Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 2 Monaten

Neuer Anzeiger 1. Juli 2022

Seite 4 NEUER ANZEIGER

Seite 4 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 1. Juli 2022 Zu vermieten Leimbacherstrasse 12 8583 Donzhausen Tel. 071 642 34 24 Wir suchen tatkräftige Unterstützung! Schreiner-Monteur mit eidg. Fachausweis und Hilfsarbeiter info@kradolfercreativ.ch www.kradolfercreativ.ch Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Kradolfer Creativ AG | Leimbacherstrasse 12 | 8583 Donzhausen Wenn Sie Ihren Traum Dardan Halili hat per 1. Juli 2022 die Leitung der Geschäftsstelle in Bürglen Eigenheim der Raiffeisenbank Mittelthurgau vom übernommen. verwirklichen wollen, Er tritt die Nachfolge von Bernadette Eschenmoser an, welche vorzeitig dann in den Ruhestand ist es geht. Zeit Wir für danken Bernadette Eschenmoser für das den Kreditexperten erbrachte Engagement in den letzten von Jahren Raiffeisen. und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute. Dardan Halili steht Ihnen per sofort für Ihre Anliegen gerne zur Verfügung. Ihre Raiffeisenbank Mittelthurgau Das gepflegte Restaurant Klein Rigi in Schönenberg TG ist weit hinaus bekannt für seine exklusive Lage mit Blick auf die Thur. Unsere neuen Säle bieten den idealen stilvollen Rahmen für Privat- oder Firmenanlässe. Der moderne Gastronomiebetrieb serviert Schweizer Fleischspezialitäten von höchster Qualität und frische internationale Gerichte, besitzt eine umfangreiche Weinkarte sowie eine breite Whisky- Kollektion, die sich gediegen in der Bar mit Zigarrenlounge degustieren lässt. Zur Verstärkung unseres motivierten Teams suchen wir Bankettaushilfen für Freitag-/Samstagabend und evtl. Sonntag Als kommunikative und aufgestellte Persönlichkeit sorgen Sie für eine zuvorkommende Bedienung unserer Gäste. Für diese Position bringen Sie entweder eine Ausbildung oder Berufserfahrung im Service sowie Freude an der Dienstleistung, Belastbarkeit und gute Deutschkenntnisse mit. Ein angemessener Lohn, gratis Parkplatz und Dienste ohne Zimmerstunde sind bei uns selbstverständlich. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Klein Rigi | Thurbruggstrasse 31 | 9215 Schönenberg a.d. Thur | 071 642 49 49 info@kleinrigi.ch | www.kleinrigi.ch Dardan Halili 071 626 99 31 dardan.halili@raiffeisen.ch grosse, altersgerechte 41/2-Zimmer-Wohnung mit Tiefgarage Rössli-Überbauung Sulgen inkl. NK Fr. 1720.–/Mt. Tel. 078 888 16 65 BAUGESUCH Bauherrschaft/Grundeigentümer: Jega AG, Maurenstrasse 18a, 8575 Bürglen Grundstück: Parzelle Nr. 69, Bürglen TG, Maurenstrassse 18b, Gebäude Nr. 14/1-1249 Bauvorhaben: Wärmepumpen auf Flachdach aufgestellt Auflagefrist: 1. bis 20. Juli 2022 Gemeindeverwaltung EG rechts, vor Mühlefoyer während Büroöffnungszeiten Während der Auflagefrist können Einsprachen schriftlich und be gründet beim Gemeinderat Bürglen, Mühle strasse 2, 8575 Bürglen, erhoben werden. Der Gemeinderat BAUGESUCH Bauherrin/Grundeigentümerin: VSG Region Sulgen, Auholzstrasse 35, 8583 Sulgen Grundstück: Parzelle Nr. 2211, Hauptstrasse 38, 9214 Kradolf Bauvorhaben: Umnutzung Wohnung im 1. OG zu Schulzimmer Bauherr/Grundeigentümer: Priscilla und Michael Keller, Bötschimühle 8, 9215 Buhwil Grundstück: Parzelle Nr. 115, Oberdorfstrasse 7, 9215 Buhwil Bauvorhaben: Umbau Einfamilienhaus und Ersatz Heizung durch Luft-Wasser-Wärmepumpe Auflagefrist: 1. bis 20. Juli 2022 Die Pläne liegen bei der Bauverwaltung, Thurbruggstr. 11a, 9215 Schönenberg, zur Einsicht auf. Einsprachen sind während der Auflagefrist schriftlich und begründet an den Gemeinderat Kradolf- Schönenberg, Thurbruggstr. 11a, 9215 Schönenberg, einzureichen. 1.7.2022/rc Bauverwaltung Kradolf-Schönenberg BAUGESUCH Bauherrin: EKT AG, Bahnhofstrasse 37, 9320 Arbon Grundstück: Parzelle Nr. 2271, Unteraustrasse 3, Sulgen Bauvorhaben: Rekrutierungstafel V-förmig Bauherrin: Kristi Transporte GmbH, Mattenstrasse 6b, 8583 Sulgen Grundstück: Parzelle Nr. 1152, Mattenstrasse 8, Sulgen Bauvorhaben: Neubau Mehrfamilienhaus Bauherrin: VSG Region Sulgen, Auholzstrasse 35, 8583 Sulgen Grundstück: Parzelle Nr. 2041, Auholzstrasse 35, Sulgen Bauvorhaben: Aussenaufgestellte Luft-Wasser-Wärmepumpen (6er-Kaskade) Bauherren: Goldmann Daniel und Céline, Rainstrasse 4, 9500 Wil SG Grundstück: Parzelle Nr. 742, Sonnhaldenstrasse 22, Sulgen Bauvorhaben: Anbau an bestehendes Gebäude inkl. Überdachung Sitzplatz und Erdwärmesondenbohrungen Auflagefrist: vom 1. bis 21. Juli 2022 im Gemeindehaus Sulgen. Während der Auflagefrist können Einsprachen schriftlich und begründet an die Baubehörde der Gemeinde Sulgen eingereicht werden. Sulgen, 1. Juli 2022 Baubehörde Sulgen Wir schauen auch zu Zuschauern! Retten Lehren Helfen Betreuen

