Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Neuer Anzeiger 14. August 2020

  • Text
  • Aachthurland
  • Lehrabschluss
  • Zyklus
  • Anzeiger
  • Gemeinde
  • Region
  • Schule
  • Sulgen
  • Erlen
  • August

Seite 4 NEUER ANZEIGER

Seite 4 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 14. August 2020 Amriswil Schulmuseum öffnet mit Vernissage Amriswil. Das Schulmuseum Mühlebach in Amriswil startet am Sonntag, 16. August, von 14 bis 17 Uhr nach der von der Coronapandemie verursachten Zwangs pause in das zweite Museumshalbjahr. Um 14.15 Uhr wird mit einer Vernissage die kleine Sonderausstellung «#ZUHAUSEMACHTSCHULE – Homeschooling in der Coronazeit in Bild und Text» eröffnet. Das Schulmuseum Mühlebach rief zwischen März und Mai 2020 mit einem Wettbewerb Schüler der Volksschule in der ganzen Schweiz über Social Media auf, ihren Arbeitsplatz und Arbeitsalltag in der Zeit des Homeschoolings in Bildern und Texten zu dokumentieren. Mit rund 700 Einsendungen leisteten die Teilnehmer einen wichtigen Beitrag zur Ausstellung, die eine aussergewöhnliche Zeit dokumentiert. Die Coronapandemie ist heute leider noch nicht Geschichte. Daher eröffnet das Schulmuseum die Ausstellung, dem Zeitgeist entsprechend, um 14.15 Uhr auch mit einer Live- Vernissage auf Instagram (Account «schulmuseum»). Das Schulmuseum Mühlebach ist ab dem 16. August wieder jeden Mittwoch und Sonntag von 14 von 17 Uhr geöffnet. Neben der erfolgreichen Wechselausstellung «Fleiss und Schweiss. Vo de Näschi und de Hobli zum textilen und technischen Gestalten» gibt es das historische Schulzimmer und Teile der ehemaligen Lehrerwohnung zu erkunden. Führungen für Schulklassen und Gruppen sind nach Voranmeldung immer möglich. Das historische Schulzimmer bietet grosszügig Raum, um in die Vergangenheit der Thurgauer Volksschule einzutauchen. Die Besucher werden gebeten, im Museum eine Schutzmaske zu tragen und die Kontaktdaten anzugeben. Alle Informationen zum Ablauf der Vernissage und den Angeboten finden Interessierte unter www.schulmuseum.ch oder direkt per E-Mail an info@schulmuseum.ch. (pd) tkb.ch / vorfreude VORFREUDE DANK VORSORGE. Endlich Klarheit! Nach dem Beratungsgespräch mit einem Experten der TKB habe ich meine Vorsorge aufgegleist. Jetzt freue ich mich auf das, was kommt. Bist du an einer abwechslungsreichen, vielseitigen Lehre interessiert? Die Schenk AG Heldswil bietet dir auf August 2021 eine Lehrstelle als Kauffrau/Kaufmann EFZ, Profil E an. Von unserem Team wirst du in die Arbeiten der verschiedenen Abteilungen eingeführt und lernst, unseren Kunden/Mitarbeitern optimale Dienstleistungen zu erbringen. Wir erwarten: • Sekundarschule • Gutes Sprach- und Zahlenverständnis • Freude an vielseitigen Kundenkontakten • Gute Umgangsformen • Zuverlässigkeit • Teamfähigkeit Haben wir dein Interesse geweckt? Dann freuen wir uns, dich schon bald kennenzulernen. Sende deine vollständige Bewerbung mit Lebenslauf, Foto, Zeugniskopien, Stellwerk-Test und/oder Multicheck an: Schenk AG Heldswil Roland Heller Neubuch 5 9216 Heldswil Tel. 071 511 20 40 roland.heller@schenkag.com

