Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 6 Jahren

Neuer Anzeiger 13 November 2015

  • Text
  • November
  • Erlen
  • Sulgen
  • Gemeinde
  • Dezember
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Kinder
  • Gewerbe
  • Franken

Seite 8 NEUER ANZEIGER

Seite 8 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 13. November 2015 Erlen Die Lagerkasse wird gefüllt Erlen. Bereits zum 36. Mal fand dieses Jahr das Preisjassen der Sekundarschule Erlen statt. Die 17 freiwillig mithelfenden Schülerinnen und Schüler der dritten Sekundarklassen ermöglichten sich durch die Mitarbeit an diesem Anlass einen grosszügigen Zustupf in ihre Lagerkassen. Nach einem währschaften Nachtessen wurde der Handjass zu dritt gespielt. In drei Runden zu zwölf Spielen liebäugelte eine Rekordzahl der letzten Jahre von 106 Jasserinnen und Jasser mit den attraktiven Preisen, unter anderem einem Gutschein für Elektrogeräte im Wert von 800 Franken, einem Wochenende in Wildhaus und einer Ballonfahrt. Alle Spielerinnen und Spieler erhielten einen Preis. Den ersten Platz belegte Clemens Koch aus Sommeri mit 2344 Punkten, den zweiten Platz Urs Baumann aus Hagenwil mit 2300 Punkten und den dritten Platz Werner Schöb aus Schönenberg mit 2217 Punkten. (pd) Die Schüler und Schülerinnen der Googolplex-Schule freuen sich mit Lernbegleiterin Catherine Debrunner über ihren grossen Sporterfolg. Lernbegleiterin holt Silber Bild: pd Mit dem Preisjassen verdienen sich die Drittsekschüler der Schule Erlen einen Zustupf für ihre Lagerkasse. Bild: pd Engishofen. Einen herzlichen Empfang haben Schüler der Googolplex ihrer Fremdsprachenlernbegleiterin Catherine Debrunner geboten. Die Zwanzigjährige vollbrachte bei der IPC-Leichtathletik-WM in Doha (Katar) einen Exploit. Gleich am ersten Wettkampftag gewann sie völlig unerwartet Silber über 200 Meter. Gleichzeitig verbesserte sie in diesem Rennen den Schweizerrekord um ganze 55 Hundertstel auf 30,64 Sekunden. Dies ist ihre erste Medaille an einer Elite-WM. «Für mich war die Weltmeisterschaft insgesamt ein unvergessliches Erlebnis», erklärt sie. Jetzt könne die Vorbereitung auf die Paralympics in Rio 2016 beginnen. Catherine Debrunner unterrichtet zurzeit die Fächer Englisch und Französisch an der Googolplex- Schule in Engishofen. (pd) Marktnotizen Adventsausstellung im Blumenland: «Der neue Glanz» «Der neue Glanz» lautet das Motto der diesjährigen, grossen Adventsausstellung im Blumenland Müller in Kradolf. «Der neue Glanz» zeigt sich an diesem Wochenende vom 13. bis 15. November. Heute Freitag, 13. November, startet ab 8 Uhr die bekannte Ausstellung des Blumenlands in Kradolf. Das Team vom Blumenland unter der Leitung von Andrea Müller stimmt seine grossen und kleinen Gäste auf die kommende Adventszeit ein. Inspirierende Neuheiten Das Team überrascht aufs Neue mit originellen Ideen und einer aussergewöhnlichen Ausstellung und lässt die Besucherinnen und Besucher im Blumenland Kradolf in ein unvergleichliches, vorweihnächtliches Ambiente eintauchen. Die Ausstellung wartet mit vielen verschiedenen, auserlesenen, festlichen Accessoires, Duftkerzen, Kerzen in den neuen Trendfarben, Servietten, Kissen und vielem mehr auf. Der total neu bestückte Dekoshop wirkt inspirierend und Stimmen auf die Adventszeit ein: das Team des Blumenlands Müller. Adventsausstellung im Blumenland Vernissage Freitag, 13. November 8 bis 12 Uhr / 13.30 bis 22 Uhr Ausstellung Samstag, 14. November 8 bis 20 Uhr Sonntag, 15. November 10 bis 17 Uhr Bild: pd lässt vor Vorfreude die Herzen höher schlagen. Individuelle Beratung Das Blumenlandteam verleiht auch Wohn- und Geschäftsräumen den gewünschten adventlichen Glanz. Interessierte werden in ihren Räumlichkeiten individuell beraten. Doch Vorsicht: die kreativen Ideen des Teams sind hochgradig ansteckend! Pünktlich zu dieser Jahreszeit sind die beliebten Weihnachtssterne aus eigener Produktion in Kradolf erhältlich. Zudem erhält jeder Kunde an der Ausstellung ein kleines Präsent, das das Team gemeinsam für die Besucherinnen und Besucher gefertigt hat. Wie gewohnt leitet der Landfrauenverein Sulgen und Umgebung die beliebte Kaffeestube im Treibhaus. Ein Besuch lohnt sich, die Gäste werden mit Adventsköstlichkeiten und einem feinen Kaffee verwöhnt. (pd) Blumenland Müller Hauptstrasse 60, 9214 Kradolf Tel. 071 642 20 22 www.blumenland-mueller.ch

