Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Neuer Anzeiger 11. September 2020

  • Text
  • Gewerbe
  • Gemeinderat
  • Familie
  • Gemeinde
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Region
  • Sulgen
  • Erlen
  • September

Seite 2 NEUER ANZEIGER

Seite 2 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 11. September 2020 Kirchenzettel Bestattung EVANG. KIRCHGEMEINDE SULGEN-KRADOLF www.evang-sulgen.ch SULGEN Sonntag, 13. September 10.00 Gottesdienst; Leitung: Pfr. F. Sachweh; Text: Lukas 11, 1–4; Thema: «Hilft beten?»; Kollekte: ambulanter Hospizdienst 11.00 Jugendgottesdienst KRADOLF Sonntag, 13. September 19.00 DAGS (Der andere Gottesdienst am Sonntagabend); Leitung: Pfrn. I. Drüner und DAGS-Team; Thema: «Besuch. Unsere Nächsten und Gott besuchen, suchen und finden.»; zu Besuch im Gottesdienst ist Jacqueline Del Bon, Leitung Pflege und Betreuung des Wohn- und Pflegezentrums Tertianum Rosengarten in Kradolf; Kollekte: ambulanter Hospizdienst Wochenveranstaltung: Mittwoch, 16. September 09.00–11.00 Erzählcafé; Thema «Auto- Mobil»; im KGH Sulgen Voranzeige: Samstag, 19. September 09.00–11.45 Erwachsenenbildungskurs «Mut zum eigenen Gebet»; Leitung: Helen Vonderwahl (Studentin der Theologie für den Quereinstieg ins Pfarramt); im Kirchenzentrum Kradolf Sonntag, 13. September 09.30 Gottesdienst mit Pfrn. Sarah Glättli; Kollekte: Theologisch-Diakonisches Seminar; anschliessend Kirchenkaffee; keine Kinderhüeti 19.00 Lobabend Vision Mittwoch 16. September 09.00 Frauentreff Donnerstag 17. September 17.00 Roundabout Freitag 18. September 09.30 Singe mit de Chliinste 17.00 Jugendgottesdienst 20.15 BacksteinKino EVANG. KIRCH GEMEINDE BÜRGLEN www.evang-buerglen.ch Sonntag, 13. September 09.45 Konfirmation zum Thema «Die Schatzkiste des Glaubens»; Pfarrer Bruno Ammann; anschliessend Apéro und Konzert der Musikgesellschaft Bürglen Dienstag, 15. September 14.00 Spielnachmittag im Kirchgemeindehaus Donnerstag, 17. September 19.30 Elternabend für die neuen Konfi r m a n d e n ;im Kirchgemeindehaus; Pfarrer Bruno Ammann Die Gottesdienste und kirchlichen Anlässe finden unter Einhaltung des Schutzkonzeptes gemäss BAG statt. KATH. KIRCHGEMEINDE SULGEN www.kathsulgen.ch Freitag, 11. September 09.00 Eucharistiefeier in SULGEN Samstag, 12. September Kollekte: Kinderspitex Ostschweiz, Hängematte 18.00 Wortgottesfeier mit Kommunion in BÜRGLEN 19.00 Santa Messa in lingua italiana Sonntag, 13. September, ERSTKOMMUNION Kollekte: Kinderspitex Ostschweiz, Hängematte 09.30 Festgottesdienst zur Erstkommunion in SULGEN; für die Erstkommunionkinder und deren Familien aus Sulgen / Kradolf / Schönenberg / Leimbach und Buchackern 11.00 Festgottesdienst zur Erstkommunion in SULGEN; für die Erstkommnionkinder und deren Familien aus Erlen / Riedt und Ennetaach 19.00 Pastoralraum-Gottesdienst in WEINFELDEN (Wortgottesfeier mit Kommunion) Dienstag, 15. September 09.15 Eucharistiefeier in HELDSWIL Mittwoch, 16. September 09.00 Frauengottesdienst in SULGEN; anschliessend Beisammensein im grossen Saal Donnerstag, 17. September 10.00 Wortgottesfeier im Seniorenzentrum SULGEN Freitag, 18. September 