Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Neuer Anzeiger 14. August 2020

  • Text
  • Aachthurland
  • Lehrabschluss
  • Zyklus
  • Anzeiger
  • Gemeinde
  • Region
  • Schule
  • Sulgen
  • Erlen
  • August

Seite 8 NEUER ANZEIGER

Seite 8 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 14. August 2020 fensterSchulfensterSchulfensterSchul erSchulfensterSchulfen chulfensterSchulfensterSchulfensterSchulfenste Schuljahresbeginn – neue Gesichter Auf das neue Schuljahr arbeiten einige neue Personen an der Schule Erlen. In der Verwaltung, bei den Hauswarten und in allen Zyklen bei den Lehrpersonen haben neue Personen den Dienst begonnen. An den Sommerferienarbeitstagen sind alle gemeinsam auf dem Schulareal der Schule Erlen vereint. An dieser Stelle werden die einzelnen Personen der Öffentlichkeit vorgestellt: Zyklus I: Sladana Stojadinovic und Robin Neidhart Im Zyklus I treten zwei PH-Abgänger an die Schule Erlen ein. Beide haben auf dem zweiten Bildungsweg den Beruf Lehrperson erlernt und erwarten ihren Einstieg schon seit einiger Zeit. Sladana Stojadinovic wird den Kindergarten am Standort Erlen übernehmen. Robin Neidhart ist an der Schule Erlen ein bekanntes Gesicht. Vor einigen Jahren hat er hier als Praktikant ein Jahr gearbeitet. Er wird als Klassenlehrer im Zyklus I 1./2. Klasse arbeiten. Zyklus II: Naemi Meierhofer Naemi Meierhofer wird im Zyklus II das Team von Esther Bertolina und Sina Möri ergänzen. Sie wird einen Wochentag im Einsatz stehen und für einen guten Wochenabschluss sorgen. Naemi Meierhofer ist Mutter von drei Kindern und freut sich darauf, wieder mit dem Unterrichten zu beginnen. Zyklus III: Katja Wälchli und Samuel Weinhappl Die beiden neuen Lehrpersonen im Zyklus III arbeiten zukünftig im ersten und zweiten Jahrgang. Katja Wälchli übernimmt die Stelle von Marco Fäh, welcher in den ersten Jahrgang wechselt. Sie wohnt in der politischen Gemeinde Erlen und nimmt ihre erste Stelle nach dem Ende ihrer Mutterpause an. Samuel Weinhappl bildet sich aktuell zum Sekundarlehrer an der PHTG aus. Er kennt die Schule Erlen schon seit drei Jahren, weil er an der Sportschule als Trainer aktiv ist. Er übernimmt im ersten Jahrgang einen Teil der Verantwortung der G-Klasse. Die neuen Mitarbeitenden der Schule Erlen. Praktikanten und Zivildienstleistende Wie jedes Jahr wechseln mit dem Schuljahr auch die Praktikanten und Zivildienstleistenden. Die Schule Erlen zählt auf den Dienst der jungen Menschen, welche sich im sozialen Bereich betätigen und ausbilden lassen wollen. Dieses Jahr sind dies: Lara Fries und Doris Herde als Praktikantinnen, Joel Niederhäuser, Ivan Kupschina und Jeremy Wehrli als Zivildienstleistende. Simon Adams Seit dem 1. Mai ist Simon Adams an unserer Schule im Infrastrukturteam tätig. In den vergangenen drei Monaten wurde er durch seinen Vorgänger in die umfangreiche Tätigkeit eingearbeitet. Durch seinen beruflichen Werdegang als Fachmann für Baumpflege und Landschaftsgärtner ist er bestens geeignet, ab 1. August die Verantwortung für die Aus senanlagen der Schule in Erlen zu