Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 5 Jahren

Neuer Anzeiger 18 Oktober 2013

  • Text
  • Oktober
  • Sulgen
  • Neukirch
  • Herbstaktion
  • November
  • Region
  • Kirche
  • Kradolf
  • Widler
  • Anmeldung

Neuer Anzeiger 18 Oktober

Seite Bürglen, 1 Seite 3 Gut vorbereitet Am ersten November-Wochenende entführt der Gemischte Chor Bürglen sein Publikum in der Mehrzweckhalle in eine bezaubernde Liederwelt. Neukirch, Seite 7 Gut erklärt Die Erlenackerschützen Kradolf- Schönenberg gewährten beim Ferienpass AachThurLand den Jüngsten Einblicke in ihre spannende Sportart. Neukirch, Seite 8 Gut gestartet Das junge Pfarrehepaar Simone und Philipp Widler hat seine Tätigkeit in Neukirch an der Thur Mitte September aufgenommen. « Typografi e als Handwerk. Professionell und mehrsprachig.» www.heerdruck.ch Freitag, 18. Oktober 2013, Nr. 74, 22. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Jodler laden zum Racletteplausch ein Kradolf. Der Jodelclub Klein-Rigi führt am Samstag, 26. Oktober, in der Mehrzweckhalle einen Racletteplausch durch. Die Gäste dürfen sich auf einen gemütlichen Abend mit musikalischer Unterhaltung und attraktiver Tombola freuen. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. (pd) Pflanzen und Zubehör austauschen Schweizersholz. Morgen Samstag, 19. Oktober, führen von 10 bis 15 Uhr die Thurgauer Rosenfreunde auf dem Areal von Fredi Keller, Dörflistrasse 8, zum zweiten Mal eine Pflanzen-Tauschbörse mit Gartenflohmarkt durch. Statt die überzähligen Pflanzen zu entsorgen, können sie verschenkt, eingetauscht oder zu einem moderaten Preis verkauft werden. Oft stehen Garten-Accessoires in einer Ecke und finden keine Verwendung mehr. Dabei könnten sie einem Gartenfreund noch nützlich sein. Die Infrastruktur bietet die Möglichkeit, die Veranstaltung sowohl bei schönem Wetter als auch bei Regen durchzuführen. Zudem besteht die Gelegenheit, sich in fachlicher Hinsicht im gemütlichen Beizli auszutauschen. Für alle Interessierten, die am Samstag etwas tauschen wollen, ist eine telefonische Anmeldung bei Sonja Wolfensberger von Vorteil, Tel. 078 868 79 28. Garten- und Rosenfreunde, die nichts zum Tauschen haben, sind am Anlass ebenfalls herzlich willkommen. (pd) Das Das Wichtigste Ihrer Ihrer Region Region im im Internet. www.neueranzeiger.ch Renovationsprojekt wird vorgestellt Sulgen. Vor rund einem Jahr genehmigten die Stimmbürger der Katholischen Kirchgemeinde Sulgen einen Projektierungskredit für die Innenrenovation der Sulger Kirche. Nächsten Mittwoch stellt die Kirchenbehörde das Projekt vor. Hannelore Bruderer Seit 52 Jahren prägt die katholische Kirche mit ihrem markanten Turm und grossen Dach das Dorfbild von Sulgen. Im schlicht gehaltenen Innern ist der Lichteinfall durch speziell angeordnete Fenster das dominierende architektonische Element. Ohne die Harmonie dieser speziellen Bauweise zu beeinträchtigen, sollen im nächsten Jahr der Innenraum der Kirche renoviert und veraltete technische Anlagen angepasst oder ersetzt werden. Seit 52 Jahren unverändert «Auslöser für das Projekt Innenrenovation war die Orgel», sagt Kirchenpräsident Josef Schurtenberger. «Sie wurde seit 1961 noch nie revidiert. Auch die Beleuchtung und Warmluftheizung sind schon über fünfzig Jahre in Betrieb. Mit den von uns angestrebten Arbeiten wollen wir den Wert der Liegenschaft erhalten und sie energetisch optimieren.» Nächsten Mittwoch stellt die Kirchenbehörde das Projekt der Öffentlichkeit vor. In Zusammenarbeit mit der Baukommission und Denkmalpflege hat Guido Santschi vom Architekturbüro Reno+ Plan Bauplanung AG, Sulgen, das Projekt ausgearbeitet. Vorgesehen ist, die Lüftung zu erneuern, die Technik der Warmluftheizung durch eine moderne Kompaktanlage zu ersetzen, die Verputzwände neu zu streichen und die Betondecke zu reinigen. Licht, Ton und das Glockengeläut werden künftig mittels mobilem Bediengerät zentral gesteuert. Gemeindeleiter Martin Kohlbrenner, Architekt Guido Santschi, die Behördenmitglieder Daniel Ebnöther und Raphaela Rebsamen sowie Kirchenpräsident Josef Schurtenberger (v.l.) besprechen die Planung bei der Kirche. Kreditantrag und Finanzierung Bild: hab Die Beleuchtung wird ersetzt und neu ausgerichtet. Mit der verbesserten Ausleuchtung des Raumes und technischen Anpassungen bei der bestehenden Tonanlage sollen die Nutzungsmöglichkeiten der Kirche erweitert werden. Ferner wird der Energieverbrauch durch Verminderung der Lüftungsverluste und der Wärmedämmung des Turmbodens und Laubengangs reduziert. Im Kreditantrag veranschlagt sind ebenfalls Kosten für die Restauration der Bänke und Steinbeläge sowie die fachgerechte Pflege der kirchlichen Kunstobjekte. Sind alle Renovationsarbeiten abgeschlossen, wird die Orgel einer Gesamtrevision unterzogen. Vorausgesetzt, der Kredit wird genehmigt und die Baubewilligung rechtzeitig erteilt, werden die Renovationsarbeiten von Mai bis November 2014 ausgeführt. Gottesdienste im Pfarreisaal Das kirchliche Leben wird in dieser Zeit zwar eine Veränderung erfahren, aber keine Einbussen erleiden, versichert Gemeindeleiter Martin Kohlbrenner. «Es ist vorgesehen, Gottesdienste im grossen Saal der Kirche zu feiern. Inwiefern auch andere Einrichtungen unserer Kirchgemeinde als Ersatz genutzt werden können, prüfen wir noch.» Orientierungsversammlung zu «Innenrenovation Kirche Sulgen»: Mittwoch, 23. Oktober, 20 Uhr, grosser Saal, katholische Kirche Sulgen An der ausserordentlichen Versammlung der Katholischen Kirchgemeinde Sulgen am Donnerstag, 7. November, stimmen die Gemeindemitglieder für die Innenrenovation der Kirche Sulgen über einen Kreditantrag von 1,465 Millionen Franken ab. Finanziert werden soll das Projekt mit einer Bausteuer von zwei Prozent. Die Bausteuer ist auf maximal fünf Jahre befristet und muss jährlich mit jedem neuen Budget beantragt werden. (hab) GZA/AZ 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 272 71 90, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: Publicitas AG, Schmiedgasse 6, 9320 Arbon, Tel. 071 447 83 83, Fax 071 447 83 93, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013