09.00 Wortgottesfeier mit Kommunion in SULGEN Politische Gemeinde Bürglen Amtliche Todesanzeige Gestorben: Dienstag, 1. September 2020 Margrit Eberhart geb. Oswald von Bussnang TG wohnhaft gewesen in Bürglen TG Geboren: 28. Juni 1936 Abdankung: Freitag, 11. September 2020, um 14 Uhr. Besammlung auf dem ev. Friedhof Bürglen TG. Bestattungsamt Bürglen EVANG. KIRCH GEMEINDE ERLEN www.kirche-erlen.ch Freitag 11. September 19.30 TC Samstag 12. September 07.30 Morgengebet 14.00 Ameisli/Jungschi EVANG. KIRCHGEMEINDE NEUKIRCH AN DER THUR www.neukirch.ch Sonntag, 13. September 09.45 Evangelische Kirche Neukirch an der Thur; Gottesdienst mit Pfr. Christian Blum; Mitwirkung des Musikteams; parallel Jugendgottesdienst und Kinderbetreuung; anschliessend Bistro SCHLOSS EPPISHAUSEN Eucharistiefeiern Montag um 15 Uhr Dienstag, Mittwoch, Donnerstag um 10 Uhr Freitag um 16 Uhr Samstag und Sonntag um 10 Uhr Unter www.aph-eppishausen.ch sind die Details regelmässig ersichtlich. Impressum Redaktion und Verlag: Neuer Anzeiger Steinackerstrasse 8, 8583 Sulgen Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01 www.neueranzeiger.ch Redaktion: Hannelore Bruderer, Stv. Monika Wick E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch Abonnemente: Neuer Anzeiger Steinackerstrasse 8, 8583 Sulgen Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 90 E-Mail abo@neueranzeiger.ch Inserate und Todesanzeigen: beim Verlag, Tel. 071 644 91 03, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch Herstellung: medienwerkstatt ag, 8583 Sulgen Tel. 071 644 91 91 Erscheinungsweise: Einmal wöchentlich, freitags Abopreise: 1 Jahr, inkl. E-Paper: Fr. 98.– ½ Jahr, inkl. E-Paper: Fr. 62.– Probeabo, inkl. E-Paper (4 Wochen): Fr. 10 .– E-Paper-Jahresabo: Fr. 76.– E-Paper-Halbjahresabo: Fr. 48.– E-Paper für Personen aus Bürglen: Fr. 20.– Inserate- und Redaktionsschluss: drei Tage vor Erscheinen um 17 Uhr Evangelische Kirche Erlen Archivbild: hab

Freitag, 11. September 2020 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 3 Erlen Bürglen Kradolf-Schönenberg Die Zusammenarbeit hat sich bewährt Fortsetzung von Seite 1 In Eppishausen fühlt sich die Gemeinschaft wohl, nicht zuletzt deshalb hat sie hier vor fünf Jahren auch den Sitz ihrer Verwaltung eingerichtet. Niemand ist allein DAGS – Gottesdienst am Sonntagabend Kradolf. Auf Besuch zu gehen, Gäste zu empfangen ist ein urmenschliches Bedürfnis. Manche tun es häufiger, andere seltener. In diesen besonderen Zeiten werden Besuche eingeschränkt und können nur mit Vorsicht vorgenommen werden. Wie gehen wir damit um? Traditionell bekannt sind Hausbesuche der Pfarrerin oder des Arztes, der Besuch im Pflegeheim, das Besuchsrecht bei Scheidungen. Und nicht nur die Bibel kennt den unangemeldeten Besuch und den Besuch in der Stille. Sind wir eine gastfreundliche Gesellschaft? So wie es im Hebräerbrief 13,2 heisst: «Die Liebe zu denen, die euch fremd sind, aber vergesst nicht – so manche haben, ohne zu wissen, Engel beherbergt.» Theater, Interview, kurze Statements, eine Kurzpredigt und popularmusikalische Lieder, gesungen von der DAGS- Band, geben Impulse zum Nachdenken und