Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 6 Jahren

Neuer Anzeiger 11 Dezember 2015

  • Text
  • Dezember
  • Erlen
  • Sulgen
  • Anzeiger
  • Januar
  • Gewerbe
  • Region
  • Gemeinde
  • Aachthurland
  • Schule

Seite 6 NEUER ANZEIGER

Seite 6 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 11. Dezember 2015 do stuunsch Themen des Monats Alles, was heute aktuell ist Mitteilungen aus dem Gemeinderat Einladung zum Bächtelisapéro Am Samstag, 2. Januar 2016, von 10.30 bis 12 Uhr sind alle Einwohner der Gemeinde Erlen herzlich zum traditionellen Bächtelisapéro im Foyer der Aachtalhalle eingeladen. Für die Kinder werden Winterdienst/Parkordnung Der Winter kann mit plötzlichen massiven Schneefällen, Eisregen oder vor allem gefrierendem Schneematsch sehr tückisch sein. Die für den Winterdienst beauftragten Personen sind bemüht, die Gemeindestrassen und Trottoirs mit den zur Verfügung stehenden Maschinen in möglichst gutem Zustand zu halten. Streumittel werden reduziert und umweltschonend eingesetzt. Schwarzräumungen erfolgen prioritär an steilen Strassenabschnitten. Turngeräte in der Aachtalhalle eingerichtet. Der Gemeinderat freut sich über möglichst viele interessierte Besucher, da dies eine gute Gelegenheit ist, auf das neue Jahr anzustossen und dabei mit der Behörde ins Gespräch zu kommen. Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass «Schneemahden» vor privaten Ausfahrten selbst weggeräumt werden müssen. Zusätzlich gewünschte Schneeräumungen werden nach Möglichkeit gerne durch die Equipen des Winterdienstes ausgeführt. Dies ist aber der Bauverwaltung vorab zu melden. Diese Aufwendungen werden dem Auftraggeber verrechnet. Folgendes bitten wir Sie zu beachten: Schneeablagerungen Gemäss § 39 Abs. 4 des Gesetzes über Strassen und Wege kann bei der Räumung öffentlicher Strassen, Wege und Plätze Schnee auf dem anstossenden Grundstück abgelagert werden. Hingegen ist es nicht gestattet, von Höfen, Vorplätzen etc. Schnee auf öffentliche Strassen, Wege und Plätze zu schaffen. Parkieren von Fahrzeugen Die Eidgenössische Verordnung über die Strassenverkehrsregeln besagt: «Fahrzeuge sind von öffentlichen Strassen und Parkplätzen zu entfernen, wenn sie die bevorstehende Schneeräumung behindern könnten.» Für die Schäden bei der Ausführung der Winterdienstarbeiten lehnt die Gemeinde jede Haftung ab. Einwohner von Kümmertshausen surfen ab sofort ultraschnell In den vergangenen Monaten hat Swisscom in Kümmertshausen mit der Glasfasertechnologie «Fibre to the Curb» (FT- TC) das Netz modernisiert. Die Einwohner von Kümmertshausen erhalten damit Zugang zum modernsten Netz der Schweiz. Vielfältige Streaming-Angebote, Videos in HD-Qualität und neue Cloud-Dienste sind nur wenige Beispiele dafür, weshalb Privatkunden und Unternehmen immer mehr Daten mit noch höheren Bandbreiten benötigen. Swisscom baut deshalb ihr Breitbandnetz laufend aus: in Kümmertshausen mit der Technologie «Fibre to the Curb» (FTTC), bei der Glasfasern bis rund 550 Meter vor die Gebäude gebaut werden. Für die restliche Strecke bis in die Wohnungen und Geschäfte kommt das bestehende Kupferkabel zum Einsatz. Diese Technologien ermöglichen ultraschnelles Internet mit bis zu 100 Mega bit pro Sekunde. Damit können künftig Daten blitzschnell übers Internet übertragen werden und die Anschlüsse sind auch für zukünftige Anforderungen bestens gerüstet. Die komplette Produktpalette Dank des Ausbaus können Kunden in Kümmertshausen die komplette Palette an Festnetzprodukten von Swisscom nutzen – so auch Swisscom TV 2.0 in HD-Qualität und auf mehreren Geräten gleichzeitig. Weitere Informationen unter: www.swisscom.ch/vivo, Tel. 0800 800 800 oder im Swisscom-Shop. Für eine Umschaltung müssen sich die Einwohner von Kümmersthausen direkt bei der Swisscom melden. Leistung am eigenen Standort abfragen Auf www.swisscom.ch/checker können Einwohner ihre Telefonnummer oder Adresse eingeben und prüfen, welche Leistungen und Produkte an ihrem Standort verfügbar sind. Hohe Investitionen in die Breitband versorgung der ganzen Schweiz Swisscom verfolgt eine langfristige Vision: jede Schweizer Gemeinde verfügt über eine nahezu flächendeckende Ultrabreitbandversorgung. Jährlich modernisiert sie in rund 300 Gemeinden die Festnetzinfrastruktur – dazu gehören auch rund 30 bis 40 strukturschwache Gemeinden. Bis Ende 2020 will Swisscom rund 85 Prozent aller Wohnungen und Geschäfte mit Ultrabreitband erschliessen und investiert für den Ausbau der IT und Netzinfrastruktur alleine 2015 über 1,75 Milliarden Franken. Um auch Orte ausserhalb der Ballungszentren zu versorgen, setzt Swisscom auf einen Mix aus Technologien, die ultraschnelle Bandbreiten ermöglichen: Fibre to the Curb (FTTC) mit Vectoring, Fibre to the Street (FTTS), Fibre to the Building (FTTB) sowie Fibre to the Home (FTTH). Mit FT- TC, FTTS und FTTB sind derzeit Bandbreiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde möglich. Damit leistet Swisscom einen wesentlichen Beitrag zur fortschreitenden Digitalisierung der Schweiz und zum weltweiten Spitzenplatz. Wir danken Ihnen für die Beachtung der gültigen Regelungen und das uns entgegengebrachte Verständnis. Bauverwaltung und Mitarbeiter Winterdienst

