Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 6 Jahren

Neuer Anzeiger 13 November 2015

  • Text
  • November
  • Erlen
  • Sulgen
  • Gemeinde
  • Dezember
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Kinder
  • Gewerbe
  • Franken

Seite 14 NEUER ANZEIGER

Seite 14 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 13. November 2015 Gewerbe Erlen Gewerbe Erlen Gewerbe Erlen Gewerbe Erlen Gewerbe Erlen Herzlich willkommen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 07.00 – 19.00 Uhr Samstag 07.00 – 17.00 Uhr Volg Aachbrüggli Heerenwies 1 8586 Erlen Weltneuheiten bei NHairstyling Haarschädigung war gestern. Natascha Krüse bietet neu ihren Kundinnen und Kunden im Coiffeursalon in ihrem Haus das neue Fibreplex an. Färben und Aufhellen sind damit mit bis zu 94 Prozent weniger Haarbruch möglich. In ihrem grosszügig und stilvoll eingerichteten Salon mit separatem Eingang im eigenen Heim bedient Natascha Krüse ihre Kundinnen und Kunden nun schon seit sechs Jahren. Die qualitativ hochstehenden Produkte von Schwarzkopf gehören zum Service bei NHairstyling. Fachleute von Schwarzkopf kommen regelmässig vorbei und informieren über die neuen Produkte. Markus Brunner AG Cheminée-, Ofenbau · Plattenbeläge Postfach 69, 8583 Sulgen Plättli- und Ofenstudio Cheminéeöfen Hauptstrasse 26 8583 Sulgen Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 15.00–18.30 Uhr Sa. 9.00–12.00 Uhr Telefon 071 642 30 05 Telefax 071 642 40 07 Raiffeisen Sparwoche Kässeli leeren und Samichlaus besuchen 16. bis 27. November 2015 Du bist nicht älter als 14 Jahre? Dann bringe dein Kässeli zwischen dem 16. und 27. November 2015 bei der Raiffeisenbank in Berg oder Erlen vorbei. Nach erfolgter Einzahlung auf dein Konto bekommst du einen Gutschein für dein Chlaussäckli. Der Samichlaus besucht uns am Freitag, 4. Dezember in Berg und am Montag, 7. Dezember in Erlen jeweils von 16.00 bis 18.00 Uhr vor der Raiffeisenbank. Raiffeisenbank Berg-Erlen 071 637 60 60 | raiffeisen.ch/berg-erlen Der Fibreplexeffekt Erst kürzlich besuchte Natascha Krüse in Zürich eine Weiterbildung, an der die Weltneuheit Fibreplex vorgestellt wurde. Mit diesem Produkt sind jetzt Färben und Aufhellen möglich, ohne dass die Haarbeschaffenheit dabei leidet. Frisch gefärbtes Haar sieht jetzt nicht nur gesünder, kräftiger und schöner aus, sondern es fühlt sich auch so an. Weil bei Natascha Krüse nur das Beste gut genug ist für ihre Kundschaft, probierte sie das Produkt zuerst bei sich selber aus und war begeistert. Seit September wendet sie Fibreplex in ihrem Salon an. Mit dem neuen Produkt spricht nichts mehr dagegen, die Haare nach Lust und Laune in neuen