Freitag, 1. Juli 2022 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 5 Bürglen Kradolf Eggersriet Konzertgenuss im Schlosshof Bürglen. Am Samstagabend lud die Musikgesellschaft Bürglen zu einem abwechslungsreichen Konzertabend ein. Der Anlass lockte zahlreiche Besucher in den Hof des Bürgler Schlosses. Monika Wick Was haben die deutsche Fussballnationalmannschaft und die Musikgesellschaft Bürglen gemeinsam? «Im Training sind sie Pfeifen, aber wenn es darauf ankommt, liefern sie ab!», erklärte Susi Jarz lachend. Ob die Aussage der Präsidentin der Musikgesellschaft Bürglen bezüglich der Proben stimmte, konnten die Besucherinnen und Besucher nicht überprüfen. Im Rahmen des Schlosskonzertes, zu dem das Orchester am frühen Samstagabend eingeladen hatte, wurden ihnen Vorträge geliefert, die begeisterten. Vielfältige Darbietung Unter der Leitung von Franz Inauen, den Susi Jarz als Goldstück bezeichnete, präsentierten die Musikanten mit Klaus Ammanns «Hymnus Festalis», «Don’t stop me now» von Queen oder dem Marsch «Frohsinn» einen Liederstrauss quer durch verschiedenste Musikrichtungen. «Beim Marsch ‹Frohsinn› kommt das tiefe Blech ins Schwitzen», sagte Sandra Wälchli, die charmant durch das Programm führte. Da sich das Wetter an diesem Abend von seiner besten Seite zeigte, konnte die Musikgesellschaft Bürglen, bei der doppelt so viele Frauen als Männer musizieren, ihren Auftritt wie geplant im idyllischen Schlosshof durchführen. Vor der Musikgesellschaft Bürglen stellte die «Jungi Musig on Thur» ihr Können unter erschwerten Bedingungen unter Beweis. «Auf dem Terminkalender wurde ein falsches Datum eingetragen, sodass nur die Hälfte hier ist», erklärte Dirigent Bruno Uhr. Jugendmusik spielt im idyllischen Schlosshof. Dank der Aushilfe ehemaliger Orchestermitglieder und Schülern von Bruno Uhr, konnten die Lücken aber geschlossen werden. Hätte der Dirigent nicht auf das Versehen hingewiesen, hätte es wohl fast niemand bemerkt. Die Jugendmusik lieferte mit Polo Hofers «Alperose», «Thrift Shop» von Macklemore und Ryan Lewis oder «Partyplanet» von den Fäaschtbänklern ein ansprechendes Programm. Durch das Programm führten zwei Jugendliche, deren Ansage fast immer mit «Viel Spass mit der Jungi Musig on Thur unter der Bild: Monika Wick Leitung von Bruno Uhr» endete. «Das machen sie wohl, weil sich das so schön reimt», sagte eine Besucherin. Gemütlicher Musikabend Zwischen den Auftritten der zwei Orchester sorgte das «Echo vom Ysweiher» mit Alphornklängen für Unterhaltung. «Wir heissen so, weil wir am Eisweiher proben» erklärte ein Mitglied des vierköpfigen Ensembles. Viele Besucher liessen den über zweistündigen Konzertabend in der gemütlichen Festwirtschaft ausklingen. Nach Raubversuch festgenommen Kradolf. Ein 18-jähriger Mann wollte am Sonntagnachmittag den Bahnhofkiosk in