Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 8 Monaten

Neuer Anzeiger 11. Dezember 2020

Neuer Anzeiger 11. Dezember

Schönenberg, Seite 3 Erste Bilanz Mario Bischof leitet die Berufsbeistandschaft Region Bischofszell. Nach gut einem Jahr in dieser Tätigkeit zieht er eine erste positive Bilanz. Frauenfeld, Seite 8 Neue Regeln Die Regierung des Kantons Thurgau hat neue Massnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie erlassen. Eine Übersicht, was neu gilt. Kradolf, Seite 20 Besinnliche Klänge Im Kirchenzentrum hat der Musikverein Kradolf-Schönenberg mit einem coronakonformen Ensemble ein Musikvideo mit Weihnachtsliedern gedreht. Freitag, 11. Dezember 2020, Nr. 49, 29. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Die Gemeinde Erlen ist bereit für 2021 Erlen. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Trotz Einschränkungen durch die Pandemie ist in der Gemeinde Erlen vieles erreicht worden. Und die Arbeit geht dem Gemeinderat auch im neuen Jahr nicht aus. Hannelore Bruderer Am Bächtelisapéro, zu Beginn des neuen Jahres, blickt Erlens Gemeindepräsident jeweils zurück und gibt einen Ausblick aufs kommende Jahr. «Ich hatte im Januar 2020 den Wunsch geäussert ‹Lasst persönliche Befindlichkeiten beiseite und lasst uns lieber feiern›. Der erste Teil hat sich erfüllt, beim zweiten kam es anders», sagt Gemeindepräsident Thomas Bosshard. «Viele Einwohnerinnen und Einwohner haben in der Coronakrise ihre Bedürfnisse hinten angestellt und selbstlos ihre Hilfe angeboten. Wir hatten einen Pool von Freiwilligen, die zum Beispiel für gefährdete Personen einkauften, beim Rotkreuzfahrdienst einsprangen und den Mahlzeitendienst aufrechterhielten. Das hat mich sehr gefreut.» Jubiläumsfest abgesagt Zum gemeinsamen Feiern am Fest «25 Jahre Politische Gemeinde Erlen» im Juni kam es allerdings nicht. «Die Vorarbeiten des OKs waren schon weit fortgeschritten, als wir absagen mussten. All Gemeindepräsident Thomas Bosshard die guten Ideen konnten nicht umgesetzt werden, das schmerzt», sagt Bosshard. Trotz all dem Unerwarteten sind im Jahr 2020 doch einige Projekte abgeschlossen worden. So die Erschlies sung des Baugebiets Langägger/Höhenrain in Riedt, die Renaturierung und der Hochwasserschutz beim Eidbach in Buchackern, die Fassadenrenovation des Gemeindehauses und die Ortsplanungsrevision. Dem Gemeinderat ist es zudem gelungen, für die sanierten, gemeinde eigenen Räume im Gewerbehaus Aachbrüggli eine Nachfolge für die Dorfmetzgerei zu finden. «Wir konnten unsere Gemeindeversammlungen durchführen und mit Bild: hab Heidi und Franz Tschopp zwei neuen Ehrenbürgern gratulieren», ergänzt Bosshard die positiven Ereignisse. Noch nicht realisiert wurde hingegen die Informationsveranstaltung «Verkehr 2040». «Durch die Pandemie kam es bei uns zu Verzögerungen. Da das Thema für Erlen sehr wichtig ist, wollen wir die Information erst durchführen, wenn die Bevölkerung wieder ohne Einschränkungen zusammenkommen kann.» Thomas Bosshard betont, dass die Gemeinde, die SBB und das kantonale Amt für Bau und Umwelt bestrebt sind, eine optimale Lösung zu finden und dass die Zusammenarbeit vorbildlich verlaufe. Im neuen Jahr werden die vom Stimmvolk genehmigten Investitionen angegangen. Unter anderem sind dies die Sanierung des Bädli in Riedt und die Altlastensanierung bei Kugelfängen und früheren Deponien. Mit den zusätzlichen Stellenprozenten wird die Bauverwaltung neu ausgerichtet und die Jugendarbeit reaktiviert ihre aufsuchende Tätigkeit bei der Zielgruppe der 16- bis 20-Jährigen. Projekte weiterführen Zwei Projekte, die den Gemeinderat seit Längerem beschäftigen, sollen neuen Schub erhalten. «Wir wollen beim Projekt ‹Wohnen im Alter› bis anfang 2022 Klarheit bezüglich Umfang und Standorte haben. Ein weiteres Anliegen, das wir forcieren möchten, ist die Erschliessung des Industriegebietes in Ennetaach», sagt Bosshard. Im Bereich Gesundheit wird eine Machbarkeitsabklärung zur ärztlichen Versorgung durchgeführt. «Diese machen wir nicht alleine. Wir stehen dafür bereits in Kontakt mit den Nachbargemeinden.» Beim Innehalten gegen Jahresende vergisst der Gemeindepräsident auch nicht, seine Dankbarkeit gegenüber der Bevölkerung, den Gemeinderatsmitgliedern und den Verwaltungsmitarbeitenden für die gut funktionierende Gemeinschaft auszudrücken. «Ich kenne Erlen nicht anders, deshalb vergisst man leicht, dass das nicht selbstverständlich ist», sagt er. GZA/AZA 8583 Sulgen Post CH AG Adressberichtigung melden! Erscheinungsdaten über Weihnachten / Neujahr Schönenberg a. D. Thur — 071 642 49 49 kleinrigi.ch Donnerstag, 24. Dezember Inserate- und Redaktionsschluss Montag, 21. Dezember, 17 Uhr Donnerstag, 31. Dezember Inserate- und Redaktionsschluss Montag, 28. Dezember, 17 Uhr NEUER ANZEIGER redaktion@neueranzeiger.ch inserate@neueranzeiger.ch 071 644 91 02 NA Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013