Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 5 Jahren

Neuer Anzeiger 02 Dezember 2016

  • Text
  • Barzahlung
  • Dezember
  • Sulgen
  • Erlen
  • Gemeinde
  • Region
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Franken
  • Wochen

Seite 2 NEUER ANZEIGER

Seite 2 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 2. Dezember 2016 EVANG. KIRCHGEMEINDE SULGEN www.evang-sulgen.ch SULGEN Sonntag, 4. Dezember 10.00 Gottesdienst; Leitung: Pfr. F. Sachweh; Text: Offenbarung 3, 1–6; Thema: «Lebendig werden – lebendig bleiben»; Kollekte: HEKS; anschliessend Kirchenkaffee Fahrdienst nach Sulgen: 09.35 ab Altersheim im Park Schönenberg, anschliessend Maxi Schönenberg 09.40 ab Bahnhof Kradolf, anschliessend Altersheim Rosengarten, Elektro Schönholzer, Freihof Sulgen und Helvetia Sulgen Wochenveranstaltung: Samstag, 10. Dezember 16.00 bis 20.30 Kindergottesdienst- Projekttag «Advent und Weihnachten mit allen Sinnen erleben» für Kinder vom kleinen Kindergarten bis zur 4. Klasse; Treffpunkt beim KGH Sulgen; anschliessend Fahrt ins Sinnorama, Winterthur; Anmeldungen bis 5.12.16 per Mail an sekretariat@evang-sulgen.ch. Adventslichter in den Kirchen: Unsere offenen Kirchen mit Kerzen und leiser Musik laden Sie vom 28.11. bis 23.12.16 (zwischen 17 und 21 Uhr) ein, den stillen Advent zu geniessen (Ausnahme in Sulgen: 11.12. Abendgottesdienst um 19 Uhr; Ausnahme in Sulgen: 24.12. Familiengottesdienst um 17 Uhr) EVANG. KIRCH GEMEINDE ERLEN www.kirche-erlen.ch Freitag, 2. Dezember 09.30 Singe mit de Chliinste 17.00 Jugendgottesdienst 18.00 bis 21.00 Kerzenziehen 18.30 TC Samstag, 3. Dezember 09.00 bis 16.00 Kerzenziehen Sonntag, 4. Dezember 09.30 Gottesdienst zum 2. Advent (Missionssonntag) mit Frau Heidi Zingg Knöpfli; Kollekte: Mission 21; anschliessend Kirchenkaffee 19.00 himmelwärts – Lobpreisabend Montag, 5. Dezember 18.00 bis 21.00 Kerzenziehen Dienstag, 6. Dezember 18.00 bis 21.00 Kerzenziehen Mittwoch, 7. Dezember 09.00 Frauentreff 10.00 Gottesdienst mit Abendmahl mit Pfrn. Sarah Glättli im APH Schloss Eppishausen 15.00 bis 21.00 Kerzenziehen Donnerstag, 8. Dezember 14.00 Seniorentreff 19.00 FreeWay EVANG. KIRCH GEMEINDE BÜRGLEN www.evang-buerglen.ch Sonntag, 4. Dezember 15.00 Adventsnachmittag im Kirchgemeindehaus 17.00 Gottesdienst am 2. Advent in der Kirche Kirchenzettel 18.00 Adventsfenster am Kirchgemeindehaus Montag, 5. Dezember 19.30 Probe ThurKlang im Kirchgemeindehaus Mittwoch, 7. Dezember 06.00 Morgengebet im Kirchgemeindehaus Donnerstag, 8. Dezember 17.30 K o n fi r m a n d e n k u r s im Kirchgemeindehaus KATH. KIRCHGEMEINDE SULGEN www.kathsulgen.ch Freitag, 2. Dezember 06.15 Rorate-Gottesdienst in ERLEN; anschliessend Zmorge 09.00 Eucharistiefeier in SULGEN mit Aussetzung und Segen Samstag, 3. Dezember Kollekte: Kirchenbauhilfe des Bistums Basel 18.00 Eucharistiefeier in SULGEN 18.00 Chinderfiir zum Thema «heilige Barbara» in SULGEN Sonntag, 4. Dezember Kollekte: Kirchenbauhilfe des Bistums Basel 10.00 Eucharistiefeier in BÜRGLEN; anschliessend Pfarreikaffee Dienstag, 6. Dezember 06.15 Rorate-Gottesdienst in HELDSWIL; anschliessend Zmorge Mittwoch, 7. Dezember 19.30 Adventliches Abendgebet in SULGEN Donnerstag, 8. Dezember 06.15 Rorate-Gottesdienst in BÜRGLEN; anschliessend Zmorge 10.00 Wortgottesfeier im Seniorenzentrum SULGEN Freitag, 7. Dezember 09.00 Eucharistiefeier in BÜRGLEN SCHLOSS EPPISHAUSEN Eucharistiefeiern Sonntag, Dienstag, Donnerstag und Samstag um 10 Uhr Montag und Mittwoch um 15 Uhr Freitag um 16 Uhr Näheres unter www.aph-eppishausen.ch EVANG. KIRCHGEMEINDE NEUKIRCH AN DER THUR www.neukirch.ch Samstag, 3. Dezember 09.30 Kirche Niederhelfenschwil: Fiire mit de Chliine (Ökumenischer Gottesdienst für Kinder von 0 bis 6 Jahren) 13.30 Kirchgemeindehaus Neukirch: CEVI-Jungschar Sonntag, 4. Dezember 09.45 Kirche Neukirch: Schwerpunkt- Gottesdienst Junge Erwachsene mit Pfr. Matthias Maywald und Team; Mitwirkung des Musikteams, Möglichkeit zur persönlichen Segnung; Elch-Treff; Sunntigs-Tisch Donnerstag, 8. Dezember 20.00 Kirchgemeindehaus Neukirch: Gemeindegebet Freitag, 9. Dezember 19.30 Kirchgemeindehaus Neukirch: Workshop «bible art journaling» (bitte vorgängig anmelden) Bestattung Politische Gemeinde Bürglen Amtliche Todesanzeige Gestorben: Sonntag, 27. November 2016 Siegfried Baumann Sohn des Baumann Herbert und der Baumann Bertha von Grindelwald BE wohnhaft gewesen in Bürglen Geboren: 17. Februar 1941 Die Abdankung findet im engsten Familienkreis statt. Bestattungsamt Bürglen Öffentliche Auflage Bestattung Politische Gemeinde Erlen Amtliche Todesanzeige Gestorben: Donnerstag, 24. November 2016 Walter Holderegger verwitwet von Gais AR wohnhaft gewesen in Riedt bei Erlen TG Geboren: 1. Juli 1921 Abdankung: Mittwoch, 7. Dezember 2016, um 14 Uhr. Besammlung auf dem Friedhof Erlen. Bestattungsamt Erlen Plangenehmigungsverfahren für Wasserbauprojekt Gestützt auf § 11 des kantonalen Wasserbaugesetzes vom 25. April 1983 – unter Vorbehalt der Projektgenehmigung durch das Baudepartement – wird öffentlich aufgelegt: Wasserbauprojekt: Auflagefrist: Pfändlibach, Hochwasserschutz/ Renaturierung Freitag, 2. Dezember, bis Donnerstag, 22. Dezember 2016 Auflageort: Bauverwaltung Sulgen, Kradolfstrasse 15, 8583 Sulgen Auflagezeit: zu den üblichen Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung Während der Auflage kann jedermann, der ein schutzwürdiges Interesse nachweist, beim Gemeinderat Sulgen, Kradolfstrasse 15, 8583 Sulgen, schriftlich und begründet Einsprache erheben. Sulgen, 29. November 2016 Bestattung Politische Gemeinde Erlen Amtliche Todesanzeige Gestorben: Mittwoch, 30. November 2016 Martha Gsell ledig von Erlen TG wohnhaft gewesen in 8586 Kümmertshausen TG Geboren: 6. Februar 1916 Abdankung: Mittwoch, 7. Dezember 2016, um 14.00 Uhr im Alters- und Pflegezentrum, Heimstrasse 15, 8580 Amriswil. Bestattungsamt Erlen Der Gemeinderat Sulgen

