Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Neuer Anzeiger 31 Juli 2015

  • Text
  • Sulgen
  • Kape
  • Engel
  • Ideen
  • Zusammenge
  • Gebastelt
  • Anzeiger
  • Heldswil
  • Grup
  • Korkzapfen
  • Juli

Neuer Anzeiger 31 Juli

Region, Seite 9 Sulgen, Seite 10 Opfershofen, Seite 16 Heimatverbunden So feiern die Gemeinden Bürglen, Sulgen, Erlen, Kradolf- Schönenberg, Hohentannen und Birwinken in diesem Jahr den Nationalfeiertag. Pudelnass Der Ausbildungsabschluss der Lernenden der Druckereibranche ist jeweils eine nasse Angelegenheit. Am Dienstag landete Celine Lochmeier im Dorfbrunnen. Märchenhaft Mit seiner filigranen, weissen Cinderella-Kutsche führt Fuhrhalter Urs Plüss Hochzeitspaare in ihr Glück. Gezogen wird das Gefährt von zwei Shire-Pferden. Elektro-Haushaltgeräte Maschinen und Apparate für das Gastgewerbe Reparaturen aller Marken Götighoferstrasse 2 8586 Riedt / Erlen 071 64814 66 www.bolt-ag.ch / center@bolt-ag.ch Freitag, 31. Juli 2015, Nr. 30, 24. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Feiern mit Familie und Freunden Region. Morgen feiert die Schweiz ihren Nationalfeiertag. Der Neue Anzeiger wollte von Passanten in Sulgen wissen, was ihnen dieser Tag bedeutet und wie sie den 1. August verbringen werden. Alonso Gonzalez (34), Schönenberg Ich war noch nie an einer offiziellen Bundesfeier. Normalerweise verbringe ich den 1. August mit Freunden. Dieses Jahr haben ein Kollege und ich jedoch kurzfristig Ferien in Malta gebucht. Wir werden den 1. August in diesem Jahr also am Strand geniessen. der Familie, das Feuerwerk bestaunen und die Heimatverbundenheit spüren. Ich habe viele gute Kindheitserinnerungen an diesen Tag. Wir wohnten damals in Neukirch an der Thur. Die Dorfbevölkerung hat jeweils Holz auf einem Wagen zusammengetragen. Zu Fuss sind dann alle zusammen Richtung Wald hinaus. Auf einem Feldweg wurde das Holz abgeladen und entzündet. Nebst unserem Funken sahen wir in der Ferne viele andere Feuer brennen. Bevor wir wieder nach Hause gingen, hielten wir die mitgebrachten Speisen an einem Stecken über die Glut, um sie zu braten. Die 1.-August-Feier war damals nicht so durchorganisiert wie heute, alle packten in irgendeiner Form an, das gab ein schönes Zusammenhaltsgefühl. Morgen werden wir den Nationalfeiertag entweder bei uns zuhause oder bei unserer Tochter verbringen. Dora Maier (51), Arbon Was bei uns am 1. August gar nie fehlen darf, sind die Stofffähnchen, mit denen wir das Haus schmücken. Die sind noch von der Grossmutter. Als die Kinder noch kleiner waren, haben wir den 1. August immer gross gefeiert. Was wir morgen machen, steht noch nicht fest. Je nach Wetter werden wir eventuell grillieren. Heute gehen wir ans Flumser Open Air, darauf freue ich mich. kurzen Film zu drehen. Bundesfeiern habe ich auch früher schon besucht. Sie fanden damals im Oberdorf statt. Ich erinnere mich, dass der Turnverein zur Unterhaltung der Besucher eine menschliche Pyramide baute. Sandro Mock (24), Sulgen Für mich ist der 1. August ein Tag, an dem man frei hat und zur Abwechslung einmal nichts tun kann. Als Kind bin ich zu den offiziellen Feiern mitgegangen, jetzt verbringe ich den Abend lieber im Familien- oder Kollegenkreis. Selber kaufe ich kein Feuerwerk, das ist nicht so mein Ding, schön anzusehen ist es aber schon. Umfrage: Natalie Glauser Bilder: Alejandra Macias Madrid GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Offiziell seit 1891 Ursula Buchmann (64), Sulgen Beim Stichwort «1. August» kommt mir spontan in den Sinn: Zusammensein mit Magdalena Micheletti (77), Sulgen Natürlich ist der Nationalfeiertag ein besonderer Tag, den man ruhig feiern darf. Schliesslich wurde viel gekämpft, bis die Eidgenossen die Habsburger los wurden. Mein Sohn ist in den Ferien, deshalb wird mich morgen mein Enkel abholen. Was dann genau geplant ist, weiss ich nicht. Es wird aber sicher ein gemütliches Familienfest geben. Erich Hungerbühler (51), Sulgen Dieses Jahre findet die Bundesfeier der Gemeinde Sulgen in Bleiken statt. Ich wurde dort geboren, kurz bevor Bleiken zur Gemeinde Sulgen kam. Nicht nur deswegen werde ich an der Sulger Bundesfeier teilnehmen, ich nutze die Gelegenheit, um von diesem Anlass einen Der Bundesbrief zur Gründung der Schweizerischen Eigenossenschaft datiert «im Jahre des Herrn 1291 zu Anfang des Monats August.» Wegen des Fehlens eines präzisen Datums, bestimmte die Landesregierung zur 600-Jahre-Feier der Eidgenossenschaft im Jahr 1891 den 1. August zum Bundesfeiertag. (hab) Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013