Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 9 Monaten

Neuer Anzeiger 31. Dezember 2019

Neuer Anzeiger 31. Dezember

«En guete Rutsch !» wünscht Ihnen das Team des Neuen Anzeigers und freut sich auf ein erfolgreiches Dienstag, 31. Dezember 2019, Nr. 52, 28. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Siebzehn Kinder trugen begeistert ihr einstudiertes Musical vor. Musical in der Kirche Erlen Bild: pd Krippenspiel vor einem fantastischen Bühnenbild. Reise zur Krippe im Stall Bild: pd Erlen. Am vierten Adventssonntag feierte die Evangelische Kirchgemeinde Erlen ihren Familiengottesdienst. In diesem Jahr übten siebzehn Kinder für das Weihnachtsspiel «De helli Stärn» und zeigten trotz weniger Proben tolle Leistungen in der Kirche Erlen. Sind die Gottesdienste auch sonst gut besucht, so platzte die Kirche an diesem Abend fast aus den Nähten. Der Anlass fand auch bei den Eltern und Grosseltern der jungen Schauspieler Anklang. Mit ihrer reichen Erfahrung in der Arbeit mit Kindern gingen die Leiterinnen Cornelia Kradolfer, Ramona Steffen, Sabrina Müller und Rahel Holderegger auf die Interessen der Kinder ein. So konnten die Rollen von den Kindern mitbestimmt werden, was vermutlich der Grund war, dass ausnahmslos gut geübt wurde. Auch die Unterstützung der Eltern trug zum Erfolg bei. Besonders berührend waren das Blockflöten- und Panflötenspiel und die gesungenen Solos der Kinder. Kirchenmusiker Pascal Miller begleitete den Chor am Klavier und verstand es, die Instrumentalisten optimal zu integrieren. Gemeinsam sang die ganze Gemeinde bei Liedern wie «De Stern vo Bethlehem» und «Oh du fröhliche» mit. Der anschliessende Adventshöck im Kirchgemeindehaus wurde rege besucht. Dort konnte man vor der Rückkehr in den Alltag noch etwas länger in die weihnächtliche Stimmung eintauchen. (pd) Sulgen. Am Dienstag, 17., und Mittwoch, 18. Dezember, wurde in der Pestalozzi-Schule Sulgen ein Krippenspiel aufgeführt. In grosser Vorfreude und mit viel Engagement hatten sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern darauf vorbereitet. Der Bühnenaufbau glich einem riesigen Buch und war ein richtiges Meisterwerk. Wunderschöne, stimmige Bühnenbilder konnten so in kürzester Zeit passend zum Inhalt verändert werden. Die Szenenwechsel wurden mit weihnächtlichen Stücken aus aller Welt umrahmt. Die Schüler traten dazu gemeinsam auf die Bühne und wurden aus dem Hintergrund musikalisch begleitet. So konnte die grosse Besucherschar in die weihnächtliche Stimmung eintauchen und das Krippenspiel der Heiligen Nacht hautnah miterleben. Zum Schluss informierte ein Oberstufenschüler, dass die Spenden der beiden Abende einem Patenkind bei WorldVision zugutekommen. Dann warb der Schüler für ein Anliegen in eigener Sache. Die zweiten und dritten Oberstufen machen bei einem Wettbewerb für einen Sprachaufenthalt mit, bei dem jede Stimme zählt. Über die Webseite www.pestalozzi-schule.ch «Projekt Malta» kann man auch jetzt noch dafür voten. Der Ausklang bei warmen Getränken und Weihnachtsgebäck im Speisesaal bot den Besuchern Gelegenheit, wertvolle Gespräche zu führen. (pd) Alkoholisiert angehalten SVP-Bezirkspartei lädt ein Kradolf. Die Kantonspolizei Thurgau hat am letzten Mittwoch, am Weihnachtstag, kurz vor 14 Uhr auf der Thurbruggstrasse in Kradolf einen alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Weil die Atemalkoholprobe beim 71-jährigen Schweizer einen Wert von 0,53 mg/l ergab, wurde sein Führerausweis zuhanden des Strassenverkehrsamtes eingezogen. (kapo) Weinfelden. Die SVP Bezirk Weinfelden lädt alle Mitglieder und Interessierte zum Neujahrsapéro am Sonntag, 5. Januar, ein. Treffpunkt ist um 11 Uhr beim Waldschulzimmer in Weinfelden. Urs Martin, SVP-Regierungsratskandidat aus Romanshorn, wird einige Neujahrs-Gedanken an die Anwesenden richten. Danach wird auf ein erfolgreiches 2020 angestossen. (pd) Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013