Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 5 Jahren

Neuer Anzeiger 11 September 2015

  • Text
  • September
  • Erlen
  • Sulgen
  • Region
  • Dorffest
  • Aachthurland
  • Anzeiger
  • Kinder
  • Gemeinde
  • Weinfelden

Neuer Anzeiger 11 September

Sulgen, Seite 3 Chance nutzen Anja Beer und David Merz rückten beim Projektwettbewerb um die Erweiterung der Schulanlage Oberdorf nach und konnten diesen für sich entscheiden. Erlen, Seite 9 Passion leben Mit ihrer Gelateria Passione haben Martin Peterer und Raffaela Kappeler ihre Passion für schmackhafte Gelati zum Beruf gemacht. Neukirch, Seite 19 Geschichte erleben Einwohner von Neukirch an der Thur tauchten am vergangenen Sonntag in die abwechslungreiche Vergangenheit ihres Dorfes ein. Mehr Zeit für Ihre persönliche Beratung. Mehr Kundenservice. Mehr Kundennähe. Ab dem 1. Oktober werden die Schalteröffnungszeiten angepasst. Erfahren Sie mehr auf Seite 15. Raiffeisenbank Berg-Erlen Telefon 071 637 60 60 Freitag, 11. September 2015, Nr. 36, 24. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen 30 Jahre Wolle und noch viel mehr Buchackern bei Erlen. Das «Wullästübli» feiert nächste Woche sein 30-jähriges Bestehen. Seit seinen Anfängen hat sich einiges verändert; zwei Fixpunkte aber bleiben: Die Wolle und Margrit Tanner, Gründerin und Inhaberin des «Wullästübli». Marcel Jud Als Margrit Tanner ihr «Wullästübli» vor 30 Jahren eröffnete, war es noch nicht der gemütliche Raum mit dem hölzernen Stubentisch, umgeben von Regalen voller Wollknäuel. Die gelernte Kauffrau richtete sich zunächst in einem kleinen Zimmer ihres Einfamilienhauses in Buchackern ein. Hier begann sie, ihre seit Kindheitstagen gelebte Strickleidenschaft mit anderen zu teilen. Als sich mit der Zeit drei Knaben zu ihr und ihrem Ehemann gesellten, musste sie das Zimmer aufgeben und zog in die Garage um. Diese verwandelte sie schliesslich in das heimelige «Stübli», das es heute noch ist. 30 Anleitungen pro Jahr Doch nicht nur die Lokalität, sondern auch das Angebot des Wullästüblis veränderte sich. Hatte Margrit Tanner zunächst nur Wolle verkauft, kamen mit der Zeit auch selbst gestrickte Modelle und Geschenkartikel wie Lammfell- «Finken» und -Handschuhe dazu. Vor Margrit Tanner (3.v.l.) mit ihrem «Wullästübli»-Team an der letztjährigen Happy Hour (v.l.): Mutter Silvia Heer, Nichte Selina Diefenbacher, Kollegin Margaretta Keller und Schwester Christa Zürcher. allem die Modelle taten es der Kundschaft an. Margrit Tanner fing schliesslich auf mehrfach geäusserten Wunsch hin an, Strickanleitungen für die Modelle zu verfassen. Heute fertigt sie pro Jahr bis zu 30 solcher Anleitungen an. Denn inzwischen strickt sie schon lange nicht mehr alleine: Ihre Mutter, Schwester, eine Nichte und eine Freundin arbeiten im «Wullästübli». Treue Stammkundschaft Arbeit gibt es genug für die fünf Frauen. Vor allem in den letzten zehn Jahren habe ein regelrechter Strick-Boom eingesetzt, von dem auch sie profitiere, sagt Tanner. Und dies obwohl sie in Buchackern keine Laufkundschaft hat und ihre Ware einzig über Mund-zu-Mund- Propaganda sowie die eigene Internetund Facebook-Seite vermarktet. Inzwischen kann Margrit Tanner aber auf eine treue Stammkundschaft zählen, zu der auch Frauen aus Romanshorn, St. Gallen und Winterthur zählen. Angebot erweitert Bild: pd Tanners Hauptgeschäft ist und bleibt zwar die Wolle, welche im Wullästübli in unterschiedlichster Form anzutreffen ist: aus Naturmaterialien, Seide oder als Effektwolle. Doch mit der gestiegenen Nachfrage hat Margrit Tanner auch ihr Angebot erweitert. Heute bietet das «Wullästübli» verschiedene Strickkurse an und zweimal pro Monat laden Tanner und ihr Team zu «Stricken und Käfele» ein. Jedes Jahr gibt es zudem eine Happy Hour, an der die neuen Herbstmodelle vorgestellt und alle Waren zu reduzierten Preisen verkauft werden. Am kommenden Freitag, 18. September, fällt diese Happy Hour mit den Jubiläumsfeierlichkeiten zusammen. Nebst Wolle und Strickanleitungen kann man an diesem Tag vor dem «Wullästübli» auch die Strickpullover für Teddybären bewundern, welche Margrit Tanners Mutter extra für diesen Anlass angefertigt hat. Happy Hour mit Wolle Margrit Tanner und ihr Team feiern am Freitag, 18. September, das 30-jährige Bestehen des «Wullästübli». Von 13.30 bis 20 Uhr präsentieren sie an der Eppishauserstrasse 2 in Buchackern bei Erlen die neuen Farb- und Stricktrends für den Herbst. Alle Strickmaterialien werden zudem zu reduzierten Preisen angeboten. Weitere Informationen unter www. wullaestuebli.ch. (maj) GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! RAMSEIER Aachtal AG TAG DER OFFENEN TÜR Mosterei Oberaach Weiteres siehe Beilage Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013