Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 5 Jahren

Neuer Anzeiger 09 Dezember 2016

  • Text
  • Barzahlung
  • Dezember
  • Erlen
  • Sulgen
  • Region
  • Anzeiger
  • Gemeinde
  • Aachthurland
  • Sparen
  • Haus

Seite 20 NEUER ANZEIGER

Seite 20 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 9. Dezember 2016 Letzte Seite Agenda Agenda Freitag, 9. Dezember Bürglen • Chrabbelgruppe, 15 – 17 Uhr, ev. Kirchgemeindehaus • Ludothek, 17 – 19 Uhr, im Raiffeisenbank-Gebäude (Eingang Süd) Sulgen • Bibliothek Region Sulgen, 16 – 18 Uhr, Schulstrasse 7 • Offene Jugendarbeit «Common», 14 – 17.30 Uhr, Auholzsaal Samstag, 10. Dezember Bürglen • Faustball-Klausturnier, Männerriege Bürglen, 10 – 16.30 Uhr, Turnhalle Erlen • Seniorennachmittag, Brass Band Erlen, 14 Uhr, Mehrzwecksaal Sulgen • Bibliothek Region Sulgen, 9.30 – 11.30 Uhr, Schulstrasse 7 Sonntag, 11. Dezember Bürglen • Adventskonzert, Gemischter Chor Bürglen, 17 Uhr, kath. Kirche, Glühwein / freiwillige Kollekte Sulgen • Konzert zum Advent, FEG Brass Band Sulgen, 17 Uhr, Auholzsaal Dienstag, 13. Dezember Bürglen • Spielnachmittag, Evangelische Kirchgemeinde, 14 Uhr, ev. Kirche • Ludothek, 16 – 18 Uhr, im Raiffeisenbank-Gebäude (Eingang Süd) • Weihnachtskonzert der Sekundarschule Bürglen, 19 Uhr, ev. Kirche Sulgen • Dienstagsgespräch mit Pascal Nufer – der SRF-Auslandkorrespondent berichtet über seine Arbeit in China, neu/alt, 9.30 Uhr, ev. Kirchgemeindehaus • Bibliothek Region Sulgen, 16.30 – 18.30 Uhr, Schulstrasse 7 Meisterin der Schminkpinsel: Katie Tschirren aus Erlen. Bild: Andrea Stalder Tatsächlich gewonnen Erlen. Vor kurzem wurde am Event «Picture of the Year» der Förderpreis für Visagisten verliehen. Katie Tschirren aus Erlen schaffte die grosse Überraschung: Sie gewann den Preis. Was ist auf Ihrem Siegerbild zu sehen? Katie Tschirren: Mein Model ist dezent geschminkt, die Augen mit einem goldenen Schimmer hervorgehoben. Die Haare sind nach hinten gekämmt, da ich bewusst den Fokus auf das Make-up lenken wollte. Ich war überrascht, dass mir dieses Bild die Nominierung einbrachte. Umso grösser ist die Überraschung jetzt, da ich nun sogar gewonnen habe. Warum waren Sie überrascht? Katie Tschirren: Meine Konkurrenz war sehr stark. Bei einer solchen Auswahl schätzte ich meine eigenen Chancen nur als gering ein. Was ist an Ihrem Bild besonders? Katie Tschirren: In erster Linie habe ich die Rückmeldung bekommen, dass auf meinem Bild das Make-up im Zentrum steht und der Blick von nichts anderem abgelenkt wird. Die Jury gab zudem an, dass sich mein Bild in unbearbeitetem Zustand qualitativ stark von den anderen abhob. Das kann ich aber nicht beurteilen, da ich mein Bild nur bearbeitet gesehen habe. Was ging Ihnen durch den Kopf, als Sie Ihren Namen hörten? Katie Tschirren: Ich habe ziemlich blöd aus der Wäsche geguckt. Erst dachte ich daran, dass ich mich verhört haben musste, danach glaubte ich an einen schlechten Witz. Erst als ich den Preis in den Händen hielt, wurde mir klar, dass ich tatsächlich gewonnen habe. Offen gesagt, glaubte ich selbst wirklich nicht an den Sieg, meine Familie hingegen schon. Wie geht Ihre Karriere nun weiter? Katie Tschirren: Das weiss ich selbst noch nicht. Vorerst möchte ich meinen Hauptberuf als Primarlehrerin nicht aufgeben. Der Visagismus wird aber ganz bestimmt ein Hobby von mir bleiben. Ich werde sehen, wo mich das hinbringt. Können Sie nächstes Jahr wieder teilnehmen? Katie Tschirren: Nein, die Nominierung für den Förderpreis ist nur einmalig möglich. Nächstes Jahr werde ich aber in der Jury sitzen. Darauf freue ich mich jetzt schon. Haben Sie ein eigenes Studio? Katie Tschirren: Nein, ich mache Hausbesuche. Aber vielleicht kann ich diesen Wunsch irgendwann Wirklichkeit werden lassen. Interview: Viola Stäheli Mittwoch, 14. Dezember Sulgen • Bärlitreff, Spielgruppe Sulgen, 9 – 11 Uhr, Schulstrasse 7 • Bibliothek Region Sulgen, 14 – 17 Uhr, Schulstrasse 7 • Offene Jugendarbeit «Common», 14 – 17.30 Uhr, Auholzsaal Donnerstag, 15. Dezember Erlen • Senioren-Adventsfeier, Evangelische Kirchgemeinde, 14 Uhr, ev. Kirchgemeindehaus Sulgen • Bibliothek Region Sulgen, 16 – 18 Uhr, Schulstrasse 7 • Offene Jugendarbeit «Common», 14 – 17.30 Uhr, nur für 6.-Klässler, Auholzsaal • Winterfit-Training für Männer, Männerriege Sulgen, 20.15 Uhr, Turnhalle Befang Freitag, 16. Dezember Bürglen • Chrabbelgruppe, 15 – 17 Uhr, ev. Kirchgemeindehaus • Ludothek, 17 – 19 Uhr, im Raiffeisenbank-Gebäude (Eingang Süd) Schönenberg • Seniorenmittagstisch, 11.45 Uhr, «Im Park» (Anmeldung unter Tel. 071 644 96 16) Sulgen • Offene Jugendarbeit «Common», 14 – 17.30 Uhr, Auholzsaal Einladung zum Spielund Jassnachmittag Bürglen. Die Evangelische Kirchgemeinde Bürglen lädt am Dienstag, 13. Dezember, um 14 Uhr zum Spiel- und Jassnachmittag ins Kirchgemeindehaus ein. Wer gerne spielt, kommt vorbei! Spiele, die man zu Hause hat und gerne wieder einmal spielen möchte, können mitgebracht werden. Das Spiel-Team freut sich auf einen geselligen Nachmittag. Anmeldungen für den Fahrdienst nehmen entgegen Myrtha Kreier, Tel. 071 917 19 57, oder Irene Brunnenmeister, Tel. 071 630 02 54. (pd)

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013