Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 6 Monaten

Neuer Anzeiger 18. Februar 2022

Seite 6 NEUER ANZEIGER

Seite 6 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 18. Februar 2022 www.asvbuerglen.ch Aus der Region für die Region! Ihr Experte für Fahrzeugeinrichtungen im Thurgau. ASV_Bu?rglen_30.01.07:Layouttext 1-65_Q5 26.4.2007 1-65_Q58:51 26.4.2007 Uhr Seite 8:51 1 Uhr Seite 1 Weinfelderstrasse 117, CH-8580 Amriswil Telefon: +41 (0)71 570 00 25 Web: topsyst-ost.ch Die nächste Ausgabe vom ASV Bürglen erscheint am: 18. März 2022 Bürglen 1 gewinnt die 5. Runde und wird Mannschaftsmeister 2022 kniend. Am Gruppenmeisterschaftsfinal reicht es zu Platz 7 und 9. ASV_Bu?rglen_30.01.07:Layouttext ASV_Bu?rglen_30.01.07:Layouttext 1-65_Q5 26.4.2007 1-65_Q58:51 26.4.2007 Uhr Seite 8:51 1 Uhr Seite 1 www.asvbuerglen.ch ASV_Bu?rglen_30.01.07:Layouttext 1-65_Q5 26.4.2007 8:51 Uhr Seite 1 Mannschaftsmeister 2022! Nach der 5. Runde ist es nun amtlich: Bürglen 1 ist Mannschaftsmeister 10 m kniend 2022! Mit einem Sieg gegen Ebnat- Kappel (586:567) machten die Bürgler alles klar und sicherten sich die nötigen zwei Punkte. Das punktgleiche Herisau- Leider lief es im Final der Gruppenmeisterschaft, führen wird, bis dann an der nächsten Waldstatt konnten sie sich dank des besseren welche als Heimwettkampf GV wieder ein Präsident gefunden wird. Gesamtresultates (2932:2924) www.asvbuerglen.ch vom www.asvbuerglen.ch durchgeführt wurde, weniger gut. Unter An der sobald als wieder vernünftig Hals halten. Herzliche Gratulation Peter der Aufsicht von Jakob Müller aus Herisau (Peter Walker war zur Aufsicht möglich durchführbaren Frühlingsver- Walker, Beat Brühlmann und Marcel www.asvbuerglen.ch in www.asvbuerglen.ch Germann! Herisau dabei) schauten dabei «nur» der In der Nationalliga Das Wichtigste B konnten über sich Bürglen den 7. und 9. Rang von 10 Finalteilnehmern 2 und ASV 3 die Ränge Bürglen 3 und finden 5 sichern Sie und heraus, was aber sicher nicht an Köbi bleiben wohl auch in der im zweithöchsten Internet unter: Liga. Müller gelegen hat! Stehend konnte sich Bürglen 1 in der Na- Nach der schriftlich durchgeführten GV tionalliga B den 4. Rang und somit den Verbleib in der Liga sichern. ist klar, dass in der nächsten Saison Vizepräsident Tobias Moser den Verein sammlung wird dann das Programm der 30-m-Saison klar werden. Das Highlight wird aber sicher das Eidgenössische Armbrustschützenfest in Neuwilen sein, an dem auch viele Bürgler tatkräftig mitarbeiten. Wer bereits jetzt neugierig darauf ist, besucht die Webseite: https://easf- 2022neuwilen.ch/. (pd) Die nächste Ausgabe vom ASV Bürglen erscheint am: 21. Oktober 2016 www.asvbuerglen.ch Die nächste Ausgabe vom ASV Bürglen erscheint am: 16. März 2017

