Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 6 Jahren

Neuer Anzeiger 18 März 2016

  • Text
  • Sulgen
  • Franken
  • Gemeinde
  • Kirche
  • Versammlung
  • Erlen
  • Aachthurland
  • Anzeiger
  • Kradolf
  • Region

Seite 2 NEUER ANZEIGER

Seite 2 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 18. März 2016 EVANG. KIRCHGEMEINDE SULGEN www.evang-sulgen.ch KRADOLF Palmsonntag, 20. März 10.00 Familiengottesdienst mit Abendmahl; Leitung: Pfrn. I. Drüner; Mitwirkung der Viertklässler aus der ganzen Kirchgemeinde; Thema: «Erinnere dich an mich! Suche Gemeinschaft!; Kollekte: Stiftung Sternschnuppe; anschliessend Apéro Fahrdienst nach Kradolf: 09.35 ab Kirche Sulgen, anschliessend Helvetia Sulgen und Freihof Sulgen 09.40 ab Elektro Schönholzer, anschliessend Altersheim Rosengarten 09.45 ab Altersheim im Park Schönenberg, anschliessend Maxi Schönenberg und Bahnhof Kradolf Gründonnerstag, 24. März 19.00 Abendgottesdienst mit Abendmahl; Leitung: Pfrn. I. Drüner; Mitwirkung Kirchenchor; Kollekte: Brot für alle Fahrdienst nach Kradolf: 18.35 ab Kirche Sulgen, anschliessend Helvetia Sulgen und Freihof Sulgen 18.40 ab Elektro Schönholzer, anschliessend Altersheim Rosengarten 18.45 ab Altersheim im Park Schönenberg, anschliessend Maxi Schönenberg und Bahnhof Kradolf Wochenveranstaltungen: Montag bis Mittwoch, 21. bis 23. März 12.00 bis 13.00 Fastensuppe im KGH Sulgen EVANG. KIRCH GEMEINDE ERLEN www.kirche-erlen.ch Freitag, 18. März 09.30 Singe mit de Chliinste 17.00 Jugendgottesdienst Samstag, 19. März 07.30 Morgengebet 14.00 Jungschar und Ameisli Sonntag, 20. März 10.00 Familiengottesdienst zum Palmsonntag mit Pfrn. Sarah Glättli; Abendmahl und Einführung der 5.-Klässler ins Abendmahl; Taufe von Julia Reiners; Kollekte: Casa Girasol; anschliessend Apéro Montag, 21. März 19.00 ökumenische Karandacht Dienstag, 22. März 19.00 ökumenische Karandacht 20.00 Kirchgemeindeversammlung Mittwoch, 23. März 09.00 Frauentreff 18.30 Singgruppe 19.00 ökumenische Karandacht EVANG. KIRCH GEMEINDE BÜRGLEN www.evang-buerglen.ch Samstag, 19. März 10.00 Ökumenische Chinderchile in der ev. Kirche Bürglen: anschliessend Zopf und Sirup im Kirchgemeindehaus Kirchenzettel Sonntag, 20. März 09.45 Gottesdienst; Taufe von Amélie Götsch; Pfr. Sebastian Zebe; Kollekte: Brot für alle Wochenveranstaltungen: Dienstag, 22. März 17.15 K o n fi r m a n d e n k u r s im Kirchgemeindehaus Mittwoch, 23. März 06.00 Morgengebet im Kirchgemeindehaus EVANG. KIRCHGEMEINDE NEUKIRCH AN DER THUR www.neukirch.ch Samstag, 19. März 13.30 CEVI-Jungschar und CEVI-Fröschli Sonntag, 20. März 09.45 Schwerpunkt-Gottesdienst «junge Erwachsene» mit Simona Rizzuto; Sonntagsschule, Kinderhort; im Anschluss Sunntigs-Tisch Donnerstag, 24. März 20.00 Gemeindegebet FREIE EVANGELISCHE GEMEINDE SULGEN www.feg-sulgen.ch Sonntag, 20. März 10.00 Gottesdienst und Zmittag; Kinderbetreuung (Übersetzung in Engl. / Span. / Port. / Franz. / Hochdeutsch) Weitere Informationen unter www.feg-sulgen.ch Für die Jugendgruppe