Freitag, 11. Dezember 2015 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 7 do stuunsch Themen des Monats Alles, was heute aktuell ist Ablesetermin für Strom, Wasser und Gas Ab Montag, 4. Januar 2016, werden unsere «Ableser» wieder unterwegs sein, um alle Zählerstände zu erfassen. Gleichzeitig werden im Auftrag der Technischen Betriebe Weinfelden auch die Gaszähler abgelesen. Wir bitten Sie, unseren Mitarbeitern Peter Schmucki und Sandro Michel den Zugang zu den Zählern zu ermöglichen. Wenn Sie als Hauseigentümer/Mieter nicht erreichbar sind, werden unsere Ableser eine Karte in Ihren Briefkasten legen. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie den Zählerstand in diesem Fall selber ablesen und den Stand auf der Karte notieren. Bitte senden Sie die Karte umgehend, mit Ihrer Unterschrift versehen, an die Werksverwaltung zurück. Damit helfen Sie uns, Zeit und auch Kosten zu sparen. • Grolimund Gartenbau AG, Im Dreispitz 1, 8586 Erlen; 2 Materialzelte Baubewilligungen Öffnungszeiten Weihnacht/Neujahr Gemeindeverwaltung Die Schalter der Gemeindeverwaltung bleiben über Weihnachten/Neujahr geschlossen vom: Mittwoch, 23. Dezember 2015, ab 16.30 Uhr bis Montag, 4. Januar 2016, 9 Uhr Bei Todesfällen wählen Sie bitte die Tel. 071 649 30 72. (bereits erstellt), Parz. 2271, Im Dreispitz 1, 8586 Erlen Bei Störungen im Elektrizitäts- oder Wasserbereich wählen Sie die Pikett-Nummer: 071 649 30 79. Das Team der Gemeindeverwaltung wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr. Floorball Thurgau und die Gemeinde Erlen laden ein: NLB-Unihockey in Erlen Floorball Thurgau - Unihockey Langenthal Aarwangen Sonntag, 13. Dezember 2015 19.00 Uhr, Aachtalhalle, Erlen Schnelle Dribblings, pfeilschnelle Pässe und wunderschöne Tore lassen Sie staunen. Seien Sie dabei, wenn die Nationalliga B in der Aachtalhalle Halt macht und geniessen Sie Unihockey der Spitzenklasse. Mehr Infos: floorball-thurgau.ch Übrigens: Dank dem Patronat der Gemeinde Erlen geniessen alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Erlen und der Schule Erlen freien Eintritt zu diesem Spiel! Kehrichtabfuhr Die Abfuhrtage vom Freitag, 25. Dezember 2015 (Weihnachten), und Freitag, 1. Januar 2016 (Neujahr), fallen aus. Die Abfuhrtage werden am: Montag, 28. Dezember 2015, nachgeholt beziehungsweise vorverlegt. Nächste ordentliche Abfuhr am: Freitag, 8. Januar 2016. Kompostplatz Erlen Vom 21. Dezember 2015 bis und mit 3. Januar 2016 bleibt der Kompostplatz Erlen (Gärtnerei Neubauer) geschlossen. Aktion «Christbaum-Entsorgung» für Einwohner der Gemeinde Erlen Die Christbäume können wie jedes Jahr beim Kompostplatz (Gärtnerei Neubauer) entsorgt werden: Samstag, 9. Januar / 16. Januar 2016, von 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr. Rechnungen für das Jahr 2015 Das Jahr neigt sich mit Riesenschritten dem Ende zu. Damit wir alle Rechnungen termingerecht in das Jahr 2015 verbuchen können, sind wir auf die Mithilfe unserer Lieferanten angewiesen. Daher bitten wir alle Lieferanten, uns ihre Rechnungen bis zum 11. Januar 2016 zuzustellen. Besten Dank im Voraus. Silvia Obertüfer, Buchhaltung

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013