Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Neuer Anzeiger 29 Oktober 2013

Neuer Anzeiger 29 Oktober

Seite Sulgen, 1 Seite 4 Novemberserenade Am kommenden Freitag lädt die Musikschule Sulgen im Singsaal des Schulhauses Oberdorf zur traditionellen Novemberserenade ein. Erlen, Seite 4 Räucherkurs In einem Kurs in der Biogärtnerei Neubauer werden die Teilnehmenden in die alte Kunst des Räucherns und seine traditionellen Anwendungen eingeführt. Sulgen, Seite 6 Saisonende Mit einem 9 : 5 gegen den Tabellennachbarn FC Kreuzlingen beendeten die C-Junioren des FC KS-Sulgen das letzte Meisterschaftsspiel der Saison. Dienstag, 29. Oktober 2013, Nr. 77, 22. Jahrgang Neuer AnzeIger Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Schule Erlen braucht fünften Kindergarten Erlen. Die Schule Erlen rechnet im kommenden Jahr mit einem Defizit. Investieren möchte sie in Lernlandschaften für die Sekundarschule und in eine neue Heizung in der Schulanlage Andwil. Die Gesamtsumme der Nettoinvestitionen beträgt 521 000 Franken. Da die Anzahl der Kinder an der Schule Erlen wächst, wird auf das Schuljahr 2014/2015 eine fünfte Kindergartenabteilung eingeführt. Untergebracht wird die neue Abteilung im Obergeschoss des Backsteinhauses auf dem Schulareal in Erlen. Seite 3 87 Jasser unterstützen die Sekundarschule Erlen. Das alljährliche Preisjassen der Sekundarschule Erlen hat eine lange Tradition. Bereits zum 34. Mal fand es am vergangenen Freitag statt. 87 Männer und Frauen genossen das Jassvergnügen und unterstützen so die Sekundarschule. Der Erlös ist für die Schüler ein willkommener Beitrag an das Skilager und die polysportive Woche. Seite 4 Hermann Gimmi feiert den 100. Geburtstag Sulgen. Am Sonntag feierte Hermann Gimmi im Kreise seiner Familie den 100. Geburtstag. Und auch gestern standen zahlreiche Gratulanten vor der Wohnungstür des Jubilaren. Seite 5 Das Das Wichtigste Ihrer Ihrer Region Region im im Internet. www.neueranzeiger.ch www.meineSchreinerei.ch meineSchreinerei gmbh sommeristr.37 8580 amriswil tel. 071 411 08 89 info@meineSchreinerei.ch Besuchen Sie Gregor Schürpf am Sonntag, 3.November 2013 an der Tischmesse Bischofszell Der Vorstand der MG Bürglen: Edi Schönbächler, Heinz Bernet (Präsident), Vreni Lüscher, Roland Brand, Flavio Di Nicola, Bea Egger und Susanne Altwegg Neuer Präsident für die MG Bürglen Bürglen. Seit bald zwei Jahren fährt die Musikgesellschaft Bürglen wieder eigenständig durch die musikalischen Gewässer. Nun steht mit Heinz Bernet auch ein Kapitän auf der Brücke. Er wurde am Samstag zum Vereinspräsidenten gewählt. Hannelore Bruderer Roland Brand ist froh, dass er sich jetzt wieder ganz auf das Ressort Musikkommission konzentrieren kann. In seiner Funktion als Vize-Präsident leitete er die Musikgesellschaft Bürglen, seit sich diese im Januar 2012 von Weinfelden gelöst und wieder selbstständig gemacht hatte. Präsident des Vereins habe er nicht werden wollen, sagt er. «Für dieses Amt ist es wichtig, dass man im Ort gut vernetzt ist und Freude an organisatorischen Aufgaben hat. Mit Heinz Bernet haben wir die richtige Person gefunden.» Engagierte Mitglieder Am Samstag wählten die Mitglieder der Musikgesellschaft Bürglen Heinz Bernet einstimmig zu ihrem neuen Präsidenten. Ausser, dass er viele der Bürgler Musikanten persönliche kenne, habe er bis vor rund einem Jahr nur wenig Bezug zur MG Bürglen gehabt, räumt der neue Präsident ein. «Damals besuchte ich die Abendunterhaltung der Musikgesellschaft und es hat mir extrem gut gefallen. Ich fühlte mich geehrt, als ich einige Zeit später für das Präsidentenamt angefragt wurde.» Eine Gemeinde in der Grösse von Bürglen brauche eine eigenständige Musik, ist er überzeugt. Am Vereinsausflug und als Gast bei den Vorstandssitzungen lernte er in diesem Jahr die Mitglieder besser kennen. «Dass alle mit viel Engagement dabei sind und untereinander einen kameradschaftlichen Umgang pflegen, hat mich in meinem Musikgesellschaft Bürglen Die Musikgesellschaft Bürglen zählt derzeit 22 aktive Mitglieder. Viele Ehemalige sind nach der Neuformation vor zwei Jahren zur MG Bürglen zurückgekommen, einige Neueintritte gab es aus der Jugendmusik. Bei Konzerten helfen ihnen Gastmusikanten aus der Umgebung aus. Das sei nichts Aussergewöhnliches, sagt Vize-Präsident Roland Brand, das würden viele Entscheid bestärkt, dem Verein als Präsident zu dienen.» Instrument lernen Bild: zVg Dabei will Heinz Bernet nicht nur im Hintergrund die Fäden ziehen, er hat sich zum Ziel gesetzt, aktiv im Verein mitzuspielen. Auf ein Instrument hat er sich noch nicht festgelegt, es müsse aber etwas sein, das «in nützlicher Frist machbar ist». Sobald diese Frage geklärt ist, will er die Musikschule besuchen und viel üben. Ganz von Null beginnt er nicht, denn in seiner Jugend spielte Heinz Bernet Gitarre und Klavier, wenn auch nur mässig, wie er sagt. Vereine so machen. «Eine grössere Stammbesetzung wäre natürlich besser, darum sind wir immer froh, wenn sich Interessierte bei uns melden.» Die MG Bürglen probt jeden Freitagabend von 20 bis 22 Uhr im Werkhof Bürglen. Ihr nächster Auftritt, zusammen mit der Stadtmusik Diessenhofen, ist am Sonntag, 17. November, um 17 Uhr in der katholischen Kirche Bürglen. (hab) GZA/AZ 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 272 71 90, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: Publicitas AG, Schmiedgasse 6, 9320 Arbon, Tel. 071 447 83 83, Fax 071 447 83 93, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013