Handeln zu diesem Thema. Dieser DAGS (Der andere Gottesdienst am Sonntagabend) findet am 13. September um 19 Uhr im Kirchenzentrum Kradolf statt. (pd) Auch Heimleiterin Martha Zunder lobt die Zusammenarbeit mit der Trägerschaft. Sie sagt: «Wir kennen uns alle, sind wie eine grosse Familie. Und wie in einer grossen Familie sind die Menschen hier nie alleine. Dafür sorgt unser Personal und das Seelsorger-Team der Familie Mariens.» Für die gute Qualität des Alters- und Pflegeheims Eppishausen spreche zudem die hohe Auslastung. Für künftige Entwicklungen im Bereich der Altersvorsorge in der Gemeinde Erlen sei die Trägerschaft offen, sagte Benno Stoop. «Bereits jetzt verfügt das APH Eppishausen über eine Wohngruppe Demenz. Stünden andere Wohnformen für Menschen im Alter zur Verfügung, könnten wir uns auch vorstellen, unsere Tätigkeit auf die Bereiche Demenz und Hospiz zu konzentrieren.» Bei der Ausnahme, mit der Trägerschaft des APH Eppishausen im Bereich Alterspflege tätig zu sein, ist es bei der Familie Mariens nicht geblieben. Sie eröffnete in der Slowakei ein privates Alterspflegeheim, das öffentlich zugänglich ist, aber auch der Gemeinschaft zugute kommt. «Wir sind eine junge Gemeinschaft, das Durchschnittsalter beträgt 42 Jahre. Aber auch wir werden älter und müssen für unsere Mitglieder vorsorgen», sagt Benno Stoop. Banküberfall in Erlen – Zeugen gesucht Erlen. Letzte Woche, am Donnerstagvormittag, überfiel ein Mann die Geschäftsstelle der Raiffeisenbank in Erlen. Der Täter betrat kurz vor 9.30 Uhr die Bankfiliale an der Bahnhofstrasse. Er bedrohte die Angestellte und forderte die Herausgabe von Bargeld. Mit einer Beute in noch unbekannter Höhe verliess der Täter das Gebäude und flüchtete in unbekannte Richtung. Beim Raubüberfall wurde niemand verletzt. Die sofort eingeleitete Fahndung der Kantonspolizei Thurgau verlief bisher ergebnislos. Der Kriminaltechnische Tagesausflug ins Glarnerland Bürglen. Wie war das mit der Geschichte von Anna Göldi, der letzten Hexe der Schweiz? Und wie entsteht der bekannte Schabziger? Auf dem Tagesausflug des Bürgler Forums vom nächsten Donnerstag, 17. September, erfahren die Teilnehmenden mehr über diese Themen. Mit dem Car führt die Reise zum Kaffeehalt auf den Ricken und dann weiter nach Ennenda zum Hänggiturm, wo das Anna Göldi Museum untergebracht ist. Unter kundiger Führung erfahren die Ausflügler mehr über das abenteuerliche Leben von Anna Göldi, die der Hexerei bezichtigt und durch das Schwert hingerichtet wurde. Nach dem Mittagessen im Hotel Glarnerhof wird die Firma GESKA besucht. Dort wird gezeigt, wie das älteste Markenprodukt der Schweiz, der Glarner Schabziger, produziert wird. An der Führung kann nur in geschlossenen Schuhen teilgenommen werden. Nach der Führung gibt es einen kleinen Apéro und der Fabrikladen kann besucht werden. Der Ausflug startet um 7.30 Uhr Wer kennt diesen Mann? Bild: kapo beim Werkhof Bürglen, in Sulgen kann um 7.35 Uhr beim Bahnhof Sulgen zugestiegen werden. Um zirka 18.30 Uhr kehren die Teilnehmenden wieder nach Bürglen und Sulgen zurück. In den Kosten von 70 Franken pro Person sind die Carfahrt und alle