Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 5 Monaten

Neuer Anzeiger 1. April 2022

Seite 10 NEUER ANZEIGER

Seite 10 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 1. April 2022 Gewerbe Bürglen Gewerbe BürglenGewerbe Gewerbe Bürglen Gewerbe Bürglen Bürglen Weinfelden – Bürglen Tel. 071 633 36 36 Maurenstrasse 14 8575 Bürglen 079 127 10 33 René Widmer Der Frühling ist da ! Das Team: (v.l.) Claudia Gilg, Reto Baumann, Andrea Alig und Jan Müller. Bild: pd Reparaturen aller Automarken 8575 Bürglen - www.modehausgrob.ch Innenausbau | Umbau | Küchen | Reparaturen | Parkett Daniel Dumelin | Istighoferstrasse 3 | 8575 Bürglen Telefon 071 622 19 31 | www.dumelin-schreinerei.ch Bei Baumann-automobile, dem sympathischen Familienbetrieb in Bürglen, ist durch seine langjährige Mehrmarkenerfahrung eine seriöse und kompetente Beratung in allen Fragen rund um das Auto selbstverständlich. Baumann-automobile hatte 2002 die Markenvertretung der koreanischen Marke «KIA» übernommen und bis Ende 2019 erfolgreich geführt. Baumann-automobile ist durch die jahrelange KIA-Erfahrung spezialisiert auf Reparaturen aller KIA-Modelle. Im Jahr 2017 schloss sich Baumann-automobile dem Garagenkonzept UNI- CAR an. Unicar-Partner sind unabhängige Schweizer Garagen, die sämtliche Automarken einwandfrei prüfen, warten und reparieren. Getreu dem Slogan: Wo UNICAR steht, ist Ihr Auto immer willkommen – egal, welche Marke Sie fahren. Reto Baumann und Andrea Alig haben auch eine Leidenschaft für Oldtimerfahrzeuge. Möchten Sie Ihren Oldtimer oder Youngtimer restaurieren oder reparieren lassen? Dann melden Sie sich gerne bei uns. Auch «e-Service» Auch Service und Reparaturen an Fahrzeugen mit alternativem Antrieb (Voll- Elektro, Hybrid alle Formen) werden von Baumann-automobile fachmännisch ausgeführt. Mit dem Kompetenzmodul «e- Service» des Garagenkonzeptes UNI- CAR und den nötigen Ausrüstungen ist Baumann-automobile in der Lage, alle erforderlichen Arbeiten an den genannten Elektrofahrzeugen auszuführen. Kompetentes Team Das Team von Baumann-automobile setzt sich aus folgenden Personen zusammen: Inhaber Reto Baumann hat schon von klein auf gespürt, dass sein späterer Beruf mit Autos zu tun haben wird. Reto Baumann bedeutet es viel, flexibel auf die Kundenwünsche zu reagieren und eine passende Lösung zu finden. Er ist schwerpunktmässig für alle technischen Belange zuständig. Die Werkstatt wird ausserdem ergänzt durch Automechaniker Andrea Alig. Er gehört seit bald zehn Jahren zum Team von Baumann-automobile. Claudia Gilg ist Kundendienstberaterin im Autogewerbe und verantwortlich für das Büro und den Verkauf von Occasionsfahrzeugen, insbesondere der Marke KIA. Sie steht immer gerne für Auskünfte oder persönliche Beratungen zur Verfügung. Seit August 2021 gehört ebenfalls Jan Müller, Lehrling Automobilfachmann, zum Team von Baumann-automobile. Baumann-automobile findet man, vom Kreisel in Bürglen kommend und dann Richtung Mauren fahrend, nach rund 350 Metern auf der linken Seite, gegenüber der Glaspyramide mit dem Coiffeurgeschäft «Manners». (pd) Baumann-automobile Maurenstrasse 13, 8575 Bürglen Tel. 071 633 11 88 www.baumann-automobile.ch