übernehmen. Seine freundliche und hilfsbereite Art sowie sein Dialekt gehören bereits zum Alltag. Angela Indermaur Das Team der Schulverwaltung arbeitet seit dem 3. August wieder in Vollbesetzung. Für die Leitung der Administration konnte in der Person von Angela Indermaur eine bestens versierte Leiterin für die Administration angestellt werden. Nach ihrer Einarbeitung wird sie die Verantwortung für die vielfältigen Aufgaben in der Administration übernehmen. Behörde und Geschäftsleitung konnten ihre freundliche und flexible Art bereits kennenlernen. Bild: pd Barbara Stösser Die Förderung und Unterstützung der Angestellten in der persönlichen Weiterentwicklung sind den Verantwortlichen der Schule Erlen ein grosses Anliegen. Deshalb freuen sie sich sehr, dass sich Barbara Stösser für die Weiterbildung zur Schulleiterin entschieden hat. Verbunden mit dieser Weiterbildung übernimmt sie auf das neue Schuljahr die Teamleitung der Kindergärtnerinnen und weitere Schulleitungsaufgaben. Sie wird auch weiterhin in einem Teilpensum als Kindergärtnerin in Riedt arbeiten. Schulbehörde und Geschäftsleitung sind überzeugt, dass Frau Stösser die besten Voraussetzungen mitbringt für diese anspruchsvolle Aufgabe. Julia Györgyicze Julia Györgyicze wird ab dem neuen Schuljahr im Reinigungsteam die frei gewordene Stelle, welche infolge einer Pensionierung entstand, übernehmen. Julia Györgyicze ist vielen Mitarbeitenden durch ihre Stellvertretungsdienste bereits bekannt und bereits mit den verschiedenen Arbeiten vertraut. Ihre Flexibilität und zuverlässige Arbeitsweise hat sie bereits bei mehreren Temporäreinsätzen unter Beweis gestellt. Die Schule Erlen wünscht allen neuen Angestellten gutes Gelingen ihrer Arbeit. Markus Wiedmer und Christoph Huber, Schulleitung Heinz Leuenberger, Schulpräsident Agenda Dienstag, 18. August • Elternrat-Sitzung, 19.30 Uhr, Schulhaus Andwil Donnerstag, 20. August • Elternabend Zyklus II, 5./6. Klasse, Erlen Freitag, 21. August • Jubiläumsfeier, Thurgauer Unihockey Schule Erlen Samstag, 22., bis Sonntag, 23. August • äxgüsi-Unihockeyturnier, Aaachtalhalle Montag, 24. August • Papiersammlung (Gemeindegebiet Erlen mit Buch, ohne Andwil) • Elternabend Zyklus I, Schulhaus Kümmertshausen Dienstag, 25. August • Elternabend Zyklus II, 3./4. Klasse, Erlen Mittwoch, 26. August • Elternabend Zyklus I, Kindergarten Schöntal Donnerstag, 27. August • Gemeindeversammlung Rechnung 2019, 19.30 Uhr, Mehrzwecksaal Freitag, 28., bis Sonntag, 30. August • äxgüsi-Unihockeyturnier, Aaachtalhalle Dienstag, 1. September • Schulsporttag (Verschiebedatum: 3. September) • Elternabend Zyklus I, Kindergarten Andwil Donnerstag, 3. September • Elternabend Zyklus III, 3. Klassen, Erlen Montag, 7., bis Freitag, 11. September • Projektwoche Zyklus II, 5./6. Klasse Dienstag, 8. September • Elternabend Zyklus III, 2. Klassen, Erlen Dienstag, 8. September • Elternabend Zyklus I, Kindergarten Riedt Donnerstag, 10. September • Elternabend Zyklus I, Unterstufenschulhaus Erlen • Elternabend Zyklus II, 3./4. Klasse und Z1, Erlen www.schule-erlen.ch

