Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Neuer Anzeiger 29 August 2014

  • Text
  • Sulgen
  • August
  • September
  • Region
  • Erlen
  • Gemeinde
  • Aachthurland
  • Anzeiger
  • Kradolf
  • Oberdorf

Neuer Anzeiger 29 August

Erlen, Seite 3 Extrem anziehend In der Schule Erlen findet am Wochenende der Unihockey- Event «Äxgüsi» statt. Die Organisatoren erwarten rund 1500 Teilnehmer und Besucher. Schönenberg, Seite 9 Extrem wertvoll Am Wochenende lädt die Denkmal Stiftung Thurgau in Schönenberg zur Besichtigung ihres Lagers für historisches Baumaterial ein. Hohentannen, Seite 15 Extrem vielseitig Gewichtheben erfordert Kraft, Technik, Koordination, Schnelligkeit und Beweglichkeit. Genau deswegen liebt Roman Röthlisberger diese Sportart. Immer da, wo Zahlen sind. Ob sich Ihr Leben gerade um kleine oder grössere Zahlen dreht: Wir kennen uns damit aus. Als verlässlicher Partner begleiten wir Sie in jeder Lebenslage. Heute , morgen und übermorgen. Raiffeisenbank Mittelthurgau Freitag, 29. August 2014, Nr. 34, 23. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Projektwettbewerb soll Lösung bringen Sulgen. Nach der Ablehnung des Projekts Doppelkindergarten im letzten Sommer sucht die Behörde der Primarschulgemeinde Sulgen nach einer neuen Lösung für ihr Raumproblem. Sie hat ein ausführliches Raum- und Entwicklungskonzept für ihre drei Schulstandorte ausgearbeitet. Hannelore Bruderer Im letzten Sommer haben die Stimmbürger der Primarschulgemeinde Sulgen zu einem Kreditbegehren über 2,18 Millionen Franken für den Bau eines Doppelkindergartens Nein gesagt. Mit diesem Nein blieb das Problem der zu knappen Raumverhältnisse bestehen. «Als Behörde sind wir verpflichtet, für die Schüler und das Lehrpersonal die entsprechende Infrastruktur zur Verfügung zu stellen», sagt Schulpräsident Ernst Ritzi. Deshalb wurde eine Projektgruppe ins Leben gerufen und beauftragt, die Raumverhältnisse an den Schulstandorten Oberdorf, Auholz und Donzhausen zu analysieren und deren Entwicklungsmöglichkeiten in einem Bericht zusammenzufassen. Handlungsbedarf besteht Treppen. Wir machen es möglich. Aus Holz. www.kaufmann-oberholzer.ch 9325 Roggwil/TG, T +41 71 454 66 33 9215 Schönenberg/TG, T +41 71 644 92 92 Der Kindergarten im Schulhaus Süd in der Schulanlage Oberdorf Sulgen. Als Grundlage wurde das Sollraumprogramm des kantonalen Departements für Erziehung und Kultur herangezogen. Die Analyse zeigt, dass die bestehenden Raumverhältnisse am Standort Donzhausen den Anforderungen genügen. Ähnlich sieht es im Auholz aus. Das Murmelhaus zieht bald ins neue Begegnungshaus der Gemeinde um. Wird auch noch eine Lösung für den fremdsprachigen Kindergarten gefunden, der seit dem Verkauf des Kindergartens an der Kapellenstrasse im Jahr 2012 provisorisch im Auholz untergebracht ist, genügen die bestehenden Räume den aktuellen Bedürfnissen. Bei einem späteren Bedarf könnte die Schulanlage Auholz im Obergeschoss und gegen Westen hin ausgebaut werden. «Aus pädagogischen Gründen besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen dem fremdsprachigen Kindergarten und dem Murmelhaus. Deshalb haben wir den Standort Oberdorf für den fremdsprachigen Kindergarten als Fixpunkt in Guido Sager trat 1974 in unseren Betrieb ein und wurde als Schweisser angelernt und weitergebildet. Er ist vor allem in der Schlosserei und in der Blechbearbeitung tätig. Das Schweis- sen, das Einlagern von Blechen sowie das Ausführen der Transporte zu unse Ihr Online-Inserat auf www.neueranzeiger.ch bereits ab 180.– Fr.* unserem Raumkonzept definiert», erläutert Ernst Ritzi. Es ist aber nicht nur dieser Raum, der in der Schulanlage Oberdorf fehlt, sondern auch die Anzahl der Gruppenräume entspricht nicht den Empfehlungen des Kantons. Das Areal der Schulanlage im Oberdorf sei, wenn es baulich richtig genutzt werde, genug gross, um es an die neuen Anforderungen anzupassen, ist der Schulpräsident überzeugt. Ausser beim Schulhaus Nord, das unter Denkmalsschutz steht, sind An- und Neubauten möglich. Kredit für Projektwettbewerb Weitere Informationen und Preise finden Sie unter www.neueranzeiger.ch oder rufen Sie uns unter 071 644 91 03 an. Bild:st Ein Projektwettbewerb soll aufzeigen, wie die Schulanlage Oberdorf sinnvoll erweitert werden kann. Über den Kredit zur Realisierung des Projektwettbewerbs in Höhe von 120 000 Franken befinden die Stimmberechtigten der Primarschule Sulgen an einer ausserordentlichen Versammlung am 30. September. Die Erweiterung um zwei Kindergärten sei eine Notwendigkeit, sagt Ernst Ritzi, gleichzeitig müssten die eingereichten Projekte optional auch die Erweiterungsmöglichkeiten um mindestens drei Klassenzimmer beinhalten. Den Investitionsbedarf für eine Minimallösung mit Räumen für zwei Kindergärten schätzt die Schulbehörde auf rund drei Millionen Franken, zusammen mit den optionalen drei Schulzimmern auf rund 4,5 Millionen Franken. Betrachte man die Finanzplanung der Primarschule, so sei die Minimallösung vermutlich noch ohne Steuererhöhung realisierbar, schätzt der Schulpräsident. «Genau sagen kann man dies aber erst, wenn ein Projekt erarbeitet und dessen Grösse bekannt ist.» Der Bericht zum Raum- und Entwicklungskonzept ist in der Botschaft zur Schulgemeindeversammlung abgedruckt. Zusätzliche Informationen und die Möglichkeit, Fragen zu stellen, erhalten die Stimmberechtigten an einer öffentlichen Orientierungsversammlung. Diese findet am Donnerstag, 11. September, um 20 Uhr, im Singsaal des Schulhauses Oberdorf statt. Ausserordentliche Schulgemeindeversammlung, Primarschule Sulgen, Dienstag, 30. September, 20 Uhr, Singsaal, Schulhaus Oberdorf. Haldenhofstrasse Bauvorhaben: Einbau Holzofen in Werkstatt (Assek.Nr. Elektro-Haushaltgeräte Maschinen und Apparate für das Gastgewerbe Reparaturen aller Marken Götighoferstrasse 2 8586 Riedt / Erlen 071 6481466 Bauherr: Roth Marco und Yulia, Mettlenstrasse 12a, 9524 Zuzwil Grundeigentümer: www.bolt-ag.ch / center@bolt-ag.ch GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! ren Lieferanten und Kunden gehören Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: Heer Druck AG, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013