Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Neuer Anzeiger 18. September 2020

Seite 10 NEUER ANZEIGER

Seite 10 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 18. September 2020 Restaurant Sonne Hauptstrasse 48, 8572 Berg Tel. 071 655 12 55 Metzgete Donnerstag, 24. September, ab 11 Uhr bis und mit Samstag, 26. September 2020 Auf euren Besuch freuen sich Theresia Loidl und das Sonnen-Team! Kanton Thurgau erhält den «Goldenen Stecker» Frauenfeld. Der Schweizer Elektromobilitätsverband Swiss eMobility vergibt jährlich den «Goldenen Stecker». Mit diesem Anerkennungspreis würdigt er Kantone, Städte oder Gemeinden, die bestmögliche Rahmenbedingungen zugunsten der Entwicklung der Elektromobilität schaffen. In diesem Jahr hat der Kanton Thurgau die Jury mit seinem gut abgestimmten Förderprogramm überzeugt. Der Kanton Thurgau unterstützt Elektrofahrzeuge sowie die Ladeinfrastruktur und baut sein Förderprogramm auf der Nutzung von ausschliesslich erneuerbarem Strom auf. Dies zeigt sich etwa in der Auszahlung eines zusätzlichen Bonus für die Installation von Photovoltaikanlagen. Informationen zum Thurgauer Förderprogramm sind auf www.energie.tg.ch > Förderprogramm zu finden. (pd) Bürglen Frauenfeld In luftiger Höhe von Grub nach Grub Bürglen. Zwölf gut gelaunte Männerriegler trafen sich am letzten Sonntagmorgen am Bahnhof Bürglen zur Turnfahrt, die in diesem Jahr coronabedingt nur eintägig ausfiel. Vorschriftsgemäss «maskiert» fuhr die Gruppe mit der Bahn nach St. Gallen und weiter mit dem Postauto nach Heiden. Die anfängliche Nebeldecke lichtete sich rasch, sodass die Männerriegler schon frühzeitig puren Sonnenschein geniessen konnten. Man sagt ja: «Wenn Engel reisen …». In Heiden stärkten sie sich erst einmal mit Kaffee und Gipfeli, die von einem Mitglied gesponsort wurden. Die anschliessende Wanderung führte zuerst über Grub AR zur 240 Meter langen Hängebrücke hinüber nach Grub SG. Der folgende Aufstieg verlief grösstenteils im Schatten, sodass die Männer das erste Etappenziel, den Fünfländerblick, ohne allzu viel Schweiss erreichten. Der Aussichtspunkt heisst so, weil man von dort Österreich, Bayern, Würtemberg, Baden und die Schweiz sieht. Die Sicht über den Bodensee war leider etwas getrübt. Auf dem Rossbüchel erfrischten sich die Turner wenig später bei einem kühlen Bier. Da Peter Moser darauf beharrte, dass er den «Einstand» in die Männerriege noch nicht vollzogen habe, konnten die übrigen Wanderer ihr Portemonnaie Fototermin auf der 240 Meter langen Hängebrücke, die vom appenzellischen ins sanktgallische Grub führt. abermals in der Tasche lassen. Weiter ging es nun hinunter zur Mittagsrast im Restaurant Windegg beim Schloss Wartensee, wo im wunderschönen Garten ein feines Menü serviert wurde. Gemütlich wanderte die Gruppe danach hinunter zur Bahnstation Rorschach-Hafen. Da es bis zur Zugsabfahrt noch eine ganze Weile zu überbrücken galt, genossen die Männer beim «Italiener» ein weiteres Bier (oder zwei). Der Zug brachte alle frühzeitig nach Bürglen zurück und die Gruppe bedankte sich beim Verantwortlichen für den perfekt organisierten Ausflug. Franz Stalder, Männerriege Bürglen Bild: pd Freie Lehrstellen 2021 Kauffrau/Kaufmann EFZ E-/M-Profil 3 Jahre, 2021 Netzelektriker EFZ, Fachrichtung Energie (m/w) 3 Jahre, 2021 Grundbuchamt und Notariat Weinfelden EKT AG Amriswilerstrasse 57a, 8570 Weinfelden, Fabienne Brasey, fabienne.brasey@tg.ch, t 058 345 78 90, www.gni.tg.ch Schnupperlehre: Unteraustrasse 6, 8583 Sulgen, Roland Keller, roland.keller@ekt.ch, t 071 440 65 21 Schnupperlehre: Unterstützen Sie das Gewerbe! Die Sonderbeilage «Anstelle der WEGA» erscheint am 25. September 2020. Holen Sie jetzt Ihr Inserat mit 30% Rabatt! NEUER ANZEIGER inserate@neueranzeiger.ch 071 644 91 00 NA Zahnarztpraxis Kempf GmbH Maurenstrasse 9, 8575 Bürglen, Georg Kempf, info@zahnarzt-kempf.ch, t 071 633 28 78 Dentalassistentin 3 Jahre, 2021 Schnupperlehre:

