Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Neuer Anzeiger 11. September 2020

  • Text
  • Gewerbe
  • Gemeinderat
  • Familie
  • Gemeinde
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Region
  • Sulgen
  • Erlen
  • September

Seite 10 NEUER ANZEIGER

Seite 10 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 11. September 2020 METZGETE Freitag, 18. September, bis Sonntag, 20. September, ab 11 Uhr Trön 5 • 9225 St.Pelagiberg Tel. 071 917 18 39 • www.kreuz.pelagiberg.ch Mo. & Di. geschlossen, Mi. bis Sa. 9.00 bis 23.30 Uhr, So. 10.00 bis 22.00 Uhr Auf Ihren Besuch freuen sich Mary und René Niederberger Erneuerungswahlen für die Amtsdauer 2021–2025 für das Schulpräsidium und sechs weitere Mitglieder der Schulbehörde der Volksschulgemeinde Erlen Am 29. November 2020 finden an der Urne die Erneuerungswahlen für das Präsidium und die Behörde der Volksschulgemeinde Erlen für die Amtsdauer vom 1. August 2021 bis 31. Juli 2025 statt. Wahlkreis und Mitgliederzahl Wahlkreis ist die Volksschulgemeinde Erlen, welche das Gebiet der Politischen Gemeinde Erlen ohne Buchackern und aus der Politischen Gemeinde Birwinken die Ortschaften Andwil und Buch umfasst. Zu wählen sind sechs Mitglieder der Schulbehörde sowie separat der Präsident oder die Präsidentin. Sitzansprüche Gemäss Art. 30 der Gemeindeordnung bestehen keine Sitzansprüche mehr für die ehemaligen Primarschulgemeinden Andwil (inkl. Buch) sowie Kümmertshausen- Engishofen. Einreichung der Wahlvorschläge Wahlvorschläge sind bis spätestens am Montag, 5. Oktober 2020, bis 12.00 Uhr bei der Schulverwaltung Erlen, Hauptstrasse 84, 8586 Erlen, einzureichen, damit sie auf die Namenliste, welche dem Wahlmaterial beigelegt wird, aufgenommen werden. Die Vorgeschlagenen sind gemäss § 37 des Gesetzes über das Stimm- und Wahlrecht mit Namen, Vornamen, Geschlecht, Geburtsdatum, Heimatort, Beruf und Wohnadresse sowie gegebenenfalls mit der Parteizugehörigkeit und dem Vermerk «bisher» zu bezeichnen. Wahlvorschläge sind von den Vorgeschlagenen selbst mit ihrer Unterschrift zu bestätigen und von mindestens zehn im Wahlkreis wohnhaften anderen Stimmberechtigten zu unterzeichnen. Die Unterschriften können nicht zurückgezogen werden. Bei Wahlvorschlägen von Bisherigen genügt die eigene Unterschrift. Entsprechende Formulare können bei der Schulverwaltung Erlen bezogen werden. Sie stehen auch auf der Homepage www.schule-erlen.ch/Infocenter/Downloads zur Verfügung. Erlen, 4. September 2020 Schule Erlen, Schulbehörde #rausausdemlockdown #shoppenimthurgau LOKAL EINKAUFEN im AachThurLand Keine WEGA 2020 Aber wir haben geöffnet! Vielen Dank für Ihren Besuch. Ihr Gewerbe AachThurLand Sulgen · Kradolf-Schönenberg · Erlen · Hohentannen Mit Unterstützung des Vereins AachThurLand 39662_aachthurland_C5:18068_aachthurland_C www AachThurLand.ch Die Herzgutscheine sind nur noch gültig bis 30. September 2020. SULGEN / KRADOLF-SCHÖNENBERG / ERLEN / HOHENTANNEN Einlösbar bei über 1900 Geschäften: tkb.ch / gutschein

