im Armbrustschützenverein einbringen», versprach Marco Vonarburg. Die Schützen wissen dies zu schätzen. Für den neuen Priester standen sie nach dem Gottesdienst mit Fahnen und Armbrust vor der Kirche Spalier. Die Katholische Kirchgemeinde Sulgen hat «ihren» Priester beim gemeinsamen Mittagessen dann noch ausgiebig gefeiert. Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 272 71 90, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: Publicitas AG, Schmiedgasse 6, 9320 Arbon, Tel. 071 447 83 83, Fax 071 447 83 93, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013