Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 3 Jahren

Neuer Anzeiger 31. März 2017

  • Text
  • Sulgen
  • Anzeiger
  • Heldswil
  • Kape
  • Vernissage
  • Festliche
  • Aufge
  • Engel
  • Kulturwoche
  • Ideen

Neuer Anzeiger 31. März

Bürglen, Seite 4 Jassen Beim Ausscheidungsturnier lagen Kilian Moser, Ruth Elmer, Esther Schwegler und Ralf Wälchli vorne. Sie vertreten Bürglen am Donnschtig-Jass. Sulgen, Seite 11 Spielen Eltern können ihre Kinder jetzt für die Spielgruppe und Waldspielgruppe Sulgen anmelden. In den nächsten Wochen werden Schnupperanlässe angeboten. Sulgen, Seite 16 Lernen Gestern lernten rund 50 Primarschüler ihren Wohnort Sulgen besser kennen. Sie besuchten das Gemeindehaus, den Werkhof und die Wasserversorgung. Mit einer dritten Säule sparen Sie Steuern, Fahren profitieren Sie besser vom bei Vorzugszins der 3. Säule und und Als haben Raiffeisen-Mitglied gewinnen mit den Sie Raiffeisen-Vorsorgefonds jetzt besuchen eine Vespa Sie oder Konzerte ein und Vorsorgekonto noch Events mehr zu attraktiven Renditechancen. mit 5000 Preisen. Franken. Machen Vereinbaren Wählen Sie Sie mit aus Sie beim über jetzt Raiffeisen-Vorsorge-Quiz: 1000 einen Veranstaltungen: Beratungstermin: raiffeisen.ch/konzerte raiffeisen.ch/vespa raiffeisen.ch/vp3 Raiffeisenbank Mittelthurgau Freitag, 31. März 2017, Nr. 13, 26. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Fredy Wirth ist neuer Kirchenpräsident Erlen. Am Dienstag fanden an der Versammlung der Evangelischen Kirchgemeinde Erlen Ersatzwahlen statt. Als Nachfolger für den zurücktretenden Kirchenpräsidenten Max Wälchli wählten die 47 anwesenden Kirchbürger Fredy Wirth. Auf Rahel Holderegger und Ursula Wälchli, die scheidenden Mitglieder der Vorsteherschaft, folgen Christine Bürgisser und Miriam Wüthrich-Fries. Zur Rechnung 2016 und zum Budget 2017 sagten die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger einstimmig ja. Seite 3 Mehr Zeit – Glück bewusster wahrnehmen Bürglen. Gemeinderätin Barbara Keller begrüsste rund 30 Einwohnerinnen und Einwohner der Politischen Gemeinde Bürglen mit Jahrgang 1952 oder 1953 zu einem informativen und unterhaltsamen Abend. Sie erinnerte die frisch oder angehenden Pensionierten daran, dass sie Glücksmomente in ihrer neu gewonnnen Zeit bewusst wahrnehmen sollten. Seite 5 Hinter den Kulissen der Alterstagesklinik Sulgen. Die Gruppierung neu/alt lädt am 11. April zu einem Besuch in der Alterstagesklinik Weinfelden ein. Anmeldungen zu diesem informativen Anlass sind bis am Samstag, 8. April, erbeten. Seite 11 Wir suchen flexible Serviceaushilfen und Aushilfskoch/-köchin für die Wochenenden/Feiertage und ab und zu auch unter der Woche. Bei Interesse freuen wir uns auf Ihren Anruf. Auf Ihren Besuch freuen sich Daniel & Sabrina Baumann-Axt. Metzgete Telefon 071 633 14 94 in der Traube Wertbühl Baubeginn ist nach Ostern Sulgen. Mit dem Fällen von zwei Linden beginnen am Dienstag nach Ostern die Bauarbeiten auf dem Friedhof Sulgen. Das Bauende ist auf Oktober geplant. Hannelore Bruderer An der Gemeindeversammlung im Mai 2016 haben die Stimmbürger einem Baukredit von 1,3 Millionen Franken zugestimmt. Im Rahmen dieser Summe sollen das bestehende Gebäude auf dem Friedhof Sulgen saniert und beidseitig davon zwei neue Pavillons erstellt werden. In einem der Neubauten entstehen drei