Farben, Tönungen und Nuancen zu tragen – so wie es auch Prominente machen. Auch Aufhellen ist kein Problem mehr. Silber ist das neue Blond für Natascha Krüse schwört auf die neuen Fibreplexprodukte von Schwarzkopf. graues Haar. Auch junge Frauen haben das edle Silber als Haarfarbe entdeckt. Für die Haarpflege zu Hause empfiehlt Natascha Krüse Fibreplex Nr. 3. Damit wird die Haarqualität auch durch eigene Anwendung dauerhaft verbessert und geschützt. Gutscheine für Weihnachten Gutscheine von NHairstyling sind sehr beliebte Geschenke, sei es für Weihnachten, zum Geburtstag oder einfach so. Zu einem Gutschein ab 100 Franken gibt es jetzt gratis einen Haarspray in einem glamourösen Etui. Die Gutscheine NEU in Buchackern Fusspflege Zöllig Damit auch der erste Eindruck bei Ihren ( potentiellen ) Kunden stimmt, sorgen wir für den bestmöglichen Auftritt Mirjam Zöllig Ihre Geschäftsdrucksachen Diplomierte Fusspflegerin SFPV Ihrer Geschäftsdrucksachen. und Mitglied des schweizerischen sind Ihre Visitenkarte. Fusspflegeverbandes Auf Wunsch gestalten, drucken und veredeln wir Ihre Vereinbaren Sie heute noch Ihren Termin unter Telefon 071 648 16 88 Auch Hausbesuche möglich. Mirjam Zöllig Hauptstrasse 3 8586 Buchackern www.fusspflege-zoellig.ch sind zeitlich unbeschränkt und können für Dienstleistungen und Produkte verwendet werden. Viele Stammkunden schätzen die persönliche Bedienung und Beratung im NHairstyling. In ihrem Einfraubetrieb nimmt Natascha Krüse Kunden – Frauen, Männer und Kinder – nur auf Vorbestellung an. Sie kann sich zeitlich den Möglichkeiten und Wünschen der Kundschaft anpassen. (tk) Natascha Krüse NHairstyling Ahornstrasse 3, 8586 Erlen Ihre Geschäftsdrucksachen Tel. 071 64603 79 sind Ihre Visitenkarte. ◆ Visitenkarten ◆ Briefbögen ◆ Kuverts Damit auch der erste Eindruck bei Ihren ( potentiellen ) Kunden stimmt, sorgen wir für den bestmöglichen Auftritt Ihrer Geschäftsdrucksachen. Gerne beraten wir Sie persönlich, immer unter der Berücksichtigung Ihres individuellen Budgets. Auf Wunsch gestalten, drucken und veredeln wir Ihre ◆ Visitenkarten ◆ Briefbögen ◆ Kuverts Gerne beraten wir Sie persönlich, immer unter der Berücksichtigung Ihres individuellen Budgets. Bild: tk medienwerkstatt ag produktionsagentur medienwerkstatt für crossmedia ag und print produktionsagentur für crossmedia und print steinackerstrasse 8, 8583 sulgen, t +41 71 644 91 91, f +41 71 644 91 90 steinackerstrasse 8, 8583 sulgen, t +41 71 644 91 91, f +41 71 644 91 90 info@medienwerkstatt-ag.ch, www.medienwerkstatt-ag.ch 58970_NA_Gesch.Drucksachen_112x158_Farbig_.indd 1 15.04.15 13:28 58970_NA_Gesch.Drucksachen_112x158_Farbig_.indd 1 15.0