Freitag, 2. Dezember 2016 NEUER ANZEIGER für das AachThurLand und die Region Bürglen Seite 3 Sulgen Eine diskussionsreiche Versammlung Sulgen. Mit einem Stimmenanteil von 6,2 Prozent war die Versammlung der Politischen Gemeinde Sulgen gut besucht. Nicht einstimmig, aber grossmehrheitlich nahmen die Stimmbürger alle Anträge der Gemeindebehörde an. Hannelore Bruderer Es war eine lebhafte Gemeindeversammlung, die am Montagabend im Auholzsaal Sulgen durchgeführt wurde. Einige der Anwesenden nutzten ihre Rechte zur Wortmeldung, indem sie die Anträge des Gemeinderates genau hinterfragten, andere, um sich ihrem Ärger über gesetzliche Vorschriften Luft zu machen. So wurde beim Kreditantrag Hochwasserschutzprojekt Gutbertshausen der Sinn einer Bachöffnung hinterfragt und der Verlust von Kulturland beklagt. Von den 145 anwesenden Stimmberechtigten lehnten denn aber doch nur sechs Stimmbürger den Kreditantrag ab. Für das Projekt sind 461 000 Franken veranschlagt. Davon übernehmen Bund und Kanton rund 70 Prozent, die Gemeinde Sulgen rechnet mit Nettokosten von 161 000 Franken. Durchblick nicht erwünscht Mit dem Entfernen der Thujahecke bei der Friedhofsmauer waren nicht alle einverstanden. Dass der Gemeinderat nur ein Jahr nach der Bewilligung eines Kredits von 1,3 Millionen Franken für die Neugestaltung der Abdankungsräume auf dem Friedhof nun die Sanierung der Friedhofsmauer mit einer Kostenschätzung von 230 000 Franken nachgereicht hat, blieb ebenfalls nicht unkommentiert. Zwei Votanten bemängelten am Projekt, dass die Thujahecke entfernt werden soll. Diese trüge zur Diskretion für die Trauernden bei. Gemeinderat Werner Herrmann erklärte, falls eine Hecke ein breit abgestütztes Bedürfnis sei, könne eine solche zu einem späteren Zeitpunkt noch gepflanzt werden. Durch diese Aussage sah sich ein anderer Versammlungsteilnehmer bestätigt, der dem Gemeinderat zuvor vorgeworfen hatte, er würde bei der Friedhofsanierung Salamitaktik betreiben. Trotz der geäusserten Kritik wurde das Kreditbegehren mit wenigen vereinzelten Gegenstimmen durchgewunken. Keine Opposition gab es gegen den spezialfinanzierten Kreditantrag des Elektrizitätswerks über 843 000 Franken für die dritte Etappe des Netzausbaus. Neu erstellt wird ein Hochspannungs-Industriering zwischen der Messstation Weinfeldenstrasse und der Schaltstation Bädlistrasse. Die Stimmbürger sagten dazu einstimmig Ja. Steuerfuss bleibt Seite für Seite ging der Gemeindepräsident das Budget 2017 durch, unterbrochen von einigen Fragen aus dem Publikum zu einzelnen Posten. Die Fragen konnte der Gemeindepräsident schlüssig beantworten. Trotz eines erneut hohen Defizits von 748 500 Franken, sei der Zeitpunkt für eine Erhöhung des Steuerfusses ungünstig, erklärte er. «Wir führen im nächsten Jahr das neue Rechnungsmodell HRM2 ein, mit dem insbesondere Abschreibungen anders bewertet werden. Bis dahin Der Vertrag mit dem SEM läuft aus Bild: hab soll der Steuerfuss von 50 Prozent noch bleiben.» Mit gros ser Mehrheit genehmigten die Anwesenden das Budget und den Steuerfuss sowie die Budgets der Spezialfinanzierungen Wasser und Elektrizität. An der Versammlung sind ferner zwei Familien und zwei Einzelpersonen in den Kreis der Gemeindebürger aufgenommen worden. Ihren Anträgen haben die Sulger Stimmbürger mit grossem Mehr zugestimmt. Unter dem Punkt Mitteilungen verabschiedete Andreas Opprecht Walter Senn aus dem Gemeinderat und begrüsste seine Nachfolgerin Maja Brühlmann Zwahlen. Ferner stellte er die