Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 2 Jahren

Neuer Anzeiger 9. Mai 2018

  • Text
  • Erlen
  • Sulgen
  • Franken
  • Region
  • Anzeiger
  • April
  • Aachthurland
  • Kradolf
  • Flossrennen
  • Gemeinde

Neuer Anzeiger 9. Mai

Erlen, Seite 5 Weiterbildung Letzte Woche erhielten zwei Trainer des Vereins Unihockey Erlen von Nationalspielerin Mäggi Scheidegger Tipps fürs Gestalten ihrer Trainings. Schönenberg, Seite 9 Schulfest Mit fröhlichen Spielen und einem Kinderkonzert weihte die Primarschule Schönenberg am letzten Freitag ihren neu gestalteten Pausenplatz ein. Sulgen, Seite 16 Laufanlass Im 80-Meter-Lauf bewiesen Jessica Karunakaran und Andrea Hutter sowie Samuel Stähelin, dass sie die schnellsten Sulger Einwohner des Jahres sind. Machen Sie den Ruhestand zur besten Zeit Ihres Lebens. Planen Sie frühzeitig und vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine Pensionsberatung. raiffeisen.ch/pension Raiffeisenbank Mittelthurgau Mittwoch, 9. April 2018, Nr. , 27. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Gemeinderechnung schliesst mit Gewinn Erlen. Entgegen den Erwartungen, fällt die Rechnung 2017 der Gemeinde Erlen positiv aus. Sie schliesst mit einem Gewinn von 223 702 Franken. Die Besserstellung gegenüber Budget beträgt rund 600 000 Franken. Hannelore Bruderer Auf die Besserstellung gegenüber Budget hätten verschiedene Faktoren eingewirkt, sagt Patrick Sempach, Leiter Finanzen der Gemeinde Erlen. Zu den positiven Effekten zählt er die Minderausgaben von 162 300 Franken beim Beitrag an die Spitex, die Minderausgaben von 242 500 Franken für die Sozialhilfe und den Mehrertrag von 166 700 Franken durch den Finanzausgleich des Kantons Thurgau. «Wir haben im vergangenen Jahr grosse Anstrengungen unternommen, Unterstützungsbeiträge der Sozialhilfe konsequent zurückzufordern, die in den letzten Jahren geleistet worden sind», erläutert Sempach. «Die daraus resultierenden Minderausgaben sind deshalb ein einmaliger Effekt, der sich in den nächsten Jahren nicht in dieser Höhe wiederholen wird.» Säumige Zahler Ausgeglichene Finanzen sind in den Zielen der Gemeindebehörde Erlen verankert. Archivbild: hab Nicht verbessert hat sich die Situation im Bereich Krankenversicherung. Rund 98 000 Franken mussten für Verlustscheine von Einwohnern bezahlt werden, die ihre Rechnungen für die obligatorische Krankenversicherung nicht beglichen haben. 183 600 Franken Mehraufwand für den Unterhalt von Gemeindestrassen drückten ebenfalls aufs Rechnungsresultat. Während die Erwartungen bei den Steuern juristischer Personen nicht erreicht worden sind, fielen die Steuern natürlicher Personen um 5,6 Prozent höher aus als veranschlagt. Mit 217 258 Franken Ertrag aus Grundstücksgewinnen ist der Durchschnitt der letzten Jahre in diesem Bereich nochmals übertroffen worden. Der Rechnungsgewinn von 223 702 Franken bei einer Gesamtsumme von rund 6,3 Millionen Franken soll als Vorfinanzierung des Projektes «Familienergänzende Betreuung» verbucht werden. Mit der Umstellung auf das Rechnungsmodell HRM2 erfolgte die Entflechtung der Gemeindrechnung und der Technischen Betriebe, die nun in vier separaten Buchhaltungen geführt werden. Die Rechnungen für Wasser und Abwasser schliessen nahezu ausgeglichen, bei der Elektrizität resultiert anstelle eines Verlustes ein Gewinn von rund 6000 Franken. Der Technische Betrieb Abfall schliesst um 27 000 Franken besser als budgetiert ab. Die Kosten in diesem Bereich werden in den nächsten Jahren jedoch deutlich ansteigen, da weitere Unterflurcontainer erstellt werden müssen. Investitionskraft erhalten Trotz des positiven Jahresabschlusses steigt die Nettoverschuldung pro Kopf in Erlen auf 454 Franken. Auch warten weitere Investitionen in die Werterhaltung der Infrastruktur und Werkanlagen auf ihre Durchführung. Bei der Budgetversammlung 2016 setzte sich der Gemeinderat deshalb das Ziel, Massnahmen auf allen Ebenen und in sämtlichen Abteilungen der Verwaltung zu ergreifen, um den Finanzhaushalt nachhaltig auszugleichen und der Gemeinde die Investitionsfähigkeit zu erhalten. Versammlung Politische Gemeinde Erlen: Donnerstag, 31 Mai, 19.30 Uhr, Mehrzwecksaal Von sieben auf fünf Behördenmitglieder Bereits seit Januar 2015 arbeitet die Gemeinde Erlen mit dem Geschäftsleitungsmodell. An der Gemeindeversammlung legt die Behörde den Stimmbürgern nun eine Änderung der Gemeindeordnung vor, die es erlaubt, den Gemeinderat von den derzeit sieben auf fünf Personen zu reduzieren. Damit kommt der Gemeindrat einer Forderung der Bevölkerung nach, diesen Punkt zu überprüfen. Der Gemeinderat ist überzeugt, dass die anstehenden Aufgaben mit einem fünfköpfigen Rat und einer neuen Ressorteinteilung erfüllt werden können und dass weder das Milizsystem noch die Meinungsbildungsvielfalt gefährdet werden. Bei Annahme soll die Einführung auf den Beginn der nächsten Legislatur am 1. Juni 2019 erfolgen. (hab) GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Schönenberg a. D. Thur — 071 642 49 49 kleinrigi.ch Denken Sie an Ihre Fassade! Malerarbeiten | Tapezieren | Farbberatung | Renovationen Schimmelbeseitigung | Vermietung von Bautrocknern Ihre Malerin aus der Region. Tel.: 071 220 99 94 www.ihre-malerin.ch … bequem Entsorgen. Renergie-Zentrale – Ihr Partner für Transporte und Recycling Buchenhölzlistrasse 6, 8580 Amriswil Tel. 071 414 33 33, www.muldenzentrale-otg.ch Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013