Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 6 Monaten

Neuer Anzeiger 18. Februar 2022

Seite 8 NEUER ANZEIGER

Seite 8 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 18. Februar 2022 Zu vermieten ab sofort 2-Zimmer-Wohnung Kirchstrasse 28, 8583 Sulgen Miete: Fr. 770.– inkl. NK (Bad und Küche neu) Telefon 079 365 20 20 Hr. Huber Freitag, 16. März Samstag, 17. März Donnerstag, 24. Februar, ab 17 Uhr bis Samstag, 26. Februar 2022 Metzgete Anmeldung Wir freuen erforderlich! uns auf Ihren Besuch Wir Familie freuen Huber uns auf und Ihren Personal Besuch Familie Huber und Personal Unsere Reinigungsfee reinigt bei Ihnen: Büros und Geschäftsräume Ihre private Wohnung Bauernhaus mit Scheune in Sulgen Von der Denkmalpflege als wertvoll eingestuftes Bauernhaus mit Stallscheune, freistehendem Schopf und renovationsbedürftigem, niedrigem 11-Zi-Wohnteil mit 222 m² NWF. Landanteil ca. 723 m², Verkaufsrichtpreis Fr. 330‘000.-. Angrenzendes Bauland kann miterworben werden. Tel. 071 626 51 51 www.fleischmann.ch Baugesuch Gesuchsteller/Grundeigentümer: Ribi Peter und Susanne, Langackerstrasse 1, 8586 Riedt bei Erlen Grundstück: Parzelle Nr. 3336, Langackerstrasse 1, 8586 Riedt bei Erlen Bauvorhaben: Sanierung und Erweiterung Einfamilienhaus, Luft-Wasser-Wärmepumpe (Innenaufstellung) / PV-Anlage Gesuchsteller: Betschart Boris und Carmen, Kümmertshauserstrasse 11b, 8586 Erlen Grundeigentümerin: von Siebenthal Invest AG, Bergerstrasse 1, 8576 Mauren TG Grundstück: Parzelle Nr. 3558, Ringstrasse 4, 8586 Riedt bei Erlen Bauvorhaben: Neubau Einfamilienhaus, Luft-Wasser-Wärmepumpe (Innenaufstellung) Auflagefrist: 18. Februar bis 9. März 2022 Die Pläne sind in der Gemeinde Erlen im Büro der Abteilung Bauen aufgelegt. Während der Auflagefrist können Einsprachen schriftlich und begründet an den Gemeinderat eingereicht werden. Erlen, 18. Februar 2022 Gemeinderat Erlen 9220 Bischofszell 071 430 01 90 Zögern Sie nicht – rufen Sie uns unverbindlich an "flexible und zuverlässige Lösung!“ BAUGESUCH Bauherrschaft/Grundeigentümer: Michael Zurbuchen, Richwiesenweg 2, 8584 Opfershofen TG Grundstück: Parzelle Nr. 3018, Opfershofen TG, Richwiesenweg 2 Bauvorhaben: Neubau Pool-Spa-Anlage Bauherrschaft/Grundeigentümer: Christian und Jana Helg, Wintermoosstrasse 4, 8583 Sulgen Grundstück: Parzelle Nr. 529, Bürglen TG, Gartenstrasse 8 Bauvorhaben: Neubau Carport, Anbau Sitzplatzüberdachung Auflagefrist: 18. Februar bis 9. März 2022 Gemeindeverwaltung EG rechts, vor Mühlefoyer während Büroöffnungszeiten Während der Auflagefrist können Einsprachen schriftlich und be gründet beim Gemeinderat Bürglen, Mühle strasse 2, 8575 Bürglen, erhoben werden. Der Gemeinderat BAUGESUCH Bauherr/Grundeigentümer: Daniela und Christian Müller, Am Bach 12, 9215 Buhwil Grundstück: Parzelle Nr. 6818, Am Bach 12, 9215 Buhwil Bauvorhaben: Anbau Carport und Aussentreppe, Rückbau Praxis, Umnutzung Obergeschoss in neue Einlieger-Wohnung Bauherr/Grundeigentümer: Bosshart Wilhelm Erben, Aspenrüti 70, 9217 Neukirch an der Thur Grundstück: Parzelle Nr. 4223, Aspenrüti 70a, 9217 Neukirch an der Thur Bauvorhaben: Sole/Wasser-Wärmepumpe, Erdsondenbohrungen Auflagefrist: 18. Februar bis 9. März 2022 Die Pläne liegen bei der Bauverwaltung, Thurbruggstr. 11a, 9215 Schönenberg, zur Einsicht auf. Einsprachen sind während der Auflagefrist schriftlich und begründet an den Gemeinderat Kradolf- Schönenberg, Thurbruggstr. 11a, 9215 Schönenberg, einzureichen. 18.2.2022/rc Bauverwaltung Kradolf-Schönenberg Neu: Praxiseröffnung im Zentrum von Bürglen Wir freuen uns, Ihnen die medizinische Grundversorgung in der Gemeinde Bürglen seit dem 7. Februar 2022 zu gewährleisten. Praxis Medicus bietet Ihnen folgende Leistungen: • Diagnostik und Therapie aller allgemeinmedizinischer Erkrankungen • Behandlung und Betreuung bei chronischen Erkrankungen • Akute Notfallversorgung • Vorsorgeuntersuchungen • Covid-Antigen-Schnelltest und PCR-Test • Impfungen • Hausbesuche Zusätzlich bietet Ihnen Praxis Medicus Alternativmedizin an. Ausstattung der Praxis: • Labor • Röntgen • Apotheke für unsere Patienten Eine persönliche Betreuung und ein wertschätzender, einfühlsamer Umgang mit all unseren Patientinnen und Patienten ist uns in jeder Lebenslage wichtig! Ihr Praxis-Medicus-Team (Im Gemeindehaus) Mühlestrasse 2, 8575 Bürglen TG 071 966 48 00 / 071 630 07 58 / pr.medicus.buerglen@hin.ch