neuen Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung vor und informierte über den Stand laufender Projekte. Im Herbst 2015 hatte sich der Gemeinderat Sulgen bereit erklärt, die Militär- Truppenunterkunft (ALST) an der Auholzstrasse während vier Monaten dem Staatssekretariat für Migration (SEM) für die Unterbringung von Asylsuchenden zur Verfügung zu stellen. Nach einer militärischen Belegung im März 2016 ist der Vertrag mit dem SEM zwei weitere Male verlängert worden. «Vor gut einem Jahr waren in der ALST über 100 Menschen untergebracht, die durchschnittliche Belegung liegt derzeit bei 25 bis 50 Asylsuchenden», sagte Gemeindepräsident Andreas Opprecht. Wie ein Einwohner richtig bemerkte, ist diese Vermietung weder im Budget 2016 noch im Budget 2017 aufgeführt. Der Gemeindepräsident erklärte: «Der Entscheid fiel, als das Budget 2016 schon gemacht war. Aufgrund der Belegungszahlen rechnen wir damit, dass das SEM den Vertrag, der am 16. Januar 2017 ausläuft, nicht nochmals verlängern wird.» Die Anlage habe im laufenden Jahr aber erstmals seit 30 Jahren einen Ertrag generiert, der sich in der Rechnung 2016 niederschlagen werde. Während der Belegung durch das SEM war ein Brandstiftungsversuch eines Asylsuchenden das einzige negative Vorkommnis. Positiv wertete der Gemeindepräsident die zusätzlichen Einnahmen durch Raumvermietungen im Auholzsaal, zusätzliche Einnahmen für die Gewerbebetriebe in der Region und ein sichtbar saubereres Sulgen durch die regelmäs sigen Beschäftigungseinsätze der Asylsuchenden. «Der Gemeinderat hat deshalb beschlossen, die ALST bei Bedarf dem SEM unter den gleichen Bedingungen wieder zur Verfügung zu stellen.» (hab) Gratulationen Am Mittwoch, 7. Dezember, feiert Heinrich Brandenberger aus Bürglen den 85. Geburtstag. Wir gratulieren dem Jubilar herzlich und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. SRF-Journalist Pascal Nufer bei neu/alt Sulgen. Zum letzten Anlass im zehnten Jahr von neu/alt hat sich Pascal Nufer bereit erklärt, in Sulgen über seine Tätigkeit in China zu berichten. Pascal Nufer arbeitet seit 2014 als TV-Auslandskorrespondent für das Schweizer Fernsehen in China, dort hat er die langjährige Journalistin Barbara Lüthi abgelöst. Nufer ist in Kradolf aufgewachsen und hat in Kreuzlingen das Lehrerseminar besucht und anschlies send in seinem Traumberuf als Journalist gearbeitet. Seine Karriere bei SRF hat Pascal Nufer im Jahr 2001 bei Radio DRS 3 und anschliessend bei DRS 1 begonnen. Mit seiner Familie lebte er sieben Jahre in Bangkok als freier Journalist für ganz Südostasien. Im Jahre 2004 berichtete er direkt von der schrecklichen Tsunami-Katastrophe in jener Region. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz war er für die Schweizer Tagesschau als Redaktor tätig, aber Asien und speziell China haben ihn wieder in die Ferne gelockt. Zusammen mit seiner Frau und seinen beiden Kindern lebt er nun in Shanghai und berichtet dem Schweizer TV-Publikum aus erster Hand aus einem der spannendsten Länder der Welt. Das Dienstagsgespräch mit Pascal Nufer findet am Dienstag, 13. Dezember, um 9.30 Uhr im evangelischen Kirchgemeindehaus Sulgen statt. Am Schluss der Veranstaltung wird eine freiwillige Kollekte erhoben. Es besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen im Restaurant Profumo di Helvetia in Sulgen. Anmeldung vor Beginn des Anlasses. (pd) Pascal Nufer, SRF-Korrespondent Bild: SRF/ Oscar Alessio

Neuer Anzeiger 2021

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013