Eintritte, jedoch nicht die Verpflegung und Getränke eingeschlossen. Anmeldung bis Montag, 14. September, 18 Uhr, bei Irma Opprecht, Tel. 079 452 30 20 oder E- Mail irma.opprecht@bluewin.ch; wenn nicht erreichbar bei Armin Eugster, Tel. 071 633 19 58 oder E-Mail armin.eugster@bluewin.ch. (pd) Anna Göldi Museum Bild: pd Dienst sicherte die Spuren am Tatort. Der Täter wird als zirka 180 Zentimeter gross beschrieben. Er trug eine schwarze Nike-Jacke mit Kapuze, dunkle Hosen, eine Sonnenbrille, eine rot-schwarze Baseballmütze und schwarze Lederhandschuhe. Vermummt war er mit einer Hygienemaske, zudem trug er eine Lidl- Einkaufstasche mit sich. Wer Angaben zur Täterschaft machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Kantonspolizei Thurgau unter der Tel. 058 345 22 22 zu melden. (kapo) Zwei Rücktritte aus der Schulbehörde Erlen. Im Sommer 2021 endet die laufende Amtsdauer für die Schulbehörde. Thomas Ammann und Blerim Hasani verzichten auf eine Wiederkandidatur. Die übrigen Mitglieder stellen sich für die nächste Amtsdauer erneut zur Wahl, ebenso Schulpräsident Heinz Leuenberger. Thomas Ammann vertritt seit August 2009 den Ortsteil Andwil. Seit August 2017 amtete er auch als Vizepräsident. Nach der Dauer von zwei Amtsperioden hat auch Blerim Hasani entschieden, sein Behördenmandat zur Verfügung zu stellen. Blerim Hasani stellt sich neuen beruflichen Herausforderungen und Thomas Ammann möchte sich mehr Zeit für andere interessante Themen nehmen. Die offizielle Verabschiedung erfolgt an der Gemeindeversammlung vom 3. Juni 2021. Die Schulbehörde Erlen zählt sechs Mitglieder plus das Präsidium. Vier jetzige Mitglieder sind bereit, auch weiterhin in der Behörde mitzuarbeiten: Urs Bolt, Jasmina Minneci, Michael Siebrecht und Yvette Schalch Pivetta werden für die Gesamterneuerungswahlen erneut kandidieren. Auch Heinz Leuenberger stellt sich für eine weitere Amtsperiode als Schulpräsident zur Verfügung. Für die Nachfolge der beiden Zurücktretenden werden Personen gesucht, welche interessiert sind und über die erforderlichen Ressourcen verfügen, sich für die Schule zu engagieren. Die Sitzansprüche der ehemaligen Primarschulgemeinden entfallen, sodass Kandidierende aus allen Gemeindeteilen frei gewählt werden können. (pd) Informationsanlass über das «C» der CVP Schönenberg. Die Diskussion um eine Namensänderung der CVP ist im Gange. Bedeutet das «C» (christdemokratisch) ein Handicap? Welche Wege soll die Partei einschlagen, um das Wählerpotenzial zukünftig auszuschöpfen? Erstmalig seit Bestehen der CVP wird eine Urabstimmung durchgeführt. Am Anlass der CVP AachThurLand informiert Kantonalpräsident Paul Rutishauser, wie die Parteileitung Schweiz das Parteiprofil schärfen will. Parallel laufen die Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit mit der BDP. Mitglieder und Interessierte sind eingeladen, sich aus erster Hand informieren zu lassen und anschliessend an der Diskussionsrunde teilzunehmen. Der Anlass findet am Donnerstag, den 17. September, um 19.30 Uhr im Restaurant Mühle in Schönenberg statt. (pd)

Neuer Anzeiger 2022

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013