Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 5 Jahren

Neuer Anzeiger 03 Februar 2017

Seite 12 NEUER ANZEIGER

Seite 12 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 3. Februar 2017 Letzte Seite Agenda Agenda Freitag, 3. Februar Kradolf • Seniorenmittagstisch, 11.30 Uhr, Wohn- und Pflegeheim Rosengarten, Kradolf. Anmeldung Tel. 071 642 32 23. Sulgen • Offene Jugendarbeit «Common», 14.00 – 22.30 Uhr, Auholzsaal Samstag, 4. Februar Bürglen • Ökumenischer Suppenzmittag zugunsten Verein Besmerhuus in Kreuzlingen, ab 11.15 Uhr, ev. Kirchgemeindehaus Dienstag, 7. Februar Bürglen • Ludothek, 16 – 18 Uhr, im Raiffeisenbank-Gebäude (Eingang Süd) Götighofen • Ausserordentliche Versammlung, Primarschulgemeinde Götighofen, 20 Uhr, Turnhalle Kradolf • Ausserordentliche Versammlung, Primarschulgemeinde Schönenberg-Kradolf, 20 Uhr, Mehrzweckhalle Sulgen • Bibliothek Region Sulgen, 16.30 – 18.30 Uhr, Schulstrasse 7 • Ausserordentliche Versammlung, Primarschulgemeinde Sulgen, 20 Uhr, Auholzsaal Mittwoch, 8. Februar Bürglen • Monatsübung Thema «Hausmittel», Samariterverein Bürglen, 20 Uhr, Saal Feuerwehrdepot, 1. Stock Erlen • Fasnachtsgwändli-Börse, Förderverein für selbständiges Lernen, 13.30 – 18 Uhr, Rägäbogä Lädeli, Hauptstrasse 14, Engishofen Sulgen • Bibliothek Region Sulgen, 14 – 17 Uhr, Schulstrasse 7 • Offene Jugendarbeit «Common», 14 – 17.30 Uhr, Auholzsaal Szene aus dem Familienstück «Das hässliche Entlein» im Theater Thurgau. Märchenhaft schön! Bild: pd Weinfelden. Als Familienvorstellung für alle ab fünf Jahren zeigt das Theater Frosio am Sonntag, 12. Februar, um 17.15 Uhr im Theaterhaus Thurgau – frei nach Hans Christian Andersen – das Stück «Das hässliche Entlein». In einer Mundartfassung wird die Geschichte der Entenmutter erzählt, deren siebtes Ei so gar nicht den anderen Enteneiern gleicht. Das geschlüpfte graue Küken wirkt tollpatschig, unbeholfen und ungewöhnlich hässlich. Von der gefiederten Verwandtschaft verspottet und gemieden, beschliesst es, davonzulaufen. Auf seiner Reise begegnet das von Mut und Neugier getriebene Entlein verschiedenen Tieren und sucht nach Zugehörigkeit und Geborgenheit. Begleitet wird es von einem pessimistischen Raben, der sich erst am Ende der Geschichte von der Lebensfreude des Entleins anstecken lässt. Als es Frühling wird, entdeckt es sein verändertes Spiegelbild und merkt, dass es die Flügel schlagen kann. Keck und komödiantisch, leichtfüssig und herzerwärmend spielen, singen und tanzen die Schauspieler mit dem hässlichen Entlein durch die Jahreszeiten, bis es sich als Schwan – getragen von Shirley Hofmanns Euphonium-Klängen – in die Lüfte schwingt und seinen Artgenossen folgt. Die Kasse und die Bar sind ab 16.15 Uhr geöffnet, nach der Vorstellung gibt es eine Hot-Dog-Schmauserei. Tickets können telefonisch unter 071 622 20 40 (Montag bis Freitag 11 –12.30 Uhr) oder auf der Internetseite www.theaterhausthurgau.ch reserviert werden. (pd) Donnschtig-Jass: Das Trainings-Jassen beginnt! Restaurant Alti Färbi, SUN-Areal, Bürglen 8./15./22. Februar 1./8./15. März Weitere Informationen unter www.buerglen-tg.ch/Donnschtig-Jass OK Donnschtig-Jass Donnerstag, 9. Februar Bürglen • Übung Thema «Gehirn», Help-Jugend Samariterverein Bürglen, 18.30 – 20 Uhr, Saal Feuerwehrdepot, 1. Stock Sulgen • Offene Jugendarbeit «Common», 14 – 17.30 Uhr, nur für 6.-Klässler, Auholzsaal • Winterfit-Training für Männer, Männerriege Sulgen, 20.15 Uhr, Turnhalle Befang Freitag, 10. Februar Bürglen • Chrabbelgruppe, 15 – 17 Uhr, ev. Kirchgemeindehaus • Ludothek, 17 – 19 Uhr, im Raiffeisenbank-Gebäude (Eingang Süd) Hohentannen • Unterhaltung «Swiss Ladies», Singkreis Hohentannen- Bischofszell, 20 Uhr (ab 18.30 Türöffnung), Hirschenschüür Sulgen • Bibliothek Region Sulgen, 16 – 18 Uhr, Schulstrasse 7 • Offene Jugendarbeit «Common», 19 – 22.30 Uhr, Auholzsaal Von Tierknirpsen und ihren Eltern Frauenfeld. Im Naturmuseum des Kantons Thurgau in Frauenfeld führt Museumspädagoge Leander High am Sonntag eine spannende Familienführung durch. Tiereltern lassen sich so einiges einfallen, um ihre Jungen erfolgreich aufzuziehen. Darüber weiss der Museumspädagoge viel Interessantes zu berichten. Bei seiner spielerischen Führung rund um Tierfamilien schlüpfen Kinder auch einmal in die Rolle von Eltern und umgekehrt. Die Familienführung richtet sich an Kinder von sechs bis neun Jahren in Begleitung Erwachsener. Der Anlass beginnt um 10.30 Uhr und dauert eineinhalb Stunden. Der Eintritt beträgt sieben Franken. Eine Anmeldung ist notwendig, Tel 058 345 74 00 oder naturmuseum@tg.ch. (pd) www.neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013