Freitag, 11. September 2020 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 11 Landwirtschaftspioniere im Thurgau Diessenhofen. Wie verbreiteten sich vor 200 Jahren landwirtschaftliche Neuerungen? Fortschritt hing damals von einzelnen Persönlichkeiten ab, die Neues ausprobierten und weiterentwickelten. Volkskundler Peter Bretscher präsentiert drei dieser Pioniere am Sonntag, 13. September, an einer öffentlichen Führung im Schaudepot St. Katharinental. Neuartige Geräte und Anbaumethoden aus England haben es dem Mönch Pater Meinrad Kerler (1778–1830) vom Kloster Kreuzlingen angetan. Trotz Spott seiner Zeitgenossen und einiger Rückschläge geht er unbeirrt seinen Weg. Der Thurgauer Regierungsrat (1804–1833) und Arzt, Johann Conrad Freyenmuth, setzt sich ebenfalls für den Fortschritt im Agrarsektor ein. Besondere Verdienste erwirbt er sich um die Förderung der Kartoffel, die er auf seinem Musterhof «Römerstrasse» bei Felben kultiviert, und deren Saatgut er zahlreichen Gemeinden unentgeltlich zukommen lässt. Ebenfalls der landwirtschaftlichen Weiterentwicklung verschrieben hat sich der Agronom Johann Heinrich Im Thurn (1813–1884). Als Verwalter auf Schloss Castell organisiert er in Tägerwilen 1842 die erste Pflug- und Maschinenprobe der Deutschschweiz und legt den Grundstein für die landwirtschaftlichen Ausstellungen, die sich später zu Volksfesten entwickeln. An der Führung zeigt Peter Bretscher die Errungenschaften dieser drei visionären Thurgauer auf. Parallel dazu findet der Workshop «Vom Apfel zum Apfelsaft» für Kinder statt, damit auch Familien beim Ausflug auf ihre Kosten kommen. Die Führung sowie der Kinderworkshop beginnen um 15 Uhr und sind kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und es besteht eine Anmeldepflicht über die Museumswebseite www.historischesmuseum.tg.ch. Das Tragen eines Mundund Nasenschutzes wird empfohlen. (pd) Kornharfe Bild: Meinrad Schade Erlen Weinfelden Diessenhofen Vorstand stellt sich in der Kirche Erlen vor Senioren auf Wanderschaft im Engadin Weinfelden. In der letzten August-Woche fand die traditionelle Seniorenferienwoche des katholischen Pastoralraums Thurgau Mitte – Weinfelden, Berg, Sulgen – statt. Die Vorbereitung dieser Woche war nicht einfach – überall galt es, Coronavorschriften zu beachten. Die erfahrene Leiterin, Ursi Häfner-Neubauer, meisterte diese Aufgabe zusammen mit ihrem Team Jürgen Bucher, Sulgen, und Nedjelika Spangenberg, Berg, hervorragend. Reiseziel der 25-köpfigen Gruppe war Sils Maria im Engadin. Logiert wurde im einfachen, aber zweckmässigen Hotel Silserhof. Dank grosser Mobilität mit dem Car und den Bergbahnen, aber vor allem auch auf – je nach Kondition – kürzeren oder längeren Wanderungen konnte das vielseitige Programm mit vielen, auch sinnbildlichen Höhepunkten bei schönstem Wetter voll durchgezogen werden. Um nur einige Stationen zu erwähnen: Engadiner Seerundwege, Rössliwagenfahrt ins Val Fex, Berninapass, Muottas Muragl, St. Moritz und als Höhepunkt (ausser Programm) die Bergstation Corvatsch auf 3303 m. ü. M. Es waren seniorengerechte Aktivferien bei bester Verpflegung und mit viel Freiraum. Jeden Abend traf man sich im Club raum zu einer besinnlichen Stunde, Bei herrlichem Wetter genossen die Senioren den Blick von Muottas Muragl ins Oberengadin mit seinen schönen Bergseen. und natürlich durfte auch der Gesang nicht fehlen. An einem Abend wurde die Gruppe vom leitenden Priester des Pastoralraums, Mathäus Vaughese, mit einem Besuch und einer kurzen Messefeier überrascht. Für die meisten Teilnehmer Bild: hab Erlen. Am letzten Sonntag, im Gottesdienst zum Erntedank, stellte sich der neu gewählte Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchgemeinde Erlen den Gemeindemitgliedern vor. Der neue Vorstand ist seit Anfang Monat im Amt. Auf dem Bild sind zu sehen: (v.l.) Kurt Stüdli, Rösli Lohri-Roth, Pfarrerin Sarah Glättli, Susanne Heijboer, Reto Schmid, Philomena Hribar, Markus Oettli (Präsident) und Sonja Kempter (Pflegerin). (hab) Bild: pd kamen in diesen Tagen Erinnerungen an frühere Ferientage im zauberhaften Engadin auf. Mit vielen neuen Eindrücken und dem Dank an das OK kehrten die Senioren noch vor dem gros sen Regen in den Thurgau zurück. (pd)

Neuer Anzeiger 2022

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013