Freitag, 14. August 2020 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 9 Hohentannen Mattwil Zihlschlacht Sulgen Stimmbürger fordern Nägel mit Köpfen Hohentannen. Die Liegenschaft Hirschen und die geplante Mobilfunkantenne von Sunrise standen an der Hohentanner Gemeindeversammlung im Zentrum des Interesses. Georg Stelzner Auf die Stimmberechtigten der Politischen Gemeinde Hohentannen ist Verlass. Sie lies sen sich weder vom Sommerwetter noch von der Coronapandemie vom Besuch der Gemeindeversammlung abhalten. 67 Bürgerinnen und Bürger fanden sich am Mittwochabend in der Hirscheschür ein und sorgten so für eine Beteiligung von knapp 15 Prozent. Die Sachgeschäfte boten kaum Diskussionsstoff. Umso mehr aber jene Themen, welche für die Einwohner offensichtlich Priorität haben: Das ist einerseits die ungeklärte Zukunft der gemeindeeigenen Liegenschaft Hirschen (inklusive Restaurant), anderseits die Frage des Standorts für eine Antenne des Mobilfunkanbieters Sunrise. Erschwerte Suche Lukas Hoffmann verabschiedet Bete Neziraj-Gjoni. Nicht unerwartet kam in der allgemeinen Umfrage das Thema «Hirschen» aufs Tapet. Was den Zustand der Liegenschaft betrifft, sprach Gemeindepräsident Lukas Hoffmann Klartext: «Niemand wäre mit dem Gebäude in seiner heutigen Verfassung glücklich. Es gibt einen grossen Investitionsstau.» Die Coronakrise erschwere die Suche nach einer Lösung zusätzlich. Bisher hatte der Gemeinderat nur den Auftrag, einen Pächter für das Restaurant zu suchen. Der Erfolg ist ausgeblieben. So kam aus den Reihen der Versammlungsteilnehmer die Forderung, endlich Nägel mit Köpfen zu machen. Valentin Fässler stellte den Antrag, der Gemeinderat möge Projekte für die infrage kommenden Varianten ausarbeiten. Dem Antrag wurde mit grosser Mehrheit stattgegeben. Hoffmann geht davon aus, im Frühjahr 2021 realistische Vorschläge präsentieren zu können. Denkbar sind zum Beispiel ein Verkauf, eine Vermietung, ein Umbau oder eine Umnutzung. Massnahmen erlassen Hinsichtlich der geplanten Errichtung einer Mobilfunkantenne in Heldswil deutete der Gemeindepräsident eine unkonventionelle Lösung an. Laut Hoffmann erwägt der Gemeinderat, im Rahmen der Ortsplanungsrevision eine das gesamte Gemeindegebiet abdeckende Planungszone zur Sicherstellung planerischer Massnahmen zu erlassen. Dies mit dem Ziel, Bauten und Anlagen von mehr als 15 Metern Höhe mit den Interessen des Ortsbild- und Landschaftsschutzes besser abstimmen zu können. «Wir könnten damit zwar nichts verhindern, aber wir hätten ein Mitspracherecht», erklärte Hoffmann. Den Schlusspunkt der Gemeindeversammlung bildeten mehrere Verabschiedungen. Unter ihnen war Gemeindeschreiberin Bete Neziraj-Gjoni, in deren Fussstapfen Marianne Thürlemann tritt. Ja zu allen Anträgen des Gemeinderates Bild: st Die Rechnung 2019 der Politischen Gemeinde Hohentannen mit einem Ertragsüberschuss von 612 731 Franken wurde von der Gemeindeversammlung mit grosser Mehrheit genehmigt. Budgetiert war ein Verlust von 94 700 Franken. «Hohentannen geht es sehr gut», stellte Gemeindepräsident Lukas Hoffmann zufrieden fest. Die Jahresrechnung des Einwohnerfonds fand ebenfalls klare Zustimmung; sie weist einen Gewinn von rund 500 Franken aus. Keine Einwände hatten die Stimmbürger auch gegen die Revision der Gemeindeordnung, in der das fakultative Referendum, die Initiative und die Petition Aufnahme gefunden haben und die Finanzkompetenz des Gemeinderates auf 50 000 Franken erhöht worden ist. Die Auflösung des Wasserversorgungszweckverbandes Felsenholz wurde ebenso deutlich genehmigt wie der Verzicht auf das Vorkaufsrecht für die Liegenschaft Parzelle Nr. 1042 in Heldswil. Die Gemeinde wird das Gebäude somit nicht erwerben. (st) Eidgenössisches Feldschiessen 2020 Zihlschlacht. Wegen der Coronapandemie konnte das Feldschiessen nicht wie geplant im Juni durchgeführt werden. Die Schützengesellschaften Bischofszell, Erlen, Hohentannen-Heldswil, Kradolf-Schönenberg, Kümmertshausen- Engishofen, Sulgen und Zihlschlacht laden nun an den kommenden zwei Wochenenden zur Teilnahme am Feldschiessen ein, welches dieses Jahr durch die Feldschützengesellschaft Hohentannen- Heldswil auf dem Schiessstand Zihlschlacht organisiert und durchgeführt wird. Nebst den aktiven Schützen ist jedermann und -frau herzlich eingeladen, an diesem Anlass mitzumachen. Die Teilnahme ist gratis und es gilt das Motto: «Mitmachen kommt vor dem Rang.» (pd) Schiesszeiten: Heute Freitag, 14. August • 18 bis 20 Uhr Morgen Samstag, 15. August • 9 bis 16 Uhr Sonntag, 23. August • 9 bis 11.30 Uhr Bundesübung 2020 in Sulgen Sulgen. Am Freitag, 21. August, und am Freitag, 28. August, besteht jeweils von 17.30 bis 19.30 Uhr die Möglichkeit, auf dem Schiessstand Buechholz in Sulgen die Bundesübung 2020 zu absolvieren. Obwohl die ausserdienstliche Schiesspflicht für die schiesspflichtigen Angehörigen der Armee in diesem Jahr aufgehoben worden ist, hoffen die Sulger Schützen, dass trotzdem möglichst viele Armeeangehörige und weitere Teilnehmer und Teilnehmerinnen das Bundesprogramm absolvieren. Alle Armeeangehörigen werden gebeten, das Dienstbüchlein, den Leistungsausweis, einen amtlichen Ausweis sowie das persönliche Aufgebot des Kreiskommandos zur Übung mitzubringen. (pd) Blüten für Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten Mattwil. Insekten und Pflanzen sind ein eingespieltes Team: Jede Pflanze hat eine Funktion, jedes Insekt eine Vorliebe. Manche Insekten sind auf bestimmte Pflanzen angewiesen, andere sind da nicht so wählerisch. Ideal ist ein konstantes Angebot an blühenden Pflanzen von früh bis spät im Jahr. Werden die Blumen gekonnt ausgewählt und richtig Insekten wie die Wildbiene sind auf blühende Pflanzen angewiesen. Bild: pd geschnitten, haben die Bienen, Käfer und Schmetterlinge auch in blütenschwachen Zeiten bis zum Frost etwas zu futtern. Wie das geht, erfahren Interessierte im Bioterra-Kurs vom Mittwoch, 19. August, von 17 bis 20 Uhr in Mattwil. Anmeldungen nimmt Kursleiterin Carmen Thür unter Tel. 078 644 42 14 entgegen. (pd)

Neuer Anzeiger 2022

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013