Katafalkräume, der andere dient als Versammlungsraum. Im sanierten historischen Friedhofsgebäude werden sich künftig eine behindertengerechte Toilettenanlage sowie ein Pfarrzimmer befinden. Im November genehmigte das Stimmvolk dann zusätzlich 230 000 Franken zur Sanierung der Friedhofsmauer, damit alle Bauarbeiten zur gleichen Zeit erfolgen können. Möglichst wenig Störung Besprechen die Baupläne: (v.l.) Andreas Opprecht (Gemeindepräsident), Werner Herrmann (Gemeinderat/Ressort Liegenschaften) Guido Santschi (Architekt), Maja Brühlmann Zwahlen (Gemeinderätin/Friedhofskommission). Eine Baustelle auf einem Friedhof sei besonders heikel, sagt der beauftragte Architekt Guido Santschi von Reno+Plan Bauplanung AG. «Damit Trauernde bei ihrem Friedhofsbesuch durch die Bauarbeiten möglichst wenig gestört werden, wird der ganze Baubereich eingewandet. Wenn Abdankungen stattfinden, werden die Bauarbeiten eingestellt und alle Wege geräumt», erklärt er. Trotz Baustelle werden alle Zugänge zum Friedhof offen bleiben. Zu Umbettungen wird es durch die Bautätigkeiten nicht kommen, da Abklärungen ergeben haben, dass sich im Bereich der Neubauten keine Grabfelder befinden. Bevor mit dem Bauen begonnen wird, werden als Erstes die beiden Linden gefällt werden, die nahe beim bestehenden Friedhofsgebäude und im Bereich der Neubauten stehen. Die beiden Bäume werden nach Fertigstellung der Friedhofsanlage ersetzt. Die Bauplanung sieht vor, dass die beiden neuen Pavillons, die aus vorgefertigten Elementen bestehen, vor den Sommerferien aufgerichtet werden können. Danach erfolgen der Innenausbau und die Sanierung des bestehenden Gebäudes. Der Kiesplatz rund um die Bauten wird durch einen neuen Hartbelag ersetzt. Parallel dazu erfolgt die Sanierung der Friedhofsmauer. Damit die Friedhofsbesucher auch hier möglichst wenig gestört werden, erfolgen die Arbeiten etappenweise. So wird nur der jeweilige Abschnitt abgesperrt, an dem gerade gearbeitet wird. Für die Sanierungsarbeiten müssen ausser im Ostteil die Thujahecken entlang der Mauer gerodet werden. Auf Wunsch der Nachbarschaft, die eine entsprechende Petition eingereicht hat, wird die Hecke im Herbst durch eine Neubepflanzung ersetzt. Regionale Handwerker Da bereits über vier Fünftel der Aufträge vergeben worden sind, ist Werner Herrmann, Gemeinderat und Mitglied der Baukommission, zuversichtlich, dass der finanzielle Rahmen eingehalten werden kann. «Da kostengünstiger, kamen bei fast allen Aufträgen Betriebe aus den Gemeinden, die am Friedhof Sulgen beteiligt sind, zum Zug.» Für die Koordination von Friedhofsbetrieb und Bauarbeiten steht die Bauherrschaft in engem Kontakt mit den Vertretern der evanglischen und kahtolischen Kirchgemeinden. Gemeinderätin Maja Brühlmann Zwahlen, Mitglied der Friedhofskommission, sagt: «Während der Bauphase können wir Lärmimmissionen nicht ganz vermeiden. Wir zählen deshalb auf das Verständnis der Friedhofsbesucher und Anwohner.» 25. bis 28. Januar 2017 von 11 bis 21 Uhr Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Betriebsferien vom 29.1.2017 Aboservice: bis 7.2.2017 Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch Auf Ihren Besuch freuen sich Daniel & Sabrina Baumann-Axt Tel. 071 633 14 94 Bild: hab GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden!

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013