www.JG-Sulgen.ch KATH. KIRCHGEMEINDE SULGEN www.kathsulgen.ch Freitag, 18. März 09.00 Eucharistiefeier in SULGEN Samstag, 19. März 10.00 Ökum. Chinderchile in der evangelischen Kirche BÜRGLEN 18.00 Eucharistiefeier in BÜRGLEN; Besammlung auf dem Josefsplatz zur Palmsegnung; anschliessend gemeinsamer Einzug in die Kirche Sonntag, 20. März, Palmsonntag Kollekte: Fastenopfer 10.00 Familiengottesdienst in SULGEN; Besammlung vor der Kirche zur Palmsegnung; Mitwirkung der Liturgiegruppe, Kinder des voreucharistischen Gottesdienstes und der Singgruppe «rise up» 11.30 Taufe von Anina Kissling Dienstag, 22. März 09.00 Eucharistiefeier in HELDSWIL Mittwoch, 23. März 19.00 Gottesdienst entfällt! Donnerstag, 24. März, Hoher Donnerstag 10.00 Ökumenischer Gottesdienst im Seniorenzentrum SULGEN Kollekte: Für die Christen im Heiligen Land 19.30 Abendmahl in SULGEN für die ganze Pfarrei, Erstkommunikanten und ihre Eltern; anschliessend bis 22.00 Uhr Möglichkeit zur Anbetung in der Kapelle Freitag, 25. März, Karfreitag Kollekte: Für die Christen im Heiligen Land 10.00 Kreuzweg für Kinder und Familien in SULGEN; Thema: «meine schmerzenden Hände» 14.30 Karfreitagsliturgie in SULGEN mit Predigt und Kommunionfeier; Mitwirkung des Kirchenchors 17.00 Ökumenischer Kreuzweg von Erlen nach Heldswil; Thema: «Wo bist du!»; Treffpunkt vor der ev. Kirche in ERLEN SCHLOSS EPPISHAUSEN Eucharistiefeiern Samstag 10.00 im Alters- und Pflegeheim Iddakapelle Sonntag, Montag und Freitag 15.00 Sakramentskapelle Dienstag 09.00 Sakramentskapelle Donnerstag 09.00 Albanskapelle Näheres unter www.aph-eppishausen.ch Bestattung Politische Gemeinde Erlen Amtliche Todesanzeige Gestorben: Mittwoch, 9. März 2016 Heidi Margaretha Zingg-Steck verwitwet von Rapperswil BE wohnhaft gewesen in 8586 Erlen TG Geboren: 24. Februar 1933 Abdankung: Freitag, 18. März 2016, um 14.00 Uhr. Besammlung auf dem Friedhof Erlen. Bestattungsamt Erlen Katholische Kirche St. Peter + Paul, Sulgen Bestattung Politische Gemeinde Bürglen Amtliche Todesanzeige Gestorben: Samstag, 12. März 2016 Zoran Pavlicevic Ehemann der Radovanka Pavlicevic-Savic serbischer Staatsangehöriger wohnhaft gewesen in Bürglen Geboren: 25. August 1958 Die Abdankung findet in Serbien statt. Bestattungsamt Bürglen Bestattung Politische Gemeinde Bürglen Amtliche Todesanzeige Gestorben: Freitag, 4. März 2016 Brigitta Steiner-Staub Ehefrau des Walter Steiner von Kaltbrunn SG wohnhaft gewesen in Bürglen Geboren: 19. Dezember 1946 Die Abdankung fand im engsten Familienkreis statt. Bestattungsamt Bürglen Bestattung Politische Gemeinde Kradolf-Schönenberg Amtliche Todesanzeige Gestorben: Mittwoch, 16. März 2016 Maria Gertrud Schai geb. Eggart geschieden von Appenzell AI wohnhaft gewesen in Kradolf-Schönenberg, Schönenberg, mit Aufenthalt in Bischofszell Geboren: 30. September 1928 Die Abdankung findet am Donnerstag, 24. März 2016, um 10.00 Uhr in der ev. Kirche Kradolf statt. Besammlung in der Kirche. Bestattungsamt Kradolf-Schönenberg Bild: goe