Freitag, 13. November 2015 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 9 Bürglen Dirigentinnen geben den Ton an Bussnang/Bürglen. Die beiden Musikgesellschaften aus Bürglen und Mettlen treten gemeinsam auf: Mit zwei Konzerten erfreuten sie am Samstag- und Sonntagabend in den evangelischen Kirchen in Bussnang und Schönholzerswilen zahlreiche Besucher. Rudolf Steiner Bei der Musikgesellschaft Bürglen ist seit dem Schritt in die Selbstständigkeit vor zwei Jahren ganz schön etwas los: Es gibt einen neuen Präsidenten, eine neue Dirigentin, ein Kantonales Musikfest, ein Kirchenkonzert, das Rock im Schloss, eine Vereinsreise, einen Unterhaltungsabend und die «Jungi Musig on thur». Auch das gemeinsame diesjährige Kirchenkonzert mit der benachbarten Musikgesellschaft Helvetia Mettlen haben sie initiiert. «Die Verantwortlichen der Musikgesellschaft Bürglen haben uns angefragt», sagte Christina Schönholzer-Widler, die Präsidentin der MG Helvetia Mettlen. Mit Swing und Marsch Am Samstagabend, beim ersten von drei Kirchenkonzerten, war die Kirche in Bussnang fast voll. Die zwei Dutzend Musikanten der MG Bürglen machten mit dem temperamentvollen Marsch «King Kobra» den Auftakt ins eineinhalbstündige Konzert. Mit einem Touch von Swing und den brassigen Klängen brachten sie das Publikum unter der Leitung von Dirigentin Maria Busset gleich In Grossformation spielen die Musikantinnen und Musikanten der MG Bürglen und der MG Mettlen ihre Zugabe. von Anfang an in gute Stimmung. Mit dem James-Bond-Soundtrack «Skyfall» begeisterten die Musikanten das Publikum. Mit dem «Nussknacker» von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky, dem opulenten Crossover «Concerto d’amore» von Jacob de Haan und «Air for Winds» sowie als Zugabe dem stimmungsvollen Marsch «Hotline» beendeten sie ihren Auftritt und gaben die Bühne frei für die MG Mettlen unter der Leitung von Dirigentin Yvonnne Kohler. Im zweiten Teil des Konzertprogramms entführten die 28 Musikanten der MG Helvetia Mettlen das Publikum mit dem Ohrwurm «Olympica» von Giovanni Orsomando auf eine abwechslungsreiche musikalische Kreuzfahrt und entschwebten mit ihnen mit dem Stück «Wo Adler fliegen» in die Freiheit und zum Höhepunkt, dem «Concertino classico» von Philip Sparke mit dem Auftritt von Querflötensolistin Nicole Sager. Mit dem poppigen Ohrwurm «I will follow him» aus dem Musical «Sister Act» leitete die MG Mettlen über zur in der Grossformation gemeinsam gespielten Zugabe «Eternal Flame». Am Sonntag in Bürglen Bild: rst Das Publikum zeigte sich begeistert. Es bietet sich eine weitere Chance, das Gemeinschaftskonzert zu hören: Die beiden Musikvereine aus Bürglen und Mettlen treten am Sonntag, 15. November, in der katholischen Kirche in Bürglen noch einmal auf. Beginn ist um 17 Uhr. Absenden vom 300-Meter-Nachwuchskurs Bürglen Bürglen. Vor einigen Tagen trafen sich die Nachwuchsschützen der Schützengesellschaft Bürglen zum Absenden in der Bäckerei Schiess in Donzhausen. Von den zehn Nachwuchsschützen musste sich gerade mal einer abmelden. Rosi Imhof, die Jungschützenleiterin, begann mit dem Verlesen von diversen Stichen. Im Feldschiessen war es Franco Busana, der mit 66 Punkten die Nase ganz vorne hatte. Im Gegenzug konnte Marc Lochmeier im Obligatorisch mit 79 Punkten das höchste Resultat erzielen, vor Franco Busana mit 77 und Fabio Peter mit 76 Punkten. Auch die Junioren mussten sich nicht verstecken, so konnte Ramon Hut mit ebenfalls 76 Punkten und Rafael Haag mit 73 Punkten gut mithalten. Rosi Imhof unterbrach dann das Verlesen, damit alle ihr wohlverdientes Nachtessen einnehmen konnten. Die Jahresmeisterschaft setzt sich aus 14 verschiedenen Stichen zusammen. Umso erstaunlicher ist es, wenn am Schluss nur drei Punkte zwischen dem ersten und dem zweiten Platz liegen. Mit 1299 Die Nachwuchsschützen der SG Bürglen beim Absenden. Bild: pd Punkten entschied Franco Busana die Jahresmeisterschaft vor Marc Lochmeier mit 1296 Punkten und Fabio Peter mit 1257 Punkten für sich. Bei den Junioren konnte sich Ramon Hut mit 80 Punkten Vorsprung den Sieg zuschreiben lassen. Er verwies Rafael Haag und Kilian Preisig auf die Ehrenplätze. Den beiden Erstplatzierten wurde ein Wanderpokal für ein Jahr überreicht. Jeder Schütze erhielt als Erinnerung ein Badetuch. Zufrieden mit dem Erreichten traten die Nachwuchsschützen den Heimweg an. Stefan Hut, Präsident, Schützengesellschaft Bürglen Neuer Kurs Für das nächste Jahr plant die Schützengesellschaft Bürglen einen weiteren Nachwuchskurs. Wer Interesse am Schiesssport hat, soll sich baldmöglichst bei Stefan Hut melden, Tel. 079 207 83 54. (pd)

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013