Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Neuer Anzeiger 17. Dezember 2021

Seite 8 NEUER ANZEIGER

Seite 8 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 17. Dezember 2021 Carrosserie Dickenmann 5.10.2006 11:06 Uhr Seite 1 Gewerbe Kradolf-Schönenberg Gewerbe Kradolf-Schö Gewerbe Kradolf-Schönenberg Gewerbe Kradolf-Schönenberg Gewerbe Kradolf-Schönenberg Die nächste Ausgabe vom Gewerbe Kradolf-Schönenberg erscheint am: 18. Februar 2022 Anzeiger Sulgen Inseratgrösse 112 x 52 mm Petra Bösch und Werner Schmid freuen sich auf Ihren Besuch Restaurant • Unfall- und Rostreparaturen für PW und leichte Nutzfahrzeuge • Scheibenersatz • Lackierungen • Restaurationen • Rostschutz Monika Hug Buhwilerstrasse 20 9215 Schönenberg Hairstyling für Damen, Herren und Kinder Coiffeursalon Monique Profitieren Sie mit dem TREUEPASS Die nächste Ausgabe vom Gewerbe Kradolf-Schönenberg 18. Oktober 2019 erscheint am: – Wintergarten bis 24 Personen – Saal Das für Sitzungen Mühli-Team und besondere wünscht Anlässe Ihnen bis schöne 50 Prsonen Festtage und – Geburtstag, Konfirmation, Taufe, Firmung, einen Brunch guten ab Rutsch 4 Pers. auf ins Anmeldung neue – Mittagsmenü ab Jahr! Fr. 13.50 – Mittagsmenü 12x bezahlen / 1x gratis – Montag Neukircherstrasse Ruhetag 1, 9215 Schönenberg Telefon 071 642 33 33, Fax 071 642 33 43 Petra Bösch www.mühle-schönenberg.ch und Werner Schmid Neukirchstrasse 1, 9215 Schönenberg Telefon 071 642 33 33, Fax 071 642 33 43 ✆ 071 642 31 13 Termine nach Vereinbarung, Mittwoch geschlossen, Samstag auf Anfrage. Die nächste Ausgabe vom Gewerbe Kradolf-Schönenberg erscheint am: 16. April 2021 Die nächste Ausgabe vom Gewerbe Kradolf-Schönenberg erscheint am: 21. August 2020 Die nächste Ausgabe vom Gewerbe Kradolf- Schönenberg erscheint am: Ruine Anwil 18. Dezember 2020 Die nächste Ausgabe vom Gewerbe Kradolf-Schönenberg erscheint am: 21. Februar 2020 Die nächste Ausgabe vom Gewerbe Kradolf-Schönenberg erscheint am: 19. Juni 2015 Energieeffizient in die Zukunft Beratung und Installation ISO-PUR AG Bau abdichtungen Fugenlose Bodenund Wandbeläge Industrieböden Grünaustrasse 3 9215 Schönenberg T 071 642 79 54 F 071 642 79 55 iso-pur@bluewin.ch www.iso-pur.ch WÄRMEPUMPEN- BOILER Wir sind Ihr Partner im AachThurLand und freuen uns auf Ihren Anruf. Telefon 071 642 24 52 Munz AG, Mitteldorfstrasse 3a, 9215 Schönenberg, info@sanitaer-munz.ch Archivbild: hab Die nächste Ausgabe Kradolf-Schönenberg sanitaer-munz.ch 18. Juni 2

