Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Neuer Anzeiger 13. November 2020

  • Text
  • Erlen
  • November
  • Sulgen
  • Schule
  • Region
  • Gemeinde
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Franken
  • Dezember
  • Www.bsmediagroup.ch

Neuer Anzeiger 13. November

Erlen, Seite 5 Anschaffung Zur Erfüllung des Lehrplans benötigt die Schule Erlen neue Informatik-Hardware. Zudem steht ein Ersatz der Heizung im Schulhaus Kümmertshausen an. Erlen, Seite 9 Antritt In zwei Wochen finden die Behördenwahlen der Schule Erlen statt. Nebst vier Bisherigen treten auch vier neue Kandidierende an. Auf Seite 9 stellen sie sich vor. Bürglen, Seite 16 Absage Die Gemeinde Bürglen sagt ihre Information zur Investition in die Wasserversorgung ab und legt die Unterlagen dazu stattdessen im Gemeindehaus auf. Freitag, 13. November 2020, Nr. 45, 29. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Erlen budgetiert eine Viertelmillion Verlust Erlen. Die Politische Gemeinde Erlen budgetiert für 2021 einen Verlust von 242 344 Franken. Der Investitionsbedarf beträgt netto rund 1,17 Millionen Franken. Dieser wird in den kommenden Jahren voraussichtlich ansteigen. Hannelore Bruderer Die Steuereinahmen 2021 veranschlagt die Gemeinde Erlen in ähnlicher Höhe wie im laufenden Jahr. Anders als andere Gemeinden, verzichtet Erlen damit auf eine Reduktion des Betrags wegen der Unsicherheiten infolge der Coronapandemie. «Wir haben den Steuerertrag in den letzten Jahren immer vorsichtig budgetiert, vielleicht zu vorsichtig, das Resultat hat den Voranschlag jeweils übertroffen. Wir erachten die aktuelle Einschätzung deshalb als realistisch», begründet gemeindepräsident Thomas Bosshard. Entlastung Bauverwaltung Auf der Aufwandseite sind die Personalkosten höher als 2020. Hauptgrund dafür ist die Aufstockung des Personalbestands in der Bauverwaltung und bei der Jugendarbeit. Durch die hohe Projektund Bautätigkeit in der Gemeinde ist die Bauverwaltung schon seit längerer Zeit überlastet, erklärt Bosshard. Der Bereich Bauverwaltung, Projekte und Technische Betriebe soll deshalb von 300 auf Im nächsten Jahr wird der Erdwall der Schiessanlage Erlen saniert. Es folgen zwei weitere Erdwall-Sanierungen in Kümmertshausen (Bild) und Buchackern. 380 Stellenprozente aufgestockt werden. Bei der Jugendarbeit ist es ein Anstieg von 70 auf 110 Stellenprozente. Grund dafür sei, dass die Gemeinde ihren Auftrag zur aufsuchenden Jugendarbeit kaum noch wahrnehmen könne, da die Kapazität der Jugendarbeiterin im Treff gebunden ist. «Unser Jugendtreff ist mittlerweile an vier Tagen offen, an den Freitagen sind es oft an die fünfzig Jugendliche, so dass eine zweite Aufsichtsperson nötig ist. Und mit der aufsuchenden Arbeit bei der Altersgruppe der 16- bis 20-Jährigen ist die OJA derzeit gar nicht präsent», sagt der Gemeindepräsident. Auf der Aufwandseite ebenfalls zu Buche schlägt der Betrag von 90 000 Franken, der im Zuge der Ortsplanungsrevision für die Aufarbeitung des Baureglements, des Richtplanes, der Sondernutzungspläne, der Zonenpläne und des Natur- und Heimatschutzplans vorgesehen ist. Bei einem gleichbleibenden Steuerfuss von 52 Prozent rechnet die Gemeinde Erlen 2021 mit einem Ertrag von 6 496 826 Franken und einem Aufwand von 6 739 170 Franken. Mit einem Ertragsüberschuss wird bei den Technischen Betrieben Wasser (+142 513 Franken), Abwasser (+ 33 543 Franken), Abfall (+13 685 Franken) und Elektrizität (+49 770 Franken) gerechnet. Die Tarife Elektrizität werden 2021 gesenkt. Die Investitionen von netto rund 1,7 Millionen Franken für das nächste Jahr betreffen hauptsächlich Sanierungen von Strassen. Für die Sanierung des Bädli in Riedt (183 000 Franken) und die Photovoltaikanlage auf dem Werkhofgebäude (150 000 Franken) werden Gelder aus den Vorfinanzierungen verwendet, die aus den Gewinnen der letzten Jahre geäufnet wurden. Altlasten sanieren Bild: hab Mit total 340 000 Franken, nach Abzug des Kantonsbeitrags netto mit 200 000 Franken, veranschlagt die Gemeinde die Sanierung des Kugelfangs der Schiessanlage Erlen. Diese befindet sich im oberen Gemeindegebiet und ist nicht mehr in Betrieb. «Saniert wird der Erdwall, der früher als Kugelfang diente», präzisiert Thomas Bosshard. Es ist die erste von drei Anlagen, die bis 2025 saniert werden müssen. Noch aktiv genutzt wird die Schiessanlage in Kümmertshausen und die Kleinkaliberanlage in Buchackern. Bei beiden sind die Kugelfänge ersetzt worden, die bleihaltigen Altlasten in den Wällen müssen jedoch noch saniert werden. Versammlung Politische Gemeinde Erlen: Donnerstag, 26. November, 20.30 Uhr, Aachtalhalle GZA/AZA 8583 Sulgen Post CH AG Adressberichtigung melden! Neuer Anzeiger Das Haus voller Geschenkideen Wer nicht inseriert, verliert. NEUER ANZEIGER inserate@neueranzeiger.ch 071 644 91 00 NA Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013