Freitag, 18. März 2016 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 3 Sulgen Götighofen Schwarze Zahlen in der Rechnung 2015 Sulgen. Die Haupttraktanden an der Versammlung der Primarschulgemeinde Sulgen sind die Jahresrechnung 2015, das Budget 2016 und der Entscheid, ob die Primarschule Sulgen das Projekt zur Bildung einer Volksschulgemeinde weiterverfolgen soll oder nicht. Hannelore Bruderer Die Rechnung der Primarschulgemeinde Sulgen schliesst mit einem Gesamtaufwand von 4 665 590 Franken und einem Gesamtertrag von 5 183 370 Franken mit einem Ertragsüberschuss von rund 517 420 Franken ab. Das ist eine Besserstellung gegenüber Budget von gut 550 000 Franken. Minderausgaben beim Personalund Sachaufwand sowie höhere Erträge bei den Steuern juristischer Personen und der Grundstückgewinnsteuer haben zum guten Resultat beigetragen. Die Schulbehörde schlägt vor, 199 000 Franken des Gewinns als zusätzliche Abschreibung auf der Mitbeteiligung Auholzsaal zu verbuchen, 300 000 Franken in der Vorfinanzierung Neubau Kindergarten Oberdorf zu hinterlegen und den Rest dem Eigenkapital zuzuschlagen. Ausgeglichenes Budget Basierend auf dem bisherigen Steuerfuss von 62 Prozent legt die Primarschulbehörde für das laufende Jahr ein Budget mit einem Aufwandüberschuss von 37 730 Franken vor. Der Gesamtaufwand steigt gegenüber dem Vorjahr um rund eine Viertelmillion Franken an. Nebst steigenden Kosten beim Personalund Sachaufwand, erhöht die Schulgemeinde auch den Posten Passivzinsen um rund 4000 Franken, da für den Bau des Kindergartens im zweiten Halbjahr ein Darlehen aufgenommen werden muss. Die Investitionsrechnung 2016 ist geprägt vom Neubau des Doppelkindergartens, für den die Stimmbürger an der ausserordentlichen Schulgemeindeversammlung im November einem Kredit von 2,7 Millionen Franken zugestimmt haben. 2014 haben die Primarschulen Sulgen, Schönenberg-Kradolf und Götighofen zusammen mit der Sekundarschule Befang entschieden, die Bildung einer Volksschulgemeinde zu prüfen. Stimmvolk entscheidet Anhand des Berichtes einer vorberatenden Arbeitsgruppe, in der alle Schulgemeinden vertreten waren, haben sich die Behörden der Primarschule Schönenberg-Kradolf und der Sekundarschule Befang einstimmig für die Weiterführung des Projekts ausgesprochen. Die Behörden der Primarschulen Götighofen und Sulgen lehnen dies ab. In Götighofen fiel der Entscheid einstimmig, in Sulgen votierte eine Mehrheit für den Ausstieg. Für sie überwogen die Risiken des Verlusts der eigenen Identität und die offene Zukunft bei der Zusammenarbeit mit der Volksschulgemeinde Nollen im Bereich der Kleinklasse gegenüber den Vorteilen eines Effizienzgewinns durch eine einheitliche Ausrichtung, Führung und Administration. Versammlung Primarschulgemeinde Sulgen: Montag, 21. März, 20 Uhr, Singsaal Schulhaus Oberdorf Gratulationen Heute Freitag, 18. März, feiert Gertrud Fankhauser-Heierle aus Donzhausen den 80. Geburtstag. Morgen Samstag, 19. März, feiert Theophil Dürig aus Schönenberg a. d. Thur den 90. Geburtstag. Am Sonntag, 20. März, feiert Bertha Stucki aus Schönenberg a. d. Thur den 80. Geburtstag. Am Dienstag, 22. März, feiert Anna Jarz-Zeberli aus Bürglen den 85. Geburtstag. Am Mittwoch, 23. März, feiert Anna Humbel aus Kradolf den 93. Geburtstag. Am Mittwoch, 23. März feiert Karl Hunziker aus Bürglen den 85. Geburtstag. Wir gratulieren den Jubilarinnen und Jubilaren herzlich und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute. Der Steuerfuss soll um acht Prozentpunkte gesenkt werden Götighofen. Die Stimmbürger der Primarschulgemeinde Götighofen treffen sich am Montag zur Gemeindeversammlung. Die Schule möchte 260 000 Franken in einen Allwetterplatz