Freitag, 1. April 2022 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 11 Kradolf Bürglen Grossonkel, Velotour und China Kradolf. Am letzten Freitag stellte Guido Bruggmann im Kirchenzentrum Kradolf sein zweites Buch vor. Es trägt den Titel «In Afrika und anderswo – Geschichten und Porträts». Hannelore Bruderer Guido Bruggmann gelingt es, Unspektakuläres zum Ereignis zu machen, Personen in ihrer ganzen Besonderheit zu porträtieren und damit Erinnerungen in uns wachzurufen – Erinnerungen an vergleichbare Begebenheiten und Menschen in unserem Leben. In dieser scheinbaren Einfachheit und in der Nachvollziehbarkeit dessen, was er uns zu sagen hat, liegt das Geheimnis seiner Erzählkunst», sagte Joachim Bauer, der an der Buchvernissage des Kradolfer Autors die Laudatio hielt. Schillernder Vorfahre Voller Erwartung auf eine Kostprobe aus dem neuen Buch richteten die Anwesenden im vollen Saal ihre Aufmerksamkeit auf Guido Bruggmann, der am Lesepult Platz nahm. Die Titelgeschichte des Buches handelt von Bruggmanns Grossonkel Jakob Anton, den es in die Welt hinauszog. In Antwerpen unterschrieb er einen Vertrag, der ihn an die belgische Krone band und ihn in deren damalige Kolonie Kongo führte. Als das Schiff Morgen gibt es wieder einen «Suppenzmittag» Bürlgen. Nach der langen pandemiebedingten «Durststrecke» laden die Suppentagfrauen wieder an den gemeinsamen Tisch ein. Der Suppenzmittag wird morgen Samstag, 2. April, ab 11.15 Uhr im evangelischen Kirchgemeindehaus Bürglen durchgeführt. Traditionsgemäss geht der Erlös aus dem Suppenzmittag im Frühling an die ökumenische Kampagne zur Fastenzeit. «Auf zu neuen Energiequellen» ist das Motto im Fastenkalender. Es lädt ein, sich Gedanken zu machen zu unserer Umwelt und zum Umgang mit unseren Ressourcen. Die Suppentagfrauen freuen sich, wenn wieder viele Einwohnerinnen und Einwohner gemeinsam am Tisch sitzen und sich austauschen. Noch bis Ostern ist in der Bäckerei «Chnusperegge» zudem ein spezielles Brot zum Teilen erhältlich. Pro Brot gehen ebenfalls 50 Rappen an die Kampagne. (pd) Guido Bruggmann liest aus seinem neuen Buch vor. von Antwerpen in Richtung Kongo auslief, wusste Jakob Anton nicht, was ihn dort erwarten würde. Mit dieser Ungewissheit liess Guido Bruggmann auch die Zuhörer seiner Lesung zurück, um eine Passage aus der Geschichte «Velofahrer» vorzulesen, die auf der Schwägalp spielt. Doch lang verweilte Guido Bruggmann erzählerisch nicht in heimischen Gefilden, sondern wechselte mit «Begegnungen auf Chinesisch» bald einmal auf den asiatischen Kontinent. Lustige Missverständnisse In dieser Geschichte erzählt er, wie er und seine Frau Renate sich zum Ziel gesetzt hatten, vor dem Antritt einer Reise jeweils mindestens 50 Wörter in der entsprechenden Landessprache zu lernen. Bei der chinesischen Sprache die richtige Intonation zu finden, erwies sich als grosse Herausforderung. «Wenn ich chinesisch sprach, meinten die Einheimischen, dass ich mich in einem schlecht verständlichen Englisch ausdrücken wollte. Dies führte dazu, dass mein am häufigsten verwendeter Satz bald einmal ‹Ich spreche jetzt chinesisch› lautete», sagte Bruggmann. Die Vernissage wurde vom Kulturverein Steinacker und der Bibliothek Region Sulgen gemeinsam organisiert und vom jungen Pianisten Oktay Duman aus Sulgen musikalisch umrahmt. Bild: Monika Wick Bürglens zweite Thurbrücke Bürglen. Im Moment ist das Geniebataillon 23 (G Bat 23) im Raum Ostschweiz im Wiederholungskurs. Es hat am Montag im Rahmen der Übung Luchs rund einen Kilometer östlich der Bürgler Thurbrücke eine zweite Brücke Bild: hab über den Fluss erstellt. Wie lange eine solche Übersetzstelle stehen bleibe, sei jeweils in der Übungsplanung definiert, erklärt Oberst Gregor Kramer vom Thurgauer Amt für Bevölkerungsschutz und Armee. (red.) Ratgeber Frühlingsputz – Unfälle vermeiden Ums Putzen kommt niemand herum. Im Frühling überkommt viele sogar ein regelrechter Putzeifer. Doch aufgepasst: Wer fürs Abstauben, Ausmisten und Aufräumen zu wenig Zeit einplant oder mit ungeeigneter Ausrüstung improvisiert, riskiert einen Unfall. Im Frühling ist bei vielen ein gründlicher Frühlingsputz angesagt. Gefahrlos ist dies nicht: Beim Putzen und Kochen verunfallen jedes Jahr rund 40 000 Personen der Schweizer Bevölkerung. Gefährdet ist, wer ungenügend plant. Bei der Wahl des Putzmaterials, der Schutzausrüstung, aber auch bei der Zeiteinteilung gilt es vorauszuschauen. Denn Eile und Improvisation können zu Unfällen führen. Hauptsächlich handelt es sich um Stürze: Häufig sind etwa Stolperer und Misstritte auf Leitern, Treppen und Stühlen. Ausserdem kann es beim Putzen zu Vergiftungen und Verätzungen durch Putzmittel oder Chemikalien kommen. Sichere Steighilfe Um Sturzunfälle zu verhindern, ist eine standsichere Trittleiter mit Sicherheitsbügel unverzichtbar. Stühle, Kisten oder Bücherstapel sind kein geeigneter Ersatz. Zusätzliche Sicherheit auf der Leiter bieten rutschsichere und geschlossene Schuhe. Damit es mit Putzmitteln und Chemikalien zu keinen Zwischenfällen kommt, lohnt sich entsprechende Schutzausrüstung. Dazu gehören in jedem Fall Schutzhandschuhe, bei starken Säuren oder Laugen zusätzlich eine Schutzbrille und unter Umständen sogar eine Atemschutzmaske. Wer mit Holzpflegeöl arbeitet, bewahrt die benützten Putzlappen oder Schwämme bis zur Entsorgung luftdicht auf; ansonsten können sie sich von selbst entzünden. Ideale Behälter sind geschlossene Metallboxen, Einmachgläser oder eine Schale mit Wasser. Pausen einlegen Die Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) rät beim Putzen zu einer guten Planung, denn so muss niemand improvisieren. Das heisst: Nur Arbeiten erledigen, für die das richtige Material im Haus ist, genügend Pausen machen und realistisch planen. Im Idealfall verteilt man grössere Putzprojekte wie den Frühlingsputz auf mehrere Tage. (pd)

Neuer Anzeiger 2022

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013