Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Neuer Anzeiger 30. November 2018

  • Text
  • Sulgen
  • Dezember
  • November
  • Region
  • Erlen
  • Franken
  • Gemeinde
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Kirche

Neuer Anzeiger 30. November

Sulgen, Seite 9 Jahresmeister Karl Sager wird mit 7,6 Punkten Vorsprung auf Philip Löpfe Jahresmeister der Schützengesellschaft Sulgen. Dritter wird Tobias Schönholzer. Schönenberg, Seite 19 Feuerwehreinsatz Schrecksekunden im Vereinslokal des Boccia-Clubs – die Feuerwehr musste einen Brand löschen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist gross. Sulgen, Seite 20 Spielfreude Zum dritten Mal organisierte die OJA Common ein Bubble-Soccer- Turnier. 24 Kinder und Jugendliche kugelten in den Bubbles munter durch die Turnhalle. Zahlen Sie bis spätestens 21. Dezember auf Ihr Fahren Sie besser bei der 3. Säule und Als Vorsorgekonto Raiffeisen-Mitglied ein und profitieren Sie gleich gewinnen Sie jetzt besuchen eine Vespa Sie oder Konzerte doppelt: und Sie Events sparen zu Steuern attraktiven und Preisen. sorgen für Ihre ein Vorsorgekonto mit 5000 Franken. Wählen Zukunft Sie vor. aus Weitere über 1000 Informationen Veranstaltungen: unter: Machen Sie mit beim Raiffeisen-Vorsorge-Quiz: raiffeisen.ch/heutevorsorgen raiffeisen.ch/konzerte raiffeisen.ch/vespa Raiffeisenbank Mittelthurgau Freitag, 30. November 2018, Nr. 48, 27. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Bosshard im ersten Wahlgang gewählt Erlen. Thomas Bosshard heisst der neue Gemeindepräsident von Erlen. Der 50-Jährige erhielt 612 Stimmen, auf Vereinzelte entfielen 92 Stimmen. Die Stimmbeteiligung lag bei knapp 37 Prozent. «Ich habe ein gutes Resultat erhofft, bin jetzt aber positiv überrascht», sagte der Gewählte am Sonntag nach Bekanntgabe des Wahlresultats. Der Wechsel vom amtierenden Gemeindepräsidenten Roman Brülisauer (SVP) zu Thomas Bosshard (parteilos) findet per 1. Juni 2019 statt. Seite 3 Der Entscheid ist auf Februar vertagt Bürglen. Bei den Gemeindepräsidenten-Wahlen in Bürglen verpassten alle Kandidierenden das absolute Mehr von 519 Stimmen. Dem Ziel am nächsten kam Kilian Germann (CVP) aus Istighofen mit 402 Stimmen. Patrick Sempach (parteilos) aus Bürglen erhielt 328 Stimmen, Jasmine Schönholzer (SVP) aus Istighofen 262 Stimmen. Seite 3 Kalotay und Merz in neuen Ämtern Sulgen. Die Katholische Kirchgemeinde hat bei den Gesamterneuerungswahlen neu Benjamin Kalotay in den Pfarreirat und Nicole Merz in die Rechnungsprüfungskommission gewählt. Seite 3 Zeitreise in eine vergangene Welt Sulgen. Keine alltägliche Fracht transportierten elf Camions am Mittwoch nach Sulgen. Nach sechs Jahren kommt Roger Adolfsen mit seiner Dinosaurier-Ausstellung wieder in den Thurgau. Hannelore Bruderer Wer die rund 60 lebensgrossen Urzeit-Tiere sehen möchte, muss sich noch etwas gedulden. Der «Jurassic Parc» auf dem Reitplatz Im Grund in Sulgen eröffnet erst am 27. Dezember und bleibt bis Mitte April. «Dinosaurier interessieren auf der ganzen Welt. Das zeigt der Erfolg der vielen Filme und Trickfilme zu diesem Thema», sagt Roger Adolfsen, der Inhaber der World of Dinosaurs Schweiz GmbH. Besonders Kinder sind von den längst ausgestorbenen Tieren begeistert. «Die kennen die Namen meist sogar besser als ich», lacht Adolfsen. Und diese Namen merkt man sich nun wirklich nicht einfach – es gibt Pachycephalosaurus, Triceratops, Dimetrodon, Parasaurolophus und jede Menge mehr. Lebensechte Modelle Roger Adolfsen vor dem furchterregenden Tyrannosaurus Rex. Die ausgestellten Modelle, darunter einige, die sich bewegen, sind im Massstab 1:1 unter wissenschaftlicher Anleitung hergestellt worden. Die kleinsten sind nicht grösser als ein mittelgrosser Hund, der Grösste, der Diplodocus, ist neun Meter hoch und 26 Meter lang. Die grossen Exponate werden für den Transport zerlegt und vor Ort wieder aufgebaut. Nebst den Dinosaurieren bevölkern auch einige andere Lebewesen die Erlebniswelt. Es sind Urzeit-Tiere, die die Welt nach den Dinos bevölkerten, darunter das Mammut und das Ur-Wildpferd. Bild: hab Bis zum Ende des Gastspiels in Sulgen rechnet Roger Adolfsen mit rund 20 000 bis 25 000 Besuchern, die sich gut auf die Ausstellungstage verteilen. «Meistens sind so um die 30 Personen in der Ausstellung. Sie bleiben im Durchschnitt rund zwei bis zweieinhalb Stunden.» GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! ...MIT FESTWIRTSCHAFT UND FEINEM RACLETTE! Werben Sie dort ... ... wo Werbung beachtet wird. Inserieren auch Sie im Neuen Anzeiger. Hauptstrasse 1 8586 Riedt bei Erlen NEUER ANZEIGER inserate@neueranzeiger.ch 071 644 91 00 NA Schönenberg a. D. Thur — 071 642 49 49 kleinrigi.ch Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013