und die Sanierung der Weitsprunganlage investieren. Hannelore Bruderer Die Schülerinnen und Schüler der Primarschule Götighofen sollen künftig auf einem 18 mal 30 Meter grossem Allwetterplatz mit Kunststoffbelag südlich der Turnhalle spielen und turnen dürfen. Dieser Platz und die Sanierung der Weitsprunganlage wird voraussichtlich 260 000 Franken kosten. Je 17 000 Franken für das Projekt erhält die Schulgemeinde Götighofen von den Politischen Gemeinden Sulgen und Hohentannen, so dass die Stimmbürger am Montagabend an der Gemeindeversammlung über einen Baukredit von 226 000 Franken abstimmen werden. Geplant ist, auf dem neuen Platz Tore für Hand- und Fussball sowie Basketballkörbe zu installieren. Mit entsprechend eingebauten Hülsen und neu anzuschaffenden Gerätschaften kann der Platz auch zum Volleyballspielen eingerichtet werden. Die Schulbehörde ist überzeugt, dass von diesem Platz nicht nur die Schulkinder, sondern auch die Bevölkerung der Dörfer Buchackern, Götighofen und Heldswil sowie die Mieter der Turnhalle profitieren können. Entspannte Finanzlage Mit einem Ertrag von 837 945 Franken und einem Aufwand von 799 002 Franken schliesst die Rechnung 2015 der Schulgemeinde Götighofen mit einem Ertragsüberschuss von 38 943 Franken ab. Die Finanzlage habe sich entspannt und sehe mit den zu erwartenden Schülerzahlen von über 50 Kindern in den kommenden Jahren gut aus, lässt die Schulbehörde in ihrer Botschaft verlauten. Aus diesem Grund beantragt sie eine Steuerfusssenkung um acht Punkte von 67 auf 59 Prozent. Unter Berücksichtigung dieses tieferen Steuerfusses rechnet die Schulbehörde im Budget Teurer Rechtsstreit wegen Entlassung An der letzten Götighofer Schulgemeindeversammlung löste die fristlose Entlassung einer Lehrperson rege Diskussionen aus. In der aktuellen Botschaft wird auf mehreren Seiten über den Stand des darauf folgenden Rechtsstreits informiert. Die Personalrekurskommission des Kantons Thurgau kam zum Schluss, dass die fristlose Entlassung nicht rechtens gewesen sei. Diese Einschätzung wurde später vom Verwaltungsgericht bestätigt. Welche finanziellen Folgen dieses Urteil für die Schule haben wird, ist noch offen. Die Schulbehörde hat dafür in der Rechnung 2015 vorsorglich 50 000 Franken zurückgelegt. Über die Hintergründe, die zur Entlassung der Lehrperson geführt haben, schweigt die Schulbehörde. Sie beruft sich auf den Persönlichkeitsschutzes und das Amtsgeheimnis. Ein Strafverfahren im selben Zusammenhang ist noch nicht abgeschlossen. Die Schule Götighofen ist nicht Partei dieses Strafverfahrens. (hab) 2016 bei einem Gesamtaufwand von 771 370 Franken und einem Gesamtertrag von 802 050 Franken mit einem Ertragsüberschuss von 30 680 Franken. Abstimmen werden die Stimmberechtigten am Montag ebenfalls darüber, ob die Schule Götighofen das Projekt Volksschulgemeinde weiterziehen soll oder nicht. Die Behörde hat sich einstimmig gegen eine Weiterverfolgung ausgesprochen. Sie gewichtet die zu erwartenten Mehrkosten und das Risiko eines möglichen Standortverlustes höher als den allfälligen Effizienzgewinn. Günstiger als budgetiert Im letzten Jahr ist die Sanierung und der Umbau des alten Schulhauses abgeschlossen worden. Die Gesamtausgaben von 1 271 646 Franken liegen rund 100 000 Franken tiefer als erwartet. Das Investitionsbudget betrug 1,38 Millionen Franken. In den neuen Wohnungen sind drei Familien mit total acht Kindern eingezogen. Damit ist das Ziel der Schulgemeinde, mehr Familien in ihr Gemeindegebiet zu holen, erreicht worden. Versammlung Primarschulgemeinde Götighofen: Montag, 21. März, 20 Uhr, Turnhalle Götighofen

Neuer Anzeiger 2022

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013