Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Neuer Anzeiger 6 Juni 2014

Neuer Anzeiger 6 Juni

Sulgen, Seite 8 Erlen, Seite 9 Erlen, Seite 11 1400 m 2 AUSSTELLUNGSFLÄCHE Abschied Pfarrerin Yvonne Brück trat im Januar 2009 ihren Dienst an. Bald wird sie in die Nähe ihrer Familie und ihrer Freunde nach Deutschland zurückkehren. Neustart Am «Kontakt zum Gewerbe» trifft die Bevölkerung auf die Gewerbler. Erstmals findet der Anlass im Sommer statt. Das ist aber nicht die einzige Neuerung. Überraschung Dass die Erlenackerschützen am Gruppenmeisterschafts-Finale den ausgezeichneten sechsten Rang erkämpfen konnten, war eine faustdicke Überraschung. Hauptstrasse 27 • 8586 Erlen/TG • 071 649 20 40 www.schiess-wohndesign.ch Betten & Bettwäsche Freitag, 6. Juni 2014, Nr. 22, 23. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Verlust ist kleiner als erwartet Sulgen. Seit acht Jahren schliesst die Gemeinde Sulgen ihre Jahresrechnung erstmals wieder mit roten Zahlen ab. Die Rechnung weist ein Minus von 40 885 Franken auf. Dennoch ist Gemeindeammann Andreas Opprecht mit der Jahresrechnung 2013 zufrieden, war im Budget doch ein Aufwandüberschuss von 449 000 Franken vorgesehen. Positiv sind die Rechnungen des Wasser- und Elektrizitätswerks ausgefallen. Der erwirtschaftete Ertragsüberschuss soll in zukünftige Projekte fliessen. Seite 3 Junge Leichtathleten zeigen ihr Können Erlen. Am UBS Kids Cup in Erlen kämpften rund 100 Kinder um den Sieg. Das herrliche Wetter und die zahlreichen Zuschauer rundeten den erfolgreichen Anlass ab. Dass an diesem Event sogar einige Nachwuchstalente aus Bischofszell, Gossau und Teufen vertreten waren, zeigt, wie beliebt der UBS Kids Cup mittlerweile ist. Seite 5 Wechsel in der Wasserversorgung Birwinken. Die Politische Gemeinde Birwinken wird neu Mitbesitzerin des Reservoirs auf dem Ottenberg sowie verschiedener Leitungen und Steuerungsanlagen. Seite 7 Alle ziehen am gleichen Strang Bürglen. Am 11. Februar haben Daniela Vögeli und Stefan Fischer zur Information über das Projekt «Kultur in ‹alter› Frische» eingeladen. Seither haben über 80 Seniorinnen und Senioren zugesagt, auf und neben der Bühne am Anlass mitzuwirken. Hannelore Bruderer Es läuft rund für die Organisatoren von «Kultur in ‹alter› Frische». An der Durchführung des Projekts beteiligen sich über 80 aktive Senioren aus der ganzen Region. Aufgeteilt in elf Gruppen bereiten sie sich auf den Kulturanlass vor, der am Samstag, 22., und Sonntag, 23. November, in der Mehrzweckhalle und auf dem Gelände der Schule Bürglen durchgeführt wird. Heitere Proben Daniela Vögeli (li.) gibt der Theatergruppe neue Instruktionen. Jeweils am Dienstagnachmittag proben die Gruppen Chor und Theater im Gemeinschaftsraum der Alterssiedlung Sonnenpark. Mit Tischen und Stühlen haben sich die sieben Frauen und Männer der Theatergruppe eine improvisierte Bühne geschaffen. Ihre Texte für die Sketche, die von einem Programmpunkt zum anderen überleiten, beherrschen sie schon so gut, dass sie nur noch selten einen Blick in die mitgebrachten Unterlagen werfen. Sie tragen die witzigsten Stellen mit der vom Drehbuch geforderten ernsten Mine vor – einen Ernst, den die wenigen anwesenden Helfer und Gäste nicht teilen müssen. Sie lassen ihren Lachern freien Lauf. Funktioniert ein Gag oder eine Textpassage nicht wie gewünscht, interveniert Daniela Vögeli, die Regie führt. Dann wird dieser Teil umgeschrieben und in der neuen Version nochmals geprobt. So entwickelt sich Szene um Szene bis alles perfekt sitzt. Bevor die Theatergruppe Platz für den Chor macht, ruft Daniela Vögeli alle zusammen. Sie kündigt die erste Probe für den gemeinsamen Auftritt von Chor- Fussball-WM Seite 13 bis 20 und Theatergruppe auf die kommende Woche an. Kunst wird ausgestellt «Ich bin stolz auf jede einzelne Person, die bei diesem Projekt mitmacht», sagt Stefan Fischer. «Alle stecken enorm viel Energie hinein.» Zu den Ideen, die er und Daniela Vögeli bereits am Informationstag eingebracht haben, sind weitere dazugekommen. «Zur Unterhaltung kommt jetzt auch noch eine Ausstellung mit Kunstobjekten dazu. Damit diese in aller Ruhe besichtigt werden kann, beginnen wir schon am Mittag.» Auch kulinarisch werden die Senioren ihre Gäste mit allerlei Feinem verwöhnen. Nachwuchs-Schauspieler zeigen ihr Können Bild: hab GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! 9325 Roggwil/TG 9215 Schönenberg/TG Weinfelden. Die Theaterwerkstatt «stageapple» Jugend zeigt ihr selbst erarbeitetes Stück «Sand- und Beinbruch» im Theaterhaus Thurgau in Weinfelden. Die Aufführungen finden am Samstag, 14. Juni, um 20.15 Uhr und am Sonntag, 15. Juni, um 17.15 Uhr statt. Die Theaterbar und Tageskasse sind sechzig Minuten vor Vorstellungsbeginn offen. Reservationen sind über die Homepage www. theaterhausthurgau.ch oder unter Tel. 071 622 20 40 (Dienstag bis Freitag von 11 bis 12.30 Uhr) vorzunehmen. Das Stück «Sand- und Beinbruch» entstand in der Theaterwerkstatt «stageapple». Im Kurs und auch während den Vorbereitungen zur Eigenproduktion wurde intensiv gearbeitet. Die Theaterpädagogin Christina Benz animierte, koordinierte, gab Tipps und Ideen. Das Theater Bilitz bietet regelmässig Theaterkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an und ermöglicht so Interessierten, Theaterluft zu schnuppern. (pd) Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: Heer Druck AG, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013