Freitag, 18. Februar 2022 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 9 Bürglen Frauenfeld Start zu einem weiteren Jahrhundertbauwerk Bürglen. Mit dem Bau eines neuen Trinkwasserreservoirs in Wertbühl visiert die Gemeinde Bürglen ein weiteres Ziel in ihrer Wasserversorgungsplanung an. Diese Woche erfolgte der Spatenstich. Hannelore Bruderer Unbeirrt von den gut zwei Dutzend Personen, die sich am Dienstag zum Spatenstich des neuen Wasserreservoirs der Gemeinde Bürglen in Wertbühl eingefunden hatten, gingen die Maschinenführer weiter ihrer Arbeit nach. Denn sie haben noch einiges zu tun: Für den Bau des neuen Reservoirs werden sie in den nächsten Wochen 6000 Kubikmeter Erde ausheben. Gemeindepräsident Kilian Germann begrüsste die Anwesenden, unter ihnen auch Ruedi Zbinden, den Gemeindepräsidenten der Nachbargemeinde Bussnang, zu der Wertbühl gehört. «Das neue Reservoir ist ein Jahrhundertbauwerk», sagte Kilian Germann, «und ich weiss, dass ich diesen Ausdruck bereits beim Wasserleitungsbau unter der Thur benutzt habe.» Der Ausdruck sei bei so langlebigen Bauten durchaus angebracht, so liege zum Beispiel der letzte Bau eines Technische Daten Die Grundfläche des Reservoirs Wertbühl beträgt 21,7 × 22,7 Meter, die Bauwerkshöhe rund sieben Meter. Verbaut werden rund 800 m3 Beton und 140 t Armierungsstahl. Bei einem mittleren Verbrauch von rund 1080 m3 Wasser pro Tag wird von einer Umwälzung von drei Tagen ausgegangen, bei einem Spitzenverbrauch von 1730 m3/Tag von 1,5 Tagen. Die maximale Ableitung beträgt 90 Liter pro Sekunde. (hab) Der Gemeinderat Bürglen mit Projektleiter Thomas Blum (Mitte) beim Spatenstich zum neuen Trinkwasserreservoir. Wasserreservoirs in der Gemeinde Bürglen rund 120 Jahre zurück. Wasserdruck wird erhöht Das Reservoir in Wertbühl ist Teil der Generellen Wasserversorgungsplanung (GWP) der Gemeinde Bürglen. Mit dem neuen Reservoir ist dafür gesorgt, dass auch zu Spitzenzeiten die Trinkwasserversorgung gewährleistet, der Wasserdruck erhöht sowie die Löschreserven vorhanden sein werden. Für den nötigen Löschdruck wurde nach einem Bauplatz auf rund 520 Meter über Meer gesucht. Nebst Wertbühl seien auch zwei Standorte in Schönholzerswilen im Gespräch gewesen, erklärte Kilian Germann. Dann dankte der Gemeindepräsident der Pfarrei Wertbühl, die das nötige Land verkauft hat, sowie der Gemeinde Bussnang und den Anstössern, die dem Projekt positiv gegenüber gestanden hätten. Volumen verdoppelt Dann übergab Kilian Germann das Wort an Thomas Blum, IWP Ingenieure Widmer + Partner AG aus Weinfelden, der das Bauprojekt geplant hat. «In den zwei Kammern des neuen Reservoirs können 2300 Kubikmeter Wasser gespeichert werden, das ist eine Verdoppelung des bisherigen Volumens», sagte Blum. Da für Trinkwasserreservoirs strenge gesetzliche Vorschriften gelten, hat die Gemeinde Bürglen den Auftrag zur Ausführung der Arbeiten einem spezialisierten Anbieter übergeben. Bild: hab Die Befüllung des neuen Reservoirs erfolgt durch das Grundwasserpumpwerk Auwald, ab 2023 soll es auch durch das Quellwasserpumpwerk Moos gespiesen werden. Zur Erhöhung der Versorgungssicherheit sieht die GWP der Gemeinde Bürglen in rund vier Jahren auch einen Anschluss an die Wasserversorung Weinfelden vor. Thomas Blum rechnet damit, dass das neue Reservoir im März 2023 in Betrieb genommen werden kann. Für den Bau des Reservoirs haben die Stimmberechtigten im Dezember 2020 einen Kredit über 2,16 Millionen Franken gutgeheissen, für die neuen Leitungen, die zu einem grossen Teil schon erstellt sind, weitere 1,03 Millionen Franken, was eine Gesamtinvestition von 3,19 Millionen Franken ergibt. Informative Broschüre «Lustig. Lästig. Stopp!» Frauenfeld. Die Fachstelle für Kinder-, Jugend- und Familienfragen hat eine neue Broschüre zum Thema sexuelle Belästigung herausgegeben. Die Broschüre «Lustig. Lästig. Stopp!» richtet sich vor allem an junge Menschen. Was gilt noch als Flirt, wo beginnt Belästigung und wo finden Jugendliche vertrauliche Hilfe? Sexuelle Belästigung kann Betroffene psychisch und physisch belasten. Die Broschüre «Lustig. Lästig. Stopp!» der Fachstelle für Kinder-, Jugend- und Familienfragen des Kantons Thurgau soll helfen, die Grenzen zwischen lustig und lästig zu erkennen und aufzeigen, was Betroffene tun können. Junge Menschen finden darin Tipps, Links und Fachstellen, die vertraulich Auskunft geben. Damit unterstützt der Kanton Thurgau die Umsetzung der Istanbul-Konvention zur besseren Prävention von sexueller Gewalt. Die Broschüre eignet sich für Jugendliche ab der Oberstufe und kann von den Schulen, aber auch von den ausserschulischen Akteuren der offenen, verbandlichen und kirchlichen Kinder- und Jugendförderung sowie von Freizeitvereinen genutzt werden. Downloads der Online- und Printversionen finden sich unter www.kjf.tg.ch (Kinder- und Jugendförderung – Publikationen und Downloads). Gedruckte Broschüren können bei der Organisation ebenfalls via kjf@tg.ch kostenlos bestellt werden. (pd)

Neuer Anzeiger 2022

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013