Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 5 Monaten

Neuer Anzeiger 27. März 2020

  • Text
  • Kirchgemeinde
  • Aachthurland
  • Weiterhin
  • Erlen
  • Garten
  • Region
  • Anzeiger
  • April
  • Gemeinde
  • Sulgen

Neuer Anzeiger 27. März

Sulgen, Seite 5 Offen, aber … Die Gemeindeverwaltung Sulgen schliesst ihre Türen nicht für den Publikumsverkehr, bittet die Einwohner aber, nur wenn absolut nötig persönlich vorzusprechen. Sulgen, Seite 9 Neu gewählt Rina Jost und Karin Livet sind vom Vorstand des Damenturnvereins Sulgen zurückgetreten, neu gewählt sind Andrea Hutter und Fabienne Schnetzler. Kradolf, Seite 12 Kein Flossrennen Keine Verschiebung, sondern eine Absage – das Mammut- Flossrennen auf Sitter und Thur macht in diesem Jahr eine Zwangspause. Wir sind weiterhin für Sie da! Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. mittelthurgau@raiffeisen.ch Telefon 071 626 99 00 Raiffeisenbank Mittelthurgau Freitag, 27. März 2020, Nr. 12, 29. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen In eigener Sache Auswirkungen in vielen Bereichen Seit zwei Wochen ist die Welt eine andere geworden. Die Coronakrise fordert alle. Sie geht auch am Neuen Anzeiger nicht spurlos vorüber. Schulen sind geschlossen, Veranstaltungen sind verschoben oder abgesagt, angestossene Projekte werden vertagt, nur noch wenige Ladengeschäfte haben offen. Das öffentliche Leben steht im Aach- ThurLand und in der Region Bürglen in vielen Bereichen still. Zwangsläufig reduziert sich der Themenkreis für uns Lokaljournalisten, Einsendungen von Vereinen und Organisationen bleiben aus, Inserate werden weniger. Für Sie liebe Leserinnen und Leser und für Sie liebe Inserentinnen und Inserenten setzt sich unser Team gerne weiterhin ein, um eine informative, lesenswerte Zeitung zu gestalten. Wir bitten unsere Leserschaft aber auch um Verständnis, sollte die Vielfalt der tollen Geschichten, die unser Leben ausmachen, in den kommenden Wochen weniger umfangreich ausfallen. In diesen schwierigen Zeiten bleibt uns nur eins: die Situation zu akzeptieren, den Vorgaben von Bund und Kantonen zu folgen und den Mut nicht zu verlieren. Hannelore Bruderer, Redaktorin Exot begeistert die Vogelkundler Sulgen. Mit seiner Beobachtung sorgte der Sulger Martin Leicht anfangs Monat in Vogelkennerkreisen für eine kleine Sensation. Er hat erstmals die Anwesenheit einer Orientturteltaube in der Schweiz dokumentiert. Hannelore Bruderer Estsichtungen einer Spezies in einem neuen Gebiet sind für Ornithologen immer etwas Spezielles. Sie nehmen oft längere Wege in Kauf, um, ausgerüstet mit Kameras, an solchen Ereignissen teilzuhaben. Anfangs Monat trafen Vogelkundler im Sulger Oberdorf aus allen Himmelsrichtungen ein, angezogen von einer Beobachtung, die Martin Leicht gemacht hatte. Er sei kein Ornithologe, sagt Martin Leicht, aber er bewege sich gerne in der Natur und halte dabei die Schönheiten der Schöpfung mit der Kamera fest. Sichtung gemeldet Die Ereignisse vom Sonntag, 1. März, schildert er folgendermassen: «Ich ging in unserer Wohnung wie gewohnt zum Frühstücktisch. Mein Blick schweifte hinüber in den schönen kleinen Garten von Verena Etter. Und da sah ich auf einem Ast des Nussbaumes einen Vogel, der mir seltsam vorkam. Die Form glich klar einer Taube, aber die Farben stimmten nicht mit den mir bekannten Arten überein.» Im Sucher seiner Kamera erkannte Martin Leicht, dass es sich um eine Turteltaube handeln musste. Noch vor dem Frühstück ging er nach draussen und machte aus naher Distanz einige Bilder. Seine Beobachtung meldete er kurz darauf auf www.ornitho.ch, einer Webseite, auf der Vogelsichtungen registriert werden. «Ich ahnte nicht im Geringsten, was ich damit unter den Ornithologen in der Schweiz und dem nahen Ausland Mit diesem Foto, das Martin Leicht am 1. März in Sulgen geschossen hat, ist erstmals die Anwesenheit einer Orientturteltaube in der Schweiz dokumentiert worden. Orientturteltaube Die Orientturteltaube (Streptopelia orientalis) besiedelt Teile Sibiriens und Mittelasiens und überwintert in Südostasien. In Europa ist die Art ein extrem seltener Irrgast. (Quelle: Wikipedia) Bild: Martin Leicht auslösen würde», erinnert sich Martin Leicht. Wie immer sonntags verliess er das Haus und nahm am Gottesdienst teil. Nach seiner Rückkehr fand er bereits eine erste Reaktion auf seine Sichtung im Maileingang. Ein Mitarbeiter vom Team ornitho.ch schrieb ihm: «Ihre Meldung betreffend Turteltaube von heute in Sulgen hat bei uns Aufmerksamkeit erregt. Die ersten Turteltauben kehren im Normalfall Mitte April aus ihren Winterquartieren in die Schweiz zurück. Können Sie mir bitte via E-Mail ein Foto dieser aussergewöhnlichen Beobachtung senden? Besten Dank.» Das machte Martin Leicht dann umgehend und erhielt bald darauf schon eine Antwort: «Besten Dank fürs Foto. Meine Hoffnung scheint sich zu bestätigen, sieht nach Orientturteltaube aus. Wenn ich mich nicht irre, ist das der erste Nachweis für die Schweiz!!!». Martin Leicht war überrascht und erfreut, denn damit hatte er nicht gerechnet. Vogelkundler treffen ein Die Nachricht machte unter den Vogelkennern rasend schnell die Runde und schon nachmittags gegen 14 Uhr waren erste Beobachter vor Ort. In den darauf folgenden Tagen standen oftmals mehrere Fotografen da, um die Sensation im Bild fest zu halten. Sie kamen aus fast allen Kantonen der Schweiz, aus Deutschland und Frankreich, bis es bedingt durch die aktuelle Situation ruhiger wurde. «Wie viele hier waren, weiss ich nicht», sagt Martin Leicht. «Die Taube ist noch da. Sie geniesst immer noch das gute Vogelfutter von Frau Etter, die nicht nur ihren Garten liebevoll pflegt, sondern sich auch um die gefiederten Kreaturen kümmert.» GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013