Freitag, 17. Dezember 2021 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 9 Sulgen Die Perkussionisten Micha Fisch und Elia Rentsch im Xylofon-Duell. Die FEG Brass Band Sulgen lieferte ein meisterhaftes Adventskonzert ab. Bilder: het Swingend in Weihnachtsstimmung versetzt Sulgen. Mit Big-Band-Sound und weihnächtlichen Melodien begeisterte die FEG Brass Band Sulgen am letzten Sonntag das Publikum im gut besetzten Auholzsaal. Barbara Hettich Mit «Celebration of Christmas» eröffnete die FEG Brass Band Sulgen unter der Leitung ihres Dirigenten Jürg Messmer das Adventskonzert, das ohne Glühwein, Punsch und Nüssli, dafür mit bundesrätlicher Erlaubnis stattfinden konnte. «Freue dich und jauchze laut …», begrüsste Moderator Philipp Fisch die treue Fan-Gemeinde und führte humorvoll durch das Programm. Ein Programm mit vielen Höhepunkten. Die beiden jungen Perkussionisten Micha Fisch und Elia Rentsch liessen in «The Two Imps» ihre Schlägel im Duett übers Xylofon wirbeln, und beim Aufruf oder Glaubensbekenntnis von «Semper Fidelis» des Komponisten Martin Cordner holten die Bläser alles aus ihren Instrumenten hervor. «Wenn es etwas laut war, sind nicht wir schuld, sondern der Gummizug an ihren Masken, der ihre Ohrmuscheln nach vorne biegt», erklärte Philipp Fisch. Ein gelungener Mix Packende Filmmusik aus «The Lion King», besinnliche Töne mit «Steila da Nadal» des Bündner Komponisten Gion Andrea Casanova und mitreissender Big-Band-Sound mit «Frosty the Swinging Snowman» – die FEG Brass Band hat mit einem abwechslungsreichen und gut abgestimmten Programm das Publikum begeistert und setzte mit dem «Christmas Final» einen idealen Schlusspunkt. Dirigent Jürg Messmer zeigte sich sichtlich zufrieden mit seinen rund zwei Dutzend Musikantinnen und Musikanten. Die Konzertbesucherinnen und -besucher waren begeistert. Lang anhaltender Applaus war der Lohn für die intensive Probenarbeit. Nach zwei Zugaben und einem besinnlichen «Stille Nacht» endete ein Konzertabend, der vielen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Humorvolle Worte und klingende Saiten Sulgen. Unter dem Motto «Wortakrobatik und Saitetanz» fand im Restaurant Freihof Sulgen letzten Samstag ein besonderer Anlass statt. Nachdem die Gäste mit einem Cüpli herzlich willkommen geheissen wurden und das eingespielte Service-Team unter der Leitung von Wirt René Felix alle mit Getränken versorgt hatte, begann der Abend mit einem ersten Höhepunkt. Flinke Hände Die 16-jährige Nadine Weber zeigte bereits zu Beginn ihr Können in verschiedenen Musikgenres und servierte über den ganzen Abend immer wieder einen musikalischen Zwischengang. Vom urchig-traditionellen «Birewegge» über ein russisches Medley zu einem modernen Michael-Jackson-Song bis hin zu wieder traditionellen, aber nicht mehr urchigen Weihnachtsliedern, überzeugte Nadine Weber mit dem Saitentanz auf Nadine Weber und Christoph Sutter bei ihrem Auftritt im Freihof Sulgen. Bild: pd ihrem Hackbrett. Die Gäste staunten mehrmals über die Geschwindigkeit, mit der die junge Musikerin ihre Stücke vortrug und forderten mit tosendem Applaus eine Zugabe. Der bekannte Eventpoet Christoph Sutter führte locker und gekonnt mit Wortspielereien, humorvollen Versen und Texten, die zum Nachdenken anregen, durch den Abend. Nebst den vorbereiteten Gedichten, die durchwegs auf den Anlass abgestimmt waren, ging der versierte Moderator immer wieder spontan auf die Anwesenden ein. Riesiges Repertoir Er sammelte zudem Stichworte bei den Gästen und präsentierte beim letzten Auftritt perfekt passende Texte aus seiner Sammlung an über 3500 selbstverfassten Versen. Selbst die fünf abwechslungsreichen Gerichte, die Küchenchefin Joli Felix mit ihrem Team zauberte, wurden von Christoph Sutter jeweils in seinen Texten behandelt. Die Feinschmecker kamen an diesem Abend auch kulinarisch auf ihre Kosten und sparten nicht mit Lob. Die entspannte, fröhliche Stimmung, die schallenden Lacher, der begeisterte Applaus der Gäste und die zufriedenen Gesichter bei der Verabschiedung bleiben unvergessen. (pd)

Neuer Anzeiger 2022

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013