Kradolf überfallen. Er betrat kurz vor 16 Uhr den Bahnhofkiosk, zückte ein Messer und forderte vom Angestellten Bargeld. Dieser ging nicht auf die Forderung ein und bat eine Drittperson, die Polizei zu alarmieren. Daraufhin verliess der Slowene den Kiosk wieder und konnte wenig später von Einsatzkräften der Kantonspolizei Thurgau festgenommen werden. Verletzt wurde niemand. (kapo) Feuerwehr löscht Brand in Trafostation Bürglen. In der letzten Woche am Donnerstag bemerkte ein Arbeiter kurz vor 17 Uhr den Brand in einer Trafostation auf einem Firmenareal «Im Zihl» und alarmierte die Kantonale Notrufzentrale. Nachdem die Stromzufuhr unterbrochen wurde, konnte der Brand durch die Feuerwehr Bürglen gelöscht werden. Es wurde niemand verletzt. Zur Klärung der Brandursache wurde im Auftrag des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Thurgau ein Elektroexperte beigezogen. Als Brandursache steht ein technischer Defekt im Vordergrund. (kapo) Geführte Wanderung «Öber d’Hängebrogg» Eggersriet. Der Verein Thurgauer Wanderwege lädt am Samstag, 9. Juli, zu einer geführten Wanderung von rund vier Stunden Marschzeit ein. Die Wanderung beginnt in Eggersriet, Postautohaltestelle Oestran, Treffpunkt um 8.15 Uhr. Sie führt über Egg, Fünfländerblick, Grub (Hängebrücke) nach Wienacht-Tobel. Die Teilnahme steht allen offen, eine Anmeldung ist obligatorisch. Weitere Infos unter www.thurgauerwanderwege.ch/wanderungen. Auskunft über die Durchführung erteilt am Vortag ab 14 Uhr das Wandertelefon 052 224 78 03. (pd) Leserbrief Die St. Galler sind sich selbst am nächsten Vor vier Jahren hatte die SBB viele Millionen in den Ausbau der Linie S5 investiert, um den Halbstundentakt zwischen Weinfelden, Gossau und St. Gallen zu ermöglichen. Die Bahnhöfe Kradolf und Hauptwil wurden aufwändig zu Kreuzungsbahnhöfen ausgebaut. Und dann kam der Schildbürgerstreich der St. Galler Regierung: Sie entschied nämlich kurzum, den Halbstundentakt nur zu den Stosszeiten mitzufinanzieren. Ausserhalb dieser Zeiten ist von Weinfelden her zur halben Stunde Endstation in Bischofszell. Abgehängt vom Halbstundentakt sind auch die Pendler in Arnegg/ Andwil SG. Eine groteske Situation, die niemand versteht. Dieselbe St. Galler Regierung protestierte Anfang Mai lauthals, als bekannt wurde, dass die SBB im Rheintal den Halbstundentakt nur zu den Stosszeiten anbieten möchte. Sie rief ihre Bundesparlamentarier auf den Plan, bis Bundesrätin Sommaruga ein Machtwort sprach und die SBB zum Umdenken zwang. Ganz zur Freude von Regierungsrat Beat Tinner: «Wenn man will, gibt es auch einen Weg», sagte der St. Galler Volkswirtschaftsdirektor im Radio SRF. Ja, Herr Tinner, das finden auch wir Pendler jenseits der Kantonsgrenze. Andreas Notter, Sulgen

Neuer Anzeiger 2022

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013