Freitag, 14. August 2020 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 5 Sulgen. Die Pferdesporttage konnten bei optimalen Bedingungen durchgeführt werden. Für die rund 600 startenden Teams stand zur Abkühlung eine wohltuende Berieselungsanlage zur Verfügung. Doch nicht alle Pferde genossen sie auf Anhieb. Daniela Ebinger Zola hält im Schritt inne, zögert kurz, spitzt die Ohren und läuft dann doch mutig unter der Berieselungsanlage durch. «Gut gemacht, feiner Junge», lobt Larissa Häberli den Wallach. Den Parcours haben die beiden bereits hinter sich. «Er liebt den Boden zum Springen, so weich und überhaupt die Wiese als natürlichen Untergrund», sagt die amtierende Apfelkönigin aus Mauren. Sie hat mit dem Pferd aus dem Reitstall Schmid aus Zezikon viel trainiert. Denn es gebe nicht viele Turniere, die auf Wiesen stattfinden. «Es kann rutschig sein, doch die Pferde zeigen grosse Freude und haben mehr Pfupf.» Sie nimmt an den Pferdesporttagen des Reitvereins Sulgen auf dem Sportplatz «Im Grund» zum ersten Mal teil und ist begeistert. Familiär und liebevoll Shiela Stern kommt immer wieder gerne an dieses Turnier. Bereits seit ihren Ponyjahren nimmt sie am Turnier teil. «Der ganze Anlass ist sehr familiär und immer äusserst liebevoll gestaltet», sagt die junge Frau aus Mattwil. Zudem finde sie den Springplatz für Reiter und Pferd sehr ideal und abwechslungsreich. An den neun Kategorien starteten über 600 Teams von Jung bis zur älteren Generation. Flurina Neuweiler startet das zweite Mal an einem Turnier. «Mit Alverstone ist es sogar mein erstes Turnier und ich bin nicht runtergefallen», sagt die 12-Jährige aus Zuben stolz. Beim Abrittplatz stehen viele Begleitpersonen der Turnierteilnehmer. Unter Sulgen Kradolf Frauenfeld Eine Abkühlung für Pferd und Reiter Apfelkönigin und Reiterin Larissa Häberli kühlt sich und ihr Pferd ab. Reiten Flurina Neuweiler, Zuben, Reiterin «Ich war ziemlich nervös, aber es hat mega Spass gemacht.» (ebi) ihnen ist Jasmin Burkard, die für einmal nicht selbst auf dem Pferd sitzt. «Ich fiebere mit der Besitzerin von meinem Pflegepferd mit», sagt die Frau aus Heimenhofen. Sie geniesse für einmal die andere Perspektive. Alle Turnierergebnisse finden Interessierte unter https://www.fnch.ch/. Zuschauen Bild: ebi Jasmin Burkard, Heimenhofen, Zuschauerin «Es ist auch mal schön, das Ganze als Zuschauerin zu geniessen.» (ebi) Turnstunden für die Kleinsten Sulgen. Ab Oktober bietet das Mukiturnen erlebnisreiche Turnstunden für Mütter, Väter oder Grosseltern mit ihren zweieinhalb- bis fünfjährigen Kindern oder Enkelkindern an. In den Turnstunden erleben die Teilnehmer die Freude an der Bewegung und können das gemeinschaftliche Zusammensein geniessen. Zudem können Freundschaften entstehen. Ein Begrüssungsritual und ein Abschiedslied geben den Turnstunden einen Rahmen. Im Hauptteil steht oftmals ein Parcours im Zentrum. Mithilfe der Turngeräte erkunden die kleinen Turner verschiedene Themenwelten, wobei sie sich auch von den Jahreszeiten inspirieren lassen. Für weitere Abwechslung sorgen Spielen, Versli, Bewegungsgeschichten und Musik. Geturnt wird vom 21. Oktober 2020 bis am 31. März 2021 jeweils am Mittwoch in der Turnhalle der Sekundarschule Befang. Die erste Gruppe trifft sich von 8.40 bis um 9.45 Uhr, die zweite Gruppe von 9.50 bis um 10.50 Uhr. Für weitere Auskünfte und Anmeldungen steht Muki-Leiterin Denise Edelmann, Im Rötler 11, 8583 Donzhausen, unter Telefon 079 391 36 17 gerne zur Verfügung. (pd) Infos zur Konzernverantwortungsinitiative Kradolf/Sulgen. Im AachThurLand ist die Bildung von Lokalkomitees für die Konzernverantwortungsinitiative im Gange. Dazu finden zwei Infoabende mit Vertretern des nationalen Komitees statt. Interessierte sind herzlich eingeladen, die Veranstaltungen am Montag, 17. August, um 19 Uhr an der Steinackerstrasse 5 in Kradolf oder am Mittwoch, 19. August, um 19.30 Uhr im kleinen Auholzsaal an der Kapellenstrasse 14 in Sulgen zu besuchen. Bedingt durch die wegen des Coronavirus herrschenden Richtlinien des BAG, wird um eine Anmeldung unter E-Mail urs.boesiger@prova.ch. gebeten. (pd) Zukünftige Religionslehrperson auf der Primarstufe gesucht Frauenfeld. Religionslehrerinnen und -lehrer arbeiten im Auftrag der örtlichen Kirchgemeinde. Sie haben Freude im Umgang mit Kindern und Jugendlichen, ihr Arbeitsschwerpunkt liegt bei der Planung und Durchführung des Religionsunterrichtes. Dazu kommen Gespräche mit Eltern und Lehrpersonen sowie sporadische Mithilfe bei Schüler- und Familiengottesdiensten. Der Religionsunterricht findet meistens wöchentlich in den Räumen der Schule statt. Wer sich für die Ausbildung zur Religionslehrperson der Evangelischen Landeskirche Thurgau interessiert, muss Interesse an der Lebenswelt von Kindern der Primarstufe mitbringen, in der evangelischen Landeskirche verwurzelt und bereit sein, die Botschaft Jesu Christi altersgerecht umzusetzen. Weiter braucht es eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Matura. Die Entlöhnung ist kantonal geregelt. Weitere Informationen erteilt Jmerio Pianari unter religionsunterricht@evang-tg.ch. Anmeldeschluss für die Ausbildung vom November 2020 bis Juli 2023 ist Mittwoch, 23. September 2020. Für Interessierte führt die Fachstelle Religionsunterricht eine öffentliche Informationsveranstaltung durch. Sie findet statt am Dienstag, 18. August, von 18.30 bis 19.30 Uhr im Schulungsraum am Bankplatz 5 in Frauenfeld. Eingeladen sind insbesondere auch Pfarrpersonen und Ressortverantwortliche der Kirchgemeinden. (pd)

Neuer Anzeiger 2022

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013