Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Neuer Anzeiger 4. Oktober 2019

Neuer Anzeiger 4. Oktober

Sulgen, Seite 6 Hoch hinaus Der Flughafen Altenrhein war das Ziel des Herbstausflugs des Gewerbes AachThurLand. Für die 60 Teilnehmenden verstrich die Zeit wie im Flug. Neukirch, Seite 9 Neu eröffnet Während zwei Jahren wurde der Kamelhof in Olmerswil um- und ausgebaut. Die Wiedereröffnung fand im Beisein prominenter Persönlichkeiten statt. Bürglen, Seite 12 Spielend geniessen Nach den Herbstferien wird die Chrabbelgruppe Bürglen jeweils am Freitag wieder zum öffentlichen Begegnungsort von Kindern und Eltern. 40 JAHRE JUBILÄUMS- AKTION Jetzt: Schmutzschleusen mit 20% Rabatt www.schiess-wohntextil.ch Freitag, 4. Oktober 2019, Nr. 40, 28. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Gedankenaustausch zum Welttierschutztag Kradolf. Heute ist Welttierschutztag. Tierfreunde treffen Gleichgesinnte heute Nachmittag in Andrea Hartmanns Fachgeschäft «Balli & Mehr» an der Hauptstrasse 56 in Kradolf. Hannelore Bruderer Tiere sind Lebewesen wie wir. Sie sollten auch so behandelt werden, wie wir gerne behandelt werden wollen», sagt Andrea Hartmann. Von Tieren, besonders Kleintieren, versteht die 49-Jährige viel, führte sie doch zusammen mit ihrem Mann ein gutes Jahrzehnt lang die Tierarztpraxis Thurbrugg in Kradolf. Infolge einer Netzhautablösung verschlechterte sich Andrea Hartmanns Sehvermögen so stark, dass sie ihren Beruf 2015 aufgeben musste. «Ich hatte lange gehofft, dass es durch die Behandlungen wieder besser wird und ich meinen Beruf weiter ausüben kann. Ich musste mir dann aber eingestehen, dass es nicht mehr geht», blickt sie zurück. Das Paar schloss seine Praxis. Geschäft für Tierbedarf Während ihr Mann in einer Tierklinik eine neue Stelle antrat, baute sich Andrea Hartmann in den Räumen der ehemaligen Praxis ein Geschäft für Tierbedarf auf. So arbeitet Andrea Hartmann weiter in ihrem Fachbereich und was ihr ganz wichtig ist: Sie hat für ihre Kunden Andrea Hartmann und Hündin «Gin» laden heute Nachmittag zum Welttierschutztag-Treffen ins «Balli & Mehr» ein. eine Möglichkeit geschaffen, dass sie alles Nötige für ihre Katzen und Hunde im Dorf erhalten. Nebst allerlei Zubehör für die artgerechte Katzen- und Hundehaltung, führt «Balli & Mehr» auch spezielle Futtermittel sowie Medikamente zur Parasitenbekämpfung im Angebot. Das Sortiment ist nicht ganz so breit wie bei den Grossanbietern. Was im Laden fehlt, bestellt Andrea Hartmann für ihre Kunden jedoch gerne. Einen Vergleich mit den Preisen müsse sie ebenfalls nicht scheuen, sagt sie. «Unsere Futtermittel kosten gleich viel wie bei den Grossanbietern.» Ihr ganz grosses Plus ist aber die persönliche Beratung. Da kann die Tierärztin aus dem Vollen schöpfen, ihre medizinischen Fachkenntnisse, aber auch ihre grosse Erfahrung einbringen. Vorher überlegen Bild: hab Das Tierwohl liegt Andrea Hartmann aber nicht nur als Fachfrau, sondern auch als Privatperson am Herzen. «Meine Tiere sind Familienmitglieder», sagt sie. «Mit dem Erwerb eines Haustieres übernimmt man eine grosse Verantwortung. Kann und will ich diese Verantwortung und die damit verbundenen Kosten über mehrere Jahre tragen, lautet die Grundfrage, die sich jeder stellen muss, der sich ein Tier anschaffen will.» Aktionen wie jene des Thurgauischen Tierschutzverbands, der von Anfang November 2019 bis Ende Februar 2020 eine Katzenkastrationsaktion durchführt, kann Andrea Hartmann nur befürworten. Ziel dieser Aktion ist die Eindämmung der unkontrollierten Vermehrung von Katzen und das damit verbundene Katzenleid. Wie schnell sich Katzen vermehren, zeigt sie anhand eines Informationsblatts. Ohne Kastration folgen auf ein einziges Katzenpaar innert vier Jahren rund 380 Nachkommen. Als Tierärztin habe sie allen Katzenbesitzern, die mit Jungtieren zu einer Erstkontrolle gekommen sind, auch bereits einen Termin zur Kastration angeboten, sagt sie. «Nur etwa eine von zehn Personen machte davon aber Gebrauch.» Alle sind eingeladen Am heutigen Welttierschutztag öffnet Andrea Hartmann von 14 bis 19 Uhr ihre Türe und lädt zusammen mit dem Team von Tierhilfe Schweiz aus Mattwil zu einem Treffen ein. Bei Kaffee und Kuchen sind Besucherinnen und Besucher eingeladen, Fragen zur Fütterung und Haltung von Katzen und Hunden zu stellen, im Besonderen auch zu den Bedürfnissen von älteren und kranken Tieren. (hab) GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Werben Sie dort ... Wahlen vom 20. Oktober Liste 17 www.sp-tg.ch ... wo Werbung beachtet wird. Inserieren auch Sie im Neuen Anzeiger. NEUER ANZEIGER inserate@neueranzeiger.ch 071 644 91 00 NA ALEX GRANATO in den Nationalrat NINA SCHLÄFLI in den National- und Ständerat TURI SCHALLENBERG in den Nationalrat FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE 8580 Amriswil Tel. 071 278 26 46 www.georgesbleiker.ch • Sonderabfälle und Metalle • Muldenservice Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013