Freitag, 18. September 2020 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 11 Kradolf-Schönenberg Bürglen Konfirmation in Bürglen Bürglen. Drei junge Männer wurden am letzten Sonntag in der evangelischen Kirche Bürglen konfirmiert. Sie mussten lange auf diesen Tag warten, der eigentlich schon im Mai vorgesehen war. Sie gestalteten mit Pfarrer Bruno Ammann einen feierlichen Gottesdienst zum Thema «Schatzkiste des Glaubens». Als Highlight wurde der Gottesdienst mit Liedern aus Lateinamerika durch die Solistin Romina Peter in Begleitung von Organist Christoph Schönenberger untermalt. Die Musikgesellschaft Bürglen spielte anschliessend klangvoll beim Freiluftapéro im Schlosshof auf. (pd) Gut ausgerüstet fuhren die Turnerinnen und Turner auf Trottinetts vom Ruhesitz nach Brülisau. Bild: pd Organisatorinnen vermisst Kradolf. Die Turnerinnen und Turner des Turnvereins Schönenberg-Kradolf versammelten sich wie vereinbart um 7.30 Uhr am Bahnhof in Kradolf. Es waren alle anwesend, ausser die beiden Organisatorinnen Ladina Feuz und Tabea Svabenik. Verdutzt warteten die Ausflugsteilnehmenden ab und fragten sich, ob die beiden wohl verschlafen hätten. Als dann plötzlich ein Car vorfuhr, waren sie sich sicher, dass dieser nicht für sie bestimmt war. Doch sie täuschten sich. Aber auch um 7.45 Uhr fehlte von den Organisatorinnen noch jede Spur. Die Carfahrerin war jedoch bestens instruiert und überreichte der verdutzten Schar ein verschlossenes Kuvert mit einer verschlüsselten Nachricht und einem Foto. Dann ging es mit noch unbekanntem Ziel los. Erster Hinweis Nach rund einer Stunde Fahrt hielt der Car in Wasserauen. Während der Fahrt war es den Turnerinnen und Turnern gelungen, die Nachricht zu entschlüsseln und sie wussten, wo sie nach dem zweiten Hinweis zu suchen hatten. Die Schnitzeljagd führte zum Seealpsee, wo die beiden Organisatorinnen auf die Ausflügler warteten. Im Gasthaus Seealpsee gab es eine Stärkung, bevor die Reise weiterging. Noch immer blieb das Ziel geheim. Es folgte eine schweisstreibende Wanderung zur Meglisalp. Das schöne Berggasthaus war von einem Baugerüst umgeben und Baumaschinen waren zu hören. Allen war klar: dies kann nicht das Ziel des Ausflugs sein. Erneut galt es unzählige Höhenmeter zu überwinden. Im Bötzel, dem höchsten Punkt der Wanderung, wurden die Turnerinnen und Turner mit einem selbst gebackenen Kuchen überrascht und konnten so Energie für ihre letzte Etappe tanken. Endlich wurde das Geheimnis um das Ziel gelüftet. Die Endstation war das Plattenbödeli. Zufrieden und erschöpft erreichten die Wandernden gegen halb sechs Uhr ihre Unterkunft. Mit feinem Essen, gutem Wein und gemütlichem Beisammensein klang der Abend aus. Rasante Talfahrt Tagwach war am nächsten Morgen um 8.30 Uhr. Aufstehen hatte sich auf jeden Fall gelohnt, ein reichliches Frühstücksbuffet war angerichtet. Um 10 Uhr startete die Gruppe in Richtung Ruhesitz. Das Wetterglück vom Samstag stand leider nicht mehr auf der Seite der Turnenden aus Kradolf-Schönenberg und so wurden sie unterwegs ganz schön nass. Nach einem kurzen Zwischenstopp im Ruhesitz, rasten sie dann mit Trottis nach Brülisau. Völlig durchnässt, aber glücklich traten sie die Heimreise nach Kradolf an. Bevor alle Turnerinnen und Turner um 14 Uhr gesund und halbwegs munter am Bahnhof in Kradolf ankamen, bedankten sie sich bei den beiden Organisatorinnen herzlich für das grossartige Wochenende. Philipp Eugster TV Schönenberg-Kradolf Pfarrer Bruno Ammann mit den Konfirmanden nach dem Gottesdienst. Marktnotizen Tolle Angebote zum Jubiläum Amriswil. Autoviva feiert als ältester SEAT-Händler der Deutschschweiz den 70. Geburtstag der Marke SEAT. Diese wurde im Jahre 1950 in Barcelona gegründet. Autoviva feiert, die Kunden profitieren. SEAT-Kunden profitieren in Form eines 0,7%-Leasings und attraktiven Jubiläumsprämien auf allen SEAT-Neuwagen. Neben den grossartigen Jubiläumsangeboten feiert die Autoviva diesen Monat aber auch die Markteinführung verschiedener Modelle. Zum Bei spiel den neuen SEAT Leon, den es als sportlichen 5-Türer oder praktischen Sportstourer mit grossem Kofferraum zu haben gibt. Oder die Neuausgabe des erfolgreichen SUV-Abenteurers, SEAT Ateca, Bild: pd der mit einer ganzen Reihe von Neuerungen überzeugt. Die Autoviva AG ist der offizielle Partner für SEAT, CUPRA, VW und VW- Nutzfahrzeuge in Amriswil. Die 33 top geschulten Mitarbeiter suchen täglich nach den besten Lösungen für die Kunden. Besonders grossgeschrieben wird dabei eine ehrliche und transparente Kommunikation untereinander und mit der Kundschaft. Die angebotenen Dienstleistungen gehen von der persönlichen Beratung, dem Autokauf, der Finanzierung und Versicherung bis hin zu Service- und Unterhaltsarbeiten, Karosserie-Reparaturen und komplexen Diagnosen. (pd) Autoviva AG, Kreuzlingerstrasse 30 8580 Amriswil, www.autoviva.ch

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013