Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 5 Jahren

Neuer Anzeiger 13 November 2015

  • Text
  • November
  • Erlen
  • Sulgen
  • Gemeinde
  • Dezember
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Kinder
  • Gewerbe
  • Franken

Neuer Anzeiger 13 November

Engishofen, Seite 8 Bürglen, Seite 17 Sulgen, Seite 20 Sportlich Catherine Debrunner hat an der IPC-Leichtathletik-WM Silber gewonnen. Die Schüler der Googolplex haben ihre Lernbegleiterin gebührend empfangen. Stimmungsvoll Die Organisatoren des Bürgler Advents suchen dieses Jahr wieder Dorfbewohner, die mithelfen, in der Gemeinde Weihnachtsstimmung zu verbreiten. Einsatzbereit Lilo Städeli verkauft mit einigen Gleichgesinnten Glückwunschund Weihnachtskarten mit eigenen Fotomotiven für die Aktion «Jeder Rappen zählt». 8580 Hefenhofen Tel. 071 278 26 46 www.georgesbleiker.ch • Sonderabfälle und Metalle • Muldenservice Freitag, 13. November 2015, Nr. 45, 24. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Strom vom Dach der Aachtalhalle Erlen. Das Dach der Aachtalhalle soll ab März 2016 dem Elektrizitätswerk der Gemeinde Erlen Solarstrom liefern. Dafür ist eine Investitionssumme von 280 000 Franken nötig. Hannelore Bruderer Bereits beim Bau der Aachtalhalle wurde die Unterkonstruktion des Flachdaches so ausgelegt, dass darauf eine Photovoltaikanlage installiert werden kann. Nun ist das Projekt soweit ausgereift, dass die Stimmbürger an der Gemeindeversammlung vom 26. November darüber abstimmen können. In zwei Richtungen verlegt Treppen. Auf der grossen Fläche des Hallendachs will das Elektrizitätswerk der Gemeinde Erlen eine Photovoltaikanlage realisieren. Mit dem Projekt komme der Gemeinderat dem im Leitbild formulierten Ziel zur Förderung alternativer Enerigen nach, sagt Gemeindepräsident Roman Brülisauer. Gemäss Projekt beträgt die Generatorfläche durch die Ost-West-Ausrichtung der 600 Photovoltaikmodule 1078 Quadratmeter. Die Leistung der Anlage liegt bei zirka 162 Kilowatt Peak, was in etwa der Versorgung von rund 35 Haushalten entspricht. Die Aachtalhalle gehört zu drei Vierteln der Schule Erlen, zu einem Viertel der Politischen Gemeinde Erlen. Finanziert und betrieben wird die geplante Anlage vom Elektrizitätswerk der Gemeinde Erlen. Die Dachnutzung haben die drei Körperschaften vertraglich geregelt. Vorgesehen ist, die Investitionskosten noch im gleichen Jahr über das Eigenkapital des Elektrizitätswerkes abzuschreiben und die Anlage in das Finanzvermögen der Politischen Gemeinde zu überführen. Keine Steuererhöhung Als Gesamtsumme aller geplanten Investitionen im nächsten Jahr weist die Gemeinde Erlen den Betrag von 1,868 Millionen Franken aus. Im Budget 2016 der Gemeinde Erlen steht dem Aufwand von 6 975 110 Franken ein Ertrag von 6 439 835 Franken gegenüber. Gestützt auf das sichtbare Wachstum in den Jahren 2014 und 2015 und die Eigenkapitalreserven sieht der Gemeinderat trotz dem Defizit von 535 275 Franken von einer Steuererhöhung ab. «Entwickeln sich die nicht beeinflussbaren Kosten weiter Archivbilder: st in die negative Richtung, so muss sich der Gemeinderat über eine zukünftige Steuererhöhung jedoch Gedanken machen», gibt der Gemeindepräsident zu bedenken. Wesentliche Zunahmen gegenüber dem laufenden Jahr sind zu verzeichnen bei den Beiträgen für die Regionale Berufsbeistandschaft, die Langzeitpflege im Pflegeheim, die Spitex, die Gemeindepräsident Roman Brülisauer 079 105 62 19 oder 071 644 91 03 renate.bachschmied@neueranzeiger.ch Verlustscheine Krankenkasse, die individuelle Prämienverbilligung, die Alimentenbevorschussung sowie für die Deckung des Defizits Regionaler Personenverkehr. Während der Gemeinderat beim Steuerertrag juristischer Personen vom gleichen Stand wie 2015 ausgeht, sieht er bei den natürlichen Personen ein Wachstum von rund 2,5 Prozent gegenüber dem laufenden Jahr vor. Die Einwohnerzahl der Gemeinde Erlen ist seit anfangs Jahr um 3,9 Prozent angestiegen von 3480 auf 3616 Einwohner. Versammlung Politische Gemeinde Erlen: Donnerstag, 26. November, 19.30 Uhr, Mehrzwecksaal Budgets der Werke Beim Wasserwerk rechnet die Gemeinde Erlen im nächsten Jahr mit einem Minus von 49 055 Franken, die Nettoinvestitionssumme für Wasserleitungssanierungen ist mit 307 000 Franken veranschlagt. Wegen der einmaligen Abschreibung für die Photovoltaikanlage auf der Aachtalhalle liegt der Aufwandüberschuss beim Elektrizitätswerk bei 379 855 Franken. Die Leitungssanierungskosten liegen 2016 bei geschätzten 640 000 Franken. Das Eigenkapital des Elektrizitätswerks beträgt rund 2,8 Millionen Franken. (hab) GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Wir machen es möglich. Aus Holz. Wir stehen nicht Kopf, wir beraten Sie gern. www.kaufmann-oberholzer.ch 9325 Roggwil/TG, T +41 71 454 66 33 9215 Schönenberg/TG, T +41 71 644 92 92 Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013