Freitag, 13. November 2015 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 15 Sulgen Bürglen Hohentannen Räbeliechtliumzug in Sulgen Seltsame Kreatur gesichtet Sulgen. Heute Freitag, 13. November, ab 17.45 Uhr findet in Sulgen der traditionelle Räbeliechtliumzug von Kindergarten und Primarschule statt. Die Unterstufenschülerinnen und -schüler und die Kindergärtler besammeln sich um 17.45 Uhr bei ihren Schulhäusern und Kindergärten und singen dort einige Lieder. Danach ziehen sie geführt durch ihre Klassenlehrkräfte mit ihren selbst geschnitzten Räbeliechtli auf verschiedenen Routen durch die dunklen Strassen von Sulgen. Sie freuen sich auf die Begleitung durch die Eltern und Geschwister. Um 18.45 Uhr treffen alle Schülerinnen und Schüler zum feierlichen Abschluss beim Schulhaus Oberdorf ein. Dort servieren die Behördenmitglieder ab 18 Uhr für alle Besucherinnen und Besucher Getränke, eine feine Kürbissuppe und heisse Würstchen mit Brot. Damit der Schein der Räbeliechtli voll zur Geltung kommt, wird die Strassenbeleuchtung zwischen 17.30 und 19 Uhr reduziert. (pd) Sulgen. Ende Oktober hat die Jubla Sulgen den zweiten Teil ihres 80-Jahre- Jubiläums gefeiert. Die Teilnehmer haben sich unter der katholischen Kirche eingefunden und, nach einem kurzen Spiel, ging es dann auch schon in den Auholzwald. Dort angekommen, haben die Teilnehmenden einen abwechslungsreichen Parcours absolviert, bei dem sie diverses Dekorationsmaterial gewinnen konnten. Nach dem Parcours haben sich die Kinder einen Holzrahmen gemacht und diesen bespannt. Mithilfe von Naturmaterialien wie bunten Blättern, Zweigen, Moos und dem gewonnenen Dekorationsmaterial haben sie ihren Rahmen nach ihren Wünschen dekoriert. Für die knurrenden Mägen gab es ein feines, über dem Feuer zubereitetes Risotto. Wieder zurück in den Räumen unter der katholischen Kirche, begann der gemütliche Spieleabend, bei dem viel gelacht wurde. Als die Kinder zu Bett gehen wollten, gab es allerdings Unruhe unter der katholischen Kirche! Eine geheimnisvolle Kreatur war auf die Hilfe der tapferen Kinder angewiesen. Und so machten sie sich auf die Suche nach dieser Kreatur, indem sie den Leuchtstäbchen folgten, die in ganz Sulgen verteilt worden waren. Am Schluss gelang es den Kindern, den geheimnisvollen «Lightning» zu finden und sein Vertrauen zu gewinnen. Sie versprachen der heimatlosen Kreatur, ihm ein Zuhause zu geben und ihn in ihre Gemeinschaft aufzunehmen. Doch «Lightning» verschwand auf einmal spurlos und liess die Kinder ratlos am Lagerfeuer zurück. Am nächsten Tag zeigte sich «Lightning» allerdings wieder im Gottesdienst. Im Verlauf des Gottesdiensts bauten die Kinder mit ihren selbst gemachten Holzrahmen ein Haus für «Lightning» und nahmen ihn in ihre Gesellschaft auf. Um das Jubiläum noch gebührend ausklingen zu lassen, gab es nach dem Gottesdienst noch Schlangenbrot, Schokobananen und Marshmallows über dem Feuer. Caroline Kohlbrenner, Jubla Sulgen Scheune im Vollbrand Bürglens Jungbürger zusammen mit dem Gemeinderat auf dem Bodensee. «Klar zum Wenden!» Bürglen. Nebst dem offiziellen Teil an der Gemeindeversammlung lädt die Gemeinde Bürglen ihre Jungbürger jeweils auch zum geselligen Zusammensein ein. Der Anlass fand in diesem Jahr auf dem Wasser statt. Knapp die Hälfte der eingeladenen Jungbürger nahm die Einladung für den zweiten, geselligen Teil zur Feier ihrer Volljährigkeit an. Nach weiteren kurzfristigen Abmeldungen fuhren schliesslich zwölf junge Erwachsene gemeinsam mit dem Gemeinderat im Car nach Altnau. Den Elementen ausgesetzt Aufgeteilt auf sieben Segelboote und mit leicht schlotternden Knien nahmen die Teilnehmenden gespannt die wohl erste Segellektion ihres Lebens in Angriff. Trotz der kühlen Witterung und recht wenig Wind verstanden es die Skipper der Segelschule Altnau jedoch hervorragend, den neuen Leichtmatrosen mit viel Wissenswertem über den Segelsport und ihre Boote die Zeit auf dem See zu einem spannenden Erlebnis zu machen, bei dem auch selber Hand angelegt werden konnte. Kurz vor dem Eindunkeln, nach vielen Wendemanövern und als sich die Kälte doch langsam in Hände und Füsse schlich, wurde der heimische Hafen wieder angesteuert und alle Boote fachmännisch vertäut. Muntere Gespräche Bild: pd Im nahe liegenden Restaurant Krone wartete ein feines Abendessen auf die ganze Gesellschaft. Sowohl Politik, Ausbildung und Freizeit als auch etwas Seemannsgarn bildeten Gesprächsstoff zwischen Jungen und Junggebliebenen. Zurück in Bürglen stimmten alle Teilnehmenden zu, dass Gemeindeschreiberin Iris Weber und Gemeinderat Patrick König einen zwar etwas frostigen, aber umso eindrücklicheren Abend organisiert hatten. (pd) Hohentannen. Aus noch ungeklärten Gründen kam es letzte Woche am Donnerstag in Hohentannen zu einem Brand in einer Scheune. Ein Anwohner meldete kurz vor 14 Uhr bei der Kantonalen Notrufzentrale den Brand einer Scheune im Weiler Kistenmühle. Die Feuerwehr Felsenholz sowie die Stützpunktfeuerwehr Bischofszell waren rasch vor Ort und löschten das Feuer. Beim Brand und den Löscharbeiten wurde niemand verletzt. Die Tiere konnten unversehrt aus Die Feuerwehr bei ihrem Löscheinsatz im Weiler Kistenmühle. dem Gebäude gerettet werden. Der Sachschaden kann noch nicht abgeschätzt werden. Zur Spurensicherung und Klärung der Brandursache kamen der Brand ermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau vor Ort. Wer Angaben zum Brand machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Bischofszell unter Tel. 071 221 43 00 zu melden. (kapo) Bild: kapo

Neuer Anzeiger 2022

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013