Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 3 Monaten

Neuer Anzeiger 17. Juni 2022

Neuer Anzeiger 17. Juni

Bürglen, Seite 3 Werkhoferöffnung Mit coronabedingter Verzögerung eröffnete die Gemeinde Bürglen am Samstag den neu erstellten Werkhof offiziell. Der Anlass lockte viele Besucher an. Andwil, Seite 5 Rechnungsgemeinde In Andwil fand die Rechnungsversammlung der Gemeinde Birwinken statt. Dort erfuhren die Stimmbürger auch, dass ein Veloweg nach Berg gebaut wird. Bürglen, Seite 9 Spielplatzfest Seit 40 Jahren betreibt die «Interessengruppe Spielplatz Thur Bürglen» den beliebten Spielplatz bei der Thurbrücke. Das Jubiläum wird am 2. Juli gefeiert. NACHHALTIG ENTS RGEN Auch samstags von 9-12 Uhr geöffnet Muldenzentrale OTG AG Buchenhölzlistrasse 6 | 8580 Amriswil Tel 071 414 33 33 | www.muldenzentrale-otg.ch Freitag, 17. Juni 2022, Nr. 24, 31. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Exkursion ins nächtliche Hudelmoos Zihlschlacht. Die Naturschutzorganisation Pro Natura lädt am Freitag, 24. Juni, zu einer Nachtexkursion ins Naturschutzgebiet Hudelmoos ein. Das Naturschutzgebiet ist bekannt für seine Amphibien, Libellen und die teils seltene und besondere Flora. Doch wer ist dort eigentlich nachts unterwegs? Andreas Kopp bringt auf dieser Exkursion Licht ins Dunkel und erlaubt den Teilnehmern einen Blick auf die nachtaktiven Insekten, welche uns sonst meist verborgen bleiben. Aber Achtung – auch Steckmücken werden angelockt. Die Exkursion dauert von 21 bis 23 Uhr, der Treffpunkt ist bei der Bürgerhütte. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.pronatura-tg.ch. (pd) Bei der Exkursion könnten auch Glühwürmchen zu sehen sein. Bild: pd Neue Küche erwünscht? Leben, wohnen und bauen mit Holz. Kaufmann Oberholzer AG Schönenberg TG kaufmann-oberholzer.ch «Happy Birthday, Walter Reich!» Schönenberg. Am Dienstag feierte der Kradolfer Walter Reich seinen 100. Geburtstag. Der rüstige Senior blickt auf ein bewegtes Leben zurück. Monika Wick Am Dienstagvormittag ertönte hinter dem Restaurant «Zur Brücke» in Schönenberg ein herzhaftes «Happy Birthday». Der Gesang der Restaurantbesucher galt dem Kradolfer Walter Reich, der an diesem sonnigen Tag seinen 100. Geburtstag feierte. Diesen besonderen Festtag nahmen Gemeindepräsident Heinz Keller und Gemeindeschreiber Jörg Fässler zum Anlass, den Jubilar in sein Stammlokal zum Mittagessen einzuladen. Im Gepäck hatten sie einen Blumenstrauss und Glückwünsche. Manchmal lotterts Walter Reich erfreut sich bester Gesundheit. «Dei und dött lotterets aber fängs e chli», erklärte er, begleitet von einem herzhaften Lachen. Der Jubilar wohnt immer noch im Haus an der Ruhbergstrasse, in dem er aufgewachsen ist. Zusammen mit seiner mittlerweile verstorbenen Frau Margrit, mit der er sechzig Jahre verheiratet war, zog er einen Sohn und eine Tochter gross. Seine Kinder, die selber schon um die siebzig Jahre alt sind, unterstützen Walter Reich im Alltag. «Zmorge und Znacht mache ich noch selber. Zum Mittagessen gehe ich immer ins ‹Brüggli›, am Montag ins ‹Zentrum›», erklärt er. Den Weg zum Restaurant bewältigt er mit seinem E- Bike oder dem Töffli. Seit 1987 ist Walter Reich in Pension. Zuvor arbeitete er als Elektromonteur bei der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik, bei Sulzer oder der Swissair. «Die Arbeit bei der Swissair war aber etwas langweilig», sagte er. Gemeindeschreiber Jörg Fässler (l.) und Gemeindepräsident Heinz Keller (r.) beglückwünschen Walter Reich zu seinem 100. Geburtstag. Dank seiner Arbeit bei der Fluggesellschaft war es ihm und seiner Familie aber vergönnt, kostenlos zu reisen. «Wir waren schon in Alaska, Südamerika oder den Malediven», erinnert sich Walter Reich. Als junger Mann erlebte er auch düstere Zeiten. Gleich nach der Rekrutenschule, die er als Fliegerfunker absolvierte, wurde er während des zweiten Weltkrieges in den Aktivdienst eingezogen. «Während der Zeit war ich in Thun, Payerne, Meiringen und weiteren Orten mit Flugplätzen eingeteilt», erzählte er. Besonders gerne erinnert sich Walter Reich an seine Schulzeit, die er in Schönenberg verbrachte. Einmal habe ihn sein Lehrer vor die Türe gestellt, was ihn veranlasste, an die Thur spielen zu gehen. Damals überspannte noch eine andere Brücke den Fluss. «Ich kenne drei verschiedene Brücken. Über die erste hat mich meine Mutter noch im Kinderwagen geschoben», sagte er. Im Laufe seines Lebens hat sich Walter Reich immer an den Vorsatz «Sei nicht immer der Erste, aber auch nicht der Letzte» gehalten. «Ich wollte nie auffallen», erklärte er. Gesund aufstehen Bild: mwg Auf die Frage, was sich am meisten verändert hat, antwortete Walter Reich: «Die Hektik! Es ist alles viel hektischer geworden.» Früher war der Jubilar aktives Mitglied in der Männerriege und im Männerchor. Heute engagiert er sich bei den Supportern des FC Kradolf-Schönenberg-Sulgen und der Jungschützen. «Ich habe selber viel Unterstützung erfahren und nun will ich etwas zurückgeben», sagte er. Trotz seines hohen Alters verfügt Walter Reich über eine gehörige Portion Humor, Schalk und Charme, mit der er seine Gesprächspartner in seinen Bann zu ziehen vermag. Seine Wünsche für die Zukunft sind bescheiden: «Ich möchte jeden Tag gesund aufstehen können.» GZA/AZA 8583 Sulgen Post CH AG Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2022

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013