Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Neuer Anzeiger 9 Oktober 2015

  • Text
  • Sulgen
  • Oktober
  • Region
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Liste
  • Erlen
  • Neukirch
  • Aufstieg
  • Erleben

Neuer Anzeiger 9 Oktober

Buhwil, Seite 3 Starker Nachwuchs Die Saison 2015 verlief für die Armbrustschützen Buhwil- Neukirch erfolgreich. Besonders stolz sind die Vereinsmitglieder auf ihre Nachwuchsschützen. Sulgen, Seite 7 Ausflug in die Alpen Die Mitglieder der Musikgesellschaft Sulgen blieben auf ihrer Vereinsreise der Ostschweiz treu. In Appenzell überraschten sie mit einem Platzkonzert. Sulgen, Seite 8 Sieg und Niederlage Die 2.-Liga-Unihockeyaner aus Sulgen feierten in der zweiten Meisterschaftsrunde einen ersten Sieg. Erst mussten sie jedoch eine Schlappe einstecken. Freitag, 9. Oktober 2015, Nr. 40, 24. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Neuer Standort bringt einige Vorteile Sulgen. Seit dieser Woche befindet sich der Polizeiposten Sulgen an der Bahnhofstrasse 19. Die Kantonspolizei Thurgau hat am neuen Standort in eine zeitgemässe Einrichtung für den Publikumsverkehr investiert. Hannelore Bruderer Seit 1987 lautete die Adresse des Polizeipostens Sulgen Poststrasse 2. Damals teilten sich drei Polizisten die dortigen Räume. Heute ist das Team auf fünf Personen angewachsen. Die engen Platzverhältnisse an der Poststrasse, aber auch die heutigen Anforderungen an Sicherheit und Diskretion waren Gründe für den Umzug in den Neubau an der Bahnhofstrasse 19. Die Mitarbeiter des Polizeipostens Sulgen sind für die Gemeinden Sulgen, Erlen und Kradolf-Schönenberg zuständig. Breit gefächerte Aufgaben Obwohl oft moderne Kommunikationsmittel zum Einsatz kommen, suchen Einwohner nach wie vor den persönlichen Kontakt zur Polizei am Schalter, so bei Verlust von Ausweisen oder Motorfahrzeugschildern. Will eine Person eine Anzeige einreichen, so ist ein persönliches Vorsprechen auf dem Posten unumgänglich. Zwar kann eine Anzeige auch schriftlich eingereicht werden, der Absender wird dann aber zum persönlichen Gepräch auf den Posten eingeladen. «Es Die Kantonspolizei Thurgau hat ihren Posten in Sulgen von der Poststrasse an die Bahnhofstrasse verlegt. kommt auch vor, dass Personen mit polizeilich nicht relevanten Anliegen den Posten aufsuchen», erklärt Daniel Meili, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau. «Da geben unsere Mitarbeiter dann Auskunft, welches die richtigen Anlaufstellen sind.» Zu den weiteren Aufgaben des Postens gehören unter anderem die Zuführung säumiger Zahler an das Betreibungsamt sowie der Einzug von Verkehrsschildern, wenn einem Fahrzeughalter wegen nicht bezahlter Rechnung sein Versicherungschutz entzogen worden ist. Nebst ihrer Arbeit auf dem Polizeiposten versehen alle Polizisten, die dem Standort Sulgen zugeteilt sind, regelmäs sig Patrouillendienst. Der Bild: hab Kanton Thurgau ist in drei Einsatzregionen eingeteilt, Sulgen gehört zur Region Ost. Diese erstreckt sich von Märstetten bis nach Arbon. Im Patrouillendienst leisten die Kantonspolizisten auch Schicht- und Wochenendarbeit. Die vielfältige Arbeit der Polizei ist mit ein Grund, dass der Polizeiposten in Sulgen keine festen Öffnungszeiten kennt. «Während den üblichen Bürozeiten ist zwar immer jemand dem Postendienst zugeteilt, es kann aber sein, dass bei einem Notfall alle ausrücken müssen und der Posten deshalb nicht besetzt ist», erklärt der Mediensprecher. Mit der neuen Beschilderung wird der Polizeiposten von der Bahnhofstrasse sowie von der Hauptstrasse aus gut wahrgenommen. Hinter der gläsernen Eingangstüre befindet sich ein kleiner Warteraum, der zum Schalter führt. Der Schalterraum mit angrenzendem Postenbüro kann erst betreten werden, wenn von innen ein Türöffner betätigt wird. So wird vermieden, dass Anliegen, die an die Polizei herangetragen werden, von zufällig Anwesenden mitgehört werden können. Durchdachte Raumaufteilung Im südlichen Teil des Gebäudes befinden sich die Büros des Postenchefs und seiner Mitarbeiter sowie eine Cafeteria. Nebst Garderobe und Nasszelle sind vom Flur aus zwei weitere Räume zu erreichen. Einer dieser separaten Räume wird als Einvernahmezimmer genutzt, der andere trägt die Bezeichnung Abstandszimmer und ist mit einem einfachen Tisch und einer Sitzgelegenheit ausgestattet. Hier können verdächtige Personen für weitere Abklärungen kurzzeitig festgehalten werden. Tag der offenen Tür Am Samstag, 7. November, lädt die Kantonspolizei Thurgau von 11 bis 16 Uhr Interessierte zur Besichtigung der neuen Räumlichkeiten des Polizeipostens Sulgen an der Bahnhofstrasse 19 ein. (hab) GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Informationen und Preise finden Sie unter www.neueranzeiger.ch 071 644 91 03 renate.bachschmied@neueranzeiger.ch Sie wollen Aufmerksamkeit? Wir beraten Sie gerne. 5 Hansjörg Walter wieder in den Nationalrat Die Schweiz muss unabhängig und neutral, jedoch weltoffen sein. Einen Beitritt zur EU lehne ich ab. www.hansjoerg-walter.ch 2 x auf Ihre Liste Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013