Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 11 Monaten

Neuer Anzeiger 8. November 2019

Neuer Anzeiger 8. November

Bürglen, Seite 3 Erlen, Seite 11 Sulgen, Seite 16 Neuer Werkhof Die Bürgler Gemeindebehörde legt den Stimmbürgern gleich zwei Varianten für einen Werkhof-Neubau vor. Am Dienstag findet ein Info-Anlass statt. Auf hoher See Diesen und nächsten Samstag präsentiert der STV Erlen sein Unterhaltungsprogramm in der Aachtalhalle. Das Motto lautet: «Turner in fremden Gewässern». Freude bereiten Ab sofort und noch bis zum 21. November läuft in der Evangelischen Kirchgemeinde Sulgen-Kradolf wieder die «Aktion Weihnachtspäckli». … bequem Entsorgen. Renergie-Zentrale – Ihr Partner für Transporte und Recycling Buchenhölzlistrasse 6, 8580 Amriswil Tel. 071 414 33 33, www.muldenzentrale-otg.ch Freitag, 8. November 2019, Nr. 45, 28. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Gemeinde Erlen senkt den Steuerfusss Erlen. Für 2020 veranschlagt die Gemeinde Erlen ein Defizit von rund 170 000 Franken. Berechnet wurde es mit einem Steuerfuss von 52 Prozent, drei Prozentpunkte tiefer als im laufenden Jahr. Hannelore Bruderer Der Gemeinderat habe für 2020 mit der gleichen Zurückhaltung wie in den Vorjahren budgetiert und sei dem Wunsch der Bevölkerung nach einer Steuerfusssenkung nachgekommen, sagt Gemeindepräsident Thomas Bosshard. Die Forderung nach einer Steuerfusssenkung ist an der Gemeindeversammlung im Mai eingegangen, an der die Jahresrechnung 2018 mit einer Besserstellung gegenüber Budget von 1,6 Millionen Franken gutgeheissen wurde. Bosshard rechnet damit, dass auch die Rechnung 2019 besser als veranschlagt ausfallen wird, wenn auch in bescheidenerem Rahmen. Neue Abfallgebühr Das Budget 2020 weist ein Minus von 170 211 Franken bei einem Gesamtaufwand von 6 647 167 Franken und einem Gesamtertrag von 6 476 956 Franken aus. Berechnet wurde es mit einem Steuerfuss von 52 Prozent (bisher 55 Prozent). Die Investitionen des kommenden Jahres belaufen sich auf 1,044 Millionen Franken. Ab dem nächsten Jahr will die Gemeindepräsident Thomas Bosshard vor dem Gemeindehaus in Erlen. Die Fassade des Gemeindehauses wird im nächsten Jahr gereinigt. Gemeinde Erlen eine generelle Abfallgebühr einführen. Dafür legt die Behörde den Stimmbürgern ein neues Abfallreglement vor. Nebst den Abfallgebühren nach dem Verursacherprinzip, wird es künftig auch eine Grundgebühr von 80 Franken pro Objekt und Jahr geben. Pro zusätzliche Wohn- und Gewerbeeinheit fallen zudem weiter 40 Franken pro Jahr an. «Durch die Umstellung auf Unterflurcontainer und für die Altlastensanierung von früheren Abfalldeponien ergeben sich zusätzliche Kosten, die gedeckt werden müssen. Nach der aktuellen Gesetzgebung ist die Finanzierung der Abfallwirtschaft durch Steuereinnahmen gesetzeswidrig», erläutert Bosshard. Fahrzeug für Feuerwehr Bild: hab Abgestimmt wird ebenfalls über ein Kreditbegehren von 70 000 Franken für die Beschaffung eines Logistikfahrzeugs für die Feuerwehr. Das Fahrzeug hat dieselbe Marke wie das vor zwei Jahren angeschaffte Mannschaftstransportfahrzeug und kann wie dieses mit zwei zusätzlichen Modulen ausgerüstet werden. Mit einem Rollcontainer für Schläuche hat sich die Arbeitsgruppe bereits für ein neues Modul entschieden. Im Budget enthalten ist auch ein Posten für die Reinigung der Fassade des Gemeindehauses. Die Betonelemente sind durch Algenbefall dunkel und unansehnlich geworden, das Braun der Holzelemente ist verblasst. Bereits seit einigen Jahren wird in Erlen über eine neue Lösung zur Unterbringung der Gemeindeverwaltung diskutiert. «Bis diese gefunden ist, vergeht noch einige Zeit», sagt Thomas Bosshard. «Wir haben uns deshalb bewusst für eine einfache Reinigung entschieden und werden die Gelegenheit nutzen, das Gebäude mit unserem aktuellen Logo zu beschriften.» Versammlung Politische Gemeinde Erlen: Donnerstag, 28. November, 19.30 Uhr, Mehrzwecksaal Technische Betriebe Mit einem Minus rechnet die Politische Gemeinde Erlen in den Budgets der Technischen Betriebe Wasser (–129 517 Franken), Elektrizität (–51 410 Franken) und Abwasser (–172 997 Franken). Das Budget Technischer Betrieb Abfall sieht einen Vorschlag von 30 125 Franken vor. Gesamthaft wird in allen vier Bereichen mit Investitionen von knapp 700 000 Franken gerechnet. (hab) GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! GOLDENE ZEITEN FÜR IHR ZUHAUSE! WEIL WIR FARBEN LIEBEN. Wir beraten Sie gerne Inserieren auch Sie im Neuen Anzeiger. Kundenberaterin Renate Bachschmied Leben. Wohnen. Bauen. Mit Holz. www.ihre-malerin.ch 071 220 99 94 NEUER ANZEIGER inserate@neueranzeiger.ch 071 644 91 00 NA Kaufmann Oberholzer AG Schönenberg TG, Roggwil TG, St. Gallen www.kaufmann-oberholzer.ch Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013