Freitag, 18. Februar 2022 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 7 Erlen Sulgen Im von ihr moderierten Workshopf diskutiert Regina Hiller mit den Teilnehmerinnen über das Auffrischen des Rüstzeugs für die Behördenarbeit. Durch Vernetzung gestärkt Erlen. Die Thurgauer Behördenfrauen tagten am letzten Samstag zum Thema «Kompetenz und Kommunikation – mutig auftreten und Stärke zeigen.» Organisiert wurde der Anlass von «Die Mitte Frauen Thurgau». Manuela Olgiati An der Behördenfrauentagung der Mitte-Partei in Erlen haben 95 Frauen aus verschiedenen parteiübergreifenden Gremien teilgenommen. Initiantin der Tagung ist die ehemalige CVP-Kantonsrätin Madlen Neubauer aus Erlen. Vertreterinnen aus Gemeinden, Schulen und Kirchenbehörden pflegten und stärkten ihr Netzwerk. Aus der Arbeit im Hintergrund hinaustreten, das war Thema der Tagung «Kompetenz und Kommunikation – mutig auftreten und Stärke zeigen». Neubauer sagte: «Es scheint ein grosses Bedürfnis nach Austausch vorhanden zu sein.» Die Teilnehmerinnen brachten sich in Gruppen an vier Workshops ein. Kommunikation in der Behörde und auch der Umgang mit Medienschaffenden will gelernt sein. Cornelia Trefzer, die Leiterin Kommunikation der Stadt Frauenfeld, ging mit ihren Teilnehmerinnen auf das «ABC der Medienarbeit» ein. Dazu zählt sie auch ein Kommunikationskonzept. Sicheres Auftreten Dass die ersten Sekunden entscheiden, wie eine Person beim Gegenüber wahrgenommen wird, demonstrierte Sandra Bachmann-Kohmann, die Abteilungsleiterin Schulunterstützung beim Amt für Volksschule Thurgau, im Workshop «Sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit». Als Rednerin zu überzeugen und Botschaften zu platzieren, sei mit einer guten Vorbereitung verknüpft. Auch die Kleidung und Haltung, die Wortwahl und der Tonfall einer Rednerin verdiene Beachtung. Dass Menschen zu 80 Prozent nonverbal kommunizieren, machte die Arboner Primarschulpräsidentin Regina Hiller im dritten Workshop deutlich. Sie leitete und diskutierte mit der Gruppe über deren Auswahlthema «Das Auffrischen meines Rüstzeugs für die Behördenarbeit». Kompetent in einer Sache sein und konstruktiv zu arbeiten, mache eine Behörde mit unterschiedlichen Charakteren gemeinsam stark, erklärte die Workshop-Leiterin. Zeit gut planen Bilder: mo Stärken zu stärken sei in der täglichen Arbeit wichtig, sagte Mentalcoach Regula Brunner-Keller im Plenum. Zuvor hatte sie mit ihren Teilnehmerinnen im Workshop über «Selbstmanagement im dichten Terminkalender» diskutiert. Das Einführungsreferat mit anschliessender Diskussion hielt Bigna Silberschmidt, SRF-Redaktorin und Moderatorin der SRF-Sendung «10 vor 10», zum Thema «Diversität in den Medien»: Wie Sprache und Bilder zur gesellschaftlichen Veränderung beitragen und was es braucht, um die Sichtbarkeit von Frauen in den Medien zu erhöhen. Madlen Neubauer begrüsst die Tagungsteilnehmerinnen. Wahlen bei den Katholiken Sulgen. Am Wochenende fanden innerhalb der Katholischen Kirche die Gesamterneuerungswahlen statt. Aufgrund der neuen Rechtsgrundlagen wurden erstmals gleichzeitig die Synode (Parlament der Thurgauer Landeskirche) und die Behörden der einzelnen Kirchgemeinden gewählt. Aus der Katholischen Kirchgemeinde Sulgen wurden Bernadette Bürgisser und Cornelia Rieser-Schönenberger als Synodale sowie Adrian Hübscher als Ersatzmitglied der Synode gewählt. Neue Bezeichnung Für den Kirchgemeinderat, der bisher als Kirchenvorsteherschaft bezeichnet wurde, erneut zur Verfügung gestellt hatten sich Josef Schurtenberger-Büchel als Präsident sowie Denise Brauchli, Caroline Kaiser, Andrea Lauener und Marcel Rieser als Mitglieder. Alle wurden wiedergewählt. Ebenso bestätigten die Stimmbürger Gemeindeleiter Martin Kohlbrenner in seinem Amt. Der Pfarreirat setzt sich wie bisher zusammen aus Benjamin Kalotay (Präsident), Sonja Hengartner, Anna Lanzilotti-Panettieri und den Mitgliedern von Sarina Kaschin zieht die Gewinner der Weihnachtsverlosung. Amtes wegen. Ebenfalls gewählt wurde das Wahlbüro mit Pia Jung (für Bürglen), Yvonne Koster (für Erlen), Rosmarie Schweizer (für Götighofen), Bruno Pfister (für Kradolf), Ruth Andermatt (für Schönenberg) und Stefan Rieser (für Sulgen) und die Rechnungsprüfungskommission mit Roman Isler, Hans Senn und Nicole Rau-Merz. Anstellung statt Wahl Neu muss die Kirchenpflege nicht mehr von der Kirchgemeinde gewählt werden, sondern wird vom Kirchgemeinderat als Leitung Kirchenverwaltung angestellt. Diese Stelle wurde an die bisherige Kirchenpflegerin Daniela Schlumpf vergeben. Die Stimmbeteiligung für die Wahlen innerhalb der Kirchgemeinde Sulgen betrug knapp 10 Prozent. Alle Personen wurden mit guten Wahlergebnissen in ihren Ämtern bestätigt. Die Kirchgemeindeversammlung findet am Donnerstag, 21. April, um 20 Uhr statt. Die Einladung wird rechtzeitig allen Stimmberechtigten per Post zugestellt. Das Protokoll der Versammlung wird ab Mitte Mai auf der Homepage (www.kathsulgen.ch) aufgeschaltet und ist auf Wunsch als gedruckte Version im Sekretariat erhältlich. (pd) Die Gewinner stehen fest Bild: Margrit Keller Sulgen. Kürzlich wurden die Gewinner des Wettbewerbes der Fachgeschäfte in Sulgen und Umgebung ausgelost. Die von den Kundinnen und Kunden abgegebenen Talons wurden im Lebensmittelfachgeschäft «Honett» von dessen Inhaberin und im Beisein einiger weiterer Vertreter der Fachgeschäfte gezogen. Die zehn Gewinner erhalten je einen Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken. Es sind dies folgende Personen: Michael Keller, Buhwil; Marion Giger, Leimbach; Andrea Tauber, Schönenberg; Claudia Süsstrunk, Sulgen; Andrea Gübeli, Schönenberg; Daniela Keller, Opfershofen; Irma Nerz, Schönenberg; Ruth Meierhofer, Berg TG; Edith Pries, Istighofen; Monika Zeller, Kradolf. (pd)

Neuer Anzeiger 2022

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013